Kader 2015/16

  • Driiiiiiiiiingend !!!!!!!!
    Hat denn wirklich niemand ein etwas größeres Auto für mich leihweise. Wenn der Sprit bis Málaga reichen sollte, wäre ich besonders dankbar. Es geschieht sonst ein Unglück.

    0

  • bemha warum nimmst Du nicht einfach einen der Sprinter aus dem Fuhrpark? Die sind groß genug. Auch der Kofferraum. Und ein Grund für die Fahrt, fällt Dir bestimmt auch ein, fürs Fahrtenbuch.

    0

  • Ich denke unser Star-Center wird auch trotz der charmanten Chauffeursdienste von bemha wohl eher nicht nach Malaga wechseln, sondern den Audi Dome rocken.


    Bin auf Center 2 und 3 gespannt - laut Marko ist es ja Ziel, 3 zu haben (wie dieses Jahr).
    Idbihi und Stimac werden wir wohl eher nicht wieder sehen, denke ich.

    0

  • Also ich hoffe doch, dass Center Nr. 3 Mayr wird. Wenn solche Leute nichtmal so einen Spot bekommen, kann man sich derartige Verpflichtungen auch gleich sparen. Die Rolle die Idbihi dieses Jahr spielen durfte, kann er grad auch noch ausfüllen.

    0

  • Das ist relativ kurz gedacht, das Problem ist in der Saison kriegste keine Center und jeder cm kostet. Wenn man da nicht breit und gut aufgestellt ist, ist bei Verletzungen gleich der Teufel los. Muss ein Mayr dann sofort 15-20 Minuten gehen wird das wohl nicht sehr erfolgreich ausgehen, insbesondere nicht europäisch. Klar muss er mit in die Rotation, aber dann in Spielen wo jemand aussetzt.

    0

  • Naja vor zwei Jahren hatten wir sogar nur zwei echte Center im Kader und sind trotzdem ganz gut zurecht gekommen, da wir eben Thompson hatten, der da Problemlos auch Minuten bekommen konnte.
    Mit McLean oder Palacios werden wir ja nächstes Jahr offensichtlich wieder einen ähnlichen Spieler haben. Da brauch es meiner Meinung keinen dritten (vierten) reinen Center.

    0

  • Mal unabhängig von der Personalie McLean: Bei Maccabi Tel Aviv könnte sich eine interessante Option für den FCBB auftun:


    Sowohl Alex Tyus (Forward-Center, 2,03m) als auch Brian Randle (Power Forward, 2,03m) stehen in Tel Aviv vor dem Absprung. Gerade ein Brian Randle hat eine fantastische Euroleague-Saison gespielt (12 PPG / 5,6 RPG / 1,5 SPG / 1,2 BPG in 28:45 MPG bei einem durchschnittlichen Effektivitätswert von 15,4!!!). Falls verfügbar und finanzierbar ist er meiner Meinung nach neben McLean ein Pflichtverpflichtung! Dank seiner unfassbaren Athletik ist Brian Randle ein unfassbar starker 1on1-Defender!


    Bei dem ebenfalls gehandelten Juan Palacios handelt es sich ebenfalls um einen Forward-Center (2,03m), sodass ein Brian Randle auch ins Suchprofil des FCBB passen müsste. McLean und Randle in einem Team zu haben, wäre ein gigantisches Update im Vergleich zur Vorsaison.


    In der Euroleague geht der Trend in den letzten Jahren zu Center, die vermeintlich zu klein gewachsen, aber mit ihrer Athletik wahre Defensiv-Anker sind. Bestes Beispiel: Bryant Dunston (2,03m, ex Olympiacos Piräus)! Mit seinen 2,03m als Center eigentlich "undersized", aber er wurde sowohl 2014 als auch 2015 zum "Euroleague Best Defender" gewählt! Anderes Beispiel: Alex Tyus (2,03m, noch Maccabi Tel Aviv)! Mit ihm hat Maccabi Tel Aviv 2014 die Euroleague gewonnen!!!


    Die klassischen 7ft.-Center sind in der Euroleague eine aussterbende Spezies....

