Der FCB im Allgemeinen

  • FCB kooperiert mit Yomiuri Shimbun


    Der FC Bayern ist eine Kooperation mit der japanischen Zeitung Yomiuri Shimbun eingegangen. Die mit einer Auflage von zehn Millionen größte Tageszeitung der Welt mit Sitz in Tokio wird künftig ausführlich über den deutschen Rekordmeister berichten. Auch die Sporttageszeitung Hochi, die im selben Verlag erscheint, ist in die Partnerschaft eingebunden.


    Zum Abschluss der Kooperation besuchte eine Delegation aus Japan die Säbener Straße in München und führte ein Interview mit FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Das Foto zeigt die Gäste (von rechts nach links): Yojiro Shiomi (Fußballchef von Yomiuri Shimbun), Takahiko Kaida und Michael-Akiko Pfaff (beide Hochi).



    Klingt sehr gut und das kann für die Erschließung des Asiatischen Fußballraums nur von Vorteil sein!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • dann bin ich mal gespannt wer, ausser ich, da hingeht und die 'verletzungskosten zahlt.


    Ob deutsche Nationalspieler mitspielen wegen EM Vorbereitung ist auch fraglich...

    0

  • wenn ich das richtige versteh solln jetzt die fans für den schaden durch die robben-verletzng aufkommen in dem sie für ein freundschaftsspiel bezahlen? meiner meinung nach ist das unverschämt :-[

    0

  • Muhahahaha, soll das ein Witz sein?


    Jetzt darf also der "zahlende Fan" als "Kompensationszahlung" herhalten.


    Eine absolute Frechheit und Unverschämtheit ist das. Ich hoffe, dass Stadion bleibt leer und keiner fällt auf die größte Lachnummer des Jahres herein >:-|

    0

  • man die habe sich echt darauf geeinigt dass der bayernfan für den schaden aufkommt xD und für die stimmung sind dann wir verantwortlich haha

    0

  • Fühle mich gerade etwas veräppelt vom KHR! WIESO sollen wir jetzt für den Schaden aufkommen???? Also ich hoffe mal, das Stadion bleibt leer! *kopfschüttel*

    0

  • Totale Fanverarsche.....aber vom feinsten.....keine Sau darf da hin von uns......jetzt müssen wir den Ausfall bezahlen, wobei wir auch dadurch ne Sch eiß Saison hatten.....das ist ein Witz.....und der Termin an sich.....da erübrigt sich jeder Kommentar zu.....

    0

  • Wusste nicht, wo ich es reinstellen soll. Falls falsch, bitte verschieben.


    Netter Beitrag eines Users (Giesing-Fan) auf spox.com auch über den FCB:


    Symphony of Destruction
    Einen tiefen Schluck aus der Flasche. Los geht's!


    Not, Elend, Frust, Trauer, Resignation, Sarkasmus, Selbsthass, Demütigung, Masochismus, Proletentum, Alkoholismus: Das ist 1860. War mal Fan - früher. Mit Dauerkarte und so. Heute: Fan? Sympathisant? Zuschauer? Beobachter? Keine Ahnung.


    Der FC Bayern ist das Knallen eines Champagnerkorkens, der FC Augsburg das Geräusch beim Öffnen einer Wasserflasche - selbstverständlich ohne Kohlensäure. Sechzig ist das knacken beim Öffnen einer blau-goldenen Löwenbräu-Bierdose.


    Bayern ist der Rausch, Augsburg der anschließende Tiefschlaf, 1860 ist der Kater – inklusive nikotingesättigtem Auswurf!


    Bayern ist Edelpuff. Sauberer, hygienischer Sex gegen Bezahlung. Nicht umwerfend – aber befriedigend. Augsburg ist Masturbation. Sechzig ist Impotenz.


    Eilmeldung: Psychologen raten davon ab, seinem Neugeborenen einen 1860-Schnuller in den Mund zu stecken – frühkindliche Depression. Nicht zwingend, aber wahrscheinlich. Mindestens ein lebenslanger Ödipuskomplex. Im besten Fall:Vorwürfe.


