FC Bayern Basketball

  • Ich denke, dass die Hütte am Samstag nahezu ausverkauft sein dürfte, aber die Mannschaft wird die Zuschauer auch brauch, weil es gegen Braunschweig noch schwerer als gegen Bonn wird, weil Braunschweig wesentlich tiefer besetzt ist als Bonn.


    Ich möchte mit dem Erstellen den Spieltagsthreads noch den morgigen Tag abwarten, ob sich in Sachen neuer Center noch etwas vor dem Spiel tut! :D

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • ich bin wahrlich kein basketball-experte und ich frage mich immer wieder, wieso z.b. in der nba so hohe ergebnisse (nicht selten mit über 100 punkten auf beiden seiten) zustande kommen und in der bbl oder im europacup weit weniger punkte fallen. liegt das einfach an der höheren qualität der spieler oder an irgendwelchen regelauslegungen?

    0

  • FIBA


    4 x 10 Minuten


    NBA


    4 x 12 Minuten


    Zudem wird in Europa taktischer gespielt, in den USA ist mehr auf Show ausgelegt.


    Ich bin gerade auch noch am überlegen, die Zonenverteidigung müsste in den USA verboten sein.


    Dazu noch unterschiedliche Regelungen bei der Weite der 3 Punktelinie und man hat andere Ergebnisse. Natürlich sind die Spieler dort auch ein Faktor, auch wenn besser verteidigt wird, wenn man besser trifft hilft es auch bei den Punkten.

    0

  • @ Whisky


    Die Zonenverteidigung ist in der NBA erlaubt, seit 9 oder 10 Jahren...


    @ Skalle


    Der Hauptunterschied zwischen dem US-Ball (NBA und NCAA = College-Liga) und dem "Euro-Ball" ist erstens - wie von Whisky absolut richtig - angesprochen, dass die Nettospielzeit mit 4 x 12 Minuten in den USA genau um 8 Minuten länger ist, als in Europa mit 4 x 10 Minuten.


    Ebenso ist absolut richtig, dass das Spiel in der NBA "mehr auf Show" ausgerichtet ist. Das heißt bspw. konkret, dass kaum Schrittfehler abgepfiffen werden, gerade wenn Spieler auf dem Weg zum Korb sind, um mit einem Korbleger oder noch spektakulär - mit einem Slamdunk - abzuschließen. Im Zweifel pfeifen die Schiris dort keinen Schrittfehler.
    In Europa wird grundsätzlich härter gespielt als in der NBA. In der NBA werden kleine Fouls oft nicht abgepfiffen, gröbere Fouls hingegen oftmals direkt mit einem "flagrant II"-Foul sanktioniert, sprich mit dem Rausschmiss des Foulenden. In Europa werden kleine offensichtliche Fouls viel schneller abgepfiffen.


    Ein weiterer Hauptgrund ist darin zu sehen, dass in den USA die Systeme voll und ganz auf die Super- und Megastars abgestellt sind. Sprich bei den Dallas Mavericks geht sehr viel über Nowitzki, bei den Miami Heat sehr viel über LeBron James und Dwyane Wade, bei den Los Angeles Lakers sehr viel über Kobe Bryant und Pau Gasol. In den USA wird unglaublich viel 1 gegen 1 gezockt (dies begründet auch oft die Klasse der US-Basketballer "sich selbst einen Wurf kreieren zu können"). Hier in Europa wird mehr Team-Basketball gespielt, d.h. der Ball zirkuliert oftmals solange, bis ein Mitspieler einen relativ freien Wurf bekommt oder aber die Shotclock droht abzulaufen. Weil das Spiel in den USA deutlich mehr auf die Superstars abgestellt ist, fallen halt auch mehr Punkte, eben auch deshalb, weil ein Superstar mehr "produziert" als ein Durchschnittsspieler!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • So man hat einen neuen Big Men gefunden:


    Chevon Troutman kommt laut "www.sportando.net" zum FC Bayern!


    Quelle: http://www.sportando.net/eng/e…ves_to_bayern_munich.html


    Er ist 2,01 m groß, wiegt ca. 110 kg und ist ein "Forward-Center". Er spielte in den letzten Jahren in Italien für Avellino und legte dort in den letzten beiden Jahren folgende Stats auf:


    13,6 PPG / 8 RPG / 0,65 APG / 2,6(!!!) SPG / 0,65 BPG in 28:95 MPG


    Hier ein Link zu seinen genauen Stats:


    http://www.draftexpress.com/pr…hevon-Troutman-319/stats/


    Hier ein Highlight-Video von 2008/09:


    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • sagt mir nichts, will aber nichts heißen...bis vor ein paar Jahren wusste ich noch nicht einmal, wer ein Bauermann ist :D



    Heute ist ja die Auslosung für den Europapokal - in Barcelona - wenn ich richtig liege.


    Drücke uns die Daumen, dass wir interessante aber auch lösbare Aufgaben bekommen.

    0

  • Mir persönlich ist ein kleinerer, aber athletischer und wendiger Center lieber, als ein hüftsteifer 2,13 m- oder 2,15 m-Lulatsch wie Tibor Pleiss. :D



    In Italien hat Troutman mit ca. 8,3 RPG nur unwesentlich weniger Rebounds als Ford mit im Schnitt 10,0 RPG geholt.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Dann wird er wohl morgen schon zum Einsatz kommen, auch wenn er vorher nicht großartig mit dem Team trainieren konnte, oder? Ein Steigerung gegenüber B2 (und auch Bogdan) dürfte er wohl auch ohne gemeinsames Training sein?

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)

  • Wenn er die Freigabe (Medizincheck und Versicherung) hat, würde ich ihn spielen lassen, da er eher ein Brett-Center ist und dies weniger "Systemrelevanz" hat, als wenn er ein "Shooting Center" a la Darren Fenn wäre.


    So wie ich Coach Bauermann einschätze, wird er ihn morgen nicht spielen lassen, Freigabe hin oder her!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson