News rund um die FCB Amateure

  • Ich habs im anderen Thread schon geschrieben. Wenn die Meisterschaft entschieden ist, kann doch der ein oder andere "Profi" mal da mitkicken. Ich hab gehört, Arjen wollte schon immer mal Illertissen besichtigen, Dortmund kennt er ja schon ;-)

    Man fasst es nicht!

  • Der Vertrag von Erik ten Haag läuft im Sommer aus, ein Wechsel des Niederländers zum #KNVB sei demnach möglich.



    Nach "Bild"-Informationen will der FC Bayern Frankreich-Legende Patrick #Vieira (38) als U23-Trainer einsetzen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Vor zehn Jahren hätte mich das ganze gefreut, aber jetzt? Keine Ahnung, ob der sich beim Nachwuchs von ManCity bereits Sporen verdienen konnte. Wenn die dort ähnlich aufgestellt sind wie bei der U19, dann kann ich mir das schlecht vorstellen.
    Denn diese U19 ist einfach nur eine mit viel Geld zusammen gekaufte Truppe von Spielern, die anderswo ausgebildet wurden und dann kommen eben so Ergebnisse heraus wie gegen die U19 von Schalke, die zumindest hierzulande ja nicht ganz so schlecht ist...

    0

  • Normalerweise sind die Nachwuchsteams der englischen Vereine auf einem Niveau, dass sie nicht wirklich mit ihren Pendants aus anderen großen Ligen mithalten können. Nicht so bei Manchester City, wo eben auch die Jugend-Teams bereits zusammen gekauft werden.
    Schalke hat in Deutschland derzeit vielleicht die beste U19, hat gegen Manchester zuletzt in der Youth League aber dennoch sehr schlecht ausgesehen, auch wenn die Ergebnisse sehr knapp waren.

    0

  • Die Zweite der Turner verliert in Nürnberg. Wnigstens die sind jetzt in Reichweite. Dann müsste nur Würzburg mal Punkte lassen.

    Man fasst es nicht!

  • wäre sicher kein schlechter und ich persönlich könnte mir das sehr gut vorstellen!
    ... zunächst wird er aber wohl erst dem knäbel & chaoten helfen müssen, deren defizite zu dezimieren >:|:D:P

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • In einem Interview mit „BFV.TV äußerte sich Karl-Heinz Rummenigge dieser Tage zur zukünftigen Ausrichtung der zweiten Mannschaft des FC Bayern.
    Keinen Zweifel ließ der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters daran aufkommen, dass die Reserve eine Zukunft hat. Immerhin schreibt die DFL seit vergangenem Jahr eine U23 nicht mehr bindend vor. Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt machten sich das als erste Erstligisten zu Nutze und zogen ihre U23 vom Spielbetrieb zurück.


    Dies wird auch mittelfristig beim FC Bayern kein Thema werden. Vielmehr werde sich das Konzept der „Bayern-Amateure“ etwas ändern, wie Rummenigge erklärte. Die Reserve werde „noch mehr als heute schon einen Überbau der U19“ darstellen, erläuterte er. Die größten Talente aber sollen künftig vermehrt über Ausleihen innerhalb der Bundesliga an die immens hohen Anforderungen beim FC Bayern herangeführt werden. Pierre-Emile Höjbjerg, der derzeit an den FC Augsburg verliehen ist, nannte der ehemalige Nationalspieler hierzu exemplarisch. Weitere sollen folgen. „Wünschen“ jedenfalls würde sich Rummenigge, dass „jedes Jahr ein bis zwei Spieler nach oben kommen“.


    Eine Rückkehr der Reserve in die 3. Liga, aus der man 2011 abgestiegen war, ist dabei laut Rummenigge nicht unbedingt das Ziel. Im Vordergrund stehe die Ausbildung. Dennoch werde man weiter „mit Macht versuchen, aufzusteigen“, betont indes Nachwuchs-Chef Wolfgang Dremmler, der die 3. Liga als ideale Plattform für den Nachwuchs betrachtet. Allerdings werde dabei in Zukunft weniger auf routinierte Führungsspieler gesetzt als bislang. Die Reserve wird ab nächster Saison eine U21 sein, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen.


    Zur Zukunft des aktuellen Trainers Erik ten Hag, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wollten sich dagegen weder Rummenigge noch Dremmler dezidiert äußern. Man sei in Gesprächen, es riecht jedoch nach Trennung. Der FC Bayern würde den 45-jährigen Niederländer zwar gerne behalten, diesem aber liegen offenbar einige attraktive Angebote vor, insbesondere aus der Heimat.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sehr allgemein gehaltene Aussagen. Absolut positiv finde ich aber das man den Irrsinn der Konkurrenz nicht mitgeht und das U23- (oder dann halt zukünftig U21) Konzept weiterhin verfolgt. Alles andere muss man abwarten wie es sich entwickelt.

  • http://www.tz.de/sport/1860-mu…by-kommentar-4875461.html


    Ich finde, ein sehr gelungener Kommentar zu dieser Ansage der Polizei:


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…ereiten-fans-4874088.html


    Bin seit Jahren beim Ama-Derby und finde, dass sich die Situation in den letzten Jahren deutlich gebessert hat. Klar gabs ne Menge Pyro, aber bis auf kleinere Scharmützel zwischen ein paar Idioten war da gar nix. Und zu den immer wieder aufkochenden Gerüchten über Festnahmen und Sachbeschädigungen in 2014 am Viktualienmarkt: die gab es nicht (Quelle: Stadtverwaltung München).


    Wenn es diese Jahr kracht, dann eher nicht zwischen Rot und Blau, sondern zwischen Rot/Blau und Grün provoziert durch Grün...

    0