FC Bayern Basketball

  • War spätestens nach dem gestrigen Gespräch zwischen Buschi und Pesic absolut klar... Schade, damit verlässt der (potenziell) beste PG das Team. Sollte mich nicht wundern, wenn er jetzt für einen anderen Klub groß aufspielen wird...

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Wenn wir nun wirklich niemanden mehr holen kriegen wir aber Probleme...


    Ich fürchte irgendwie das wir Ben in einigen Jahren in der NBA sehen, und alle uns auslachen

    Rot wie Blut und Weiß wie Schnee!

  • @ Stunde_Null


    Pesic handelt nicht? Sag mal, warst du in den letzten 3,4 Monaten auf einer einsamen Insel? Pesic hat bislang während der Saison 2 Mal nachverpflichtet (die Boumtje-Boumtje-Nachverpflichtung erfolgte vor(!) dem Saisonstart und zählt daher nicht zu den maximal 4 möglichen Nachverpflichtungen während der Saison). Beide bislang erfolgten Nachverpflichtungen, Chevon Troutman und Jared Homan, sind eingeschlagen. Troutman ein Stück mehr als Homan. Beide waren keine Rohrkrepierer. Ich würde nicht wissen wollen, wie schlecht es nach dem Foster-Ausfall ohne einen Troutman gelaufen wäre.... Meines Erachtens nach wird noch ein neuer PG kommen. Dies hat Marko P...äh.... "FrankZappa" bei "Schoenen-dunk.de" schon anklingen lassen, schon vor Wochen! Vor Wochen hieß es bei ihm schon, dass Hansbrough im Januar wohl weg wäre. Wenn es nicht "FrankZappa" wüsste, wer denn dann? :D

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Naja es steht aber die Aussage vom Würzburgspiel (wo er ja schon wußte das Ben weg ist) das in dieser Saison kein Spieler mehr kommen wird.


    Ich bin gespannt, ich glaube aber nicht das da noch jemand kommt.

    0

  • Man muss sagen, dass die Qualität auf der 1, unabhängig vom Hansbrough-Abgang, nicht passt. Nahezu jeder Playoff-Kandidat ist in der Starting5 auf der 1 besser besetzt.


    Bamberg hat Brian Roberts. ALBA hat Da'Shaun Wood. Oldenburg hat Bobby Brown. Quakenbrück hat David Holston. Bonn hat Jared Jordan.


    Bei allem Respekt, aber da kann die Combo Hamann/J-Wall/Doreth nicht mithalten. Hamann spielt eine absolute solide Saison. Mehr als er derzeit spielt, ist aber nicht drin. J-Wall ist kein PG, sondern ein SG. Sobald Foster wieder zurück ist (Mitte Januar ist lt. Pesic realistisch), wird ein Großteil der Minuten (25-30 MPG) wieder - zu Recht - an Foster gehen. Die übrigen Minuten wird D-Greene bekommen, bislang der beste deutsche Spieler des FCB in dieser Saison. Ob und wie schnell Doreth nach seiner doch schwereren Knieverletzung (Knorpelschaden) wieder an seine vorherige Form anknüpfen kann, ist unklar. Es fehlt ein richtig guter PG, der das Spiel kontrolliert und das Tempo diktiert. Jemand, der sowohl die Systeme bis zum Ende durchspielen kann, der aber auch in der Lage ist, aus den Systemen auszusteigen, falls es notwendig werden sollte, um sich selbst einen Wurf zu kreieren. Ein wirklich guter PG kann alle Spieler seines Teams besser machen, indem er jeden Spieler so einsetzt, dass dessen Stärken zum Tragen kommt. Neben dem Center (you can't teach height!) ist der PG der mit Abstand wichtigste Spieler in einem Basketball-Team. Er ist das Herz und das Gehirn eines Basketball-Teams.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Wir sind da in der Meinung ja nicht weit auseinander, ich bleibe aber dabei, wenn man weiss das Ben geht und Pesic wußte das, dann stellt man sich nicht abends hin und sagt, es kommt diese Saison keiner mehr.


