News rund um die FCB Amateure

  • Feldhahn wird man wohl als Kaderspieler halten und als Bezugsperson/Führungsspieler (vor allem auch außerhalb des Platz) für die jungen Spieler. Körperlich hat er schon arg abgebaut, auch wenn er ein sehr kluger Spieler ist und dadurch viel kompensieren kann. Gehe aber man davon aus, dass er nicht unbedingt als Stammspieler einkalkuliert ist. Kommt aber natürlich auch darauf an, was mit Mai und Richards passiert und wer aus der U19 hochkommt.

  • Ich weiß nicht, Feldhahn war zuletzt doch arg langsam. Viel zu langsam, in meinen Augen.

    Sehe ich auch so aber er scheint ja ein guter Leader für die Jungs zu sein. Gehe aber davon aus, dass noch ein weiterer Ü23 kommt und Feldhahn nicht mehr so viel Spielanteile bekommt wie in dieser Saison.

  • Feldhahn wird man wohl als Kaderspieler halten und als Bezugsperson/Führungsspieler (vor allem auch außerhalb des Platz) für die jungen Spieler. Körperlich hat er schon arg abgebaut, auch wenn er ein sehr kluger Spieler ist und dadurch viel kompensieren kann. Gehe aber man davon aus, dass er nicht unbedingt als Stammspieler einkalkuliert ist. Kommt aber natürlich auch darauf an, was mit Mai und Richards passiert und wer aus der U19 hochkommt.

    Der Stammplatz könnte schnell Realität werden, je nachdem was mit Mai und Richards passiert.


    Gibt es eigentlich Neuigkeiten hinsichtlich Mbi? Soll er kommende Saison U19 spielen oder überspringt er diese wie auch Musiala?

    0

  • Gibt es eigentlich Neuigkeiten hinsichtlich Mbi? Soll er kommende Saison U19 spielen oder überspringt er diese wie auch Musiala?

    Bisher habe ich nichts gehört. Denke aber, wenn Richards und Mai gehen/verliehen werden, wird man Mbi direkt hochziehen. Die Physis hat er sowieso schon. Taktisch ist es für einen IV natürlich nicht so einfach, aber ich denke, der würde sich schnell akklimatisieren. Also, wenn die beiden gehen, denke ich, wird man ihn hochziehen, wenn es nicht sowieso schon so geplant ist.

  • Bei FIFA habe ich Badstuber sogar in meiner Amas-Karriere geholt, weil ich mir das irgendwie auch gut vorstellen könnte.


    Aber ja, irgendwas ist da damals vorgefallen und ich weiß nicht, wie tief der Stachel da noch sitzt. Dazu kommt sein eigenes Anspruchsdenken, das zumindest damals, als er ging, noch ziemlich hoch war. Da tat er sich doch schwer, einen Verein zu finden, weil er noch international spielen wollte. Gut, die Ansprüche werden sich hoffentlich mittlerweile an sein wahres Leistungspensum angepasst haben, aber ob er schon bereit für die 3. Liga ist? Glaube eher nicht.


    Fände das aber cool, weil ich ihm schon zutrauen würde, die jungen Leute zu führen. Dazu ist er halt ein moderner IV mit einer Spieleröffnung, die lange Zeit zur Weltspitze gehörte. Das kann bei den jungen IVs schon eine gute Orientierung sein.


    Glaube aber auch eher, dass das nichts wird, weil da bei seinem Abgang zu viel kaputt gegangen ist. Und wie lange er körperlich noch spielen kann, steht auch in den Sternen.

  • Solang wir im Keller standen, hat sich auch kein Mensch für uns interessiert. Aber als Meister kommt der Mob wieder um die Ecke. Solch eine Äußerung wird bei vielen wieder zur Schnappatmung führen.

    0

  • Würde dann wohl einige Buli Vereine dazu veranlassen wieder mehr in Ihre 2. Mannschaft zu investieren. Das dies den meisten anderen Vereinen missfällt ist klar.


    Was man diskutieren könnte ist der DFB Pokal. Das ist echt schade, dass es keine Märchen ala Hertha Bubis mehr gibt.

  • Die Wespen fliegen schon! Auf transfermarkt.de ist schon schwer was los.

    Zitat: "ANONYM:


    Ihr habt doch schon zusammen mit RB Leipzig und CO die erste Liga kaputt gemacht. Wollt ihr die anderen Ligen auch noch kaputt machen?


    Die Folge des Erfolgs der U23 der Bayern muss sein, dass man diese schlichtweg nicht mehr für den Profifußball zulässt - und nicht, dass man sie in Liga 2 gegen die Bundesligaabsteiger spielen lässt..."


    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich bin ganz einfach dafür, dass die ersten 36 Plätze im deutschen Fußball, sprich die ersten 2 Ligen, auch 36 Klubs vorbehalten sein sollten. Wir können es uns eben locker leisten auch in unsere 2. Mannschaft zu investieren, während andere Klubs finanziell Probleme haben, ne vernünftige 1. Mannschaft zu stellen. Das ist sicher schön für unseren Klub und auch nicht unser Problem, aber für den allgemeinen Profifußball finde ich es einfach nur schade, wenn nachher in der 2. Liga Bayern II, Dortmund II und Leipzig II spielen und dafür Teams wie Fürth, Bochum oder St. Pauli weg vom Fenster sind.

