BBL Saison 2015/16

  • das mit den rebounds stimmt.


    bei seiferth muss ich sagen habe ich auch nicht viel erwartet, aber er hat auch nur 3 minuten gespielt, da kann man nicht viel zeigen. ich gebe ihm auf jeden fall zeit bevor ich ein urteil fälle....glaube aber das da nicht viel kommen wird.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für ein Auftaktspiel ist das doch recht ordentlich. Natürlich dürfen wir die offenen Dreier gegen stärkere Teams nicht so "ignorant" verteidigen. Natürlich müssen wir auch selber noch besser treffen. Aber ingesamt ist das doch schon okay. Ohne Taylor, Micic und Kleber.

  • Wie war denn die 1. Halbzeit? Konnte erst jetzt einschalten.
    Das 3. Viertel sieht nicht mehr sonderlich nach ernstem Spiel aus, aber bei dem Vorsprung.

    0

  • nach 3/4 65 - 39


    im 3/4 sah das teilweise bisschen wild aus. viele leichte liegen lassen und hinten wieder viele freie 3er zugelassen.


    aber wie @ wofranz schreibt, ist das auftaktspiel und es fehlen mit taylor, kleber und micic 3 wichtige spieler.

    rot und weiß bis in den Tod

  • 1. Viertel fand ich recht schwach, was ich gesehen habe, viele einfache Dinger verlegt. 2. Viertel war schon besser, auch Angriff für Angriff davongezogen. Oldenburg allerdings auch nicht sehr stark, in der Form spielen die um die Playoffs nicht mit.


    3. Viertel dann mit 6:0 Lauf für uns und jetzt hat man das Gefühl die haben heute noch was gebucht auf der Wiesn und wollen nur schnell fertig werden.

    0

  • Kriegt der Freundenberg nicht sogar ein Problem fürs College, wenn man in einem Profiteam mitspielt? Die haben da doch solche Einschränkungen in die Richtung.

    0

  • fcbb gewinnt mit 82 - 56 ( 20-12 , 24-10 , 21-17 , 17-17 )


    topscorer: kc rivers 21 pkt , dedovic 18 pkt , renfroe 15 pkt


    rebounds: bryant 7, dedovic 5


    assists: renfroe 8 , rivers 5


    wurfqoute 2pkt 47% , 3er 33% , freiwürfe 80%


    rebounds 42 - 39



    16 to`s bei oldenburg

    rot und weiß bis in den Tod

  • Die (neue) Offense gefällt mir wirklich gut. Nicht mehr dieses langsame (und ideenlose) Setplay-Gewürge aus der letzten Saison. Nein, heuer werden wieder (wie bereits anno 2013/14) vermehrt Fastbreaks gelaufen. Wirklich gute Entwicklung in Sachen Offense, wobei man das heutige Spiel nicht zwingend als echten Maßstab anlegen sollte; zu schwach waren die Oldenburger am Ende des Tages.


    Was die Defense anbelangt, konnte man erkennen, dass der FCBB heute - anders als ALBA gestern - nicht über 40 Minuten am Limit powert. Im ersten Viertel war die Defense mäßig. Rivers hat seinen Gegenspieler mehrmals durchgewunken... Ging zu einfach! Im zweiten Viertel hat man in der Defense zwei Gänge hochgeschaltet. Im Lowpost hat man vermehrt gedoppelt und die Oldenburger zu Midrange- und Distanzwürfen gezwungen, die nicht hochprozentig getroffen wurden.


    Djedovic hat heute da weitergemacht, wo er in der letzten Saison aufgehört: Ein absoluter Leistungsträger. Wenn er in der 1on1-Defense noch etwas zulegen kann, gehört er in ein oder zwei Jahren zu den besten Spielern in Europa auf seiner Position. KC Rivers: In der Defense mit etwas Schatten, da mich seine 1on1-Defense nicht wirklich vom Hocker gerissen hat, dafür in der Offense mit Sonne pur... Renfroe? Derzeit wohl der vielseitigste Point Guard der BBL (ja auch vielseitiger als Wanamaker!); hat heute bestätigt, dass seine letztjährige Form keine Eintagsfliege gewesen ist.


    Positiv zudem: Alle Spieler haben heute Minuten gesehen; insbesondere für die jungen Talente dürfte dies noch einmal einen Motivationsschub geben.


    Sobald Micic, Kleber und Taylor wieder fit sind, müssen die Coaches nur noch Seiferth und Gavel aus dem Team substrahieren, dann kann die Party losgehen. Ich fand Mayr heute deutlich stärker als Seiferth. Seiferth fällt in der Defense als absolutes Loch und in der Offense nur durch unsauber gestellte Screens (und damit verbundene Offensiv-Fouls) auf. Gavels Leistung war heute erschreckend, wenn man dabei überhaupt noch von "Leistung" sprechen kann. 0 Punkte / 4 Assists und 2 Steals in 22 Minuten sind für einen Spieler mit einem Nettogehalt im mittleren sechstelligen Eurobereich schlichtweg katastrophal, zumal er mich auch heute wieder nicht in (seiner einstigen Paradedisziplin) der Defense überzeugt hat.


    Sollte Gavel sich nicht dramatisch steigern können, dürfte im Sommer in München für ihn Ende im Gelände sein. Für sein Gehalt bekäme man problemlos Spieler, die einen auf Euroleague-Niveau weiterbringen. Je nachdem, wie sich Micic (von dem ich viel halte und heuer auch erwarte) entwickelt, könnte ich mir vorstellen, dass der FCBB versuchen wird, im kommenden Sommer Delaney (anstelle von Gavel und Micic, aber neben Renfroe) zurückzuholen. Marko Pesic sprach in Bezug auf Delaney (genau wie bei Thompson) wiederholt davon, dass er (= Delaney) in Zukunft wohl noch einmal für den FCBB spielen werde. Bei Thompson hat Marko Pesic Wort gehalten, vielleicht ja auch bei Delaney.... Wobei: Delaney und Renfroe wäre zu krass!:D

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Hat seiferth dir mal ne Freundin ausgespannt oder so? ;-)
    Du lässt ja keinen post aus irgendwie gegen ihn zu stänkern.
    Man hat heute gesehen, dass man die offseason top genutzt hat.
    Gute Spieler geholt und sich somit verstärkt. Seiferth hat es auch möglich gemacht auf Heiko zu verzichten. Er war sicher nicht teuer nach der Auflösung von artland.
    Bei Gavel bin ich zwiegespalten, seine Leistung ist unterirdisch grad, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es das war und ich mag ihn auch als Spieler.

    0