Eurocup 2015

  • sieg mit +9. hoffe das reich im notfall bei einem direkten vergleich.




    taylor heute wesentlich stärker. bo topscorer aber defensiv nicht so stark,



    wir haben zu viele off. rebounds der franzosen zu gelassen


    wurfqouten heute sehr gut

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das ist dann doch eher stark untertrieben :D


    Defensiv war das von ihm fast schon Arbeitsverweigerung. Ganz am Ende hat er es dann mal geschafft Walker vor sich zu halten und schon hat der den Ball verloren (auch wenn er Einwurf hätte bekommen müssen)


    Er bleibt einfach immer am Block hängen, rennt dann hinterher (oder auch nicht) und die defense kollabiert, was mit einem offenen Wurf endet.



    Definitiv zu bemängeln, bei sonst eigentlich guter Offense, waren heute 16 Turnover und natürlich wieder einmal die generell sehr schwache Defense.
    Ich habe auch noch nicht gesehen, dass ein Center Bryant so rumschieben konnte, aber gut, wenn der 140kg hatte, dann geht das

    0

  • Das hat mich so unglaublich geärgert. Heiko rackert sich da ab, ist aber einfach zu langsam auf den Beinen, aber Bo, der um einiges schneller ist, spielt nur halbherzig Defense und lässt die mehr oder minder machen.


    Bei Bryant fand ich die Kommentatoren Aussage toll, er hat im Verhältnis zu seinem Gegenspieler die schnelleren Beine. Das passiert so schnell auch nicht wieder :D (natürlich vom Rückspiel abgesehen ;) )

    0

  • Das hätte man offensiv noch viel häufiger ausnutzen müssen, denn der franz. Fleischberg wusste sich dann meist nur mit einem Foul zu helfen oder aber Bryant wurde gedoppelt und es ergab sich in Halbzeit oft dann ein freier Wurf.

    0

  • Okay, wir haben gewonnen. Positiv. Okay, ja, es sah phasenweise ganz gut aus. Ja, wir haben wieder phasenweise ordentlich getroffen.
    Ja, da waren ein paar schöne Spielzüge dabei. Auch ein paar schöne Turnover :-[ Da waren ein paar Dinger dabei, die sieht man beim Nachwuchs höchstens einmal, dann sind die von den Trainern quer gefressen worden und müssen nicht noch 3 Mal ermahnt werden, das nie wieder zu tun. Wahnsinn. Man konnte Slapstic bewundern und wie schwer man sich selbst das Leben machen kann. Man hat die Franzosen dann wieder ins Spiel kommen lassen - total unnötig.
    Ja, wir hatten den Ansatz einer Defense. Man konnte auch eine Presse bewundern - okay, ist noch ausbaufähig aber immerhin.
    Wenigstens hat Taylor gezeigt, daß er so langsam wieder zu seinem Spiel zurückfindet und hat Selbstbewußtsein getankt.
    Was gar nicht geht, gar nicht, so überhaupt gar nicht geht:
    1. McCalebb läuft über die Baseline, 3 größere Franzosen um ihn herum und Bryant oder sonst ein Dödel gibt ihm da unten den Ball. Sorry, was, was in 3 Teufels...... soll er da unten mit dem Ball machen???? Außer mit Müh und Not nicht verlieren?
    2. Bryant hat in der einen Sequenz den Gegner von Staiger besser vor sich halten können als Staiger selbst. 6 setzen. >:-| Da bin ich nur noch fassungslos.
    3. Jagla - nein, ich wollte mich über ihn eigentlich nicht aufregen. Aber wieso, wieso wirft der nicht über seinen größeren Gegenspieler drüber? Und wieso geht der schon wieder nur mit einer Hand zum Rebound und wundert sich dann, daß der weg ist????
    Da waren noch so ein paar Klöbse dabei, über die will ich mich jetzt lieber nicht aufregen, sonst wird das mit dem Schlaf schwierig.
    In dem Zustand verspeist und Bamberg mit Begeisterung und spuckt uns mit -20 wieder aus. Und im Top 16 fliegen wir dann aus dem Eurocup.

    0

  • Positiv: War schön, mal wieder zu gewinnen. Phasenweise auch gutes Teamplay, Einsatz und auch in der Defensive gut.
    Negativ: Immer wieder fürchterliche Fehler (16 TOs) und man lässt die Franzosen immer wieder rankommen. Kurz vor Schluss war es dann bloß noch +3. Die Mannschaft wirkte immer wieder unkonzentriert.


    Was Bo betrifft, gefällt mir das nicht besonders. In der Offensive immer wieder schneller Zug zum Korb und geniale Pässe, aber in der Defensive äußerst lustlos. Ich habe das Empfinden, der spielt nur, weil er das Geld braucht und ihn sonst keiner nehmen will. Einsatz ist da wenig da. Und noch schlimmer empfinde ich, dass er auf dem Feld so wirkt, als würde er nicht zur Mannschaft gehören. Es gab relativ zu Beginn die Szene, wo er 2 Punkte macht und den Freiwurf bekommt. Darauf ruft Taylor das Team zusammen und klatscht ab, Bo aber schleicht vorbei zur Freiwurflinie. Was soll das?

    0

  • Also in der Halle wolltest du noch, dass er über kleinere Gegenspieler drüberwirft, was ich unfair finde.:D
    Jetzt soll er sogar schon über größere Spieler drüberwerfen. Dir kann man es immer schwerer Recht machen. ;-)

    0

  • Mir sind eben vertrauliche Unterlagen zugespielt worden über die Vertragsinhalte von Bo McCalebb. Er kostet die Bayern etwas weniger als die Hälfte seines üblichen Salärs. Dafür steht dann aber auch im Vertrag, dass er keine (ernstzunehmende) Defense spielen muss. Ist ja auch fair, zahlst du die Hälfte, bekommst du die Hälfte.