  • aber für den allgemeinen Profifußball finde ich es einfach nur schade, wenn nachher in der 2. Liga Bayern II, Dortmund II und Leipzig II spielen

    Das sind dann aber auch so ziemlich die einzigen Vereine, deren zweite Mannschaften überhaupt mal irgendwann das Potenzial haben, in Liga 2 zu kicken, da der Verein entsprechend solvent ist.

    Man könnte dafür die zweite Liga ja auch aufstocken, und es würden nächste Saison 19 Mannschaften dort kicken, und sollten die Amas wieder absteigen, wieder nur 18; die zwei Spiele mehr sollten kein Problem darstellen. Das könnte man dann für maximal zwei Amateure-Mannschaften so zulassen, und niemand hätte einen Schaden, allenfalls mehr Zuschauereinnahmen durch mehr Spiele temporär.

  • Es wäre wahrscheinlich grundsätzlich besser, wenn die U23-Mannschaften einen eigenen Wettbewerb hätten und nicht in der selben Liga mit Profivereinen spielen würden. Das wäre aktuell für unsere Amas zwar eine Witzliga, aber dadurch vermeidet man eben auch die ganzen Probleme...

    0

  • Es wäre wahrscheinlich grundsätzlich besser, wenn die U23-Mannschaften einen eigenen Wettbewerb hätten und nicht in der selben Liga mit Profivereinen spielen würden. Das wäre aktuell für unsere Amas zwar eine Witzliga, aber dadurch vermeidet man eben auch die ganzen Probleme...

    Ab einem gewissen Grad bringt das einen Jungspieler aber nicht weiter, sich nur und ausschließlich mit gleichaltrigen zu messen. Die Jungs müssen gefordert werden und auch regelmäßig gegen ältere Spieler spielen, die mehr Erfahrung haben.


    Ich wäre ohnehin dafür, die Amas mehr zu begrenzen. Keine Ü23 Spieler mehr und wieder ausschließlich EU-Spieler. Dann heißt es "do or die" für die Talente.


    Ohne die überragenden Leistungen von Singh und vorallem Wriedt wären wir nie Meister geworden und es gäbe diese Debatte erst gar nicht. Und wenn eine Zweitvertretung dann doch alle 20 Jahre mal Meister wird, hätte sie es sich wirklich verdient, auch 2. Liga zu spielen.

  • Es wäre wahrscheinlich grundsätzlich besser, wenn die U23-Mannschaften einen eigenen Wettbewerb hätten und nicht in der selben Liga mit Profivereinen spielen würden. Das wäre aktuell für unsere Amas zwar eine Witzliga, aber dadurch vermeidet man eben auch die ganzen Probleme...

    Gabs ja schonmal vor vielen Jahren, weiss garnicht ob die Saison damals überhaupt zu Ende gespielt wurde weil das ein kompletter Schuss in den Ofen war.


    Das bringt auch für die Entwicklung der Talente nix, wenn sie sich entwickeln sollen dann müssen sie gerade gegen Älteren spielen, die erfahrenen Ex-Profis und "abgewichsten Hunde" jenseits der 30, die dir freundlich lächelnd die Hand geben während sie dir erzählen was sie gestern mit deiner Mama gemacht haben und im nächsten Moment auf die Wade steigen wenn der Schiri sich umdreht. Dazu natürlich normalerweise die entsprechenden Auswärts-Kulissen mit vollen Stadien voller feindlich gesinnter Fans, die nur auf deinen Fehler warten. Diese Dinge lernst du auf keinem Campus dieser Welt, sondern nur im normalen Ligabetrieb.


    Es gab vor Jahren mal einen Vorschlag den ich ganz gut fand: Ein Parallelbetrieb innerhalb des normalen Ligensystems. Heisst man erlaubt maximal drei Zweitvertretungen pro Liga, die ganz normal mitspielen und in der Tabelle geführt werden, aber einen eigenen Auf- und Abstieg haben. Also wenn zB jetzt noch BVB II (Platz 8) und RBL II (Platz 10) in der 3. Liga wären, dann würde RBL II "absteigen" und einer Zwote aus den Regionalligen käme hoch. So würden die Amateur-Teams zwar weiterhin Plätze in den Ligen blockieren, aber nicht auch noch den Weg nach oben für "richtige" Vereine, weil deren Auf- und Abstieg davon entkoppelt wäre.


    War mal irgendwann ein Vorschlag diverser Amateurclubs, verlief dann aber auch wieder im Sande.

  • Naja, die Aufgabe des DFB besteht ja nicht darin, unsere Talente auszubilden, sondern einen vernünftigen Wettbewerb auf die Beine zu stellen.


    Dass eine U23-Liga unsere Talente nicht weiterbringt und es für deren Entwicklung besser wäre wenn sie auch in die 2. Liga austeigen dürften ist schon klar. Dann müssten wir uns eben was anderes ausdenken. Bspw. vermehrt Spieler verleihen.


    Ohne die überragenden Leistungen von Singh und vorallem Wriedt wären wir nie Meister geworden und es gäbe diese Debatte erst gar nicht.

    Die Debatte über U23-Mannschaften in Profiligen gibt es doch unabhängig davon, wo wir am Ende landen. Ich finde die meisten Gegenargumente zwar hochgradig dämlich, aber dass das von vielen nicht gerne gesehen wird ist nun mal Fakt.

    0