Eurocup 2015

  • Die Doppelbelastung ist eine Sache. Aber das Problem der Mannschaft ist, dass sie unter Druck nicht funktioniert. Und in den Playoffs ist der Druck wesentlich höher, als in der regulären Saison.

    0

  • So, nach einer Nacht Schlaf immer noch stinksauer.
    Okay, Valencia hat sehr gut verteidigt und uns phasenweise nur noch schwere Würfe geschenkt - aber wir haben die Plays nicht zu Ende gespielt, das gute Ballmovement fand nicht statt, im 1vs1 waren wir unterlegen und keiner hat sich mehr getraut zu werfen, auch freie 3er wurden verweigert und der vermeintlich besser postierte gesucht.
    Unterm Korb hat sich Bryant mit schnellen Fouls selbst aus dem Spiel genommen und Stimac wurde gezeigt, daß er auf europäischem Niveau nur ein solider Back-up ist, der sich zwar engagiert reinhängt, aber in der Defense den Überblick verliert und damit die Rotation durcheinanderbringt > leichte Punkte für Valencia.
    Taylor, ja, ohne Worte, keine Ahnung in welchem Loch der schon wieder verschwunden ist, nachdem er in den letzten Wochen ein paar gute Spiele hingelegt hatte - da fehlen seine Punkte von außen, sein schneller Zug zum Korb - und warum - warum hat der die 2 Lay-ups verlegt und nicht per Dunk durch die Reuse gehämmert????
    Savanovic - ich mag ihn und seine intelligente Spielweise sehr - aber er ist als Leistungsträger gekauft worden - nicht um uns Bayreuth vorzuführen, sondern in so Spielen wie gestern Verantwortung zu übernehmen und da kommt von ihm deutlich zu wenig - ist schon das 3. wichtige Spiel, in dem es um was ging, in dem er abgetaucht ist - kann doch nicht sein, daß da Jagla besser ist >:-|
    Gavel mit gutem Start - aber nicht in der Lage die Mannschaft zu führen, sie aus dem selbstgegrabenen Tal herauszuholen. Auch von ihm fehlen dann Punkte.
    Schaffartzik mit Chaostag - in der Defense ständig zu spät am Mann, vorne kaum Plays ins Laufen gebracht und seine 3er nicht getroffen - die wären so wichtig gewesen.
    Benzing - ähm ja, keine Ahnung, wieso er, nachdem er in der 1. Hz den Kampf mit dem physischen Spiel nur bedingt angenommen hatte, in der 2. so viel spielen durfte. Zipser hat zwar keine 20 Pt. hingelegt - aber er hat gekämpft und in der Defense einen guten Job gemacht. Hat mir deutlich besser gefallen.
    Wer bleibt dann noch übrig? Unser Youngster. Micic anfangs mit zu vielen Turnovern, mit Kopf durch die Wand - dann mit einer richtig guten 2. Hz. Da hat er gezeigt, was er kann (die 4 vergebenen Freiwürfe Mal ausgenommen) - aber alleine kann er es eben nicht.
    Wir haben ja nicht nur eine miese 3er Quote, sondern auch eine unterirdische Freiwurfquote, mit der man bei der JBBL in den Playoffs nix verloren hat - im Europcup läuft das unter oberpeinlich - zumal da ja eigentlich jeder Punkt zählt. Hatte man das gestern vergessen?
    Jagla meinte nach dem Spiel, man hätte die Konzentration verloren. Okay, 2 h am Tag konzentrieren und Intensität hochhalten, ist zu viel verlangt. Gut, daß die nicht meinen Job machen...
    Das sieht für kommenden Mi düster aus. Und dafür ist das Spiel gegen Crailsheim im voraus verlegt worden - danke, Bayern!

    0

  • Mit -22 ins Rückspiel zu gehen ist schon eine Hypothek...mal schauen, was zu Hause noch geht, aber groß mit dem Weiterkommen sollte man wohl nicht mehr rechnen.

