FC Bayern Basketball

  • Dieses Jahr sehe ich das ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass bei uns für die Zukunft noch sehr viel Potenzial nach oben drin ist. In Berlin und Bamberg ist man schon ziemlich nahe am Maximum.


    Den Kader von Bamberg letzten Jahr sehe ich nicht stärker als unseren dieses Jahr, ich denke das liegt auf ähnlichem Niveau. Ein Euroleague Halbfinale ist frühestens dann möglich, wenn das Financial Fair Play auch im Basketball greift. CSKA Moskau hat einen Etat von 44 Mio €, Barca und Real um die 30 Mio € und dann kommen noch ein paar im Bereich der 20-25 Mio €!

    0

  • ach das bekommen wir schon hin. barca un real sind im fussball europäische topklubs und bayern auch...eine frage der zeit meiner meinung nach. bamberg hatte letzte saison meiner meinung nach defineitv keinen stärkeren kader als unser jetziger. schon letztes jahr wurde ja gesagt das wir den qualitativ am tiefsten besetzten kader der liga haben.

    0

  • Der Bamberger Kader der letzten Saison war sowohl in der Spitze als auch in der Tiefe besser besetzt, als der FCB Kader der vergangenen Saison. Mit Roberts bekommen wir einen gestandenen Euroleague-Spieler. Ich glaube, dass hier und vor allem bei schoenen-dunk.de viele Roberts unterschätzen. Natürlich hat ein Roberts nicht die besten Scoring-Stats, gar keine Frage. Nur ist das Scoring auch nicht Roberts Welt. Seine Welt ist die Defense. Spätestens 2009/10 bei Partizan Belgrad, als Belgrad sensationell mit einem ca. 12 Mio. Euro Etat das Final-Four, jawohl das Final-Four, der Euroleague(!!!!!!) erreichte, erfand sich Roberts als Spieler neu. Damals wie heute ist er eine defensive Pest, ein Spieler der unter den Körben aufräumt, der reboundet bis-der-Notarzt-kommt. Seine Defense ist selbst auf höchstem Euroleague-Niveau mehr als solide!


    Ein Rice hat noch so viel Luft nach oben... Manchmal glaube ich, dass er noch überhaupt nicht weiß, wie stark er eigentlich werden kann.


    Und über Halperin? Was soll man da noch sagen? Einer der Top10-Shooting Guards in ganz Europa. Nicht der größte Athlet vor dem Herrn, aber dafür hat er einen sehr sehr hohen Basketball-IQ. Sein Wurf von draußen ist - sorry für den Ausdruck - "pervers konstant". Wie oft der, als er noch bei Olympiacos in Griechenland zockte, mit seinen 3ern den großen Rivalen Panathinaikos "zerlegt" hat, ist schon heftig. Wie jemand bei schoenen-dunk schon richtig bemerkt hat, der einzige Grund, warum er es nie in die NBA geschafft hat, ist, dass er kein "Killer" ist. Er ist in der Crunch-Time regelmäßig nicht derjenige, der den Ball unbedingt fordert. Wenn er ihn dennoch bekommt, macht er - auch in der Crunch-Time - damit tolle und sinnvolle Dinge. Ihm traue ich es in jedem BBL-Spiel zu, wenn er Lust und einen guten Tag hat, dem Gegner lässig 25-30 Punkte einzuschenken. Nicht ohne Grund hat er permanent bei europäischen Megaklubs wie Maccabi Tel Aviv, Olimpija Ljubljana, Olympiacos Piräus und zuletzt bei Spartak St. Petersburg gezockt. Dass er den begehrtesten Basketball-Titel Europas, den Euroleague-Sieg, gleich zwei Mal geholt hat, brauche ich glaube nicht zu erwähnen.


    Dass er in der BBL anheuert ist in etwa - um es den Fußball-Fans hier zu verdeutlichen - genauso heftig, wie der Transfer von Robben 2009 von Madrid zum FC Bayern.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • wobei ein robben in der bundesliga eher realistischer war als halperin in der bbl...die bundesliga ist immerhin einer der topligen in europa und bayern ein absolutes topteam. deshalb schätze ich den wechsel von halperin um einiges höher ein.

    0

  • Wenn Bauermann in der kommenden Saison mal etwas mehr Fastbreaks laufen lassen sollte, kann es sein, dass wir diesen Spielzug, mit genau denselben Akteuren in der kommenden Saison häufiger sehen werden:


    http://www.youtube.com/watch?v=u4EK0mJayH4 :D


    Zumal man mit Rice, Roberts, Halperin, Foster und auch Chevy genug Leute hat, um den Fastbreak erfolgreich zu laufen.


