FC Bayern Basketball

  • Ui, nette Ansage, "2021 unter den besten 6 Mannschaften der EL zu sein" wäre eine "konservative" Prognose. Ich halte das für sehr ambitioniert, und wenn nicht zutrifft, was Pesic sagt, die bisherigen Großen würden ihre Etats eher ab- als aufbauen, gar nicht so sehr realistisch...


    Ich freu mich darüber natürlich sehr – die EL ist schon immer das große Ziel - ich frage mich bloß wie die BBL da mitkommen will. Ohne attraktiven Wettbewerb dort, gehen Zuschauer und damit Einahmen zwangsläufig zurück - wer will denn sehen wie eine 30mio-Truppe Rasta Vechta aus der Halle schiesst? Das ist doch langweilig! (Damit will ich nicht den FCB bremsen, viel lieber würde ich sehen, dass ALBA und Bamberg (und und) nicht locker lassen und wieder aufschliessen!

  • Ob man sich innerhalb der nächsten 3 Jahre tatsächlich in der vorderen Hälfte der EL festsetzen kann, hängt meines Erachtens tatsächlich stark davon ab, wie sich die Konkurrenz aufstellt. Mal schauen, ob Real und Barca auch weiterhin ihre Basketballabteilung so stark bezuschussen und mal schauen, wie es mit den Teams aus Istanbul und aus Griechenland weiter geht.


    Sollten wir in der Lage sein, noch den einen oder anderen weiteren großen Sponsor zu gewinnen, dann dürfte ein Budget von 25-30 Millionen in 3 Jahren machbar sein. Diesen geschickt eingesetzt und man kann sicherlich die Playoffs der EL als Ziel ausgeben.


    Wichtig wird auch werden, dass man die Zuschauer anlockt. Eben nicht nur zu den Top-Spielen, sondern dass man über eine gute Basis verfügt und auch die Spiele gegen kleine bzw. unbekannte Teams in der EL und der BBL gut besucht sind. Attraktiv kann das auch weiterhin sein, denn ab nächster Saison wird die EL noch größer und man wird den Kader noch einen Tick breiter gestalten müssen. Soll heißen in der BBL wird man immer mal wieder junge Spieler sehen und unsere Top-Spieler sind vielleicht einfach platt. Wie Bamberg in der letzten Saison kann es uns auch gehen und dann werden auch diese Spiele schnell mal eng und man verliert auch mal.

  • Gavel: "10 ist am Schlechtesten? 8,5"



    Hab mir den Podcast heute in der Arbeit nochmal angehört. Ist einfach schön, so eine ehrliche Meinung zu hören. Irgendwie echt Schade, dass er nicht mehr dabei ist. So eine Green Rolle von 2014 wäre einfach cool gewesen. Aber er meinte ja, dass er öfters im Audi Dome ist. Ich hoffe, dass er dann auch bei uns in der Südkurve vorbei kommt. Anton ist immer herzlich willkommen. Gerne auch vorher und nachher im Freistoß.

  • Die BILD schreibt ja heute das wir für 1 Millon gebaut haben im Audi Dome
    Das ging wohl für die Beleuchtung und neue VIP Tribünen drauf (Schliessen der Lücke) ich sehe im Stadionplan vom Ticketing allerdings noch keine Änderung die Kapazität dürfte dann ja auch von 6700 auf X hochgegangen sein..


    Hier in dem Artikel heisst es sogar das 7600 geplant waren kann das damit noch zusammenhängen oder ist durch den Neubau das Projekt Erhöhung gestoppt ?
    https://www.sueddeutsche.de/mu…-dome-erweitern-1.3294290


    Weis da jemand mehr ?
    Kann leider aufgrund einer Erkrankung erst in 2-3 Wochen wieder zum Basketball und mir das vor Ort ansehen

  • Ja, sehe ich auch so. Wir hatten zwar auch schon vor Baiesi sehr gute Verpflichtungen (Barthel, Booker, Kleber, Lucic, Redding), aber auch eher fragwürdige Spieler (Balvin, Joyce, Johnson, Zirbes, ...).
    Die jeweiligen Einzelspieler waren m. E. nicht so sehr das Problem, aber die Mannschaft war einfach nie ganz rund. Seit Baiesi hier ist, wirkt es auf mich, als ob man besser darauf achtet, dass die gesamte Mannschaft stark ist.
    Natürlich muss man auch die beiden Verpflichtungen Cunningham und Williams besonders hervor heben. Beide haben unser Team extrem gestärkt.
    In wie weit man Jovic und Hobbs ihm zuschreiben kann, ist schwer zu sagen. An Jovic war man schon länger dran.


    Ich bin sehr gespannt, wie wir uns für nächste Saison aufstellen werden. EL Erfahrung sollte man jetzt genug haben und wissen, wo es gemangelt hat.
    Auch denke ich mich zu erinnern, dass Baiesi das Thema Nachwuchs aufgegriffen hat. Auch hier bin ich sehr gespannt, wie das weiter geht. Jallow zurück. Bleibt Ogunsipe? Was wird aus Weidemann? Was drückt von unten nach? Bruno Vrcic? Kilian Binapfl? Ich freue mich auf die nächsten Jahre. :-)

  • Ja, unter Djordjevic sind die Verpflichtungen schon besser geworden, denke Lucic und Jovic gehen sicher mit auf seine Connections. Mit Grauen erinnere ich mich aber noch an die Zeit unter Pesic mit Cobbs, Chikoko und Toppert...