    0

  • Für mich zeigt sich einfach, dass die Mischung in der Mannschaft nicht passt.


    Micic mit einem guten Spiel? Findet ihr wirklich?


    Gut, 19 Punkte sind ja sehr ordentlich - aber ist es das, was wir von unserem PG erwarten? Punkte? Wenn eine Mannschaft das Heft in der zweiten Halbzeit so aus der Hand gibt wie die Bayern, kann der PG für mich eigentlich keinen guten Job gemacht haben. Dem Bayern Spiel fehlte in der zweiten Halbzeit doch komplett die Struktur. Das soviele andere nicht ins Spiel gefunden haben, ist auch die Schuld von Micic. 2 Assists sind da einfach viel zu wenig.


    Das Problem ist: Micic ist einfach noch enorm jung. Ihm kann man da fast keine Schuld geben. Dafür bräuchte es einen erfahrenen PG neben dem Micic lernen kann - und dieser Spieler fehlt uns wegen der seltsamen Doppelbesetzung mit Schaffartzik & Gavel. Von denen kann Micic aber, was die Eins betrifft, nicht wirklich etwas lernen. Denn die Themen Ordnung, Ruhe, Struktur sind genau deren Schwächen auf der Eins.


    Gavel ist auch das Puzzle Teil, dass für mich am wenigsten in den Kader passt. Super erfahren, super teuer - aber er bringt seine Skills offensichtlich nicht in die Mannschaft. Ich vermisse da ganz stark seine Kommunikation und seine Ansagen, wie in Bamberg. Für mich wirkt er ganz oft wie das fünfte Rad am Wagen.


    Savanovic mal wieder mit einem Ausfall. Aber so ist sein Spiel. Das kann immer wieder vorkommen, habe ich ja schon etliche Male geschrieben. Der passt super in ein richtig gutes Team als sechster Mann, aber als Leader nur bedingt zu den Bayern.


    Bryce mit einer glatten 0/0/0, aber der meisten Spielzeit von allen! Das verstehe, wer will...


    Und zu guter letzt: Ihr habt ja recht. Die Freiwurfquote war mies. Aber schaut Euch das doch mal bitte im Detail an:


    - Heiko ein and one bei einem Wurf
    - Micic 4/8
    - Gavel 0/2


    DAS WAR ES! Und das spricht Bände. Null Penetration, null Präsenz der BigMen.

    0

  • Oh man. War das ein schlechtes Spiel.


    Taylor ist überhaupt nicht auf der Höhe. Ich hatte häufig das Gefühl, dass er bewusst den Ball langsam macht, um nicht ins 1-1 gehen zu müssen. Er scheint mental noch nicht auf der Höhe zu sein.


    Heiko rechne ich hoch an, dass er bis zum Schluss das Team pushen wollte. Einige ließen schon früh den Kopf hängen. Seine 3er wären so wichtig gewesen. Aber die liefen ja leider grundsätzlich nicht. Ich fand ihn allerdings nicht so chaotisch. Ok, in der Defense blieb er zu oft am Block hängen (aber mal ehrlich, hätte man da nicht jeden 2. abpfeifen können? Sah in der Halle sehr bewegt aus.)
    Micic ist leider noch nicht der PG den es gestern gebraucht hätte. Er sprang zwar jedem Ball nach, leider hat auch das nicht gereicht.


    Muci war nach dem Spiel sprachlos. Er meinte er wisse nicht, wieso Sie so schlecht waren. Er wirkte etwas verzweifelt. Die Jungs waren alle geknickt. Erinnerte ein wenig an einen Trauermarsch. Aber gut, kein Wunder.

