Top Four Audi Dome 20./21. Februar 2016

  • man....was wirft denn der cobbs da???



    zum kotzen.echt man...



    schon wieder ein spiel im 3/ 4 verschenkt. und dann im 4/4 nur so ein ego gezocke.




    schnauze voll.




    warum lassen wir alba auch schon wieder fast die uhr runter spielen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Verloren mit 2.


    Gut beim 3er hätte man noch Foul pfeifen können, aber in der Crunchtime auch nicht müssen. Haben wir uns selber zuzuschreiben, 3. Viertel wieder unterirdisch.

    0

  • PESIC ist so ein DUM.MER AR:SCH MIT OHREN ....


    Wieso lässt der VOLLI.DIOT NIE FOULEN!??!?!?!


    Ich würde beide Pesic hochkant rausschmeissen, die sind sowas von überfällig ....


    Es war so klar, dass wir wieder "fertig verteidigen" und der Gegner scored .... GROSSARTIG!!! >:-| >:-| >:-|

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Ich frage mich ernsthaft wie dumm man sein muss, um den selben Fehler immer und immer wieder zu machen ....


    Wie oft haben wir jetzt schon verloren, weil Pesic ums Verrecken am Ende nicht foulen lässt?!

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Man muss auch nicht zwingend foulen. Hinterher ist man immer schlauer. Bei 3 Punkte vor oder so, ist ein Foul auch sinnvoller, wie wenn es Unentschieden steht. Am Ende ist der Wurf von uns relativ gut gedeckt, aber der kann auch reingehen und mit ein bißchen Glück kriegste den Pfiff, dann haste 3 Freiwürfe und kannst das Ding sogar noch entscheiden.

    0

  • Das war letztlich wohl auch spielentscheidend, dass wir sie wieder haben rankommen lassen. Wir hatten dann offensiv nichts mehr zuzusetzen und Berlin hatte dann auch das Momentum auf seiner Seite, auch wenn wir zum Schluß durch das unsportliche Foul nochmal ausgleichen konnten.

  • Und täglich grüßt das Murmeltier....


    Coach Pesic wurde - wieder einmal - ausgecoacht. Sein In-Game-Coaching ist - wieder einmal - mies und am Ende ließ er - wieder einmal - nicht foulen und wurde dafür - wieder einmal - bestraft. Auch erinnerte mich das heutige Spiel an Spiel 2 der letzten Finals. Damals hatte man Bamberg auch zur Pause im Griff und verlor das Spiel in den letzten Sekunden.


    Der FCBB konnte die Drives der Berliner Guards in der zweiten Halbzeit nicht mehr stoppen, sodass der Sieg der Berliner absolut in Ordnung geht.


    Inzwischen ist Coach Pesic sportlich der Flaschenhals. Wenn ein Coach partout nicht aus seinen Fehlern lernt, hat er keine Zukunft mehr.


    Tante Edith fügt hinzu: Die Berliner schweben durch den heutigen Sieg auf einer rosaroten Wolke und werden das Eurocup-Spiel am Mittwoch in Berlin wohl auch für sich entscheiden. Damit geht dann wohl auch die Eurocup-Saison des FCBB wieder einmal in die Grütze. Das ist für mich schlimmer als die heutige Niederlage in dem sportlich - witzlosen - Pokalfinale.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Schon traurig, wieder eines der Crunchtime-Spiele die wir ja üblicherweise verlieren. Die gestrige Ausnahme bestätigt die Regel.


    Hat das Spiel gegen die Brösels vielleicht auch zuviel Energie gekostet? Alba hat nicht unverdient gewonnen, unsere 2er und 3er Quoten sind einfach schlecht.


    Thompson deutl. schwächer als gestern. Renfro, Zipser und mit sehr mäßiger Leistung.


    Ja, Pesic soll bitte Platz für neue Impulse machen.

  • Ufff, da gewinnt man gegen das derzeit mit Abstand beste deutsche Team und vermasselt es dann, sich dafür zu belohnen. Ich verstehe das nicht. War man so davon überrascht, dass Alba wesentlich härter und körperbetonter spielt als Bamberg? Zu Beginn waren wir sowas von nervös, dann aber lief es im 2. Viertel ganz gut und man spielt sich bei einem Punkte-armen Spiel einen guten Vorsprung von +9 raus - und spielt ein hundsmiserables 3. Viertel. Eigentlich hätte man da den Sack zumachen müssen, den Vorsprung ausbauen, aber nein.
    Gavel heute mit starkem Spiel und viel Einsatz. Gefällt mir sehr gut. Warum haben wir den eigentlich so lange auf der 1 idiotisch vergeudet?
    Kein Djedovic und dann auch keine Punkte von Renfroe sind dann halt nix. Was mich nervt, warum verweigert Renfroe so oft den freien 3er? Er ist doch ein ganz guter 3er Schütze.