    So da der Kader komplett ist, will ich mal etwas ausführlicher meine Sicht der Dinge darstellen!:)


    PG: Rice / Hamann / Halperin


    Ich gehe davon aus, dass Hamann Kapitän des Teams bleiben wird. Ferner kann ich mir sogar gut vorstellen, dass Hamann durchaus des öfteren in der Starting5 beginnen wird. Es ist ja ziemlich egal, wer beginnt, wichtig ist, wer am Ende in der Crunch-Time auf dem Parkett stehen wird und dies wird wohl zunehmend weniger Hamann sein. Insoweit werden Hamanns Minuten vermutlich stark eingedampft werden. Ich rechne bei Hamann so mit 15-16 MPG! In der Crunch-Time wird wohl öfter Tyrese Rice auf der 1 auf dem Parkett stehen. Er kann dribbeln, er kann für seine Mitspieler kreieren und natürlich auch für sich selbst. Zudem zockt er vollkommen "schmerzfrei". Während bei anderen das Händchen in der Crunchtime wackelt, nudelt er die Würfe nur so rein. Ich kann mir auch vorstellen, dass Halperin gelegentlich einige Minuten auf der 1 sehen wird. Er hat zwar mit seinen 1,96 m für einen Shooting Guard absolutes Gardemaß, aber er kann den Ball auch sehr ordentlich vorgetragen, auch wenn er kein "echter Point Guard" ist.


    SG: Halperin / Foster / Greene / Marin


    Die Position des Shooting Guards oder das "Jagdrevier von Yotam Halperin". Ich denke, dass Foster von der 2 auf die 3 gehen wird und Halperin auf seiner "natürlichen" Position starten wird. Foster wird natürlich auch weiterhin einige Minuten auf der 2 sehen. Aber es ist echt schon ein Traum, wenn man auf der 2 zwischen einem Halperin und einem Foster wählen und wechseln kann. Dies hätte ich vor ein paar Tagen noch nicht einmal ansatzweise für möglich gehalten..... Ich hatte eher mit einem Bryce Taylor gerechnet, aber mit Halperin kam er Spieler, der sicherlich ein bis zwei Klassen besser ist als Taylor. Auf der 2 wird Greene das "Sondereinsatzkommando" leiten, sprich er wird von Bauermann wieder Spezialaufgaben in der Defense bekommen, da er in der Offense längst nicht mehr der "alte Desmond" ist, er aber immer noch ein sehr sehr guter Verteidiger ist. So kann Bauermann Greenes abnehmende Effizienz in der Offense bestmöglich kaschieren. Marin wird wohl allenfalls etwas Garbage-Time bekommen...


    SF: Foster / Benzing / Halperin


    Wie zuvor gesagt, denke ich, dass Foster seine Hauptminuten auf der 3 bekommen wird. Zwar hat Foster mit seinen 1,91 m nicht ganz das Gardemaß für die 3, aber er ist recht athletisch und vor allem sehr physisch. Über seine Scoring-Qualiäten muss man wohl nichts mehr sagen. Wenn ich in diesem Team jemandem den Ball in den letzten Sekunden eines Spieles geben müsste, damit dieser einen Korb erzielt, wäre es Je'Kel Foster. Mein Motto zu Foster: "Who do you call when you need a basket? Foster!" Er wird sich auf der 3 die Minuten mit Benzing aufteilen. Für Benzing wird es heuer die wohl wegweisende Saison. In der letzten Saison war er nicht wirklich schlecht, aber man merkte ihm deutlich Eingewöhnungsprobleme an. Er fand seine Rolle nicht so wirklich... In Ulm war er zuvor DER Scorer, der go-to-guy, beim FC Bayern war er nur noch einer von vielen. Er muss den nächsten Schritt machen. Er muss Verantwortung übernehmen. By the way, Verantwortung und Robin Benzing: Lieber Robin, nie(!!!!) mehr möchte ich sehen, dass du in der Crunch-Time einen mega-freien 3er verweigerst und stattdessen mit einem Alibi-Pass einen Turnover verursachst (so geschehen in Spiel 5 der Artland-Serie in den vergangenen Playoffs). Darüber habe ich mich so massiv geärgert, dass mein Fernseher beinahe im hohen Bogen Richtung Garten flog.... Man kann offene Würfe verwerfen, aber man muss sie nehmen. Wer wirft, kann verwerfen, wer nicht wirft, hilft seinem Team auch nicht weiter. Also....
    Schließlich wird Halperin auf der 3 wohl auch ein paar Minuten bekommen, da er von der Größe und Physis auf der 3 locker in der BBL mithalten sollte.