    Außerdem, damit seine Chancen steigen Topscorer zu sein, darf John Bryant nicht mehr Punkte machen als er Rebounds holt. Das bedeutet pro getroffenem Dreier mindestens zwei verlegte leichte Korbleger.


    Wenn man diese Internas kennt, sieht man so Spiele wie gestern plötzlich mit ganz anderen Augen.


    Nur zur Sicherheit: Vorsicht, Ironie!

    0

  • MCCalebb: Er konnte die Defense schon mal besser. In seiner ersten "Millionen Saison" in Siena lag er noch bei einem DRtg von 101 - das ist für einen PG ein sehr guter Wert und etwa auf dem Level eines Tadda oder Hammonds (auf BBL Niveau beides anerkannt guter Verteidiger, in der EL kassieren die im Schnitt auch 10 mehr).


    Seitdem hat sich seine Defense aber immer weiter verschlechtert. Bei Fener waren es nur noch 106 über die Saison und bei uns sind es jetzt 110 - das ist kein ganz miserabler Wert (Günter oder Holston liegen - sicher auch größenbedingt - bei 120) und die Statistik erfasst natürlich auch nicht alles, aber Schaffartzik liegt mit 108 immernoch besser - bei sicher schlechteren körperlichen Voraussetzungen - das zeigt dann doch, was der Wille ausmacht (DRtg: Je niedriger der Wert desto besser).


    Bei Bo ist es auch ziemlich offensichtlich. Der blieb gestern ja teilweise in Blöcken hängen, die gar nicht gestellt wurden...:x Wird einer richtig gestellt, bleibt er da sicher drin hängen. Ich hab ihn noch nie drüber gehen gesehen. Dann switcht er und verteidigt einen PF oder Center. Der Ausgang ist jedesmal der gleiche: Es reicht ein einfacher Block um unsere gesamte Defense zum kollapieren zu bringen. Das ist zu schnell und zu einfach.


    ----


    Ein interessantes Detail übrigens noch am Rande:


    Quizfrage: Welches EL Team brachte es fertig, gleich 4 Spieler in die Top6 der schlechtesten Verteidiger auf der Guard Position dieser EL Vorrunde zu bringen? :-S

    0

  • Hey, 100 Punkte ! :D


    Gut, nicht ganz fair, weil z.B. Gavel auch verletzt war und etliche Spiele verpasst hat. Aber eine Momentaufnahme und sicher einer der Gründe, warum wir dieses Jahr in der EL nichts gerissen haben.

    0

  • So, nachdem ich den ganzen Tag was anderes gemacht habe, muß ich dann doch Abbitte leisten.
    Bryant, also nach den ersten katastrophalen Minuten, in denen Prenom ihn nach belieben austanzen konnte, hat er sich das Ganze ja von draußen angesehen. Ich vermute Mal, er hat sich selbst gesehen. Mit dickem Bauch und ähnlichen Tanzschritten. Hat sich gedacht, hey, das kenne ich. Eigentlich weiß ich, wie das geht. Und hat seinen neuen Filigrankörper im zweiten Versuch entsprechend besser eingesetzt.
    So, und nachdem ich den Schock meiner Augen halbwegs verdaut habe: Bryant hat eine bessere, schnellere Fußarbeit als Staiger. Der hat Joseph allein mit seiner guten Fußarbeit vor sich gehalten, was Staiger nicht gelungen ist.


    >:|>:-|:-[

    0

  • Find auch, dass Bryant es prinzipiell drauf hat - er muss es halt konstant zeigen.
    Ich wünsche mir von ihm öfter mal so "not in my house" Aktionen, mit allem Einsatz - keine so doofen Rempler wie gegen Thompson in Bamberg.
    Sein offensives Potential spielt er auch noch zu wenig aus. Hat bislang zu oft verlegt beim Layup. Wenigstens kommen nun wieder öfter seine Dreier.
    Das Pick'n Roll müssen sie auch noch perfektionieren. Da läßt JB54 noch zu viel Chancen aus.

    0

  • 2. Eurocupspiel steht an. Gegen Bamberg. Beim BBL Spiel hat man sich in Bamberg nicht mit Ruhm bekleckert und eine unglückliche Figur gemacht. Der damals blas spielende McCalebb fällt aus und man wird auf Anton und Heiko zurückgeworfen. Beide sind im Ballvortrag unter Druck nicht die Sichersten, aber sie verteilen mehr Assists, als man ihnen zutraut und beherrschen das Pick&Roll.
    Es wird wichtig sein, den Frontcourt ins Spiel zu bringen. Beim 1. Spiel bei den Franken, hatte man deren Lange in arge Foulprobleme gebracht, ohne das zu nutzen. Das sollte dieses Mal besser werden. Die einfachen Körbe sicher abschließen. Ausboxen. Die Basics halt.
    Wenn man eine Chance haben will, muß man 40 min konzentriert spielen.
    Wenn wir Pech haben, fallen Taylor und Dedovic aus und es wird auf Guard und Small Forward arg dünn. Wir könnten Mal wieder ein starkes Spiel von Dusko gebrauchen und gute Wurfquoten von außen.
    Ich wünsche mir eine brauchbare Defense. Ich erwarte nicht, daß wir die Fastbreaks mitlaufen und die Dunks verhindern, aber die Bamberger sollen sich ihre Körbe hart verdienen und nicht noch einmal so einfach durch unsere Zone maschieren können....

    0