    Zu Pesic: Der hat heute wieder eine Auszeit genommen, als wir gerade am Drücker waren. Warum schadet er uns so oft selbst? Ich verstehe das nicht. Und warum kam Kleber nicht mehr? Ist der jetzt auch noch verletzt, oder hat den Pesic bloß wieder vergessen? Kleber hat eigentlich ganz ordentlich gespielt und sich auch richtig reingehauen.


    So, damit ist also auch das 2. Saisonziel verfehlt worden. Und die Meisterschaft ist nicht bloß wegen Bamberg ein ganz großes Fragezeichen. Da ist man gerade auch eher auf Augenhöhe mit Alba, Frankfurt, Oldenburg, LuBu. Ich bin gespannt, wielange Pesic noch die Ziele verfehlen darf...

    0

  • Uns fehlen halt einfach Crunchtimesspieler. Aus mir absolut unerfindlichen Gründen bekommen wir es nicht hin, obwohl ein Teil des Teams sich nun schon länger kennt, einen Kern zu bekommen, der in schwierigen Situationen zusammenhält und sich durchbeißt.
    Einsatz hat gestimmt. Herz auch. Allein die Defense war nicht so gut sortiert und konzentriert wie gegen Bamberg.
    Offensiv hat man entschieden zu oft den Ball verlegt oder weggeworfen. Da waren einige dämliche Turnover dabei, die haben richtig weh getan. Man weiß, daß Berlin bis zum Schluß beißt. Das ist nichts Neues. Da hilft nur zurückbeißen. Aber irgendwie war der emotionale Höhepunkt wohl für die Spieler gestern und sie konnten sich für heute nicht mehr zu 150% motivieren und 90% reichen einfach nicht aus.
    Thompson kann keine 2 Spiele hintereinander dominieren. Das ist jetzt auch nichts Neues. Es frustriert nur enorm, wenn man in Erinnerung hat, wie er gestern gegen Bamberg aufgetreten ist.
    Taylor hätte Mal etwas Zielwasser von Göttingen für heute zurückhalten dürfen.
    Cobbs eigentlich mit gutem Spiel, der letzte Angriff war halt selten dämlich.
    Sie wollten nicht erleben, wie jemand im Audi Dome an ihrer Stelle feiert? Wenn sie das in den Playoffs nicht schon wieder erleben wollen, sollten sie aus ihren Fehlern lernen.

    0

  • @ Auripigment


    Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass dem FCBB seit Delaneys Abgang ein qualitativ richtig guter Scorer abgeht...


    Heute hat man das Spiel aber nicht deshalb verloren. Verloren hat man meines Erachtens nach vor allem deshalb, wenn man einerseits die Drives der ALBA-Guards in der zweiten Hälfte nicht mehr stoppen konnte und man sich andererseits - ebenfalls in Halbzeit 2 - die Zähne an der Berliner Defense ausgebissen hat.


    Das Spiel heute ging für den FCBB auf der Coaching-Ebene in die Binsen... Freut mich jedenfalls, dass Coach Pesic jetzt mal so richtig heftig unter Druck steht. Nach den verlorenen Finals im letzten Jahr hat er ja vollmundig die Meisterschaft 2016 versprochen. Jetzt muss er liefern!

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Pesics hat bis 2017 Vertrag!


    Ich fürchte, auch wenn er wieder nicht liefert, wird er noch eine weitere Saison bleiben.


    Ob es für ihn reicht in dieser Zeit, die halbwüchsige Pflanze FCB-BB mit seinem anscheinend immer selben "Stil" vertrocknen zu lassen?!??


    Ich ahne Schlimmes...

  • http://www.sueddeutsche.de/spo…prung-verspielt-1.2873403


    Es waren geile Spiele. Spiele, mit denen man Fans gewinnen oder zurückgewinnen kann.
    Die Frage ist nur, wie lange sehen sich die erfolgsverwöhnten Fans das an, daß man zweiter wird und nicht erster und einem ständig erzählt wird, wie toll alles ist, man aber auf dem Parkett mehr Krampf als Teamplay sieht. Mir fehlt eine mannschaftliche Entwicklung und Festigung eines Kerns, dem man ansieht, daß er schon länger zusammenspielt, wie bei der Bamberger Meisterserie. Ein Selbstverständnis im Spiel und im Auftreten. Bei vielen ist die Begeisterung weg. Mit solchen Spielen wie beim Top4 könnte man wieder begeistern - oder eben nicht.
    Keine Ahnung wie die Statistik aussieht, aber der Dome war schon länger nicht mehr voll und wieso sollten die Sponsoren mehr Geld locker machen, wenn die Fans und der Erfolg ausbleiben?
    Ich bin sehr gespannt, wohin sich das alles entwickelt.
    Trotzdem: Alles war nicht schlecht an diesem Wochenende. Man hat gesehen, wozu das Team in der Lage ist, wenn es will und die Kraft reicht. Leider reicht sie im Moment offenbar nur für ein Spiel...

