Top Four Audi Dome 20./21. Februar 2016

  • @ Wofranz


    Ob Coach Pesic sich damals auf einer Party äußerte, ist mir ehrlich gesagt egal. Er hat die Meisterschaft 2016 versprochen und daran muss er sich festhalten lassen. Man sollte nichts versprechen, was man letzten Endes nicht auch halten kann.


    Unabhängig davon ist es jedes Jahr schwer(er) Meister in der BBL zu werden. Sofern die Bamberger nächste Saison ihren 20 Mio. Euro Etat realisieren sollten, wird es für den FCBB noch viel schwerer Meister zu werden.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • bayernturbo
    Das Alba aggressiv spielt, ist bekannt. Daß bestimmte Spieler sehr gute 3er Schützen sind, die tunlichst nicht heiß laufen sollten, auch. Trotzdem stehen die 4 x hintereinander blank am Perimeter und hauen uns die 3er um die Ohren und man fragt sich als einfach Fan WARUM?????
    Oder das immer wieder gleich gespielte Play, das völlig überraschend einen Spieler an immer derselben Stelle frei bekommt. :-[
    Leider ist es nicht so einfach diese scheinbar offensichtlichen Dinge abzustellen, auch wenn man sich da die Haare rauft.

    0

  • Ich weiß nicht, aber ich sehe das fundamental anders ... ich meinte bei Einwurf Alba und 29 Sekunden auf der Uhr zu meiner Freudin im O-Ton: "Du wirst sehen, entweder wir foulen oder wir verlieren. Wenn wir nicht foulen hat Pesic das Spiel verloren."


    Der Rest ist Geschichte ...


    Und wieso war mir das vollkommen klar?


    Weil es schon x-mal so gelaufen ist und wir einfach nicht aus unseren Fehlern lernen.


    Vor allem hatte Alba im Gegensatz zu Bamberg keine 95% Quote von der Freiwurflinie.


    Dass wir bei 5 Sekunden auf der Uhr keinen gescheiten Angriff mehr hinbekommen, dürfte beim ganzen Verlauf des 3. und 4. Viertels ja wohl auch jedem klar gewesen sein.


    Es war doch der 3er von Savanovic schon vogelwild ...


    Größte Enttäuschung war für mich aber gestern Thompson. Das war ja wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht zum Spiel gegen Bamberg.


    Wirklich sehr traurig, dass er kein bisschen Konstanz beweisen und am Ende nur 5 Punkte machen konnte.


    Wobei Zipser und Cobbs mal auch einen richtig gebrauchten Tag erwischt haben ..... und wenn dir in einem solchen Spiel das halbe Team versagt, dann war's das halt ...

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Mit ist das ein wenig zu kurz gesprungen, alles auf die letzten 30 Sek. zu reduzieren.
    In die gleiche Richtung gehen Kommentare, die einen eiskalten Scorer einfordern - auch das klappt nicht immer.


    Es haben ja auch einige geschrieben, wie man vielleicht hätte besser wechseln sollen.
    Ich frage mich eher, wie man so ein Spiel, das man zur Pause mit +9 führt und kurz danach mit +11 noch aus der Hand gibt. Und zwar so aus der Hand gibt, dass man mit 1:35 auf der Uhr -7 zurückliegt?


    Sorry, da erwarte ich, dass ein Top-Coach es hinbekommt, das Ding nach Hause zu schaukeln.
    Dass Bamberg hart und eng wird, war klar. Dass wir es vermutlich mit Alba zu tun kriegen auch. Wie Alba spielen würde, war auch klar, denke ich. Das kann man alles ein Stück vorbereiten.


    Und den Rest - inkl. Tagesform der eigenen und der gegnerischen Spieler - muss über InGame Coaching gelöst werden können. Spätestens 2017 wird es bei uns einen Urknall geben so wie in Bamberg 2014. Da bin ich mir ziemlich sicher. Und da würde ich als Marko Pesic zusehen, dass mein Stuhl gut festgeschraubt ist.

