Jugend des FC Bayern Basketball

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • @ Matze Kannst Du noch erklären, ob Du hier über die Jugendarbeit im allgemeinen reden willst, oder über Perspektivspieler, die vielleicht eines Tages Profi werden könnten?
      Über beides läßt sich vortrefflich streiten.
      Die JBBL hat noch ein Spiel in der Vorrunde vor sich (Stadtderby gegen Jahn), ehe die Hauptrunde und damit die Spiele um die Quali für die Playoffs beginnt.
      NBBL muß nach Ulm, die in den letzten Wochen stark aufgespielt haben und Primus Breitengüßbach schlagen konnten.
      Regio werden in Breitengüßbach die total überflüssige Niederlage vom Hinspiel ausbügeln wollen.
    • Da gestern Nördlingen gegen Vilsbiburg gewonnen hat, dürfte ihnen der Aufstieg in die ProB nicht mehr zu nehmen sein. Sie haben einen halben Profikader am Laufen und wollen unbedingt wieder aufsteigen. Da bricht uns der schlechte Saisonstart jetzt das Genick. Selbst wenn wir alle kommenden Spiele gewinnen - der Aufstieg kann - wieder einmal - abgehakt werden.
      Positiv am Nichtaufstieg: Der Kader wäre so bis auf wenige Spieler nicht ProB tauglich. Die NBBLer können auf dem Niveau wertvolle Spielpraxis sammeln. Andererseits arbeitet genau dafür die Herren3 an ihrem Aufstieg. Kosten spart man auch noch.
      Negativ: Man tritt mit der Entwicklung auf der Stelle und es gibt Spieler, denen die ProB gut tun würde und andere, die vielleicht kommen würden, wenn man ihnen eine höher glasige Liga bieten könnte.
      Frage: Wie ernst meinen es die Bayern mit der ProB? Man wird sich wohl wieder um eine Wildcard bewerben. Die Chancen sie zu bekommen, stehen nicht gut. Dafür ist die ProB zu beliebt und wir könnten nur die der Südwest abgreifen - vorausgesetzt wir erkämpfen uns den 2. Platz. Damit rechnen sollte man nicht. Da Leitershofen und auch Vilsbiburg hoch wollen, wird es mit dem Aufstieg in Zukunft von Jahr zu Jahr schwerer (umso ärgerlicher die 2 dämlich verlorenen Spiele letzte Saison). Zumal, wenn man wieder mit einem jungen Team antritt, das sich erst finden und an die Liga (Erwachsenenbasketball) gewöhnen muß. Andererseits ist diese Mannschaft genau dafür da, den Jungs Spielzeit zu geben um Erfahrung zu sammeln - und sie bestätigen seit einigen Spielen, daß sie auf dem Niveau gut mithalten können und inzwischen einiges gelernt haben.
      Man darf gespannt sein, wie man sich im Sommer aufstellt.
    • das ist in der tat eine sehr interessante Frage (witziger weise teilen wir uns diese mit den fussis).
      Spontan würde ich sagen, solange die nbbl noch entwicklungsbedarf hat, eilt es mit der Pro B nicht. Wir brauchen die ProB im Moment nur deshalb, um junge leute, die wie eigentlich in die BBL entwickeln wollen mit - relevanter - spielpraxis zu versorgen (und die Regio dafür nicht das Level bietet).
      Das wäre im Moment Mayr, Marin und wer noch?
      Ärgerlich ist eigentlich nur der in letzten Jahr wegen eines oder zwei mickrigen Punkten verlorene Direktvergleich gegen Würzburg (welche mit brotherson einen AUsländer genutzt haben): Ob es für uns jedoch besser wäre, dauernd klatschen in der ProB zu bekommen, ist auch wieder fraglich. Wir bräuchten hierfür 2 seniore Spieler, die das Level für die Youngster so anheben, dass man eine gute rolle in der ProB spielen könnte (und hierfür müsste man Geld in die Hand nehmen, das "oben" dann fehlt). Interessant.....
    • Ich komme auf nur drei notwendige Niederlagen für Nördlingen. Wenn Bayern alles gewinnt. Das würde ja auch eine Nördlinger Niederlage bei Bayern implizieren. Also "nur" noch 2 weitere Niederlagen in den restlichen 9 Spielen. Kann passieren, frag nach in Oberhaching und erinnere sie an 2013. Direkter Vergleich ist egal, da Bayern ohnehin auf eine ungerade Zahl und Nördlingen vermutlich auf eine gerade Punktezahl kommen wird. Warten wir es ab.
    • Klar, alles kann passieren. Nördlingen spielt auch nicht mehr so souverän, wie noch zu Saisonbeginn. Es stehen für die Bayern ja auch noch so Spiele wie in Vilsbiburg an, bei denen wir letzte Saison saublöd und überflüssig verloren haben. Zu Hause gegen Leitershofen und Nördlingen. Das muß alles auch erst einmal gewonnen werden. Lassen wir uns überraschen und feuern sie weiter an.
    • Der Gegner der Akademie heute war schwach, so was essen die zum Frühstück und müssen die unter 45 Pt. halten, sonst gibt es Strafliegestützen. Und ja, die können Defense. Wir haben schon ein paarmal gelästert, daß wir zu deren Spiele gehen um endlich Mal wieder gute Defense zu sehen (und wie man dem Gegner so auf den Füßen stehen kann, daß der freiwillig den Ball wegwirft um den Druck endlich los zu sein).
      Luis Zerban fehlt, der ist mit der U16 Natio in der Türkei.
      Madrid morgen ist nicht zu schlagen. Auch wenn deren bester Spieler fehlt. Die sind hoffnungslos zu stark und es wäre eine Sensation, wenn die nicht den Turniersieg holen würden.
      Die Engländer, gegen die es am Sa geht, haben die Ausschreibung nicht lesen können und sind mit einem U18 Team angetreten. Körperlich deutlich überlegen. Ob man die schlagen kann, keine Ahnung. Wir sind ja mit unserer U16 letztes Jahr U18 Deutscher Meister geworden...
      Sollten sie beide Spiele verlieren, egal, sie werden sich teuer verkaufen und viel lernen, was sie in den kommenden Playoffs brauchen können.
    • Unser Regionalliga Team gewinnt gegen Herzogenaurach mit 100-53! Die Herzogenauracher kamen zu spät und dann auch nur zu 6.! War also kein echter Prüfstein.