    Ich vermute die werden gucken wie das mit Doreth läuft, aber ich lasse mich auch gerne durch einen Top PG überraschen.

    0

  • Na ja, das Interview sollte man vielleicht auch nicht überbewerten, zumal zu dem Zeitpunkt offiziell ja noch nicht bestätigt war, daß es wirklich zu einer Trennung kommt.

  • Ich glaube nicht, dass Pesic wusste, dass Hansbrough "gehen wollte". Ich glaube eher, dass Hansbrough "gegangen" wurde. "FrankZappa" machte schon vor Wochen bei schoenen-dunk.de die Aussage, dass ein Rauswurf eines Spielers manchmal ein Befreiungsschlag fürs Team sein könne. Hier kündigte er doch mehr oder weniger die Entlassung eines Spielers an....


    Hier der Link zu diesem Statement von "FrankZappa" vom 11.12.11:


    http://www.schoenen-dunk.de/fo…etball--2011-2012_253.htm



    Schon Anfang Dezember kündigte "FrankZappa" an, dass man vielleicht noch einen Guard holen wird. Hier nannte er mit Teemu Rannikko, DJ Strawberry, Jimmy Baxter und Gerard Henderson gleich 4 mögliche Spieler. Ich meine, man nennt doch keine Namen, wenn man nicht plant, einen neuen Guard unter Vertrag zu nehmen.


    Hier der Link zu dieser Aussage von "FrankZappa" vom 03.12.2011 bei schoenen-dunk.de:


    http://www.schoenen-dunk.de/fo…etball--2011-2012_249.htm

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Ich glaube schon das er das zum Zeitpunkt des Interviews wußte, das war nur X Stunden vor der Pressemitteilung.


    Wenn die das am Freitag geklärt haben, wird auch Pesic das am Freitag gewusst haben, aber gut, vielleicht kommt ja noch einer, falsch wäre das nicht.

    0

  • pesic hat klar gesagt beim würzburg spiel das keiner kommen wird und der kader gut genug ist...sowas wird nerlinger immer um die ohren gehauen...


    das sieht ja ein blinder das wir auf der guardposition probleme haben...ausser pesic und co.

    0

  • Keine Leistung, keine Winner-Mentalität - keine Qualität? Die Probleme der Bayern sind die Probleme der deutschen Nationalspieler - und mit Jan Jagla könnte es einen von ihnen wegziehen.


    Angesichts des Versprechens von Sportdirektor Marko Pesic, sich nicht mehr zu verstärken, dürfte ein fitter Doreth in der Rotation mit Wallace um Hamanns Backup-Rolle konkurrieren


    http://www.spox.com/de/sport/m…jagla-steffen-hamann.html

    0

  • und jetzt marwahn? weisst du dein problem ist, dass du dich hier immer als der mega basketballexperte hinstellst und felsenfest von gewissen sachen überzeugt bist, als wärst du der insider schlechthin...dazu kommt deine arroganz z.b. deine lakers-warriors aussagen oder beim hinterfragen deiner analysen...wenn deine thesen widerlegt werden (pg kauf) oder wenigstens ein anderer aspekt hinzukommt wie bei der etat diskussion, dann bist du still. so soll es ja auch sein...ist mir lieber als irgendwelche user die steif auf ihren aussagen beharren...du siehst das ganze fcbayern basketball-projekt zu rosig und ich vielleicht etwas zu schwarz. wir beide tun gut daran etwas auf die bremse zu treten...die mannschaft braucht weder wattebäuschen noch braucht sie apocalypsgeschrei...


    und ja ich weiss was jetzt kommt...aber immerhin bin ich selbstkritisch und sollte mich so kurz nach verlorenen spielen nicht mehr äussern.

    0

  • Keine Ahnung was hier los ist. hatte jetzt keine Lust hier die letzten Seiten genau zu lesen.


