Kader 2015/16

  • Ich kopiere Mal von SD von papahugo, Radio Bamberg ist im BB gut vernetzt - und überlege, ob wir für die Trainerfrage nächste Saison nicht einen neuen Thread aufmachen sollten. Die gehört eigentlich nicht zum Kader 2016/17.


    Lt. RADIO Bamberg könnte es sein, dass ihr Heyder und Fleming im Doppelpack bekommt.
    Viele Späße damit.
    Zitat:
    Ehemaliger Brose Baskets Coach Chris Fleming Coach beim FC Bayern München Basketball

    1. April 2016
    Das Geheimnis ist gelüftet: der aktuelle Basketball Bundestrainer und ehemalige Headcoach der Brose Baskets, Chris Fleming, übernimmt in der neuen Saison den Trainerposten beim FC Bayern München Basketball. Nach exclusiven Radio Bamberg Informationen wird auch Wolfgang Heyder einen Posten in München übernehmen

    Oder doch nur 1.April

    0

  • @ Auripigment


    Ich habe es mir noch nie so sehr gewünscht, dass sich eine solche Nachricht als April-Scherz darstellt...


    PS: Die Eröffnung eines Kaderthreads für die Saison 2016/17 scheint durchaus angebracht zu sein, gerade bei den wohl bevorstehenden Veränderungen (Head Coach-Posten, Umbruch im Kader und ggf. ein neuer Sportdirektor).... Gerade was den neuen Head Coach anbelangt, muss ja eigentlich in den nächsten Wochen etwas durchsickern. Man wird sich wohl kaum bis Ende Juni Zeit lassen (können), da dann schon viele interessanter Spieler vom Markt sind.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • 0

  • @ bemha


    Wenn ich in deinem Beitrag zwischen den Zeilen lese, wird mir aber so richtig mulmig! Ohne Flachs...

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • @ bemha


    Wenn ich in deinem Beitrag zwischen den Zeilen lese, wird mir aber so richtig mulmig! Ohne Flachs...

    Wenn es dein Wochenende rettet, so sei versichert, ich bin in dieser Angelegenheit von totaler Ahnungslosigkeit geprägt. Deshalb bringt es auch nichts, zwischen den Zeilen zu lesen, denn selbst ich weiß nicht, was dort steht. ;)


    Was mir und allen bekannt ist, dass die Bayern gerne Premium nehmen oder was sie dafür halten und sehr auf den deutschen Markt, sprich BBL fixiert sind. Aller guten Dinge sind drei und man hat sich schon zweimal "beliebt" gemacht, indem man dem DBB den Bundestrainer weggenommen hat. Das würde einem auch nicht davon abhalten. Was ich überhaupt nicht einschätzen kann, wie glücklich oder fest im Sattel Chris Fleming in der NBA ist. Die Liga interessiert mich nicht mehr sonderlich, so dass ich den Alltag von Assistenztrainern nicht auf dem Schirm habe.


    Wolfgang Heyder hingegen war die Wunschlösung von Uli Hoeneß 2010 beim Beginn der Mission Aufstieg. Das ist kein Gerücht, sondern Tatsache. Er hat sich damals für sein vermeintliches Lebenswerk und gegen das Projekt des FCBB entschieden. Es war damals ja auch noch nicht sicher, ob der FCBB bei einem sportlichen Scheitern (war zugegebenermaßen äußerst unwahrscheinlich) oder mangelhafter Zuschauergunst das Projekt weiterführt oder wieder einstampft. Man war damals im Sommer 2010 ein stabiles Mittelfeldteam in der ProA nach zweijähriger Zugehörigkeit und einer Saison mit Spielen zum Teil zum Abgewöhnen.


    In Bamberg hätten sie ihm damals das Haus abgefackelt, er hätte da nie wieder zurückgekonnt, auch kaum noch privat und in München hätte es nach einem Jahr vorbei sein können. Also blieb er. Er kam dann häufig nach München in beratender Funktion. Als Leistungssportreferent des BBV natürlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass Uli Hoeneß seinen Rat auch heute noch sehr schätzt. Vielleicht ihm sogar ein neues Angebot machen würde. Wenn ich mir anschaue, wessen Posten er übernehmen würde, verstehe ich dein mulmiges Gefühl nicht. Gar nicht.


    Ich glaube, dass Wolle Heyder auch heute noch in der BBL eine exzellente Besetzung dieses Postens wäre. Dass er in Bamberg gegangen wurde, hatte sehr, sehr viel mit inkompatiblen Egos zu tun. Und mit dem Konflikt zwischen loyalem Verhalten zum Erfolgstrianer etlicher Jahre versus rücksichtslosem Absägen durch den Geldgeber. Wie Fleming entsorgt wurde, war schlicht und einfach schäbig und da hat halt nicht jeder mitgemacht. Selbst um den Preis, selber abgesägt zu werden. Das finde ich nicht die schlechteste Haltung.


    Die Personalie Toni Muedra ist mir auch rätselhaft. Er wurde geholt, um international im Jugendbereich zu scouten. Stichwort home grown-Regel. Svetislav kennt ihn ja aus Spanien. Die Idee war sicher nicht, einen Nachfolger für Marko aufzubauen.


