Kader 2015/16

  • Nationalspieler Tibor Pleiß will nichts von einem Wechsel zum FC Bayern wissen.


    "Bevor hier noch mehr Unsinn verbreitet wird: An dem Gerücht, dass ich zu den Bayern gehe, ist überhaupt nichts dran!", schrieb Pleiß bei Facebook.


    Mehrere Medien hatten zuvor berichtet, der Center des FC Barcelona würde kommende Saison an der Isar spielen.


    Der 25-Jährige dazu weiter: "Ich fühle mich hier in Barcelona sehr wohl. Es gibt keinen Grund mich mit anderen Vereinen zu beschäftigen."

    rot und weiß bis in den Tod

  • Auf das Pleiß-Dementi würde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht wirklich viel geben. Es gab mal jemanden, der auf der Saisonabschlussfeier des FCBB im Sommer 2013 gesagt hat, dass ein gewisser John Bryant nicht in sein System passe. Knapp 4 Wochen später wurde die Verpflichtung von John Bryant verkündet.


    Das soll nicht bedeuten, dass ich zwingend davon ausgehe, dass Pleiß zur neuen Saison für den FCBB aufläuft, nur ist das Dementi mit Vorsicht zu genießen. Weder Pleiß noch der FCBB haben / hätten - derzeit - ein Interesse daran, dass der Deal jetzt schon publik wird. Pleiß will sicherlich in Barcelona in Ruhe die Playoffs spielen und - vor allem - der FCBB will gerade in der ganz heißen Phase der Playoffs verhindern, dass sich die anwesenden Center als Ausschussware fühlen.


    In all den Jahren zuvor gab es in der Causa Pleiß immer ein blitzschnelles Dementi von unserem Sportdirektor. Heuer nicht. Manchmal ist keine Aussage auch eine Aussage....

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Ich träume für die nächste Saison von einer funktionierenden 3er Verteidigung. Ich habe so was von die Schnauze voll ständig vom Gegner 3er in Serien zu kassieren und zu selten selbst mit einer brauchbaren Quote dagegenzuhalten. >:-| Gerade bei Spielen, bei denen das Team unter Druck steht, fällt da entschieden zu wenig (Tübingen war wie ein Trainingsspiel, das zählt nicht).:-[
    Andere Teams bekommen das auch hin!

    0

  • Heute hat Alba 43% gemacht. Ich erinnere mich da einen Goodelock, der locker 11 3er getroffen hat.
    Die Stats mögen das je hergeben. Wenn das Team wollte, hat es schwächeren Gegnern den Wurf ja auch richtig schwer gemacht und die Quote ging nach unten. Wie sieht die Statistik denn bei den starken Teams aus? Kann an meinem Gedächtnis liegen, aber da liefen immer wieder Gegner heiß, Strelnieks erst neulich und man fragt sich, warum man Mal wieder einen Scharfschützen heiß laufen läßt, bis der auch noch vom Klo trifft....

    0

  • Es ist gegen Bayern relativ einfach, wenn man folgenden Satz befolgt: "Make the extra pass!"
    Ich habe Pesic mal bei einer Coach Clinic erlebt, in der es um seine Defense-Philosophie ging und dabei speziell um die Rotation. Ein jugoslawischer Coach fragte immer wieder "Und wann machst du dann?! und was machst du dann, wenn ...!". Pesic erklärte zunächst sehr asuführlich seine Grundsätze und Regeln, bis es einen Punkt gab, wo quasi alle Spieler durchrotiert waren und der andere wieder fragte, wer denn jetzt noch aushilft. Pesic meinte "In solchen Situationen immer jüngste Spieler auf Feld!" Alle in der Halle schauten verdutzt drein, begannen zu murmeln und zu grummeln, der Alte grinste kurz und holte dann nur kurz aus "In diese Situation is sch... egal. Einer muss hin, da hilft keine Regel! und wenn der Jüngste nicht läuft, läuft keiner"
    Beim aktuellen Team sehe ich genau dieses Problem. 3, max. 4 Spieler rotieren, der Center soll nicht rotieren und das macht gerade bei Bryant auch Sinn dass du den nicht vom Low Post raus an die Dreierlinie jagst (da zieht sein Gegner dann sowieso und wartet auf Bryants Hüfte und das Foul). Die offenen Dreier kommen meistens beim vierten, selten erst beim fünften Pass nach einer Help-Situation. Nach Guard-Guard-Picks kommen sie manchmal sogar schon früher.

