BBL Saison 2015/16

  • Real hat in dieser Saison einiges falsch gemacht und einige Probleme gehabt. Aber vielleicht liegt das auch ein bisschen in der Natur der Sache, wenn man in einer Saison so erfolgreich ist. Deren Schrein für all die Pokale der letzten Saison ist wirklich beeindruckend...


    Zu deinem Tableau: Ist mir etwas zu dünn. Da hätten wir ganz dringen noch einen weiteren Center gebraucht - und zwar keinen Mayr. Kleber lange verletzt, Savanovic ist nach 20 Minuten platt.
    Ich bleibe auch dabei, Bryant ist nicht so schlecht, wie ihn Pesic macht. Der hat gerade in letzter Zeit auch immer wieder sehr gute Spiele gemacht mit hohen Trefferquoten. Neben ihm bräuchten wir aber noch einen weiteren Center, der groß und beweglich ist. Wer mir übrigens auch bei Frankfurt extrem gut gefällt, dass ist Morrison. Er ist zwar limitiert, aber er bringt immer wieder extrem viel Einsatz und war auch gestern bei dem Sieg der Frankfurter ein extrem wichtiges Puzzlestück. Außerdem ist er ein guter Gegenpol zu Voigtmann. Das hat man bei Frankfurt sehr gut aufgestellt.


    Noch kurz zu Thompson: Der hat doch einen sehr hochprozentigen Distanzwurf. Also nicht 3er, aber wenn er einen Meter vor der 3er Linie wirft, dann trifft er da ziemlich gut. Das würde ich ihm nicht vorwerfen. Mir gefällt bei ihm nicht, dass er zu selten Einsatz zeigt. Beim Spiel gegen Oldenburg ist mindestens 2x der Ball vor ihm am Boden gekullert. Warum springt er dem Ball nicht nach und kämpft um den Sprungball?

    0


  • Ich bleibe auch dabei, Bryant ist nicht so schlecht, wie ihn Pesic macht. Der hat gerade in letzter Zeit auch immer wieder sehr gute Spiele gemacht mit hohen Trefferquoten. Neben ihm bräuchten wir aber noch einen weiteren Center, der groß und beweglich ist.

    Wobei der mir in seiner "Hilfe ich werde Vater"-Phase zu schlecht war. Sicherlich ist das eine große Änderung im Privatleben, aber von einem Profi erwarte ich schon, dass er das in weiten Teilen ausblenden kann.

    0

  • Wobei der mir in seiner "Hilfe ich werde Vater"-Phase zu schlecht war. Sicherlich ist das eine große Änderung im Privatleben, aber von einem Profi erwarte ich schon, dass er das in weiten Teilen ausblenden kann.

    hehehe, sehe ich genauso. Aber war doch bei Djedovic auch nicht anders. Mich wundert es da eher immer, dass Profisportler schon so früh Kinder haben. In meinem Freundeskreis hat kaum jemand vor 35 sein erstes Kind bekommen. Aber die sind wohl doch schon etwas schneller finanziell abgesichert und vielleicht auch nicht mit 24 noch Student und haben jeden Abend Party.... :saint:

    0

  • hehehe, sehe ich genauso. Aber war doch bei Djedovic auch nicht anders. Mich wundert es da eher immer, dass Profisportler schon so früh Kinder haben. In meinem Freundeskreis hat kaum jemand vor 35 sein erstes Kind bekommen. Aber die sind wohl doch schon etwas schneller finanziell abgesichert und vielleicht auch nicht mit 24 noch Student und haben jeden Abend Party.... :saint:

    Stimmt, darüber wunder ich ich auch oft. Ich hab mir das bei manchen immer so erklärt, dass sie früher von zu Hause weg sind, früher auf eigenen Beinen stehen müssen und dadurch auch früher "erwachsen" werden. Aber es ist schon auffällig. Ein ganz früher war da ja Coman, dessen Tochter jetzt schon über ein Jahr alt ist.