    PF: Troutman / Roberts / Jagla // Nadjfeji


    Wer hier starten wird, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Der elegante Chevy oder das Biest Roberts. Im Grunde genommen ist es auch wurscht. Chevy ist ein sehr solider Verteidiger (er wäre noch ein besserer Verteidiger, wenn da nicht oftmals seine blöden Fouls wären, mit denen er sich gelegentlich selbst aus dem Spiel nimmt), während Roberts ein sehr guter Verteidiger ist, der gerne auch mal richtig "dirty" spielt und für den "hustle-plays" kein Fremdwort, sondern das eigene Motto ist. In der Offense nehmen sich beide nicht viel, wobei ich da Chevy aufgrund seiner Vielseitigkeit vorne sehe. Sollte Jagla nicht mal langsam wieder seine Topform wiederfinden und seine Kopfprobleme lösen, dann wird er nicht viele Minuten sehen. Sollte er weiter so unbeständig wie 2011/12 spielen, wird er von Bauermann wohl nur eine Aufgabe bekommen: Seine 5 individuellen Fouls an den Mann bringen.:D
    Falls Jagla seine Form wiederfinden sollte, kann er ein nicht möglich gehaltener "X-Faktor" sein, wie es im Basketball-Jargon immer so schön heißt. Dass Jagla es eigentlich draufhat, ist ein offenes Geheimnis, nur bekommt er seine "PS leider zu selten auf die Straße". Was Sasa Nadjfeji anbelangt: Sorry Pista, deine BBL-Zeit ist leeeeeeider vorbei. In der Offense wird er zunehmend öfter abgeräumt und in der Defense kann er die jungen athletischen Power Forwards nicht mehr halten. Sasa, du warst zu deiner Zeit ein ganz ganz großer Spieler, aber es langt nicht mehr für den "Mann mit den 1000 Fakes"!


    C: Homan / Roberts / Radosavljevic


    Ich denke, dass hier unser "Wühlbüffel" Homan beginnen wird. Im Grunde war seine Verpflichtung (neben der von Chevy) in der vergangenen Saison DER Wendepunkt. Er hat Euroleague-Erfahrung, auch wenn er für einen richtig guten Euroleague-Center 2-3 cm zu klein ist. Er kann scoren. By the way, Scoring und Homan:D : Jared, da muss ich mit dir schimpfen. Er war zwar DER Topscorer des FC Bayern in der vergangenen Saison, aber er brauchte auch hierfür gefühlt 100 Würfe pro Spiel, weil seine Wufauswahl teilweise derart bescheiden war, dass man während der Spiele fast zum Alkoholiker wurde, um sich seine Wurfstatistiken schön zu sauf*n! Wenn er seine Wurfauswahl anpassen kann und nicht mehr jeder zweite Angriff über ihn laufen sollte, wird er noch viel(!) wichtiger fürs Team werden, weil er halt DER Malocher vor dem Herrn ist, der keinen Rebound verloren gibt, der in der Zone wie ein Büffel aufräumt, der einfach DER defensive Anker des Teams in der vergangenen Saison war und es heuer wieder sein kann. Roberts wird hier auch recht viele Minuten bekommen, weil er anders als Homan weniger über die schiere Wucht kommt, sonderen weil er beweglicher und athletischer ist, aber dabei nicht minder effektiv sein wird. Radosavljevic wird unter normalen Umständen Busfahrer und Handtuchwedler sein. Ähnlich wie Marin wird er nur wenige Minuten in der kommenden Saison sehen.


    That's it!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Die Bamberger hatten Halperin als Gavel Ersatz auf der Liste. Da kann man ja noch froh sein, dass Anton in Bamberg verlängert hat :D

    0

  • Also das stimmt so noch nicht.
    Bamberg ist auf dem gleichen Niveau momentan.


    Und solange wir diese beschissene 6er deutsch Regel haben haben wir international keine Chance was zu erreichen da die deutschen Spieler einfach an der Qualität gemessen zu teuer sind.
    Ist übrigens auch ein Grund wieso so wenig deutsche Spieler im Ausland spielen. Die werden hier einfach zu gut bezahlt mittlerweile.

