Allgemeines zur Liga und zu den Konkurrenten

  • Freut mich, hier die Einschätzungen von euch zu lesen. Dann bin ich also nicht der einzige, der Alba dieses Jahr nicht vorne dabei sieht. Allerdings hat Alba in den letzten Jahren eigentlich immer über den Erwartungen gespielt. Mal schauen, ob da nicht doch noch die eine oder andere Überraschung kommt.
    Demirel also nun auch noch weg. Schon krass, was da so alles gegangen ist. Mich wundert es nur ein wenig, dass Obradovic geblieben ist. Ob es da wohl einen direkten Zusammenhang gibt? ;-)


    Bei Bayern und Bamberg bin ich auch sehr gespannt, wie man sich in der EL schlagen wird. Beide Teams haben hier ihre Ambitionen unterstrichen. Gerade diese Doppelbelastung führt aber immer wieder zu Überraschungen und man fängt sich einen Ausrutscher gegen kleinere Teams ein. Vielleicht ist das sogar von Vorteil für Alba, dass sie nicht EL, sondern "nur" EC spielen. Man wird wesentlich mehr auf die BBL fokussiert sein.

    0

  • Bei Bamberg werden mir zu sehr die neuen gesehen. Man darf net vergessen, dass Duncan, Mbakwe, Robinson und Thompson dafür auch weg sind. Schätze Bamberg maximal gleich stark zur Vorsaison ein.
    Uns hingegen, bis auf der 5 überall besser.

    0

  • Das ist im Grunde genau das, was ich schon seit Wochen sage.


    Bamberg ist durch die neuen Deutschen in der Breite auf jeden Fall stärker aufgestellt als letzte Saison. Die Meisterschaft entscheiden die aber nicht. Da wird am Ende einfach ausschlaggebend sein, ob Olaseni den Abgang von Mbakwe zumindest ansatzweise ausgleichen kann.
    Andererseits haben die Bamberger in der Vergangenheit mehrmals gezeigt, dass sie sich nicht scheuen, während der Saison noch mal tiefer in die Tasche zu greifen, wenn irgendwo die Leistung nicht stimmt. Daher sollte man da erst mal vorsichtig sein, mit der Bewertung deren Kaders.

    0

  • Fragt sich halt, wieviel davon SD-Träumerei ist und wieviel davon Hand und Fuß hat. Wäre ja auch das Eingeständnis, dass man bereits vor dem ersten Spieltag weiß, dass man auf Center eine nicht ausreichende Verpflichtung gemacht hat. Ob sich die Verantwortlichen diese Blöße geben wollen? Vielleicht hat dann auch national Olaseni die Arschkarte, denn Yassin hat den "richtigen" Pass und könnte trotzdem spielen. Ein Ausländer hingegen muss zuschauen. Ob sie für den neuen Center Wanamaker oder Strelniks draußen lassen werden? Wohl kaum!

    0

  • Angeblich behr der doch jetzt nach China. Na, mal sehen. Bei Brose muss man echt aufpassen, weil die evtl. nioch richtig nachlegen. Das stimmt. Aber aktuell sind sie stark aber durchaus von uns in einer Serie zu schlagen.

    0

  • Das mit Bourousis war doch erstmal nur die Idee von zwei Usern, weil er halt auf dem Markt ist. Und dann hat einfach einer gepostet:


    "Bourousis zu Bamberg.
    Quelle: SD"


    Da ist doch nix ernsteres dran...

    0

  • Alba hat sich ne Woche vor Saisonbeginn dann doch von dem umstrittenen Ivan Aska getrennt.


    Irgendwie habe ich so das Gefühl, Alba hat diesmal eine schwere Saison vor sich.

    0

  • Ulm hat das Spiel im 1. Viertel (5:26 aus Ulmer Sicht) verloren, nachdem die Berliner zu Beginn eine sehr intensive Defense gespielt haben. Die Ulmer kamen mit der Berliner Ganzfeldpresse im 1. Viertel überhaupt nicht klar. Es dauerte etwa 4 Minuten zu Beginn des Spiels, bis die Ulmer gepunktet haben.


    Die Berliner Guards, Jordan Taylor und Will Cherry, machten auf mich einen vielversprechenden Eindruck, defensiv und offensiv. Was die Berliner Big Men anbelangt, ist man - noch ohne Kresimir Loncar - mit Kikanovic und Watt eher auf das Midrange-Game ausgelegt.


