Neue Halle für Basketball

  • Neben Frage von Auslastung und Bauart kommt für mich noch eine hinzu: Wie kommt man zu der Halle hin? Wenn gleichzeitig in der Oly eine Veranstaltung ist, wird es eine Schlacht um die Parkplätze geben. Direkt hin, fährt im Moment nur eine Straßenbahn. Eine 10 000er Halle ohne gute Anbindung an die Öffentlichen? Klar, man kann einen Spaziergang durch den Park zur U-Bahn machen...

    0

  • Unter der Woche fahren laut MVV Webseite sogar 2 Tramlinien zum Olympiapark West. Dazu gibt es ja auch noch die U-Bahnstation Westfriedhof, welche natürlich etwas weiter weg ist, aber dennoch näher als die U-Bahnstation Olympiazentrum

    0

  • Um mal den Vergleich zur O2 World in Berlin zu ziehen. Ich könnte mir solch eine Halle gut vorstellen:


    [Blocked Image: http://abload.de/img/verizoncenterohneoberxgse7.jpg]


    Nicht von der Perspektive täuschen lassen :) die Entfernung zum Feld sieht extrem aus, auf anderen Bildern sieht man aber, dass es überhaupt nicht so weit zum Feld ist. Das sieht auf diesem Bild deutlich realistischer aus (https://farm8.staticflickr.com…16138805_54e102ebe9_h.jpg)


    Dabei handelt es sich um das Verizon Center in Washington, jedoch habe ich mal eben den Oberrang "rausradiert" :D


    Im Ticketing der Washington Wizards stehen im Unterrang (inkl. Innenraum) + Mittelrang insgesamt genau 10.423 Tickets zur Verfügung. Dabei sind alle Plätze inklusive (auch Courtside) mit Ausnahme der Logen, die sind natürlich nicht bei Ticketmaster.com im Verkauf.


    D.h. von der Größenordnung würde das ungefähr in dem zu erwartenden Bereich von 10-11.000 Plätzen liegen, die immer für die neue Halle genannt werden. Natürlich wird in der Halle in Washington auch Eishockey gespielt, hierbei fallen dann insbesondere auf den "kurzen" Seiten einige Plätze weg, wo beim Basketball die Teleskoptribünen ausgefahren sind.

    0

  • Ok, und wieso? Ich hab das Thema neue Halle nicht sehr verfolgt und nur in dem Artikel gelesen, dass da sowohl Eishockey, als auch BB rein soll.

    0

  • Es ist halt nach meinem Kenntnisstand einfach noch nichts fix.


    Man kennt ja auch die RedBull Bedingungen nicht. Die RedBull Baskets München wirds z.B. sicher nie geben... Über Das Interesse an einer Partnerschaft in die ein- oder ander Richtung wurde ja schon öfter mal berichtet, aber herausgekommen ist bisher noch nichts konkretes.

    0

  • Das Thema Halle ist ja leider momentan ziemlich eingeschlagen, man hört kaum noch was, außer dass wohl mit dem Abriss des Radstadions begonnen wurde.



    Ich hab mal ein bisschen gebastelt, das wäre meine Wunschhalle! Leider jedoch unrealistisch, da dort nunmal kein Eishockeyfeld reinpasst und eine "eigene" Halle scheint ja nicht finanzierbar und wohl auch nicht genehmigbar.


    Aber dennoch mal meine Spielerei:


    Designed in SketchUp, hat ca. 10.000 Sitzplätze + ca. 1000 reine Stehplätze


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuebayernarena165lutz.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuebayernarena17urump.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuebayernarena1899unz.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuebayernarena193quo2.jpg]


    [Blocked Image: http://abload.de/img/neuebayernarena20s7u69.jpg]

    0

  • Respekt für diese Arbeit. Das mit der eigenen Halle wundert mich aber etwas. Wo spielen wir denn jetzt, wie soll man das bezeichnen?


    Die ÖPNV-Anbindung am Radstadion ist keinen Deut besser als jetzt, der Parkplatz größer, solange man An- und Abfahrt nicht besser organisiert, bringt das nichts, eher im Gegenteil. Beide Hallen sind direkt am Mittleren Ring mit "eigener" Abfahrt.


    Einzig die Kapazität wäre es. Aber solange nur eine Handvoll Spiele in dieser Saison ausverkauft ist ...... Lohnt das die Investition? Und von wegen A-Lizenz usw. sollte man doch mal die europäischen Entwicklungen abwarten, ob das überhaupt notwendig oder sinnvoll ist.


    Wenn man dann noch die Flexibiltät will, um den eigenen Fußballern aus den Weg zu gehen bzw. Heimspiele im Doppelpack zu kombinieren, ist es schwierig, auch noch auf den Spielplan im Eishockey Rücksicht nehmen zu müssen. Die eigene Hütte, mit Büros von Management und Geschäftsstelle, taugt dem FCBB schon sehr. Die Umbaupläne samt Erweiterung für diesen Sommer sind schon sehr konkret. Macht man das, wenn man in 2 Jahren unbedingt woanders spielen will? Steckt man da einen Haufen Geld in den Ausbau der Spielerkabinen?