    0

  • Wie haben den die Frankfurter und Bamberger Fans darauf reagiert als die Partie um Platz 3 abgesagt wurde?
    Wenn ich zum Final4 anreise dann würde es mich schon sehr ärgern, wenn man übernachtet
    und dann seine eigene Mannschaft doch nicht mehr zu Gesicht bekommt.

    0

  • Mal ein kleines Resümee zum Wochenende:


    Ich hab drei tolle Basketballspiele gesehen! Keines langweilig, alle spannend bis zum Schluß! Ich hab mich gefreut wie ein Schnitzel.


    Dazu wirklich viele entspannte, lustige Leute. Von den Aggressionen aus diversen Internet Foren war nichts zu spüren - und ich saß direkt neben dem Berliner Fanblock ;-) Von deren Fangesängen und Feierlaune können wir noch was lernen. Was die da mit ihren 400 Leutchen veranstaltet haben, war schon aller Ehren wert und phasenweise einfach lustig, wenn man mal ein bisschen über den eigenen Schatten springt.


    Mir hat das ganze WE persönlich saugut gefallen und die Leute mit denen ich geredet und gefeiert habe, haben das ganz ähnlich gesehen.


    Was war nicht so toll? Klar. Catering: Auswahl, Preise. Da waren sich alle einig. In anderen Hallen kaufe ich mir ein Kaltgetränk mit Wurst und dann kanns losgehen. Am Samstag musste ich nach einer halben Ewigkkeit anstehen feststellen, das meine neue Geldkarte nicht mehr mit dem Bayern System zusammenarbeitet, dann fing auch schon das Spiel an. Die Pause durfte ich dann wieder in der Schlange verbringen. Diesmal vor dem Ladeterminal, um eine andere Karte aufzuladen. Dann war auch schon die Pause vorbei. Mein erstes Getränk hatte ich dann zwischen Spiel 1 und Spiel 2 in der Hand. Mühselig.


    Tja - und dann haben wir es jetzt als erste (?) Mannschft in der BBL Geschichte geschafft ein Pokal Finale ausfallen zu lassen. Hoeneß war in der Halle, Stoiber und die anderen Würdenträger auch - ich hoffe mal, sie haben sich alle ein bisschen geschämt und werden ihre Konsequenzen drauß ziehen. Mia san Mia? Ne. Mia san kaputt. Blamabel.

    0

  • Und noch ein kleines zum sportlichen von mir hinterher:


    Wir sind die Hauptstadt.
    Wir sind Berliner.
    Mit Leib und Seele kämpfen wir Euch nieder...


    So, oder so ähnlich habe ich das den ganze Samstag Abend von unterschiedlichen Leuten immer wieder gehört - und mir gings während des Finalspiels auch nichtmehr aus dem Kopf. Die Berliner haben aus der Not eine Tugend gemacht und uns mit ca. 1/3 weniger Etat, ohne Giffey und ohne dessen Nachverpflichtung besiegt. Die kämpfen, die kratzen, die beissen - weil sie wissen - das sie sonst nicht gewinnen können. Das würde uns auch mal ganz gut tun.


    Wir haben zwar auch einige im Team, die das tun (Gavel, Taylor) aber eben längst nicht alle - und dazu nicht die spielerische Klasse, so ein Team ohne Kampf zu schlagen.


    Das führt dann dazu, dass man den Eindruck hat, dass wir uns bei Bamberg oder Real beweisen wollen und alle an einem Strang ziehen und bei Berlin schon wieder einen Gang zurückgeschalten wird. Kann täuschen, ist aber mein Eindruck.


    Vielleicht war es aber auch einfach die passende Rache, dass ausgerechnet bei einem Finale gegen Berlin die Ex-Berliner Renfroe und Thompson untertauchen, die tags zuvor noch famos aufgespielt haben. Hätten wir mal nicht nur bei einem Verein eingekauft ;-)


    Zu den Spielern selbst muss man sonst gar nicht viel schreiben. Der Ausfall von Djedovic ist extrem bitter. Da liegt die Vermutung natürlich nahe, dass er zu früh wieder gebracht wurde! Sollte er für den Rest der Saison ausfallen, ist das eine riesen Katastrophe!!!