    0

  • Ja, auf einer Party. Ich denke in einer anderen Umgebung hätte er sich so niemals geäußert. Sowas darf man echt nicht überbewerten.


    Den Meistertitel zu holen, wird dieses Jahr mehr als schwer - und das weiß auch Pesic. Der Weg wird nur über Bamberg führen, aber Teams wie Berlin und auch Frankfurt haben auch Chancen. Das werden interessante und spannende Play-offs.


    Ein einziger Ausfall, wie z.B. der von Djedovic, kann auf dem Niveau schon den Unterschied ausmachen. Erst Recht wenn Leute wie Renfroe einen schwachen Tag erwischt haben.


    Und ja, ich hätte auch heute lieber gesehen, wenn wir gefoult hätten, um dann selber noch genug Ballbesitz zu haben. Aber eine Garantie, dass Berlin einen verwirft und wir einen 2er oder gar 3er zustande bringen, ist das auch nicht. Nachher ist man immer schlauer. So krass wie einst in Madrid kann man das Pesic heute nicht anlasten.


    Wir haben heute auch verloren, weil wir im 3. und 4. Viertel zu oft mit dem Kopf durch die Wand wollten. Berlin hat da cleverer gespielt. Dennoch, wenn man am Ende mit dem letzten Wurf verliert, gibt es eigentlich keinen Grund für eine Weltuntergangsstimmung.


    Denn weder Bamberg, noch Berlin, haben uns hergespielt. Das waren 2 richtig enge Dinger - ähnlich wird es wohl auch in den Play-offs aussehen.

  • bayernturbo : Wenn Du schon die Taktik ansprichst: Für mich war ein Fehler Bryant und Savanovic Anfang 4. Viertel nicht kurz rauszunehmen. Bryant heute mit einem besseren Spiel als Thompson, aber es ist kein Geheimnis, daß der zwischendurch verschnaufen muß. Dusko auch. Die Berliner haben die letzten 8 min den Korb attackiert, was das Zeug hält. Da hätte ein frischer Thompson früher gebracht in der Defense helfen können den Korb zu verteidigen und dagegenzuhalten und in den letzten Minuten wäre Bryant wieder fit gewesen.
    Da kam die letzte Auszeit und der Wechsel zu Thompson zu spät.
    Berlin ist ein Team, das bis zur letzten Sekunde fightet und wenn die eine Schwäche spüren und Blut lecken, mit allem, was sie haben. Wir haben in der 2. Hälfte zu brav gespielt. Aufgehört zu attackieren und versucht den Vorsprung zu verwalten. Als es dann hart wurde, konnte man nicht mehr umschalten in den aggressiven Modus, den es gebraucht hätte, um gegen Alba dagegenzuhalten.
    Meine Meinung.

    0

  • auripigment - dass Alba aggressiv spielt ist doch mittlerweile nahezu jedem bekannt.


    Damit wird ein Trainer doch schon im Vorfeld gerechnet haben und seine Spieler entsprechend vorbereiten / einstellen.


    Was bleibt dann an Erklärung übrig?


    Die Spieler waren heute vielleicht nicht wirklich bereit. Im Vergleich zu gestern gab es ein paar richtige Ausfälle.

  • heute hat uns einfach auch ein richtiger scorer gefehlt. ok, taylor mit 14 und dusko mit 13 ist ok. aber gegen einen mit 20 bis 24 pkt hätt ich nichts gehabt,


    wäre wohl ein job für einen fitten dedovic gewesen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hinterher ist man immer schlauer. Es ist mir zu billig, weil es schief gegangen ist, jetzt anzuprangern, dass man UNBEDINGT hätte foulen müssen.


    Immerhin war es Bryce, der seinen Mann nicht halten konnte. Dieser wirft dann auch mit Glück und natürlich viel Geschick über Dusko und der Ball springt dann doch vom Ring rein. Saublöd gelaufen.


    So wie wir uns angestellt haben in der 2. Halbzeit, kann man nicht ohne Weiteres von einem erfolgreichen Wurf im letzten Angriff ausgehen. Und den hätte es gebraucht, da Alba bestimmt nicht beide Freiwürfe verschossen hätte. Was haben die in der letzten Auszeit besprochen? Svetislav zeigt noch nach dem letzten Korb an, ruhig spielen, Cobbs rennt aber los und wirft einen solchen Wurf und alle guten Wünsche hinterher, das kann doch nicht gehen. Alba hat nicht gepresst, ich glaube, die haben selbst nicht wirklich an den eigenen Korberfolg geglaubt. Da muss ein besserer Wurf möglich sein als das.


    Wie gesagt, Alba hat es im letzten Angriff sehr gut gespielt, die Zeit maximal ausgereizt und wir haben es blöd gemacht. Bei Foul hätten wir auch treffen müssen, dafür entsprechend mehr Zeit auf der Uhr gehabt. Die man dann aber auch runterspielen muss, um dem Gegenschlag zu entgehen. Das wäre im Setplay nicht einfacher geworden.

    0