FC Bayern Basketball

  • Mal ernsthaft, solchen Spielern weine ich keine einzige Träne nach. Er hat sich im nachhinein selber disqualifiziert. Hoher Basketball-IQ hin oder her,seine soziale Kompetenz scheint eher gegen 0 zu gehen.

  • Ähhhmmmm, also jetzt mal ganz ruhig. Das Interview von Savanovic in der BIG war nicht beleidigend und eigentlich sein Rückblick auf die Zeit in München. Auch er hat ein Recht, die Sache mal aus seiner Perspektive zu sagen. Da nehmen ich ihm überhaupt nix übel.
    Diese Aussage nun ist allerdings etwas hart. Ich frage mich da nur, ob er das wirklich so gesagt hat, oder in welchem Kontext das gesagt wurde. Kann auch gut sein, dass da ein Schreiberling genau das so raus gegriffen hat aus einem Interview weil er damit Reaktionen (= Klicks, = Geld) haben wollte.
    Savanovic war und ist noch immer ein cooler Spieler. Er hat uns auch so manches Spiel gewonnen. Und seine 3er Defense war so mies, dass ich manchmal am liebsten runter aufs Parkett gegangen wäre und ihm eine Ohrfeige verpasst hätte.
    Also Respekt und einen fairer Applaus hat Savanovic auf alle Fälle hier in München verdient. Sorry, aber wir sind nicht ALBA, wo ehemalige Spieler ausgepfiffen werden. Auf so ein tiefes Niveau will ich niemals sinken.

  • Es geht auch nicht darum, dass ehemalige Spieler ausgepfiffen werden, weil sie jetzt woanders spielen, sondern darum, dass ein ehemaliger Spieler schmutzige Wäsche waschen will.

  • Es geht auch nicht darum, dass ehemalige Spieler ausgepfiffen werden, weil sie jetzt woanders spielen, sondern darum, dass ein ehemaliger Spieler schmutzige Wäsche waschen will.

    Richtig, aber auf der anderen Seite, ganz ehrlich, stimmt die Geschichte auch nur ein bißchen können wir von Glück sagen das Ulli dass nicht mitbekommen hat, ansonsten wäre er wieder im Knast, diesemal wegen Körperverletzung, oder glaubt jemand das Ulli einen Spieler im nachhinein kritisieren würde, der 1 Spiel schlecht spielt, wenn 2-3 Tage vorher die Beerdigung des Vaters war? Oder ob der das gutheißen würde, wenn man dass dem Spieler nachträgt. Ich glaube nicht.


    Die Frage ist immer wer hat Recht

    0

  • Es geht auch nicht darum, dass ehemalige Spieler ausgepfiffen werden, weil sie jetzt woanders spielen, sondern darum, dass ein ehemaliger Spieler schmutzige Wäsche waschen will.


    Nur mal zur Erinnerung: Ohne diese dreckige Wäsche wäre unser heutiger Kenntnisstand immer noch der, das Savanovic wegen einer Pseudo Verletzung keinen Bock hatte zu spielen.


    Wenn ein Trainer sich in einer solchen Sache derart äußert wie Pesic (der nie an irgendwas Schuld ist...) und auch nicht seinen Mund hält, dann hat ein Spieler auch ein Recht seine Version zu präsentieren.

    0

  • Mal ernsthaft, solchen Spielern weine ich keine einzige Träne nach. Er hat sich im nachhinein selber disqualifiziert. Hoher Basketball-IQ hin oder her,seine soziale Kompetenz scheint eher gegen 0 zu gehen.

    So eine Aussage macht mich fassungslos. Bei genauerer Betrachtung der damaligen Vorgänge stellt sich dann schon die Frage WESSEN soziale Kompetenz eher gegen Null geht.


    Bei dem Spieler, der trotz eines Schicksalschlages in den Tagen zuvor, spielt und alles gibt, was er kann. Oder bei dem Trainer, der ihm ein Jahr lang die schlechte Leistung in diesem zugegeben wichtigen Spiel ständig vorhält? Wird der Spieler danach gefragt, antwortet er halt. Dass er menschlich so enttäuscht ist, dass er sagt, es sei sein größter Fehler gewesen, unter diesem Trainer zu spielen, ist durchaus nachvollziehbar. Im BIG-Interview vergleicht er ja auch den Pesic aus Valencia mit dem aus München und sieht da dramatische (negative) Veränderungen. So unreflektiert wie das jetzt hier dargestellt wird, hat er sich keinesfalls geäußert.