    Vielleicht baut man nächsten Sommer die Tribünen etwas um und schon passen mehr Leute rein, die Sicht ist ohnehin fantastisch von allen Plätzen.


    Es ist nicht so einfach, ein Projekt mit 2 Parteien umzusetzen, die es beide gewohnt sind, der Platzhirsch zu sein.:D

    0

  • Ich dachte wir müssen mehr oder weniger in einigen Jahren raus, einfach weil die Halle in die Jahre kommt und irgendwann den Anforderungen nicht mehr gewachsen ist (Sicherheit etc.).

    0

  • ich hätte hinter das "eigene" noch "neue" hängen sollen. Die Sicht finde ich im Audi Dome auch sehr gut, das steht nicht zur Diskussion, nur mir ist sie einfach zu alt. Da müsste schon eine komplette Sanierung her um modernsten Standards genügen zu können!


    Allerdings gibt es auch hierfür Beispiele, dass dies möglich ist.


    Bestes Beispiel ist das McCamish Pavillion in Atlanta.


    vorher:


    [Blocked Image: http://grfx.cstv.com/photos/schools/geot/sports/genrel/auto_player/6058756.jpeg]


    nachher:


    [Blocked Image: http://philanthropy.gatech.edu/sites/default/files/styles/page-slider/public/buildings/hank-mccamish-pavilion/13E6000-P5-007.jpg?itok=I_09emOQ]



    Bis auf das Dach wurde quasi alles rausgerissen. Jedoch fehlt hier meiner Meinung nach ein wichtiges Kriterium für den Profisport, die Logen.


    Das halte ich auch im Audi Dome für problematisch und was ich auch extrem nervend im Audi Dome finde, die Sitze sind einfach beschissen und verdammt unbequem!

    0

  • Das meinte ich, auf nem Trümmerfeld zu spielen macht ja wenig Sinn irgendwann. Vor allem wenn man einen Freiplatz will, kann man in der AA ja spielen lassen:D


    RB baut doch auch nicht ohne das wir als 2. Ankermieter da schon eingestiegen sind, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. So eine Halle ist defizitär und das nicht zu knapp. Mit Eisfläche kostet das nochmal nee Ecke mehr.

    0

  • Und wenn jemand in dieser Stadt von Sport und allem, was damit zusammenhängt, keine Ahnung hat, dann sie. Für den Aufsichtsrat des Tierparks ist sie vielleicht geeignet, zu sportlichen Themen sollte man sie ignorieren, sofern man nicht gerade mit ihr verhandeln muss. :D


    Red Bull hätte sicher gerne den FCBB als Mieter in der Hütte. Alleine schon vom Image. Und der dadurch entstehenden Nähe. Aber dem FCB taugt eigener Besitz und komplette Entscheidungshoheit. Säbener Straße, Allianz Arena (möglicherweise sehr bald komplette Freiheit bei allen Entscheidungen ;-) ), Audi Dome. Um sich dann von einem Alleinherrscher sagen zu lassen, wann sie in die Halle dürfen und wann nicht? Und Red Bull überall hängt, wenn die Bayern spielen? Dann müsste Bayern ja eher noch Geld bekommen als Miete bezahlen. Vielleicht einigt man sich noch, wenn der Aufi Dome mittelfristig machbar sein sollte, muss Red Bull aber schon sehr viel Zugeständnisse machen, sonst wird das nichts. Und dann bauen sie halt komplett alleine, was ich denen schon zutrauen würde.

    0

  • Da kann man schon noch Einiges machen. Der Raum hinter den Spielerbänken/Kampfgericht ist riesig, klar, man muss "höher bleiben" als auf der Haupttribüne, damit man drüber sieht, aber das ist noch viel Platz. Die Stehplätze kann man auch noch erweitern, evtl. auch in die jetzigen Sitzplätze hinein, das erhöht die Kapazität deutlich und Nachfrage nach Stehplätzen wäre sicherlich vorhanden. Wenn man das auf der Nordseite für die Gästefans auch macht ......


    Wie gesagt, man macht es ja Schritt für Schritt und es müssen/werden keine 10.000 werden. Diesen Sommer wird wieder gewerkelt werden und ist ein Statement, dass der Audi Dome die Heimat der Basketballer bleiben soll. Was nicht zwingend die Spielhalle miteinschliesst. Den Dome hat man 2011 bezogen als man aus der Eishalle kam und da war man froh, dass man mit 5 Mio die Halle überhaupt wieder aufsperren und optisch ordentlich herrichten konnte. Jetzt überlegt man halt, wie man den Dome mittelfristig herrichten könnte. Man will nicht nach der Bullenpfeife tanzen. Und wenn sich da nichts ändert, wird man versuchen, deren Halle zu meiden.

    0