    Maxi Kleber: Ist noch nicht auf dem Niveau, dass man sich wünscht. Im fehlt Praxis, dass ist klar. Klar ist aber auch: Auf der 5 hat er mit seinen 98 Kilos einen sehr, sehr schweren Stand. Die Stimmen die ihn hier problemlos auf der 5 gesehen haben, kann ich nicht nachvollziehen. Gegen Berlin hat man gut gesehen, dass er weder gegen Kinkanovic noch gegen Wobo - beides ja wahrlich keine Kolosse - dagegenhalten konnte. Das war auch der Grund, warum er nicht mehr gespielt hat.


    Zipser: Der Paule ist noch jung und hat noch viel vor sich. Aber seine momentanen Leistungen geben eigentl. keinen Grund für höhere Weihen. Liegts an ihm oder am Trainer? Ich weiss es nicht. Ich hatte mir in der Saison aber erhofft, dass er deutlich mehr Verantwortung übernimmt und einen größeren Schritt nach vorne macht - und ich glaube, ich bin da nicht der einzige.

    0

  • Mei, fehlende Praxis und überschaubare Offense bin ich bei Dir. Auf der 5 hat er viel in Spanien gespielt. Eine bekanntermaßen maximal drittklassige europäische Liga. ;-)


    Wenn er da mithalten kann, halte ich es nicht für übertrieben zu erwarten, dass er das auch auf BBL-Niveau könnte.


    Ich finde es beeindruckend, wie er sichtbar mit Kopf in der Defense spielt und viele Pässe und Spielzüge antizipiert. Er hat soviel BB-IQ, da könnte er leicht etwas davon an Deon und auch gerne an John abgeben. Er hätte dann immer
    noch genug.


    Wenn man bedenkt, wie lange Bryce gebraucht hat, bis er explodiert ist, und der war wesentlich kürzer verletzt ausgefallen. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass er uns in den Playoffs sehr helfen wird.

    0

  • Ich glaube nicht, dass bei uns einige zurückgeschaltet haben, weil es im Finale ja "nur" gegen Berlin geht. Alle wissen doch, dass Alba ein Top-Gegner ist und dass es wurscht ist, ob die sich zuvor gegen Würzburg bis auf die Knochen blamiert haben oder nicht.


    Ich denke eher, dass bei unserem derzeitigen Kader einige Spieler dabei sind, die eben keine 2 Spiele in knapp 22 h auf allerhöchstem Niveau (mehr) abliefern können. Da waren die Berliner in der entscheidenden Phase einfach fokussierter, energischer und konzentrierter.


    Wenn man am Ende aber mit -2 verliert gegen ein Team wie Alba, das zwar vielleicht nicht den gleichen Etat hat wie wir, aber dennoch exzellent besetzt ist, muss man aber auch keine Pauschalkritik an Mannschaft und Trainer üben. Es lag doch letztlich auch gestern nur an Kleinigkeiten - eine schlechter Angriff zuviel, eine Unkonzentriertheit zuviel usw.


    Wir haben im Basketball längst noch nicht das Standing, immer gewinnen zu müssen. Die Duelle zwischen den drei B's sind schon noch offen und unterliegen der Tagesform - Etat hin oder her.


    Ob 2017 dann der Urknall tatsächlich kommt? Schaun mer mal. Ich denke schon, dass der Führungsstil von Pesic nicht mehr zeitgemäß ist (wobei es der von Obradovic auch nicht ist) und dass wir auch spielerisch nicht auf dem Level sind, welches man vielleicht erhoffen könnte. Da ist bei uns oft zu viel Krampf und Egozockerei dabei, während andere den Ball schön zirkulieren lassen. Aber wie gesagt, bei so knappen Dingern wie gestern ist so eine Generalabrechnung mit den Pesics etwas übertrieben.