    Aber mir wäre ein neuer PG ganz recht! Ich fürchte nur das keiner mehr kommen wird weil wir zum erfolgreich sein den falschen Trainer haben!
    Bauermann ist aber zur Zeit leider der richtige Trainer für uns da er hier etwas Aufbauen muss und dabei fast bei null anfangen musste. Ich denke ein Trainer der der deutschen Sprache nicht so mächtig ist hätte das nicht so geschafft. Fakt ist aber auch das der Basketball von Bauermann gewöhnungsbedürftig ist und vieleicht nicht mehr ganz der Zeit entspricht.
    Ich persönlich hoffe das wir hier spätestens zur übernächsten Saison einen "moderneren" Trainer sehen der evtl. mehr Erfolg verspricht! ICh denke in 2 Jahren sollte Basketball im München sich etabliert haben und dann sollte auch der Name neben der Bank für die Zuschauer nicht mehr wirklich von interesse sein.

    0

  • Das ist die Frage, wir wissen ja die Gründe nicht, ich verfolge das auch nicht so, aber spielt Ford mittlerweile irgendwo? Meinte mal sowas gehört zu haben.


    Unser Trainer ist vernarrt in sein System, nur muss er dann auch Spieler für sein System haben, Ben war keiner davon. Die Frage ist welcher PG ist bereit das Spiel so zu verlangsamen, dabei aber trotzdem so massiv gefährlich das er in der Crunchtime ein Faktor sein kann, achja und bezahlbar müsste das ganze auch noch sein.


    Aber die Aussagen sind auch deutlich, im Moment ist es nicht geplant einen weiteren Spieler zu holen.


    Ich bin aber mal gespantn ob das so bestehen bleibt, weiss jemand was von Doreth, Foster soll ja wohl Mitte Januar wieder fit sein.

    0

  • Man muss sich doch nichts vormachen. Sobald Foster wieder zurück ist, hat man schlagartig richtig viel Qualität im Backcourt. Foster ist sozusagen (etwas martialisch ausgedrückt) das "Ein-Mann-Killerkommando" des FCB, denn kein anderer Spieler des FCB ist ein der Crunchtime dermaßen "clutch". ABER: Foster kann das Team nicht in jedem Spiel tragen, da auch ein Foster mal einen schlechten Tag erwischt.... Es muss ein weiterer (Point-)Guard mit der Klasse eines Je'Kel Foster her. Bauermann sucht keinen PG, der von vornherein aus dem System ausbricht, wie es Hansbrough tut (insofern war die Verpflichtung Hansbrough ein großer Scouting-Fehler, der jedem, der auch nur mal ein oder zwei Spiele von Hansbrough in der NCAA gesehen hat, dürfte klar gewesen sein, dass Hansbrough den Ball in seinen Händen braucht, um effektiv zu sein. Diese Möglichkeit bekam er im Bauermann'schen System nicht). Bauermann braucht einen PG, der die Systeme durchzieht und falls es notwendig werden sollte, aus dem System ausbricht, um den Korb zu attackieren oder sich aus dem Dribbling seinen Wurf zu kreieren. Ersteres kann Hamann, letzteres konnte, kann und wird Hamann nie können. Man braucht einen PG, der notfalls in der Lage ist, das Spiel zu übernehmen, also einenPG wie Da'Shaun Wood von ALBA oder David Holston von den Artland Dragons. Die sind - zumindest in der BBL - zu jedem Zeitpunkt in der Lage, das Kommando auf dem Parkett zu übernehmen, wenn das eigene Team in Problemen steckt....


    Für mich ist es alles nur Blabla, dass man jetzt keinen PG mehr verpflichten wird/will. Ich denke, dass man nur auf die richtige Gelegenheit wartet, sobald ein entsprechender PG verfügbar wird. Die Position des PG ist neben der des Centers die wichtigste Position im Basketball, daher wird man hier sicherlich nicht auf ein "Hamann'sches Leistungswunder" hoffen, sondern sofern möglich, richtig zuschlagen, falls sich die Möglichkeit bietet.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Und woher hernehmen und nicht stehlen?


    Wir sind in allen Ligen mitten in der Saison, sollte da nicht einer aus dem Europapokal ausscheiden irgendwo, und Geld einsparen wollen sehe ich nicht das ein PG mal eben so vom Baum fällt, insbesondere keine die gleich helfen und Kracher sind.

    0