    Bayern ist Obama, Augsburg ist Angela Merkel, Sechzig ist Mussolini – erschossen und kopfüber an einem Laternenmast aufgehängt.


    Bayern ist Pampers Baby Dry Extra mit Auslaufschutz, Augsburg ist eine Baumwollwindel zum Auswaschen, 1860 ist Verstopfung.


    Bayern ist die Zigarre, Augsburg die Asche – 1860 ist der Wegwerf-Aschenbecher.


    Bayern ist fettes Heimkino, Augsburg ist Fernsehen, 1860 ist lahme, völlig unreflektierte und vor Selbstmitleid strotzende Texte schreiben.


    Bayern pflegt sein Image, Augsburg hat kein Image, Sechzig hat sein Image – die ganze Arbeiterverein- und Underdogscheiße – direkt in die Müllverbrennungsanlage nach Fröttmaning gebracht. Da steht wirklich eine. Gleich neben dem tollsten, schönsten, besten Stadion der Welt.


    http://www.spox.com/myspox/blo…f-Destruction,116172.html

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">norbertradig Saisonverlauf Verfasst am: 07 Feb 2011 07:11



    Anmeldungsdatum: 10.06.2009
    Beiträge: 1
    Gastspieler

    Ja, was war denn nun gegen Köln los???


    Alle hacken auf den Trainer, doch hier ein paar Anmerkungen;


    Hat der Uli den Louis in seiner Autorität geschadet?
    Ist auf der rechten Seite nicht immer viel Platz für den Gegner?
    Kommt höchsten eine von 15 Flanken von rechts beim Mitspieler an?
    Hat nicht die Aufstellung vom Trainer die erste Halbzeit dominiert u.die gleichen Spieler haben in der zweiten Halbzeit versagt?


    Sind Müller, Gomez u. Tymuschuok die einzige Kämpfer im Team, egal wie es steht?
    Kann man den Trainer dafür verantwortlich machen, wenn die Spieler in der 2. Halbzeit sich zu Sicher fühlen?</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • Eher gesonnene Teile der Medien schlagen dem Verein - nach den letzten Ergebnissen der Arbeit van Gaals - ein neues Selbstverständnis vor:



    «Mia san deppert», befand die «Abendzeitung». Einen «Dilettanten-Stadl» machte die «tz» aus.


    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1107782




    Man kann zwar immer noch hoffen, dass van Gaal die Kurve bekommt, sollte dem aber nicht so sein, dann zumindest vom Vorstand, dass die CL Teilnahme gesichert wird. Und das recht bald. Denn so knapp wie vergangene Saison unter Jupp Heynckes muss man es dem "Retter" denn nun auch nicht machen. Am 24. Spieltag wären es gerade mal noch zehn Spiele. Mit einem voraussichtlich verunsicherten Kader. Und man sollte vielleicht zulassen, etwas konkreter darüber nachzudenken.

    0

  • Ja, was war denn nun gegen Köln los???


    Alle hacken auf den Trainer, doch hier ein paar Anmerkungen;


    Hat der Uli den Louis in seiner Autorität geschadet?</span><br>-------------------------------------------------------


    Nein, denn dazu ist er viel zu Weit vom Geschehen entfernt...,
    Der LvG ist es der nahezu täglich mit der Mannschaft arbeitet mit Ihnen fehler aufbereitet und mit Ihnen Gewinnt und verliert,


    Ausserdem wurde nie Sportliche Kritik geaüßert sonder eher zwischenmenschliche...


    Ist auf der rechten Seite nicht immer viel Platz für den Gegner?
    Kommt höchsten eine von 15 Flanken von rechts beim Mitspieler an?</span><br>-------------------------------------------------------


    Der Trainer stellt auf, und der Trainer gibt die taktische Marschroute vor, wenn vG sagt das Lahm defensiver spielen soll spielt er defensiver und umgekehrt.
    Und das Lahm keine vernünftigen Flanken mehr hinbekommt ist mir auch ein Rätsel, der steckt schon seit nem Jahr in nem Formtief, aber das will niemand warhaben.