  • Jetzt mal ganz doof gefragt: Woher weisst Du das? Hast Du Dir letzte Saison soviele Spiele von Obradoiro angesehen?


    Ich hab das hier ja auch schon gelesen - umso erstaunter war ich, als ich Maxi nun am WE das erste mal live gegen Wobo und Kikanovic gesehen habe...

    0

  • Tja, rum is es, des Top4. Nach einer Nacht drüber schlafen, was ist geblieben?


    Drei richtig geile Spiele! Das war jedesmal extrem spannend. Mit den "anderen" Fans, mit denen ich gesprochen hatte, war echt alles super und lustig. Irgendwie scheint es auf SD auch nur 10-20 Bayern-Hater zu geben, die einfach immer alles schlecht reden.
    Was wirklich nicht gut war, ist das Catering. Also mal ehrlich, was erlaubt sich da ein Käfer eigentlich? Machen immer einen auf super-toll, aber was man da im Audi Dome bekommt, ist ein Witz. Im Festzelt hab ich es mir gleich ganz gespart was zu essen. Sah einfach schon nicht gut aus. Wieso hat man da nicht einfach einen großen Grillhendlstand gehabt? Geht doch auf jedem Volksfest.
    Der Wasserschaden war natürlich der Supergau. Sowas kann mal passieren, aber musste es tatsächlich genau an diesem Tag passieren? Extrem peinlich. Zumindest hat man mit den Freigetränken wieder ein bisschen was gerettet. Aber auch da war es einfach nur noch peinlich: Ich stand an einem Kiosk an und obwohl man nicht bezahlen musste, hat es trotzdem ewig gedauert - und zwar so lange, dass genau vor uns dann gesagt wurde "So, jetzt gibt es nix mehr umsonst." Da standen noch genau 4 Leute an dem Kiosk an!!! Anstelle uns paar noch schnell die bereits eingeschenkten Becher rüber zu schieben, zeigt man uns sinnbildlich den Mittelfinger. Nein, Essen und Trinken ist für mich im Audi Dome gestorben. Da gibt es nebenan einen Armin, der hat Augustiner und Tegernseer und ist noch dazu super nett und freundlich. Und den Freistoß gibt es auch noch.


    Noch was zu den Bayern-Fans: Wieso war das Festzelt am Samstag eigentlich total leer vor dem Spiel? Wir waren um 13 Uhr da und das war eine absolute Trauerveranstaltung. Dass die anreisenden Fans noch nicht in großer Zahl da sind, kann ich verstehen. Aber was war denn mit den Münchnern? Oder waren da 1000 Leute in der Säbener Halle?
    Man hat ja auch von einem ausverkauften Audi Dome mit 6500 Zuschauern gesprochen. Haben wir nicht 6700 Plätze? Also ich habe da noch viele leere Plätze gesehen.


    Ach ja, dass die Alba Fans am Ende Bryant ausgepfiffen haben, ist für mich miserabel und unsportlich. Und denen ihr Hallensprecher (der mit der Depperle-Mütze) war einfach nur noch peinlich. Das ständige Frankfurt und Bamberger Fans ansprechen war einfach nur idiotisch. Insbesondere, wenn sich einige Frankfurter schon mitten unter die Münchner Fans in den Stehbereich stellen. Von denen hat er wohl auch einen Spruch zu hören bekommen.


    Management Zusammenfassung: Drei geile Spiele, geniale Atmosphäre mit 4 unterschiedlichen Fan-Gruppen, miserables Catering, kaputter Djedovic, jubelndes Alba Berlin im Audi Dome (Ahhhhhhhh).

    0

  • Das Zelt dürften doch viele, die über die Siegenburger gekommen sind (und das sind wohl die meisten), gar nicht wahrgenommen haben. Ich bin übern Armin / Grasweg gelaufen und habe zwar registriert, dass da ein Zelt steht - aber das hätte auch irgendein Fest von irgendeinem anderen Verein sein können. Einen Aufsteller / Plakat von wegen Pokal Final Four habe ich da nicht gesehen.


