FC Bayern Basketball

  • War schon lange nicht mehr hier im Forum und dachte mir, schau ma mal wieder vorbei. Wirklich was los ist hier ja leider nicht mehr. War zwar noch nie stark frequentiert, aber inzwischen dann doch extrem ruhig. Einzig im Live Game Thread wird etwas geschrieben.


    Scheinbar ist es doch so, dass es leichter ist über etwas schlechtes zu schimpfen, als etwas gutes zu würdigen :-)


    Mal mein Statement zu dieser Saison:


    Das Team/Trainer bzw. die gesamte Organisation überrascht mit Erfolg, den so wohl keiner wirklich hat kommen sehen. Die Mannschaft wurde mit Spielern umgebaut, die "unter dem Radar" geflogen sind und nicht bereits große Namen hatten. Nimmt man es genau, muss man auch sagen, dass man mit Trinchieri einen Coach geholt hat, der zwar schon gute Ergebnisse in der EL geliefert hat, aber im Gegensatz zu den meisten seiner Kollegen dort eher als Neuling zu werten ist.


    Interessant ist, dass man das Team so vorgestellt hat, dass man mit jedem Gegner um den Sieg kämpfen kann, dass man schwierig und eklig zu spielen sein will und man sich nicht mehr aufgibt. Ich muss sagen, das Team setzt genau das um. Natürlich gibt es da dann auch mal einen Ausrutscher wie in Madrid oder auch gegen Bayreuth, insgesamt aber - und da schließen ich mich der Meinung hier im Forum an - macht das Team einfach Spaß!

    Grandios gut ist die Switch-Defense, die immer wieder Gegner zur Verzweiflung bringt. Natürlich geht das nur, wenn man bewegliche BigMen (Leon dankt es uns) und robuste Guards hat, die eben auch mal eine komplett andere Position verteidigen können.

    Stehen Baldwin und Reynolds bedingt durch ihre Spielweise und ihren Stats im Blickpunkt der Neuverpflichtungen, so ist doch Nick Weiler-Babb für mich der Königstransfer. Es überrascht mich immer wieder, was der Kerl so alles richtig macht - mit und ohne Ball. Auch erstaunlich, wie schnell er in der EL Fuß fassen konnte. Ganz toller Spieler.

    Aber auch Thomas und Johnson haben gezeigt, dass sie ins Team passen und auch in der EL nicht komplett überfordert sind, sondern ihre Berechtigung haben. Ich denke, man muss sagen, dass alle fünf Neuverpflichtungen gut bis sehr gut sind und vor allem sinnvoll sind.


    Gewisse Schwächen hat das Team immer noch und wird diese auch in dieser Saison nicht komplett ablegen können. Auf den Deutschen Positionen fehlt Tiefe im Kader, was sich vielleicht noch rächen wird am Ende der Saison in den BBL Playoffs. Andererseits ist dann die EL Saison vorbei (außer Corona wirbelt alles komplett durcheinander) und Zipser, Djedovic und Radosevic stehen voll in der BBL zur Verfügung und man muss bei ihnen nicht Load Management betreiben, zumindest nicht mehr als bei den anderen.

    Von Koponen hat man sich zumindest sportlich bereits getrennt. Ihm weine ich keine Träne nach. So stark er vorletzte Saison war, so schlimm waren seine Einstellung und Auftritte in der letzten Saison. Auch Flaccadori bleibt bis jetzt den Grund seiner Verpflichtung schuldig. Vielleicht schafft es AT aber irgendwie noch, ihm Selbstvertrauen zu geben. 1-on-1 Defense kann er und eigentlich hat er einen guten Zug zum Korb. Ähnliches gilt auch für Bray. Ihm fehlt Spielpraxis und Selbstvertrauen. Wenn er spielt, dann wirkt er träge und wird oft überrumpelt. Des Weiteren denkt er in der Offensive zu viel nach, anstelle auch mal den Wurf zu nehmen. Das er es kann, haben wir im Pokal sehen können.

    Sobald wir in einen Rhythmus in der BBL gekommen sind, dürfte es auch für AT leichter werden Spieler wie Bray, Flaccadori und unseren Nachwuchs besser zu integrieren. In der EL werden die einfach sofort attackiert und es ist wesentlich schwieriger ihnen die nötige Spielzeit zu geben.