    0

  • Micic mit einem guten Spiel - im Rahmen seiner aktuellen Möglichkeiten. Dasselbe gilt für Zipser. Mehr war gon ihnen nicht zu erwarten - aber das, was geht, haben sie abgerufen.
    Im Gegensatz zu den akten Hasen, die den Youngstern eigentlich zeigen sollten, wie es geht.
    Micic mit einigen echt üblen Fehlern, aber auch mit guten Aktionen - und was soll er als PG machen, wenn. Die anderen sich verstecken? In Schockstarre verfallen? Er kann sie nicht zwingen zu laufen, das wäre Pesic Aufgabe. Nur, wenn der das nicht schafft, kann ich das nicht von Micic erwarten.
    Wir haben entschieden zu wenig Fouls gezogen und und und...
    Da könnte man ganz viele Fehler aufzählen...

    0

  • In so einem Spiel fehlt natürlich ein Djedovic schon sehr. Erst Recht wenn Taylor auch noch nicht auf dem Niveau der Vorsaison ist.


    Dass allerdings unsere BigMen gestern so einen becheidenen Auftritt hatten, ist hingegen ärgerlich, da hatte ich mir deutlich mehr erwartet.


    Insgesamt wirklich eine sehr kopflose 2. Hälfte, die unsere noch vorhandenen Schwächen schonungslos aufgedeckt hat. Ich weiß auch nicht, ob ein fitter Bo uns gestern noch viel gebracht hätte, aber ich glaube schon, dass wir mit ihm wenigstens noch etwas besser gescored hätten. -22 ist für das Rückspiel jedenfalls eine entschieden zu große Hypothek...eigentlich...

  • Ich glaube auch, dass ein fitter Bo uns sehr geholfen hätte.
    Unsere Penetrations waren qualitativ schwach (die Kickouts schlecht oder sauber geblockt worden).
    Ich denke, dass da bei einigen die gemachte negative Erfahrung "nicht gut genug" gewesen zu sein uns noch zu schaffen machen wird.


    Stimme Auripigment voll zu, dass v.a. unsere Leistungsträger Gavel, Taylor und Savanovic - mit Einschränkung auch Heiko - gestern ihre Leistungsgrenzen gespürt haben und das schmeckt denen bestimmt nicht. Komisch auch, dass alle drei noch Vertrag haben - das gibt Sicherheit, scheinbar zu viel davon.


    Bei Micic bin ich auch der Meinung, dass sich seine Kollege auch viel zu wenig angeboten haben - wie soll der da Assists spielen. Hier hat auch Valencia das System Pesic de-chiffriert, daran wird auch der Alte zu knabbern haben.


    Was mich am meisten stört ist aber, dass man nicht an sich geglaubt hat und Energie aufs Parkett gelegt hat - sondern man hat sich mehr oder weniger "ergeben". Kann mir nicht vorstellen, dass das kein Nachspiel hat.

    0

  • Das hat mich auch am meisten aufgeregt. Ich glaube es gab noch ne deutliche Ansprache nach dem Spiel. Es dauerte ganz schön lange, bis sie aus der Halle raus waren. Sie wirkten allerdings eher verzweifelt, als sauer über sich und die Niederlage. Das fand ich irgendwie "bestürzend". Ich hoffe das sauer kommt noch und damit auch eine gescheite Reaktion. Selbst wenn wir nicht weiterkommen (und die Chancen sind ja fast gleich Null), nochmal so ergeben müssen sie sich nicht. Kampf hab ich nur noch bei Heiko und Micic gesehen.


    Ich glaube ein fitter Bo, der in die Mannschaft eingebunden ist, hätte uns sehr geholfen. Aber kein fitter Bo, der 1-2 mal mittrainiert hat und so wie in seinen ersten Spielen bei uns spielt.


    Heiko mit Einschränkungen, weil du ihn nicht direkt als Führungsspieler siehst?
    Bei Savanovic hoffe ich nicht, dass er an seiner Leistungsgrenze war. Sonderlich viel hat er davon nicht gebracht, finde ich. Da gab es schon wesentlich stärkere Spiele von ihm, auch gegen gute Gegner. Oder wie darf ich diese Aussage verstehen?
    Taylor macht mir eigentlich am meisten Sorgen, weil ich bei ihm das Gefühl hab, theoretisch könnte er mehr, praktisch bremst er sich aber selber aus. Früher ist er immer den Schritt mehr gegangen, oder zum Korb, wenn er in der Nähe war. Jetzt stoppt er eher ab, passt lieber nochmal und schiebt so manche Verantwortung von sich weg. Ich hoffe da findet er bald mal wieder raus.