    0

  • Nein, dass bedeutet, dass sie einen gGeburtstagskalender brauchen, damit auch jemand rennt, wenn Zipser oder Micic nicht auf dem Feld sind. ;)
    Nein, das Problem fängt dabei an, dass sie so viele Pässe zulassen. In den Saisons davor haben sie ihre Gegenspieler schneller und besser in 1vs1-Situationen gezwungen und Kick-Pässe schwieriger gemacht. Diese Saison klappt das schlecht. Hinzu kommt die Umstellung nach den ersten EL-Spielen. Durch die Ausfälle der Guards wurde man etwas lahm in der Seitwärtsbewegung und wurde oft vom Gegner geschlagen wenn der zum Korb zog. Pesic stellte daraufhin um und reduzierte den Druck auf den Passempfänger bei Swing- und Skip-Pässen entlang der Dreierlinie. Das ermöglicht aber das schnelle Weiterpassen. Gegen schwächere Teams lässt sich das noch ausgeleichen, weil man nur die Spieler zumachen muss, die wirklich gefährlich von Downtown sind. Gegen EL-Teams oder Berlin/Bamberg sieht das dann aber anders aus. Die Pässe laufen schnell, die Athletik ist da, um jederzeit zu penetrieren, und fast jeder kann 3er werfen. Dazu kommt dann eben das, was Pesic schon öffentlich vermisst, der letzte Wille, besonders von den deutschen Rollenspielern gerade in der Defense noch ein Paar Extra-Schritte zu laufen, z.B. von der Weakside zur Ballside-Corner und niemand einen freien Wurf zu geben.

    0

  • Das ist dann eben aber auch ein Problem der Kaderzusammenstellung. Sowohl was deutsche Spieler angeht (Stichwort: Benzing), aber auch was speziell die Besetzung der 1 (Stichwort: Delaney) und 4 angeht. Zu viele Baustellen auf einmal - und gegen ein Top-Team wie Berlin werden die Schwächen dann natürlich eher aufgedeckt als gegen 08/15 Gegner.


    Micic hat gestern endlich mal ein ordentliches Spiel gemacht, aber mit einem Spieler wie Delaney wären wir dennoch besser besetzt. Savanovic ist zwar ein eleganter und cleverer Spieler, aber zusammen mit Jagla ist man auf der 4 eben nicht wirklich top besetzt. Und die Deutschen Spieler sind entweder ewige Talente oder offensichtlich über dem Zenit. Das passt diese Saison nicht mehr wirklich zusammen.

  • Wir können uns halt nur leider Delaney nicht leisten. Zumindest nicht den Delaney der Vorsaison. Mit einem vollständigen kader wäre Pesics Umstellung vielleicht nicht notwendig gewesen. Wir hätten eine agressivere Defense gespielt, die den Gegnern mehr Probleme bereitet. Die sieht man auch immer wieder für kurze Momente. Es ist aber wohl nicht mehr möglich gewesen die Taktik wieder zurückzustellen während der Saison. Und sind wir ehrlich, wir brauchen für agressive Defense alle Guards an Board. Ohne Heiko aktuell ist das auch keine Option so zu spielen wie im letzten Viertel gegen Berlin im Rückrundenspiel.
    Nächste Saison werden wir wieder schneller auf den kleinen Positionen sein. Da fehlen aktuell einfach die optionen.

    0

  • Naja, wir sind ja jetzt schon seit einiger Zeit wieder komplett und es ist der Kader, den Pesic sich für den (mindestens) zweithöchsten Etat der Liga frei zusammenstellen durfte.


    Ich bin erstaunt, was dabei rausgekommen ist. Anfangs glaubte ich ja noch an einen größeren Plan, den nur der Basketball Gott und Pesic höchstpersönlich verstehen.


    Mittlerweile muss man sich denke ich eingestehen, dass zu hohes Alter für zuviel Geld verpflichtet wurde und es an der notwendigen Flexibilität fehlte, um die noralgischen Baustellen auf der 1 und der 4 während der Saison zu beseitigen.


    Wenn ich die Rebounds kontrollieren will, weil die spielentscheidend sein können (siehe gestern 1./2. Viertel) dann darf ich halt nicht Savanovic UND Jagla auf der Vier verpflichten - und wenn ich Delaney nicht mehr bezahlen kann, dann gibts zwischen ihm und Micic allein in der BBL etliche Alternativen die uns weitergeholfen hätten.


    Was mir hier komplett fehlt, ist die Selbstreflektion des Coaching und Scouting Staffs. Sich hinzustellen und die (selbstverpflichteten) deutschen Spieler an die Wand zu stellen ist mir zu einseitig.

    0

  • dapeda : Da geb ich dir ausnahmslos in allen Punkten recht. Ich wollte auch Pesic nicht verteidigen. Mir ging es nur darum die Entwicklung über die Saison aufzuzeigen und zu erklären. Verantwortlich ist und bleibt der Coach. Verbunden damit ist natürlich auch der Ausblick auf die nächste Saison und da sehe ich viele VerbesserungsMÖGLICHKEITEN. Die auslaufenden Verträge bieten genug Optionen. Der Markt gibt wohl genug her und aus den Fehlern sollten die Verantwortlichen ja gelernt haben.