    Ein sehr interessanter Aspekt in dieser Saison ist - und das freut mich persönlich ganz besonders - die Einbindung vom Nachwuchs. Alle drei Spieler gelten als Deutsche Positionen im Kader, was extrem wichtig ist. Grant gilt als eines der größten Talente in Europa und ich will ihn nicht mit Supertalenten wie Doncic und Avdija vergleichen, aber auch er hat durchaus auf sich aufmerksam gemacht beim ANGT und wir sollten happy sein, ihn bei uns zu haben. Sollte ihm AT genug und dosiert die Spielanteile geben, kann er sich bereits in dieser Saison in der Rotation nach vorne spielen. Seine bisherigen Auftritte waren auf alle Fälle vielversprechend.

    Auch Rudan ist ein sehr intelligenter Spieler, der viel erreichen kann. Ihm fehlt noch die Physis (die Grant bereits im Übermaße hat) aber wenn man mal schaut, was er da im Pokal dafür schon an Rebounds abgegriffen hat... Auch er kann einige gute Minuten in der BBL gehen.

    George der wohl noch schwächste der drei Jungen Wilden. Ich bin gespannt, ob er sich im Laufe der Saison noch etwas in Szene spielen kann.


    PS: Ich werde mal versuchen, hier wieder etwas häufiger vorbei zu schauen.

  • Müsste solches so ganz direkt zu seiner Jobbeschreibung passen?! Ziffzer wird sicher in einem überschaubaren Team tätig sein, kurze Wege, man spricht miteinander...


    Auffällig ist doch schon, seit Ziffzer hier ist, dass auch das Team gehörig verändert worden.

  • Wahnsinn, was dieser Ziffzer so alles macht. Aber ob Sponsorensuche und Kaderumstrukturierung auch dazu gehören??????


    REWE war schon lange Zeit relativ eng mit Bamberg und damit dem Basketball verbunden. Der dortige Sonnenkönig hat sie vergrault. Jetzt machen sie es halt richtig und unterschreiben für 5 Jahre bei den Bayern.

    0

  • Müsste solches so ganz direkt zu seiner Jobbeschreibung passen?! Ziffzer wird sicher in einem überschaubaren Team tätig sein, kurze Wege, man spricht miteinander...


    Auffällig ist doch schon, seit Ziffzer hier ist, dass auch das Team gehörig verändert worden.


    Naja, irgendwie musst du ja drauf kommen, dass das REWE Sponsoring was mit Ziffzer zu tun hat? Mit "Team" meinst Du das Basketball Team? Welche Zusammenhänge siehst Du denn da?

    0

  • ach Leute, warum so giftig X( (seid ihr 60er Fans?? ;)) , bin kein Hellseher (das will ich eigentlich nicht extra betonen müssen) aber sagt mir doch bitte die Ursache bzw den ausschlaggebenden Punkt - aus eurer natürlich selbstverständlich viiiiel besser informierten Sicht - für diese in kurzer Zeit erfolgten Veränderungen??


    Bin sehr gespannt, dapeda , bemha  :)

  • Gut, ursprünglich war ja geplant, dass ich zweimal die Woche ein Stündchen mit Baiesi und Trinchieri Kaffeetrinken würde. Das haben die Coronaregeln bisher verhindert. ;-)


    Deshalb mache ich mir meine eigenen Gedanken. Ich finde es aber nicht so schwer, auf ein plausibles Ergebnis zu kommen. Bray und King sind, böse ausgedrückt, Altlasten, die Trinchieri geerbt hat. Er hat sich jetzt eine Weile man angeschaut, wie die Beiden zu seinen Vorstellungen passen und hat dann den Daumen gesenkt. Die Spielzeit der Beiden war sehr überschaubar. Bray konnte man tauschen und der Neue hat bisher stark gespielt. Nachdem sowohl Rudan als auch Grant (für mich durchaus überraschend, in der ProB wird er nicht so eingesetzt) Spielzeit auf der 4 bekommen haben (und dabei sich so gut geschlagen haben, dass Trinchieri sich die Mühe gamcht hat, sie anzuschnauzen = gutes Zeichen), war King entbehrlich. Er wird schließlich auch im Februar 36. Und das war doch genau das, was wir uns (fast) alle immer gewünscht haben, dass im Zweifel eher die jungen Wilden ihre Chance beim FCBB bekommen. Zu Würzburg gibt es gute Kontakte, King war dort auch einige Jahre, und die brauchen dringend Hilfe gegen den Abstieg. Nachvollziehbar also.


