Kader 2015/16

  • Hast Du Dir ein neues Auto gekauft? SUV oder Pick-up? :) :D


    Ich denke, wir werden erst realisieren, was wir an BigJohn hatten, wenn er nicht mehr da ist!
    Ich würde gerne sehen, wie das ganze aussieht, wenn wir eine nennenswerte und zur Teamzusammenstellung passende 4 haben.

    0

  • Was mch positiv stimmt, dass wir trotz der vielen Verletzungen der schlechteren 1 und quasi nur einem 4er mit Jagla als Back Up fast Meister wurden.

    0

  • Was mir etwas fehlt, ist konstante Firepower auf der 1. Gerade in den Playoffs konnte man gut erkennen, dass es mit Djedovic, Taylor und Bryant eigentlich nur 3 Volume-Scorer im Team gibt, sobald es ans Eingemachte geht.


    Wenn Bryant (Bamberg-Serie Spiel 2) dann nicht mehr die Anspiele im Lowpost bekommt, weil der Gegner einfach intensiver verteidigt, ist es mit der Herrlichkeit bei Bryant auch vorbei.


    Djedovic und Taylor mussten sich in der Bamberg-Serie abwechselnd an Wanamaker in der Defense abarbeiten... Das kostete beiden merklich Körner. Da hatten die Bamberger in den Finals letztlich mit Wanamaker, Strelnieks, Miller und Mbakwe einfach mehr und konstantere (Scoring-)Optionen.


    Auf der 4 benötigt man - neben Savanovic - dringend einen Spieler, der sich über Athletik und Defense definiert. Dieser Spieler muss nicht zwingend ein Volume-Scorer sein. Da man definitiv international (wahrscheinlich Eurocup) spielen wird, muss man das Team in Sachen Defense auf ein anderes Niveau heben.


    ALBA Berlin hat es doch heuer in der Euroleague gezeigt: Über die Offense kann ein deutsches Team (mit begrenzten finanziellen Mitteln) kaum einen tiefen Euroleague-Run bewerkstelligen. Mit einer knallharten Defense hingegen schon eher.


    Das Team braucht daher noch zwei (oder besser drei) Spieler, deren Stärken in der Defense liegen. Hier drückte der Schuh beim FCBB in den diesjährigen internationalen Spielen richtig....

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Interessantes Detail übrigens am Rande:


    Der EL Center mit dem schlechtesten Defense Rating: Vladimir Stimac
    Der EL Center mit dem besten Defense Rating: Maik Zirbes


    So gesehen würde sich ein Wechsel hier ja lohnen ;-)

    0

  • Ich möchte Euch ja keine Angst machen, aber bei Valencia tut sich gerade was, was gegen einen US-Guard bei Bayern sprechen könnte... und einen Dreier werfenden Center haben die auch noch im Abgang.


    Na, wie wärs, nächste Saison vielleicht mit zwei Euro Guards und doch nicht so athletisch auf der 5? ;-)

    0

  • Zirbes willst du nicht in der EL einsetzen.
    Der ist offensiv regelmäßig ein totalausfall.
    Die Bamberger haben ihn ja nicht umsonst abgegeben.

    0

  • Durch Tony Muedra hat man in Valencia einen Fachmann sitzen, der sehr genau beobachten und berichten kann, wie sich Spieler entwickeln und präsentieren. Muedra kann das, hat ein Auge dafür. Und da wir hier alle keine Rassisten sind ;-) darf der neue Point Guard auch nicht schwarz oder sogar ein -ic sein. :D


    Wer soll der Center im Abgang sein? Dubljevic? Von mir aus, das würde bedeuten, dass wir wohl kaum mit 2 dreiwerfenden Centern spielen und ich doch mit dem Auto zum Einsatz komme. Suche übrigens ein hübsches Auto mit grooooßem Kofferraum, kurzfristig verfügbar zu einem guten Preis. :D


    Live bei Spiel 5 dabei, konnte ich es nicht fassen, dass Bryant das Aufposten im Low Post so schnell verweigert hat, weil es weh hätte tun können oder Arbeit bedeutet hätte und stattdessen lieber von der Dreierlinie geballert hat. Das war im dritten Viertel endgültig der Anfang vom Ende. Wer soll denn dann bitte noch die Rebounds holen bzw. Platz für die wikrlich geeigneten Schützen schaffen?


    Als Pesic die Devise ausgab, mit allem, was wir haben zum Korb zu ziehen, holten wir auf und die Schützen draussen hatten Platz. Lucca anyone? Lieber schlechtere Stats und dafür Sieger, als "tolle" Stats und den Schwanz einziehen in der Crunch Time in Spiel 5 und Vize werden.