    0

  • Sicher hat sich Pesic da nicht gut verhalten, aber ich hab langsam die Schnauze voll vom ewigen Rumgeheule von Savanovic. Wenn ihm das alles doch so zuviel und so schrecklich für ihn ist, dann soll er aufhören. Genug verdient hat er ja wohl damit. Bei uns hat er auch nicht für Nüsse und Birnen gespielt und das in seinem fortgeschrittenen Alter, bei dem er uns nicht nur geholfen hat.


    Seine Äußerungen sind einfach schlechter Stil. Er plaudert Interna aus und das ist ein absolutes No-Go. Kein Verein, der was auf sich hält, verpflichtet solche charakterschwache Spieler. Wenn er sagt, dass der Wechsel zu Pesic sein größter Fehler war, bedeutet das, dass er den Wechsel zum FCB bereut und dafür verurteile ich ihn. Der Typ hat bei mir komplett verschissen und sollte er je irgendwann nochmal Eurocup spielen (EL reichts nimmer) und in München landen, hoffe ich, dass er dafür die Quittung vom Publikum bekommt.


    Pesics Verhalten war scheiße und unprofessionell, aber was Savanovic hier nun abzieht ist kein Stück besser. Nerviger Typ, der keinen Respekt mehr verdient hat in München!

    Ich weiß natürlich nicht, wie alt du bist und ob du ansatzweise nachvollziehen kannst, wie das ist, zwischen zwei Finalspielen mal eben in die Heimat zu reisen und am offenen Grab des Vaters zu stehen.


    Ich weiß auch nicht, ob du 2015 bei Spiel 5 in Bamberg in der Halle warst. Dusko hat sich reingehängt, es wollte ihm aber nichts so recht gelingen. Ich sehe das Bild noch vor mir, wie er nach dem Spiel am Boden an die LED-Bande gelehnt sitzt und fertig mit sich und der der Welt war. Mental war er offensichtlich in keinem spielfähigen Zustand, er hat sich trotzdem für die Mannschaft reingehängt.


    Mir fallen spontan ein paar wichtige Faktoren ein, die die Niederlage damals stark begünstigt haben. Dass Dusko seine Leistung nicht bringen konnte, ist nur einer davon. Abgesehen davon war Bamberg ein verdienter Meister und sie hatten im entscheidenden Spiel den wichtigen Heimvorteil.


    Dass Dusko das verlorene Finale angelastet wird, ist ungerecht und unfair. Dass ihm dies in der Folgesaison immer wieder vorgehalten wird, eine Schweinerei. Ganz nebenbei wurde er dabei auch jedes Mal an den Verlust seines Vaters erinnert. Was war das für ein Gesülze, als fast zur selben Zeit Jan Jaglas Vater gestorben ist. War aber halt auch der Schwiegervater von der Pesic-Tochter. Dusko war nicht in einem Alter, wo man ständig mit dem Tod des eigenen Vaters rechnen müsste. Selbst wenn man über das Finale enttäuscht ist, muss man das mal gut sein lassen und solche persönlichen Schuldzuweisungen gehen gar nicht.


    Dass die Saison 2015/2016 noch schlechter werden sollte als das Jahr davor, lag sicher nicht an Dusko. Da tragen Andere die Verantwortung und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man die eigene Verantwortung durch solche Schuldzuweisungen delegieren wollte.

    0

  • So eine Aussage macht mich fassungslos.

    Mich macht es eben fassungslos, wenn Ex-Spieler nach der Trennung schmutzige Wäsche waschen. Wer wann was gesagt hat, wem verboten hat oder nicht oder was auch immer falsch gemacht hat, ist nicht das Thema.


    Sondern einzig und alleine das Nachtreten aus der Ferne. Das bringt mich auf die Palme.

  • Mich macht es eben fassungslos, wenn Ex-Spieler nach der Trennung schmutzige Wäsche waschen. Wer wann was gesagt hat, wem verboten hat oder nicht oder was auch immer falsch gemacht hat, ist nicht das Thema.
    Sondern einzig und alleine das Nachtreten aus der Ferne. Das bringt mich auf die Palme.

    Naja zuvor gab es ja auch jede Menge "Davortreten" vom Verein in Richtung Savanovic. Nämlich solange er noch hier war. Wer letztlich Recht hat, ist auch egal, die Medienabteilung macht das schon richtig, Deckel drauf Thema beendet.

    0

  • Ich habe mich aus der Emotion sicher auch zu einer zu krassen Aussage in Richtung von Savanovic verleiten lassen. Aber mir ging es einfach nur um eine Verurteilung des verbalen Nachtretens.