    Ob Thomas wirklich selber gehen wollte, oder ob man ihn informiert hat, dass er das jetzt will ;-) , lässt sich aus der Distanz natürlich nicht sagen. Dass Gist zwar verpflichtet, aber noch nicht hier ist, Thomas aber sofort weg war, spricht indes dafür, dass er es wirklich selber wollte.


    Mir gefällt das sehr gut, was Trinchieri bisher beim FCBB anstellt. Auch die aus Bamberg geäußerte Kritik, dass er selten ind er Lage war, gut zu reagieren, wenn es nciht wie geplant lief, sehe ich widerlegt. Oft genug ist das Team richtig gut aus den Auszeiten, die für gewöhnlich in sehr guten Momenten genommen werden, gekommen und hat den gegenerischen Lauf gestoppt und selber gepunktet. Es ist auch erkennbar mehr angesagt worden als "Defense! Now!" oder "We play for Kopo". Ich habe den Eindruck gewonnen, dass mehr und mehr jeder in der Organisation das macht, was seinen Stärken entspricht (und sei es, einen guten Eindruck auf Fotos zu machen) und bei Ziffzer schließe ich schlicht aus, dass er sich um den Kader kümmert. Da würde man ja vom Regen in die Traufe kommen. Er schaut sicher darauf, dass es wirtschaftlich vernünftig ist und dass das Geld auch entsprechend eingesetzt wird.

    0

  • Er schaut sicher darauf, dass es wirtschaftlich vernünftig ist und dass das Geld auch entsprechend eingesetzt wird.

    Genau das scheint mir der springende Punkt sein!!


    Wer dann daraufhin aktiv wird / wurde kannst du ja bei eurem nächsten Kaffeekränzchen abklären - sag bitte schöne Grüße :)

  • ach Leute, warum so giftig X( (seid ihr 60er Fans?? ;)) , bin kein Hellseher (das will ich eigentlich nicht extra betonen müssen) aber sagt mir doch bitte die Ursache bzw den ausschlaggebenden Punkt - aus eurer natürlich selbstverständlich viiiiel besser informierten Sicht - für diese in kurzer Zeit erfolgten Veränderungen??


    Bin sehr gespannt, dapeda , bemha  :)


    Giftig? Also von meiner Seite aus überhaupt nicht.


    Ich wollte nur wissen, was Dich zu Deinen Schlussfolgerungen bewogen hat. Für mich hat Ziffzer nichts mit der Sponsorenakquise zu tun - deshalb hätte es mich interessiert, wie Du drauf kommst? In der PM ist ja nur von Hainer & Pesic die Rede:


    "...Peter Maly, als Bereichsvorstand REWE Group für die 3.600 REWE Märkte in Deutschland verantwortlich, und Volker Hornsteiner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der REWE Region Süd, finalisierten die Kooperation gemeinsam mit Vereinspräsident Herbert Hainer und Marko Pesic, dem Geschäftsführer der Bayern-Basketballer..."



    Noch weniger verstehe ich, warum Du die Änderungen im Team auf Ziffzer zurückführst. Dafür gibts doch gar keinen Anhaltspunkt und das wäre geradezu abenteuerlich. Das ist komplett Trinchieris Handschrift zusammen mit Pesic und Baiesi. Seit er da ist, wird mit Spielern deutlich "stringenter" umgegangen. Man versucht jetzt keinen Gemischtwarenladen mit prominenten Namen mehr zu betreiben, sondern verpflichtet Spieler die zur Philosophie passen. Die anderen müssen gehen. Ist sicher weniger Kuschel Atmosphäre als früher, aber der Erfolg gibt ihm recht.

    0

  • Ich glaube auch nicht, dass Ziffzer irgendwas mit dem Kader zu tun hat. Aber da er als Controller arbeitet, kann ich mir vorstellen, dass er "tote Assests" kritisiert. In dem Fall Spieler, die nicht spielen.

  • Wie kommst Du drauf, dass Ziffzer bei den Bayern als Controller arbeitet? Ich dachte er ist CBO?


    Ziffzer hat doch, was den Basketball angeht, null Standing und Netzwerk. Wenn Trinchieri sagt, er braucht King noch in der Hinterhand wegen anstrengender Saison etc. dann wäre die Diskussion sicher schnell beendet. Den einzigen Spieler den Ziffzer da aktuell kritisieren könnte, wenn es sein Geschäftsbereich wäre und nicht der von Gruschwitz, wäre Koponen. Und der steht nach wie vor bei uns auf der Pay Roll und wird das wohl auch bis Ende der Saison.

    0