    Die Party-Fraktion gibts ja zum Glück auch noch, siehe Heiko und seine verunglückte Wohnungssuche zB :D

    0

  • Morgen steigt das 1. Viertelfinalspiel und nix los hier?
    Gestern war PK. Nix Neues, außer der überflüssigen Verletzung von Mayr.
    Man bemängelt, daß die Defense eine wankelmütige Angelegenheit ist. Das ist sie schon die ganze Saison und es ist peinlich, daß sie das 7 Monaten Spielpraxis immer noch ist. Zudem sie ja das Spiel der Bayern ausmachen soll. Harte Defense daraus resultierende Fastbreaks. Und das ja auch immer wieder betont wird. Dumm nur, wenn sie immer nur minutenweise funktioniert und ganz selten über 40 min.
    http://www.sueddeutsche.de/mue…wacklige-abwehr-1.2980988


    Prognosen? Ludwigsburg war in letzter Zeit nicht mehr so stark und hat im letzten Aufeinandertreffen gegen uns schlecht ausgesehen. Aber das ist kein Team, das von vornherein aufgibt.
    Es wird davon abhängen, wie konzentriert und mit wie viel Willen die Spieler agieren - und ob die neuen Trikots sie stören. Schisselameng. Die sollen lieber gescheit spielen.

    0

  • Warum man ausgerechnt zu den Play Offs neue Trikots einführt, ist mir auch schleierhaft. In der NBA gab es ja schon viel Kritik zu den Dingern:


    [Blocked Image: http://media2.newsnet5.com/pho…294601_ver1.0_640_480.jpg]


    [Blocked Image: http://1.bp.blogspot.com/-ymqW…A/s1600/NBA_video_top.png]
    http://espn.go.com/nba/story/_…leeved-jerseys-future-nba



    Ist halt ein Adidas Produkt und da wird man sich dem Sponsor beugen müssen. Hätte man aber auch nächste Saison machen können, gerade wenn man bedenkt, dass die Mannschaft momentan nicht in der stabilsten Verfassung ist...


    ---


    Im Ludwigsburger Team sind viele Kämpfer. Die haben den fünften Platz nicht, weil sie so schön spielen können und über so eine hohe individuelle Qualität verfügen, sondern weil das gesamte Team mit vollem Einsatz und Willen dabei ist. Das sind Gegner denen man frühzeitig den Zahn ziehen muss. Das kommt uns nicht gerade entgegen, schließlich sind wir Meister im verspielen großer Vorsprünge. Wird also sicher eine interessante Serie... ^^


    Unterm Strich ist das Einzige, was Pesic retten kann, die Meisterschaft. Also wird er jetzt Gas geben müssen, denn nach dem vierten Platz in der regular season und einem Ausscheiden im Halbfinale gäbe es keine Entschuldigung mehr - auch nicht die Schiedsrichter... :S

    0

  • Quote

    Der Trainer ergänzt: „Das erste Spiel in den Playoffs ist das wichtigste, vor allem für die Mannschaft, die nicht Heimrecht hat.

    Dummerweise hat Bayern unter ihm in beiden Playoffserien gegen Bamberg jeweils das erste Spiel gewonnen. Gebracht hats am Ende auch nix.


    Was die Trikots angeht ist das meiner Meinung nach eher Einbildung, dass die stören. Am Ende des von dir verlinkten Videos sagt das ja auch LeBron. Das mit dem zerreissen war halt einfach Frust, da bei ihm zu dem Zeitpunkt nicht viel lief. Auch schon in den Spielen davor in den Standard Trikots. Da kommt so ein Sündenbock bzw. so eine Ausrede halt ganz recht. Wenn die wirklich größere Auswirkungen hätten, hätte es in der NBA schon größere Aufstände gegeben und die Trikots wären dort nicht schon drei Jahre lang im Einsatz.
    Aber in der Hinsicht bin ich natürlich gespannt, wie sich das bei uns jetzt entwickelt. Ist ja nicht so unwahrscheinlich, dass wir so einen Sündenbock auch bald gebrauchen könnten.
    Hat man den Spielern halt mal wieder im vorhinein eine Ausrede zurecht gelegt. ;)

    0

  • Was die Trikots angeht ist das meiner Meinung nach eher Einbildung, dass die stören. Am Ende des von dir verlinkten Videos sagt das ja auch LeBron.