    0

  • Nein von Dubljevic habe ich nichts gelesen. Loncar wird Valencia verlassen und Harangody (=Dreier).


    Übrigens hat Anadolu gerade die Option bei Stephane Lasme nicht gezogen (war wohl ein 1+1 Vertrag) - da hätten wir unseren Defensiv Spezialisten auf der 4 ;-)

    0

  • Laut Sportando verlässt Jeremy Pargo wohl Maccabi Tel Aviv.


    Ihm soll zwar ein lukratives Angebot aus China (dort kann man als Spieler verdammt viel Geld verdienen... sportlich ist die chinesische Liga aber eher Pro A-Niveau!), aber er wäre ein PG nach meinem Geschmack!


    Für Maccabi Tel Aviv hat er eine bärenstarke Euroleague-Saison hingelegt. Er wäre sicherlich sofort der Topverdiener beim FCBB! Also Marko, mach et!:D


    Er wäre im Vergleich zu Nemanja Nedovic die noch teurere (aber auch bessere!) Lösung.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Jeremy Pargo - ein großer Name.


    Ob er wirklich so ideal für uns wäre. Konnte sich bei ZSKA nicht gegen Teodosic durchsetzen. Ein Scorer ist er auch nicht unbedingt. Vom Typ her ähnlich wie BoMcCalebb (nur gegen einen Bo in Bestform wohl deutlich schwächer... oder?)


    Bei Nedovic wäre das anders, allerdings ist der nur ca. 4 Jahre älter als Micic und wäre vermutlich nicht die Figur zum Anlehnen und Nachziehen.


    Bin da gespalten und trotz der 2 klangvollen Namen ... vom Typ her würde mir jemand wie Daniel Hackett vom Milano besser gefallen (Ok, der ist nicht zu kriegen ..)

    0

  • @ Kareem


    Dass sich Pargo bei CSKA nicht gegen Teodosic durchsetzen konnte, halte ich nicht für schlimm. In Topform ist Teodosic (neben Sergio Llull und Sergio Rodriguez) der beste europäische Point Guard!


    McCalebb ist im Vergleich zu Pargo variabler, sprich McCalebb kann ein purer PG sein oder aber ein Volume-Scorer. Pargo ist weniger ein PG für den grundsoliden Setplay-Stil. Deswegen kam er bei CSKA auch nicht so zur Geltung.


    Wenn man allerdings als Coach einen eher auf Fastbreaks ausgerichteten Stil spielen lassen möchte, wäre Pargo ein äußerst interessanter Spieler! Mit seiner Athletik ist er eine Waffe im Fastbreak... Deshalb konnte er heuer bei Maccabi auch so glänzen. Das Spieltempo bei Maccabi war / ist ungleich höher als bei CSKA!


    Der Schwachpunkt bei Pargo ist seine Turnover-Anfälligkeit. Da er im Fastbreak regelmäßig spektakuläre Pässe spielt, landet auch hin und wieder bei ein riskanter Pass im Aus oder beim Gegner.


    Man kann ihn vom Spielertyp in etwa mit Malcolm Delaney vergleichen. Delaney hat den besseren Distanzwurf, wohingegen Pargo mit seinen Drives zum Korb eine Waffe ist. Beide haben gemeinsam, dass Sie im Fastbreak richtig pushen können. Ein Spieler wie Pargo (stark im 1on1, Volume-Scorer, stark im Fastbreak) wäre die optimale Lösung neben Micic (für sein Alter sehr gut im Pick & Roll, groß gewachsener PG, tolle Courtvision).


    Hier mal ein Video, in dem man die Stärken von Pargo deutlich erkennen (und die Schwächen zudem erahnen) kann:


    https://www.youtube.com/watch?v=QphhsFSX0j0

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Loncar und harangody sind ebenfalls sehr interessante Namen. Frag mich warum Valencia die los haben will. Aber das wird Toni Muedra wohl wissen ;-)


    Lasme wäre ein Defensiv-Monster und natürlich ein klangvoller Name - wird aber bereits 33.


    Harangody wäre dagegen relativ jung. Athletik würde auch passen.
    Loncar auch bereits ein reiferer Jahrgang. Da hätte ich die Bedenken, dass es ähnlich läuft wie bei Savanovic - die besten Jahre sind passe.


    marwahn - danke für die Infos und das Video zu Pargo. Meine auch, dass wir auf die Ergänzung (spielerisch und menschlich) zu Micic achten sollten, damit Synergie passt. Also doch Teodosic ;-)

    0

  • Also das Video von Pargo gefällt mir sehr gut. Genau so jemanden bräuchten wir. Endlich mal ordentlich Show. :-)
    Er wäre auch in dem Alter, wo man genug Erfahrung hat, aber auch immer noch ordentlich aufdrehen kann. Und hinter ihm kann sich ein Micic schön entwickeln. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Pargo und Micic nicht von der Spielanlage zu unterschiedlich sind und das für das Team eher schlecht ist. Hier kenne ich aber Pargo viel zu wenig, um das tatsächlich einschätzen zu können.