    0

  • Es ist schon erstaunlich, dass jetzt die Rufe nach Mccalebb lauter werden, denn irgendwie steht der Typ Spieler ja für die Abkehr unseres eigentl. angedachten Systems. Mehr als je zuvor ist die Mannschaft auf Teamplay ausgerichtet. Da wurden sehr bewusst nicht die besten Individualisten fürs Geld gekauft, wie z.B. in Bamberg. Setzt man dem Team jetzt einen Scorer wie Mccalebb vor die Nase, weiss ich nicht, ob das gut ausgeht. In Spielen wie dem letzten gegen Valencia hätte es gut sein können, dass wir statt mit 22 nur mit 12 verlieren. Auf die Saison gesehen ist aber fraglich, ob wir mit Bo wirklich mehr Siege einfahren würden, weil wir mit ihm auch einiges anderes aufgeben müssten - und seine grottige Defense habe zumindest ich noch nicht vergessen. An der wird sich auch wenig ändern, wenn er fit ist.


    Bryce Taylor: Er ist jetzt glaube ich 28(?) und hat eine Verletzung hinter sich. Was man im Spiel gegen Valencia gesehen hat ist, dass er den Schritt den er früher schneller war als der Gegner, nun zu langsam ist. Bisher hat sein Spiel enorm von seiner Athletik gelebt. Die wird mit zunehmenden Alter und Verletzungen immer weniger. Vielleicht ist es das, was wir in Valencia zum ersten Mal deutlich gesehen haben...

    0

  • Einen Bo, der dem Team vor die Nase gesetzt wird, will ich persönlich nicht haben. Das wüde vermutlich mehr schaden anrichten, als zu Erfolgen führen. Ich hätte gerne einen Bo, der ins Team integriert ist, sich mit ihnen arrangiert und vor allem Defense spielt. Da würde ich nicht nein zu sagen, aber das wird in kurzer Zeit nicht möglich sein. Aber ich fänds nicht schlecht, wenn er die nächste Saison bei uns spielen würde, nach Vorbereitung mit dem Team. (auch wenn das finanziell heftig wird) ;-)


    Ich bilde mir gerne mal viel ein, aber ich meine in Valencia in seinem Gesicht gesehen zu haben, dass er zögert. Ganz besonders in 2 Szenen. Einmal, er zieht an der Baseline zum Korb und will dann auf Bryant passen, der in der Zone steht. Dummerweise auch 3 Verteidiger. Ich war mir schon beim andribbeln sicher, den will er gar nicht selber machen, obwohl er sich da hätte durchwuseln können. Bei ner anderen Szene bricht er den Fastbreak gegen einen Verteidiger ab und passt lieber wieder raus Richtung 3er Linie. Der Ball war dann irgendwann ohne Punkte wieder verloren. Aber generell wurden die Fastbreaks schlecht ausgeführt, fand ich.


    Valencia ist natürlich auch nicht irgendeine Mannschaft, aber wie gesagt, es wirkte eher abgeschenkt, als gut verloren.

    0

  • Mit anderen Worten: Du hättest gerne einen anderen Spieler, als Bo? :D


    @robbery: 28 ist nicht mehr so jung. Es gibt viele junge Spieler die über die pure Athletik kommen und in dem Alter ein Problem bekommen, weil auf einmal andere 5cm höher springen und nen Schritt schneller sind. Nach einer Verletzung kann das tricky sein, wenn die letzten 5% Athletik nicht mehr abgerufen werden können. Taylor hat sein Skill Set weiterentwickelt und kann nicht nur springen, ausserdem scheint er recht intelligent. Ich mach mir da wenig Sorgen, dass er keine Alternativen findet, aber in Valencia fand ich 2-3 Szenen schon ziemlich bezeichnend.