    Hat nicht die Aufstellung vom Trainer die erste Halbzeit dominiert u.die gleichen Spieler haben in der zweiten Halbzeit versagt?</span><br>-------------------------------------------------------


    Das liegt daran, dass unser System komplett auf Ballbesitz ausgelegt ist, was ich an für sich ja auch ganz gut finde, aber wenn du 2:0 vorne liegst bist du gut daran beraten, dich mehr auf die Defensivarbeit zu besinnen und Konter eiskalt auszuspielen, allerdings Spielen wir mittlerweile 90min. gleich, Ergebnis unabhängig.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ISind Müller, Gomez u. Tymuschuok die einzige Kämpfer im Team, egal wie es steht?
    Kann man den Trainer dafür verantwortlich machen, wenn die Spieler in der 2. Halbzeit sich zu Sicher fühlen?</span><br>-------------------------------------------------------


    Nein aber man hätte durch Auswechslungen früh genug reagieren können...


    Ich will jetzt nicht sagen das an allem der trainer schuld ist, aber das ist nun auch kein Ausrutscher mehr, sowas passiert dieses ( ja und auch letztes jahr) viel zu oft.


    Wir müssen als Manschaft gewinnen und das machen wir unter VG zu selten, meistens warens aussergewöhnliche einzelaktionen die uns unter ihm zum sieg führten. Dabei ist mir das unerklärlich, da er für mich einer der Besten Trainer weltweit ist, aber er manövriert sich da gerade in eine ganz unangenehme richtung...

    0

  • Eigentlich muss man sich um Platz zwei keine großen Sorgen machen, wenn man sich das Restprogramm ansieht.


    Eigentlich sollten wir in der Lage sein, aus den letzten 13 Spielen 39 Punkte zu holen. Alle schweren Gegner kommen zu uns.


    Die Betonung liegt hier aber eindeutig auf dem "eigentlich", wenn man sich die bisherigen Ergebnisse so anschaut. Platz zwei in der BL, Finale in der CL und der Pokalsieg natürlich, das wäre doch ein Ergebnis, mit dem man leben könnte.


    Für die Zukunft wünsche ich mir aber mal wieder zwei, drei Meisterschaften in Folge.

    Uli. Hass weg!

  • Geldstrafen für Bayern, Frankfurt, Kaiserslautern und Köln Das Bundesliga-Quartett Bayern München, Eintracht Frankfurt, 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Köln ist wegen Fehlverhaltens der jeweiligen Fans vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit Geldstrafen belegt worden.


    Rekordmeister FC Bayern und die Eintracht müssen jeweils 8000 Euro zahlen, die Lauterer 6000 und die Kölner 5000.


    Ebenfalls Geldbußen müssen die Zweitligisten Union Berlin (5000) und VfL Osnabrück (2500) entrichten. Auch hier wurde unsportliches Verhalten der Anhänger geahndet.


    wofür und nach welchen kriterien wird die höhe der strafe festgelegt?

    0

  • schade nur, dass man diese Spastis nicht zu rechenschaft ziehen kann...oder kann man die heutzutage nicht per Videobeweis finden? dann würde ich die schön bluten lassen... denn dem FCB tun die 8000€ nicht weh, den beschmierten Spacks, die die Bengalos aber zünden, schon.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wofür und nach welchen kriterien wird die höhe der strafe festgelegt? </span><br>-------------------------------------------------------


    Die Bayern-Fans hatten im Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg und im Pokal-Viertelfinale bei Alemannia Aachen bengalische Feuer gezündet.


    Wie oft so was passiert ist. Bei der Eintracht und beim Fc Bayern sind es jeweils 2 Vorfälle bei der anderen jeweils nur 1 Vorfall.

    0