    0

  • Bei all den klangvollen Namen hier im Thread wäre es interessant zu wissen, wohin die Reise auch finanziell geht. Von neuen Sponsoren habe ich länger nichts gehört und wenn ich die Gerüchte richtig deute, dürfte eine weiteres Engagement von McCallebb aus finanziellen Gründen gescheitert sein?


    Auf der anderen Seite ist Bamberg Meister, sicherer EL Teilnehmer und hat nicht nur mit Harris u. Theiss sondern auch mit Strelnieks und Wannamaker verlängert. Alleine für die Verlängerungen und Meisterschaftsboni würde ich nach der Saison bei den Vieren mal locker ne Million ansetzen, Stoscheck scheint also gewillt da ordentlich Kohle reinzupumpen.


    Für mich hat die kommende Saison schon eine gewisse Aussagekraft darüber, wie ernst der FCB das Projekt Basketball tatsächlich nimmt und in wie fern er wirklich gewillt ist, einen EL Top 16 Contender auf die Beine zu stellen oder nicht.

    0

  • Naja in Zukunft wird man Etatsteigerungen hauptsächlich durch die Aufstockung der aktuellen Sponsoringverträge erreichen müssen. Marko Pesic hat doch schon öfter gesagt, dass man interessierte Sponsoren ablehnen musste, da man eben die Sponsoren die man hat, auch anständig präsentieren möchte. Bestes Beispiel, das man da langsam an seine Grenzen stößt, ist die Tatsache, dass Anfang vergangener Saison das Bayern-Logo im Mittelkreis weichen musste.


    Wenn ich mir aber den Kader dieser Saison anschaue, kann man alleine ganz gut Geld sparen, indem man Benzing, Staiger, Jagla und Idbihi gehen lässt und dafür nur einen deutschen Spieler holt und Mayr den 12. Kaderplatz gibt. Das natürlich unter der Voraussetzung, dass man sich mit Heiko einigt, sonst gäbe es halt einen weiteren Spot zu füllen.

    0

  • Das Problem (gegenüber z.B. Fussball) ist doch, dass es keine Einnahmen aus den Wettbewerben und deren Trägerorganisationen (BBL, EL) gibt, die über die Vermarktung erwirtschaftet werden. Die CL bringt den Fussballern Einnahmen in Höhe von 60-70 Mio und mehr (Pool, etc.). Das fehlt hier komplett.


    Hierfür muss Basketball aus der Nische raus. Damit sich die Übertragungen aufgrund der "Reichweite" vermarkten lassen. Da die EL aber auch nicht "ausschüttet" lohnt es nicht, mit einer Einmalinvestition an diesen Suppentopf ranzukommen. Die finanzstarken CLub in Europa subventionieren ihre Teams.


    Wir müssten die Sponsorenstruktur etwas verändern und darauf schauen, dass wir die Unternehmen engagieren können, die noch mehr Wert aus der "Bestrahlung" mit der Marke Bayern bekommen können als aktuell BayWa. Dann zahlen die auch mehr.

    0

  • Ja, wobei der FCB (Fussball) ja auch bei TV Geldern richtig hinterher rennt (vgl. mit anderen Ligen). Wir gleichen vieles über Sponsoring und nicht zu vergessen, über Verkauf von Trikots etc. aus. Wieviel das beim BB ist, keine Ahnung. Geholfen hat den Fussballern sicherlich auch die strategische Partnerschaft mit adidas/Audi und Co.


    Inwieweit ein Verkauf von Teilen der GmbH Anteilen in Frage kommt, weiss ich nicht. Theoretisch könnte man hier ja auch 20 bis 30% abgeben an strategische Partner. Sicherlich nicht für 100 Mio für 10%, aber vielleicht für 10 oder 20 Mio. für 10%. Dann hätte man erstmal Kohle um zu wachsen (Infrastruktur, das wird noch teuer genug mit dem Dome) und ein bißchen für den Kader. Wobei der Kader nicht mehr kosten darf wie die Einnahmen. Wir sind kein Mäzenklub wo das Geld aus dem nichts kommt, wir müssen es uns erwirtschaften oder durch Sponsoringleistungen kaufen. Fraglich für mich inwieweit bei einem Verkauf von Anteilen wir als Mitglieder eigentlich mitreden dürfen, ich meine Auslagerung ja, die ist durch, aber wie beim Fussball das es keinen Verkauf geben darf, ergibt sich doch nicht aus der Satzung es e.V oder übersehe ich da etwas?

    0