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Schade.... Naja, ich wäre auch mit Randle und Tyus von Maccabi zufrieden, die beide in Tel Aviv vom Hof gejagt werden! :D ;-)

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Vollkommen deiner Meinung.
    Randle ist meines Wissens der Jüngere. Aber Tyus hat mich immer schon begeistert - soll allerdings ein schwieriger Typ sein.
    Aus Jerusalem könnte aber auch noch ein gewisser @DeTHompson9 zu uns stossen.
    Also: Israel schein Pflichtprogramm zu sein für @pesic7 :-)

    0

  • Wenn man mit Heiko verlängert und Daniel Mayr in den Kader holt, brauchen wir noch einen. Djedovic, Zipser und Gavel haben wir ja noch. (es sei denn Schwiegersohn wird irgendwie gehalten... :-S )
    Ohlbrecht hat in Ulm schon alles gepackt, wer weiß ob es ihn nicht nach München zieht...

    0

  • [Blocked Image: http://www.fcb-basketball.de/media/images/fcb-basketball/news/2014-15/150701-kleber1.variant524x295.jpg]


    Einer der vielversprechendsten deutschen Basketballer geht künftig für den FC Bayern auf Korbjagd: Maximilian Kleber wechselt aus der spanischen Liga (ACB) von Obradoiro CAB zu den Münchnern. Er erhält einen Zweijahres-Vertrag bis 2017 mit der Option auf eine weitere Saison.


    Der 23-jährige Würzburger war vor einem Jahr, nach dem damaligen Bundesliga-Abstieg seines Heimatklubs, in die stärkste Liga Europas gewechselt. Beim ACB-Neuling aus Galicien avancierte der deutsche Nationalspieler mit durchschnittlich 11,5 Punkten und 6,4 Rebounds gleich zu einem Leistungsträger.


    „Es ist kein Geheimnis, dass Maxi zu den großen Hoffnungsträgern des deutschen Basketballs zählt. Umso glücklicher sind wir, dass er den FC Bayern Basketball ausgewählt hat, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen“, sagte FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic nach dem erfolgreichen Abschluss der Gespräche mit dem Power Forward.


    „Nach der erfreulichen Saison in Spanien möchte ich jetzt die nächste Stufe schaffen“, äußerte Kleber. „Ich freue mich darauf, für einen Topklub wie den FC Bayern spielen zu dürfen. Mit Hilfe von Svetislav Pesic und seinem Trainerstab und auch durch den starken Wettbewerb in der Euroleague möchte ich mein Spiel auf das nächste Level bringen und in der BBL unbedingt die Meisterschaft zurück nach München holen.“


    Maximilian Kleber spielte von 2009 bis 2014 für die s.Oliver Baskets aus Würzburg. Der 2,07 Meter große Athlet für die Positionen 4 und 5 kam in seiner bisher letzten Spielzeit für die Franken auf 9,9 Punkte, 6,7 Rebounds und einen Assist pro Spiel. Er blickt auf 50 Erstliga-Einsätze für Würzburg zurück.
    In Spanien bewies Kleber mit konstanten Leistungen sein Talent und sorgte dafür, dass der Aufsteiger „Obradoiro Clube de Amigos do Baloncesto“ aus Santiago de Compostela zu keiner Zeit um den Klassenerhalt bangen musste. In 33 Meisterschaftsspielen (15 Siege) kam Kleber im Schnitt 25 Minuten zum Einsatz und stand 30 Mal in der Starting Five.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wow, die Sommerpause scheint anders zu verlaufen, als die Letzte. Da waren die Bayern aber fleißig im Hintergrund.
    Maxi Kleber für 2 Jahre.
    Das ist echt unfair. Ich habe mich auf eine geruhsame Sommerpause gefreut und jetzt hauen die so schnell solche Verpflichtungen raus, daß man sich gleich auf die nächste Saison freut!
    Yes!

    0

  • Ja, stimmt.
    Und das beste kommt ja noch. Wir sind ja bei weitem nicht komplett und normalerweise kommen die "Klopper" eher gegen Ende hin.


    Das soll Renfroe und Kleber nicht abwerten - finde beide allererste Sahne. Aber die Wahrscheinlichkeit dass deren beider guter Name noch getoppt wird, ist schon recht groß. Bin gespannt.


    So recht mag ich an eine Center-Riege Bryant, Ohlbrecht, Mayr noch nicht recht glauben.
    Die 1 und die 5 wollen die Pesics ja dicke besetzt haben. Die 1 ist mit Heiko dicht. Sollte die 5 so aussehen wie angeführt, dann kommt noch ein 4/5 mit exzellentem Format.....


    die Kleber Verpflichtung ist vermutlich das Ende von Jan Jaglas Engagement beim FCB. Bitter für die Familie aber damit musste er wohl rechnen.

    0