    Das wurde allgemein als "political correctness" gewertet - siehe Link. Geglaubt hat ihm das keiner so recht.


    Aber ob nun eingebildet oder nicht: Der Zeitpunkt für so eine Änderung bleibt schlecht.

    0

  • am ende ein dann klarer 97 - 80 sieg


    dedovic 22 pkt , bryant 19 pkt


    dusko immer noch verletzt????


    cobbs ohne spielzeit..... denkzettel vom alten?????


    kleber 11 pkt 9 reb


    thompson 0 rebounds??? kann das stimmen?


    60% 3er qoute heute


    an die trikots werde ich mich im basketball nie gewöhnen


    war zwar nicht alles gold was glänzt, aber ein verdienter sieg. dienstag das 2-0 machen wäre schön....

    rot und weiß bis in den Tod

  • Der Vorteil ist doch klar, dass diese Saison noch mehr Trikots verkauft werden, weil sicherlich diverse Fans eins von den PO Dingern haben wollen. Ansonsten gibt es da wohl keinen.

    0

  • Für die Spieler haben die Trikots keinen Vorteil.


    In der NBA hat Adidas die wohl aus zwei Gründen eingeführt. Zum einen ist man wohl der Meinung, dass sich so was besser verkauft, da der durchschnittliche Fan im Alltag lieber in einem T-Shirt rumläuft, als mit einem "Tank Top". Zum anderen hat die Liga dort im Hinblick auf die Einführung von Trikotwerbung mit zusätzlicher Werbefläche geliebäugelt.


    Da wie gesagt Adidas für diesen "Trend" verantwortlich ist, hab ich eigentlich schon vor zwei Jahren mit solchen Trikots bei uns gerechnet. Wirklich durchsetzten wird sich das aber auch in den USA nicht und ich denke, wenn Nike dann dort den Ausrüstervertrag übernimmt, hat sich das auch wieder erledigt.


    Jetzt in den Playoffs will man wohl testen, wie das Ganze hier angenommen wird. Aber ich denke in erster Linie geht es einfach darum zu zeigen, dass man genauso "hipp" wie die in der NBA ist und eben etwas hat, was kein anderes BBL Team hat.

    0

  • Sorry, manchmal muss ich arbeiten und komme nicht dazu zu schreiben ;-)


    Die sollen nicht das Rebound-Duell gewinnen, sondern das Spiel. Gerne auch mit 20 von 30 Dreiern und 30 verwandelten Freiwürfen.


    Ohhhh, Pesic... Was soll der Blödsinn? Bryant gewinnt klar das Duell gegen Brockman und dann so ein Spruch. Will er Bryant damit erden? Genau der Schmarrn von ihm geht mir auf den Sa.. Wieso kann er nicht auch mal positiv über einen eigenen Spieler sprechen und ihn so positiv anspornen?
    Brockman spielt super und ich mag ihn recht gerne. Aber das ist doch Nonsense. Taktik hin, Taktik her. Sollten wir das Spiel heute verlieren, dann wäre das schon ein bisschen enttäuschend, da man das letzte Spiel in LuBu klar gewonnen hat und auch Spiel 1 eine relativ klare Sache war.


    Wichtig für mich ist, dass wir dieses Mal von der ersten Sekunde an da sind und nicht wieder erst ein Viertel verschlafen. LuBu wird heute von Beginn an noch intensiver spielen und da sollten wir gleich dagegen halten.

    0