    0

  • @ dapeda


    Ich glaube nicht, dass man im vergangenen Sommer "für viel Geld zu hohes Alter" verpflichtet hat. Meiner Meinung nach hat man sich einfach für den falschen Weg bei der Kaderzusammenstellung entschieden. Bamberg und Berlin haben ihren Kader jeweils deutlich athletischer gestaltet. Der FCBB hat hingegen offenkundig auf Athletik verzichtet und muss nun den Preis zahlen.


    Gegen individuell schwächere Teams kann man den Athletik-Nachteil noch kaschieren, während dies gegen Teams die sportlich auf Augenhöhe (z.B. Berlin) sind, nicht mehr gelingt. In Spiel 3 hat Berlin den FCBB im Schlussviertel schlichtweg "überpowert" und so das Spiel für sich entschieden. Während die Berliner in der Crunchtime physisch noch einmal eine Schippe drauflegen konnten, waren die Spieler des FCBB zu dieser Zeit wohl schon körperlich am Limit.


    Das Team des FCBB wirkt heuer nicht homogen. Es fehlt an konstantem Scoring auf der 1. Weiterhin mangelt es - mit Ausnahme der Positionen 2 und 3 - auf jeder Position an Athletik. Offensichtlich wird das Athletik-Defizit auf den Positionen 4 und 5. Allerdings schienen die Verantwortlichen dies im vergangenen Sommer bewusst in Kauf genommen zu haben.


    Zudem ist die Schwäche des derzeitigen Kaders meiner Meinung nach darin zu sehen, dass der FCBB - im Gegensatz zu Bamberg und Berlin - zu viel Wert auf Prestige-Verpflichtungen deutscher Spieler (z.B. Gavel) legt. Während die deutschen Spieler in Bamberg (Tadda, Theis und / oder Harris) und Berlin (Giffey, Vargas und King) in erster Linie Rollenspieler sind, sind diese beim FCBB als Leistungsträger (Gavel, Schaffartzik und Benzing) eingeplant (gewesen). Das kostet Geld und sportliche Qualität.


    Ich hoffe, dass man diesen Umstand entweder in der in Kürze bevorstehenden Offseason behebt oder diese Schiene richtig konseqent fährt (Abgänge: Schaffartzik, Staiger, Benzing und ggfls. Gavel // Zugänge: Kleber, Ohlbrecht und Pleiß).


    Mir hat der aktuelle Kader von Anfang an nicht zugesagt. Ich finde, dass die Mannschaft sportlich unfassbar langweilig zusammengestellt wurde. Es fehlt (mindestens) ein Spieler im Team, der auf dem Parkett für den "wow"-Effekt sorgt. Sollte man heute die Segel gegen ALBA streichen, muss im Team ein deutlicher Umbruch und eine spielerische Neuausrichtung erfolgen. Der vor der Saison eingeschlagene Weg hätte sich mit einem Ausscheiden gegen ALBA endgültig als nicht erfolgreich herausgestellt.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Ich glaube du bewertest das Thema Athletik zu hoch. Die Top-Athleten von Bamberg wurden z.B. vom FCB mehrmals geschlagen.
    Das mit den Prestigeverpflichtungen sehe ich genauso. Man hat teilweise mehr einen Namen als eine Leistung verpflichtet. Wenn man in die Nationalmannschaftsthreads schaut, sieht man ja auch, dass unsere Spieler da so hoch im Kurs stehen.
    Auch die Scoringpower auf der 1 seh ich nicht als Problem.. Es hat sich in meinen Augen viel mehr gezeigt, dass der Micic (der auch gut scoren kann) noch sehr grün hinter den Ohren ist, und nicht richtige Entlastung von den beiden anderen "1ern" kriegt. Es fehtl in meinen Augen mehr die ordnenden Hand, wenn Micic überdreht oder verunsichert spielt. Selbst für Delaney hatte da Pesic letztes JAhr noch Hamann an Bord, der dann rein ist und wieder für Ordnung und Ruhe im Team gesorgt hat.
    Problem 2 ist die 4. Jagla ist auf der 4 einfach nicht in der Qualität, um da das einzige BakUp von einem alten Dusko zu sein. Da haben wir echt ein Problem (auch beim Rebounding).
    Wir brauchen nächste Sasion einen 1er neben Micic und müssen dann Heiko oder Tono abgeben.


    Ich würde auch überlegen eher Stimac als BackUp zu halten und bei Bryant n Upgrade zu machen.
    Bei Stimac seh ich noch Potential nach oben.