    0

  • sorry , aber wenn 28 nicht mehr jung ist, dann kann ich mir gleich den strick nehmen. ich bin jetzt 32 und habe noch immer die gleichen sprintwerte ( im fußball) die ich mit 18 oder 25 hatte.


    guck doch auch mal bei den fußballern robben. der ist doch auch nicht langsam oder unathletisch.und der ist noch " älter"


    wenn einer 35 ist lass ich das zählen, aber nicht bei 28.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ja gut, könnte man auch so ausdrücken ;-) Aber ich weiß ja auch nicht, ob Bo nicht so spielen könnte, wenn er eben die Vorbereitung mit dem Team hat.
    Ich hätte sowieso gerne so manches, das nicht geht ^^ Einen schnelleren Bryant, einen konstanteren Heiko , den alten Taylor...

    0

  • Taylor hatte eine seltsame Verletzung über die man nie wirklich etwas erfahren hat - also was genau und wieso das so lange gedauert hat, bis er wieder ins Training durfte. Er erinnert an ein Kind, das nach einem Beinbruch Angst hat das Bein wieder voll zu belasten.
    Nur ist er fest als wichtiger Bestandteil des Systems eingeplant - eben mit seiner Schnelligkeit und Athletik. Ohne sie, ist er in der Defense einen Schritt zu langsam und nimmt den Gegner nicht mehr in eine so enge Deckung wie früher - und hält sich in der Offense mit der Übernehme von Verantwortung zurück. Was letzte Saison selbstverständlich war und für Selbstbewusstsein und Spielfreude gesorgt hat, wirkt heuer statisch und eher wie eine Bürde. Fakt ist: Von ihm fehlen wichtige Punkte (zweistellig!) sowohl von der 3er Linie als auch unterm Korb, in die Defense des Gegners gerissene Lücken und harte Defense. Zumindest empfinde ich sie im Moment schwächer, als er das eigentlich kann. Ob und wie er das ausgleichen kann, wird die Zukunft zeigen. Im Moment traut er sich ja nicht Mal regelmäßig vom Perimeter zu scoren - und dafür brauche ich keine überragende Athletik

    0

  • Den Vergleich finde ich unglaublich passend. Genauso sah das bei ihm aus. Dieses zögerlich-ängstliche, weil der Kopf nach der Verletzung nicht mitmacht, obwohl der Körper schon wieder könnte. Aber darum hoffe ich auch, dass er das eher früher als später überkommen kann. (falls es wirklcih nur Kopfsache ist).

    0

  • Ohje, ich wollte Dich da doch nicht persönlich angreifen. Wir reden hier vom PROFISPORT und LEISTUNGSMAXIMUM. Das Du auch mit 60 noch fit sein kannst, bezweifelt doch niemand... ;-)


    Aber es ist wissenschaftlich ja belegt, dass der Mensch seinen körperlichen Leistungspeak irgendwo zwischen 20-25 hat. Da gibt es natürlich auch Ausnahmen, aber die Mehrheit ist mit 35 nichtmehr so schnell wie mit 25. Die Mehrheit interessiert das aber auch gar nicht, weil sie nie Sportprofi war und folglich nie körperlich an ihrer absoluten Leistungsgrenze war (sind ja selbst viele Profisportler nicht...).


    Basketball ist athletischer geprägt als Fußball und die Beispiele an Spielern die mit Ende 20 ihr Spiel weg vom Springen und purer Athletik umstellen mussten sind zahlreich. Hinzu kommt bei Bryce auch die Verletzung, keiner weiss hier, ob das schon wieder 100% ok ist. Es ist ja offensichtlich das er gegen Valencia in etlichen Situationen abgebrochen hat und sich nicht durchsetzen konnte. Das ist ein Erklärungsversuch, vielleicht hast Du ja einen anderen?

    0