    Ausverkauft war die Halle m.E. auch nicht. Eigentl. schade, für so ein geiles Turnier.


    Der Berliner Sprecher wurde nur noch von unserem getoppt. Den FCB als zukünftigen Pokalsieger zu begrüßen ist nun schon einigermaßen unsympathisch. Am geilsten fand ich aber seinen Wutanfall als der Berliner nach dem Cheerleader Auftritt die Fans der anderen Clubs aufgefordert hat, für Berlin zu klatschen. War wohl so nicht abgesprochen und dementsprechend cholerisch ist der Kilian dann ausgerastet und aus der Halle gerannt, nach dem er den Berliner zur Sau gemacht hat. Mir hat ehrlich gesagt der neutrale Sprecher am besten gefallen. Die anderen beiden hätte ich gar nicht gebraucht.

    0

  • In der Tat gibt es einige Zusammenschnitte im Netz aus seiner Zeit in Spanien. Da sieht man sicher nur die Highlights, aber wenn er sich da immer wieder unter dem Korb erfolgreich durchsetzt, ist das schon ein Indikator.


    Und dann aus Gesprächen mit Leuten, die solche Videos hauptberuflich schauen.

    0

  • Ein Indikator für was denn?


    Das ein PF auch unterm dem Korb agiert, ist doch normal - auch wenn wir schon welche mit Zonenallergie im Kader hatten :D - das macht Kleber und das macht er auch gut!


    Auf der 5 spielen bedeutet für mich aber, als Center spielen und solche auch verteidigen, sowie Thompson das dank Masse und Athletik kann.


    Und hier hat man doch bei Kleber schon am Sonntag gegen Kikanovic und Wobo deutlich die Grenzen gesehen. Wen soll Kleber auf der 5 denn verteidigen, wenns gegen die zwei körperlich nicht reicht?


    Er hatte bei seiner Zeit in Obradoiro mit Triguero und Miller zwei vollwertige Center neben sich. Das sieht man auch in den Highlight Videos. Als 5er habe ich ihn da nie alleine spielen sehen...

    0

  • Dass Maxi nicht die Masse von Bryant hat, ist (zum Glück) offensichtlich. Und ich behaupte nicht, dass Maxi ein Center wäre. Dass er noch nicht wieder voll da ist, zeigt ja auch sein offensiver Output. Basketball kann er ja nicht verlernt haben. Klar, fehlt es auch an der Praxis, aber eben auch am Körperlichen.


    Die Idee war im Sommer sicher nicht, Thompson als Back-up für Bryant zu holen bzw. jenen zum Back-up abzustufen. Man wollte sie (auch) gemeinsam aufs Feld bringen. Und dann wollte man Maxi auch auf die 5 stellen. Zeitweise. Und die Kombination Maxi/Dusko würde ich wirklich mal gerne sehen. Ein Quantensprung im BB-IQ wäre das auf diesen Positionen. Geht sicher nicht gegen jede Konstellation beim Gegner.

    0

  • Ich kann mir schon vorstellen, dass man Thompson mit Blick auf die 5 geholt hat. Bamberg spielt schnell und der Center hat bei Trincheri keine so hohe Bedeutung - da ists ja keine schlechte Idee, wenn man auf der 5 einen Bryant und einen Thompson hat, dann bist Du da recht variabel aufgestellt. Hinzu kommt, dass Thompson mit seiner Masse ganz gut gegen viele echte 5er dagegenhalten kann.


    Maxi kann das in meinen Augen nicht, weil ihm die Masse fehlt. Das ist auch kein Problem, der hat seine Stärken woanders. Ich wunderte mich nur, weil hier jetzt ein paar Mal mit aller Selbstverständlichkeit davon gesprochen wurde, das Maxi problemlos die 5 spielen kann. Das habe ich vor der Saison nicht so gesehen und sehe es jetzt auch nicht.


    Aber wer weiss, vielleicht werde ich heute Abend ja schon eines besseren belehrt ;-)

    0