    0

  • Bauermann mit deutlicher Kritik an Rado.


    "Bogdan bringt alle Fertigkeiten mit, aber er besitzt nicht die Reife. Er muss verstehen, wie hart er arbeiten muss. Wie konsequent man das Leben außerhalb des Trainings gestalten muss. Und wie man sich richtig ernährt und sich Ruhezeiten gibt", sagt Bauermann.


    http://www.spox.com/de/sport/m…ngeles-center-talent.html


    Hoffentlich nimmt sich der Bursche das zu Herzen

    0

  • Entweder man will Profi werden, oder man will es nicht. Wenn man das Talent hat, aber aus verschiedensten Gründen es nicht nutzt, dann ist das halt so.


    Mehr als ein Jahr kann man ihn sicherlich nicht mitschleppen, entweder es geht Leistungsmäßig ein gutes Stück nach oben, oder aber man trennt sich.

    0

  • Rado bringt eine Menge mit, um ein guter Center zu werden. Er hat Talent, er hat eine gewisse Physis und vor allem hat er mit 6'11'' also mit 2,11 m nahezu genau Gardemaß für einen Center. Problem nur: Von nichts kommt nichts, will heißen: Ohne harte Arbeit entwickelt er sich garantiert nicht zu einem guten Center (auf BBL-Niveau). Das beste Talent nützt nichts, wenn man nicht bereit ist, dieses Talent durch harte Arbeit umzusetzen.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Ganz nett...habe heute irgendwo gelesen, dass Kabel 1 ab nächster Saison auch einsteigt und dann hauptsächlich Spiele des FCB live zeigen will. Tolle Sache!

    0

  • @ Argonaut & Wofranz


    In der Tat, Kabel1 überträgt in der kommenden Saison maximal 10 BBL-Spiele, wobei der Schwerpunkt auf dem FC Bayern liegen soll. Daraus kann man schließen, dass nicht alle der 10 Spiele mit FCB-Beteiligung stattfinden werden. So wie ich es aus verschiedenen Pressemitteilungen herausgelesen habe, überträgt Sport1 schwerpunktmäßig weiterhin samstags 20 Uhr die Spiele, während Kabel1 vornehmlich sonntags die Spiele überträgt. Bislang sind 7 Spiele des FC Bayern für einen Sonntag terminiert, wobei es hier natürlich aufgrund der internationalen Spiele der Gegner zu Verschiebungen kommen kann.


    Zudem läuft der Vertrag mit der ProSiebenSat1 Media AG zunächst für ein Jahr. Die kommende Saison ist also eine Art Test. Sollten die Quoten stimmen, dürfte die ProSiebenSat1 Media AG in der Saison 2013/14 deutlich umfangreicher einsteigen, gegebenenfalls auch mit ihren Premiumsendern Sat1 und ProSieben. Sollten die Quoten miserabel sein, dürfte das Abenteuer "BBL bei Kabel1" nach der kommenden Saison beendet sein. Ergo: Einfach alle einschalten und somit tolle Quoten produzieren.


    Sollte sich die BBL bei einem Privatsender wie Kabel1 dauerhaft etablieren, wäre dies ein riesiger Schritt des deutschen Basketballs zur Nr. 2-Sportart hinter "König Fußball". Für diese Entwicklung ist Sport1 einfach zu klein und zu unbedeutend.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • ich glaube, hier muss man sehr vorsichtig sein. zuletzt bewegte sich die Zuschauerzahl bei ca. 200 000, selbst wenn Kabel1 hier wesentlich mehr erreicht und es schafft dass die Million geknackt wird (und das ist schon mehr als optimistisch), darf man nicht erwarten dass man das Programm dann verlagern würde zu einem der beiden Premium-Sender

    0

  • Quelle: Facebook:


    Liebe Bayern-Fans, eure Meinung zu unserem Online-Videoangebot interessiert uns sehr! In Kooperation mit der Universität Passau führen wir deshalb eine Online-Befragung zur Nutzung unseres Videoangebots durch. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch fünf Minuten Zeit nehmt und an dieser anonymen Befragung teilnehmt.


    Vielen Dank für eure Unterstützung!


    http://ww2.unipark.de/uc/sgtz_Universit__t_Passau/a682/

    0

  • Foster wurde fristlos gekündigt - vertraglich festgelegte Termine nicht eingehalten (Quelle: Julian Galinski via Twitter von PK im Audi Dome). Krass.

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)