    Die Ulmer ließen sehr viele relativ offene Würfe liegen (24% 2er-Quote = unterirdisch!!!). Zudem zeigte Ulms PG-Backup, DeAndre Kane, im Ballvortrag einige Schwächen gegen die Ganzfeldpresse der Berliner. Carlon Brown ist nach seinem Knorpelschaden im Knie noch nicht wieder ganz der Alte, es fehlt noch die letzte Explosivität.


    Es war ein (absolut) verdienter Sieg der Berliner gegen ein schwaches Ulmer Team.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Da bin ich ja gleich im ersten Spiel "richtig" gelegen. Ulm wird also eine große Gefahr für Alba. Ulm wird regelmäßig viele Punkte erzielen.


    Es sind ja nicht nur die 6 Punkte im ersten Viertel und die 54 gesamt. Es waren auch maximal 18 in einem Viertel. Dafür das Ulm die ganze Vorbereitung komplett war und Alba lange auf Leistungsträger warten musste, ist das erste Spiel zum Desaster für Ulm geworden, wenn man Alba wirklich diese Saison angehen will. Das nennt man dann Klassenunterschied.


    Habe ein bisschen Sorge für heute Abend, denn ich erwarte einen klaren Sieg des FCBB. Oldenburg räume ich heute keine Chance ein. Mal schauen, ob ich damit besser liege.

    0

  • Eisbären Bremerhaven - Fraport Skyliners 59:67 (28:39)
    Beste Werfer: Smith (13), Fogg (12) für Bremerhaven - Doornekamp (16), Morrison (12), Theodore (12) für Frankfurt

    rot und weiß bis in den Tod

  • So, jetzt mal zu meiner Meinung. Ich bin Basketball-interessiert, aber ich finde die Liga total langweilig. Ich mag keine Topligen mit besseren Schulturnhallen, ich würde mir eine Liga mit Hallen auf NBA-Niveau wünschen und mit dieser Liga kann ich mich nicht identifizieren, denn was habe ich mit Detroit oder anderen gemein? Nichts.


    Das alles geht nur mit einer europäischen Basketballliga. In Deutschland kann nur der Fußball mit einer eigenen Liga die Massen erreichen, alle anderen Sportarten brauchen gesamteuropäische Ligen und gerade der Basketball hat riesige Chancen mit einer EBL und riesigen Hallen, vielen Liveübertragungen. Es muss ein Event werden, so dass wir in Europa auch mal da hinkommen dass sich einer für 2-3 Sportarten gleichzeitig interessiert und diese auch in der Zuschauergunst gute Chancen haben.


    Eishockey würde ich da auch erwähnen, aber eben vor allem den Basketball. Handball ist ja scheinbar eine rein norddeutsche Sportart, die im Süden fast gar nicht exisitert, wenn ich mir die Bundesliga so ansehe.

    0

  • Und wer steigt in diese europäische Liga auf- und ab - und was machen wir, wenn wir mal fünf Jahre nicht dabei sind? Wird dann in Deutschland gar kein Basketball gespielt? :D


    Das was Du forderst bietet doch die EL.

    0

  • Die EL ist keine Liga die es mit der NBA aufnehmen kann. Wir brauchen eine feste EBL und vor allem große Hallen und keine bessere Schulturnhallen, auch der FCB hat keine würdige Halle.
    O2-Arena oder Lanxess-Arena, das sind Hallen, aber so etwas lohnt sich nur wenn du auch Städte in einer Liga hast die solche Hallen auch füllen können und keine Kleinstädte wie es sie in der BBL zuhauf gibt, die selbst mit ihren besseren Schulturnhallen schon Probleme haben.


    Auf- und Abstieg gibt es dann halt nicht, hat die NBA ja auch nicht und trotzdem fiebern hier in Europa die Basketballfans mit wo ich überhaupt keinen Identifizierungsfaktor erkenne. Mir ist doch LA oder Detroit egal, was hab ich davon wenn der oder der Meister wird? Was habe ich mit den Städten zu schaffen (war jetzt eher Zufall dass ich die beiden Siffhauptstädte genommen habe).

    0