    Ich könnte mir durchaus ein Zusammenwirken von Wolle und Toni vorstellen. Fragt sich, ob die Beiden das auch können. :) Die BBL hat durch, international gesehen, überschaubare Qualität im nationalen Spielermarkt, aber einer 6+6-Regel, ganz andere Voraussetzungen als in Spanien. Da fallen mir spontan einige spanische Namen ein, die dort auch spielen und dem FCBB sofort, auch international, dramatisch weiterhelfen würden. Deswegen versucht man auch über das frühzeitige Ansetzen bei der home grown-Regel die Voraussetzungen für die Zukunft zu schaffen. Das braucht halt Zeit, die geeigneten Jugendspieler finden, begeistern, verpflichten und dann auf internationales Niveau führen. Die deutschen Nachwuchstalente sind entweder zu schwach oder auf Amerika fixiert. Hasbargen, Freudenberg und natürlich auch Zipser. Ob Kleber, europäisch oder USA, zu halten sein wird, wenn er wieder richtig in Form ist?


    Und Benzing, Benzing natürlich nicht zu vergessen. 8o


    Bei Fleming bin ich unentschlossen. Der hat schon sehr viel Erfolg gehabt. Ob es seine Schuld war, dass es in der Euroleague nie so richtig geklappt? Ich weiß es nicht. National hat er Bamberg zum Serienmeister gemacht. Damit könnte ich auch erstmal leben in München. :D

    0

  • Zipser ist zu Beobasket gewechselt, der Agentur, die schon das halbe Team vertritt. Raznatovic freut es und er macht sofort Reklame mit den guten Chancen von Zipser beim Draft.

    0

  • Einer der kommenden Top-Coaches in Europa, Dejan Radonjic (derzeit Head Coach bei Roter Stern Belgrad) wird laut David Pick als - wahrscheinlicher - Nachfolger von Dusan Ivkovic bei Anadolu EFES Istanbul gehandelt. Radonjic hat bei Roter Stern Belgrad eine grandiose Arbeit abgeliefert und Roter Stern in die Euroleague-Playoffs geführt. Zudem hat er aus dem einstigen Euroleague-Mittelmaß-Center Maik Zirbes einen hervorragenden Euroleague-Center gemacht.... Hätte ihn (Radonjic) gerne beim FCBB gesehen.


    Dejan Radonjic zu Anadolu EFES?!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • pesic jr:


    Ich werde immer wieder gefragt, wie es nach dieser Saison weitergeht – und vor allem, wer in der kommenden Saison der Cheftrainer des FC Bayern Basketball ist. Dieses Thema können und werden wir bis zum Ende dieser Spielzeit nicht kommentieren. Wir wollen uns ausschließlich auf das Sportliche konzentrieren.


    hoffe der verein tütet da aber schon vorher was ein....nach saisonende dürfte man wohl keinen guten coach mehr kriegen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Nun, wenn jetzt zum dritten Mal in Folge einfältigerweise der Nationalcoach verpflichtet wird, könnte der Hase ja auch wo ganz anders im Pfeffer liegen, oder?

    0

  • Ich kann auch nicht verstehen, warum Marko Pesic sich in Bezug auf den neuen Head Coach so dermaßen bedeckt hält und sich erst nach Saisonende dazu äußern möchte.


    An Stelle des FCBB würde ich diese Personalie so schnell wie möglich klären, die Lösung (als ob wir diese nicht alle schon erahnen....) kommunizieren, um damit vor den Playoffs Ruhe im Klub zu haben.


    Anderenfalls würde man in den Playoffs enorme Unruhe in Kauf nehmen, wenn David Pick seine "sources" wie anzapft und den Namen des neuen Head Coaches twittert. Dann müsste Marko Pesic dies während der Playoffs wieder dementieren.


    Die Basketballer des FCB sollten sich den an FCB-Kickern mal ein Beispiel nehmen und die Trainerfrage schnell öffentlich klären, damit Ruhe im Laden ist, zumal hier doch niemand ernsthaft daran glaubt, dass man den neuen Head Coach erst nach Saisonende (Mitte Mai bis Mitte Juni) unter Vertrag nimmt.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Körner orakelte heute wohl bei der Übertragung, daß wir am Ende der Saison uns von Bryant und Gavel verabschieden werden. Er ist doch recht nah am Verein dran, insofern könnte das nicht ganz aus der Luft gegriffen sein...

    0

  • @auripigment


    Das wären ja einmal erfreuliche Nachrichten, wobei ich mir eine Trennung von Gavel nicht vorstellen kann, sollte Fleming hier als neuer Head Coach aufschlagen. An einer Trennung von John Bryant führt finanziell und sportlich meines Erachtens nach kein Weg vorbei. In der Defense ist John Bryant eindeutig der limitierende Faktor beim FCBB.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Sportando berichtet, dass ALBA stark an Ainars Bagatskis (derzeit Head Coach bei Nizhny Novgorod + Head Coach der lettischen Nationalmannschaft) interessiert ist. Dies würde bedeuten, dass Sasa Obradovic in der kommenden Saison nicht mit Head Coach bei ALBA wäre....


    Vielleicht (hoffentlich!!!) ist das Interesse des FCBB an Chris Fleming auch nur ein Ablenkungsmanöver und man tütet Sasa Obradovic als neuen Head Coach ein?! Um ehrlich zu sein: Obradovic halte ich für den deutlich besseren Coach als Fleming, gerade was den internationalen Wettbewerb anbelangt. Hier schwächelte Fleming in nahezu allen Bamberger Spielzeiten.


    Wenn schon ein Coach mit BBL-Erfahrung, dann lieber Obradovic als Fleming.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Sicher hast du nur den Ironie-Smiley vergessen, oder? Bei Obradovic auf der Bank des FCBB käme ich aus dem Kotzen nicht mehr heraus. Diesen Kasperl brauche ich nicht bei uns.

    0