    Das mag ich auch in der Fußballabteilung nicht, wenn Spieler oder Funktionäre oder Trainer nach einer Trennung dann noch heftig auskeilen. Sowas bringt niemanden weiter und ist überflüssig wie ein Kropf.

  • http://www.fcb-basketball.de/d…artnerschaft-bis-2019.php


    SAP ist neuer Premium-Partner des FC Bayern Basketball (FCBB). Die Vereinbarung zwischen dem Marktführer für Unternehmenssoftware und dem Basketball-Bundesligisten und EuroCup-Teilnehmer wurde für drei Jahre bis Sommer 2019 unterschrieben.
    „SAP ist ein Weltkonzern und wir sind überglücklich, künftig einen solch renommierten und starken Partner an unserer Seite zu haben“, sagte FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic. „Ich möchte mich im Namen unserer Organisation für das Vertrauen von SAP bedanken und ebenso bei allen, die an der Entstehung dieser starken Kooperation beteiligt waren.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es war übrigens eine tolle Idee, in grauen Trikots gegen dunkelblau anzutreten. Wären nichtbmiteinander Orangen Seitenstreifen an den Hosen gewesen, hätte ich am Fernseher nur einTeam mit 10 Spielern erkannt. Wie wäre es mit weiß oder auch rot gewesen. Im Fußball würde ein so kontrastarmes Spiel nicht übertragen werden.

    0

  • Es war übrigens eine tolle Idee, in grauen Trikots gegen dunkelblau anzutreten. Wären nichtbmiteinander Orangen Seitenstreifen an den Hosen gewesen, hätte ich am Fernseher nur einTeam mit 10 Spielern erkannt. Wie wäre es mit weiß oder auch rot gewesen. Im Fußball würde ein so kontrastarmes Spiel nicht übertragen werden.

    Die helle Farbe des Heimteams war wahnsinnig gut zu erkennen, hab ich auch gedacht. Noch dazu fand ich die Halle generell dunkel, ich weiß nicht, ob es vom Licht kam, oder ob es generell dunkle Wände oder so sind, aber das tat dann sein übriges.

    0

  • Ja, nicht alle Basketball Hallen in Deutschland sind super ausgeleuchtet und für TV Übertragungen prädestiniert. Den Drops muss man wohl noch schlucken, wenn man jedes Spiel live sehen will. Ist mir jedenfalls lieber, als nur die wirklich TV geeigneten Hallen zu sehen.


    Aber Probleme, die zwei Teams zu unterscheiden hatte ich überhaupt nicht. Vielleicht mal die Einstellungen am eigenen TV checken.

    0

  • Ich habe es überlebt. Aber genau das ist doch der Punkt. Wenn ich zum Beispiel Fußball schaue oder Handball oder Minigolf, da musste ich noch nie über die Einstellungen meines Fernsehers nachdenken. Da ist ein klarer Kontrast.


    Meines Wissens ist es (sinnvollerweise) in der BBL nicht wie in unteren Ligen, Heim hell, Auswärts dunkel. Da darf das Heimteam seine Farbe angeben und der Gats hat sich danach zu richten. Sonst müssten die Bayern im Dome ja auch immer in weiß auflaufen und nicht in rot. Ich verstehe nicht, warum der FCBB für so ein Spiel nicht einfach seine weißen Trikots anzieht, dann wäre das überhaupt kein Thema gewesen.

    0

  • Schon die Tatsache, dass ihr beiden die Trikots als dunkelblau beschreibt, gibt mir bzgl. der Ausgabegeräte zu denken.


    Hallo, dass sind die Veilchen. Deren Heimtriktos sind LILA.


    Also, zumindest bei MIR auf dem Monitor... :D

    0

  • Also dieses Bild gibt es vorher auch in etwas größer:
    http://www.easycredit-bbl.de/d…richt/2016-10-03-got-fcb/
    Die Zone ist für mich lila. Andere Farbe als die Heimtrikots. Über das Dunkelblau kann man vielleicht diskutieren, für mich ist es mittel- oder dunkelblau, im Gegensatz zum Münchner Vierziffernverein im Fußball, die tragen Babyblau oder Hellblau.


    Auf dem Bild sieht man doch sehr deutlich, wie wenig Kontrast die beiden Trikotfarben bieten. Bayern in weiß und es gibt keinerlei Probleme. So diskutieren wir über partielle Farbblindheit oder schlecht eingestellte bzw. minderwertige Fernseher. Das kann es doch nicht sein.

    0