    0

  • Stimac Potential nach oben? Wo? Sorry, aber sein Basketball IQ hat in meinen Augen kein Potential mehr und läßt ihn Fehler machen, die überflüssig sind und dem Team mehr schaden als nützen (leidige Helpdefense, in der Offense lieber mit Gewalt aufposten als den freien Mann sehen). Er bringt Energie aufs Feld, ja. An guten Tagen kann er ein Team vor Probleme stellen - an den häufigeren anderen bereitet er seit Saisonmitte Probleme.


    Das Thema Athletik oder nicht Athletik wurde hier lang und breit durchgekaut. Fakt ist, daß wir zu oft einen Schritt zu langsam sind und uns nur mit Fouls behelfen können oder halt die Defense kollabiert.
    Fakt ist auch, daß wir gegen die Springer aus Bamberg tatsächlich gut ausgesehen und sie kontrolliert haben. Geht doch.
    Geht aber nicht, wenn sie ordentlich unter Druck gesetzt werden, weil wir dann zu lange brauchen bis wir den Ball, wenn überhaupt, sicher über die Mittellinie bringen. Hier hat mir die Variante mit Paule gut gefallen, der gegen seinen Gegner den Ball über die Linie bringt und sich nicht einfach aus der Hand klauen läßt... Da geht zu viel Zeit verloren bis wir im Setplay sind, dann postet noch einer 5 sec auf um sich dann doch nicht durchzusetzen oder einen schwierigen Wurf zu nehmen, der... Aber egal, wir treffen ja auch die ganz freien 3er nicht...

    0

  • Ja das Ball über die Linei bringen haben ja in Spiel 2 und 3 dann teilweise mal Taylor, mal Zipser oder Dedovic gemacht. Das ist aber in meine Augen ein Probelm der kleinen Spieler. Gavel und Heiko tun sich einfach schwer den Ball gegen Druck zu bringen.
    Zu Stimac finde ich, dass er sich auch im Basketball Verständnis verbessert hat. Er spielt immer mal wieder die Pässe auch raus, wenn er nicht weiterkommt bzw. beim Doppeln weiter. Ich denke, dass er ein solider BackUp auf der 5 ist und auch nicht so teuer sein dürfte.
    Während ich bei Bryant immer mehr finde, dass er zu viele Sachen leigen lässt und zu dumme Fehler macht. Das finde ich bei seinem Preis eben zuviel. Daher würde ich versuchen nächste Sasion einen besseren Bryant zu kriegen und einen Stimac als BU zu halten.
    Wenn Ohlbrecht kommen sollte glaub ich allerdings, dass beide 5 er gehen.

    0

  • Die Athletik ist nicht unser alleiniges Problem. Das hat man ja eindrucksvoll z.B. auch gegen Bamberg gesehen, nicht nur gegen schwächere Mannschaften.


    Ich hab ganz bewusst "zu hohes Alter für zuviel Geld" geschrieben. Warum?


    Nun, schauen wir uns die Neuverpflichtungen doch mal an, insbesondere: Savanovic, Gavel und Jagla und dann schauen wir uns mal an, was ihre Pendants z.B. bei Berlin so machen. Dann sehen wir vor allem drei Dinge: Ihre Pendants sind billiger, jünger und entwicklungsfähiger.


    Und da liegt der signifikante Unterschied für mich in dieser Saison:


    Obradovic ist es gelungen, gut zu scouten, die Spieler zu finden, die sich in die von ihm angedachte Rolle pefekt einfügen. Wir haben zwar mehr Geld investiert, dem Coach ist es aber nicht gelungen, eine harmonierende Mannschaft zusammenzustellen und die Spieler weiterzuentwickeln - und genau das ist der Punkt, der uns zu schaffen macht: Während King, Vargas, Banic und Giffey mächtig Upside verbuchen, haben Benzing, Gavel, Jagla und Savanovic eher Rückschritte gemacht und bringen den Mehrpreis, den sie verdienen, nicht aufs Parkett.


    Die Strategie auf erfahrene Köpfe zu setzen, die das Ruder in entscheidenden Situationen in die Hand nehmen ist in dieser Saison quasi kollektiv gescheitert, vom Coach bis zu den Spielern*



    *wenn wir die nächsten zwei Spiele nicht gewinnen ;-)

    0

  • Da wäre interessant zu wisse, wieviel da auch der Einfluss vom Verein war, Namen zu verpflichten (z.B. Gavel).
    Ich glaube eine Mischung wäre das bessere Konzept. Savanovic ja, aber dann keine Jagla dazu etc.
    Erfahrene Köpfe finde ich nicht falsch. Nur muss halt ein drumherum passen. Nur erfahrene Leuten, die dem Gegner unterlgen sind reicht natürlich nicht.
    Ich glaub es sind bei uns echt nur ein bis maximal zwei Spieler die anders besetzt sein müssten, um nochmal den TItel zu holen.

    0