      Die Leitershofener haben knapp gegen Nördlingen verloren.

      Die 3.Mannschaft gewinnt beim TSV München Ost II mit 79-44 und hat alle 14 Saisonspiel gewonnen. Da ist ein Aufstieg in die Bayernliga drin.
    • Na ja, Nördlingen zu Pause mit +9 vor und haben das letzte Viertel mit -6 abgegeben, da ist es offenbar nochmals "eng" geworden.

      Mal was anderes. Statt Nördlingen könnte man auch Talbert-Brütting-Richter & Friends schreiben, oder.
      Die drei stehen immer (?) 30+ Minuten aufm Court und tragen auch 90% der Scoring Last. Das muss doch mal nach hinten los gehen, am Ende der Saison, oder?>:-| >:-| >:| (bitte, bitte ...)
    • Bis jetzt waren die 3 vom Gegner kaum zu stoppen. Sie schwächeln gegen Ende der Saison. Ob das reicht um mehrmals zu verlieren?
      Jetzt haben sie erst einmal ein spielfreies Wochenende. Danach geht es zu Herzogenaurach, die gerade alles andere als stark spielen und nicht wie ein möglicher Stolperstein wirken. Man wird sehen.
      Am kommenden Wochenende gibt es für unsere das Nachholspiel in Schwabing.
      Die Schwabinger waren so nett und haben das Spiel von 17 auf 20Uhr verlegt - so kann man als Fan nur hingehen, wenn man die BBL gegen Lubu sausen läßt - was die lautstarke Unterstützung deutlich verringern wird.>:|
      Es fällt mir schwer, der Aktion keine Absicht zu unterstellen........