    Baiesi hat als ehemaliger NBA Scout den US Spielermarkt sicher gut im Griff und, da bin ich völlig Deiner Meinung, mit ihm scheint es endlich zu gelingen, RUNDE Kader zu formen.


    Wie es weiter geht, wird tatsächlich spannend. In meinen Augen müssen wir nochmal DEUTLICH an Qualität zulegen. Ich sehe da für Spieler wie Ogunsipe, so leid mir das tut, eher keinen Platz. Er hatte seine Chance in diesem Jahr und hat sie in meine Augen überhaupt nicht genutzt.


    Spannend wird auch die Personalie Jovic. Zum einen die Frage, ob wir ihn halten können, Djordjevic - und nicht nur der - baggern ja schon. Zum anderen auch die Frage, wie Du mit Jovic umgehst, wenn Du ihn halten kannst. Wenn Du ernsthaft das Top8 angreifen willst, brauchst Du eigentl. einen gleichwertigen PG zu Jovic, weil Du bei ihm Verletzungen einkalkulieren musst - und Lo ist das sicher nicht.

    0

  • Wenn Du ernsthaft das Top8 angreifen willst, brauchst Du eigentl. einen gleichwertigen PG zu Jovic, weil Du bei ihm Verletzungen einkalkulieren musst - und Lo ist das sicher nicht.

    Womit wir bei der übergreifenden Frage wären, wie sich unser Kader in den nächsten Jahren entwickeln soll. Mal kurz ein Blick auf die Kader der Top8-Teams der EL (lt. EL-Homepage, auf der doppelte Staatsbürgerschaften nicht berücksichtigt sind...also etwas ungenau):


    Fenerbahce: 17 Spieler gemeldet, davon 10 Ausländer
    CSKA: 18 Spieler gemeldet, davon 8 Ausländer
    Real Madrid: 16 Spieler gemeldet, davon 12 Ausländer
    Anadolu Efes; 17 Spieler gemeldet, davon 10 Ausländer
    FC Barcelona: 17 Spieler gemeldet, davon 12 Ausländer
    Panathinaikos Athen: 15 Spieler gemeldet, davon 6 Ausländer
    Vitoria-Gasteiz: 17 Spieler gemeldet, davon 15 Ausländer
    Zalgiris Kaunas: 15 Spieler gemeldet, davon 6 Ausländer


    Unser Kader im Vergleich: 15 Spieler gemeldet, davon 8 Ausländer (Ogunsipe wird dort mit AUT gelistet)


    Man sieht recht deutlich, dass - von wenigen Ausnahmen wie Pana und Kaunas abgesehen - die Tendenz zu großen Kadern mit vielen Ausländern geht. Und das ist bei uns wegen der 6+6-Regel schwerer möglich. Entweder wir leisten uns eine größere Anzahl an Ausländern und nehmen in Kauf, dass davon in der BBL eine ganze Reihe aus der Tribüne sitzt. Das wird teuer, weil wir ja für die BBL zusätzlich noch 6 spielberechtigte "Einheimische" brauchen - also quasi ein Team für die BBL eins für die EL. Oder wir bleiben bei 7, maximal 8 Ausländern, weil wir uns mehr nicht leisten können / wollen - dann wird's in der EL schwierig.


    Der von Dir genannte Lo ist da ein hervorragendes Beispiel: Ist Lo der beste deutsche (Point-, Combo- oder Shooting)Guard, der verfügbar ist? Aus meiner Sicht definitiv. Hätten wir Lo als Backup-PG, wenn es 6+6 nicht gäbe? Glaube ich nicht. Noch extremer mit Radosevic. Die einzigen "Einheimischen", die unabhängig von 6+6 bei einem EL-Team einen Platz hätten, sind m. E. Barthel und Dedovic. Die anderen sind mehr (Radosevic, King, Amaize, ...) oder weniger (Lo) Kompromisse aufgrund 6+6.

    0

  • Danke, interessante Zahlen! Wie sehen die Ausländerregelungen denn in den anderen Ligen aus? Ich hab das nicht auf dem Zettel.


    Definitiv hast Du bei uns auch das Problem, dass einige Spieler nur im Kader stehen, weil sie einen deutschen Pass haben. Andrerseits: Möchten wir ein Bayern Basketball, dass wie Vittoria mit 15 Ausländern (!!! ???) spielt?

    0

  • Gute Frage, aber auf der anderen Seite stöhnt man jedes mal, wenn man gerdae eben durch diese "Regelung" wieder ein knappes Spiel verliert.
    Sich damit zu trösten, dass man dadurch (auch) deutschen Talenten den Weg in andere Ligen (USA, Spanien, etc.) öffnet ist nicht mein Gedanke.