Der FCB im Allgemeinen

  • Hallo,


    hab mir Gedanken gemacht und möcht Euch gern was schreiben da mir der FCB schon am Herzen liegt.


    Die Offensive tat sich sehr schwer gegen die tiefstehenden Schalker und konnte nicht genug Wirbel entfachen um ein Tor zu schiessen und hatte zu wenig Leidenschaft in Durchgang 1.


    Was gegen Hannover besser werden soll?


    Leidenschaft immer haben, kämpfen und mit Zug zum Tor spielen, dann klappt das schon. LvG wird die richtigen Worte finden, denn seine Analyse vom Halbfinale ist zutreffend finde ich.


    Was sagt Ihr dazu?


    In diesem Sinne


    Mit freundlichen Grüßen

    0

  • der der die Leiden schafft heißt LvG!
    er hat es gegen S04 erst zur Halbzeit hingekriegt den B urschen den nötigen Antrieb zu vermitteln.


    Ich habe die Befürchtung das wir gegen Hannover eine knappen Sieg erleben bei dem alle von "selber aus der schei.. ziehen" sprechen, dafür aber gegen Mailand unser Waterloo erleben.
    Die Italer sind nicht blind: seit Dortmund und Schalke Wissen auch die wie es gehen kann!


    besser ein Ende mit Schrecken am Samstag als Schrecken ohne Ende bis zur Sommerpause!

    0

  • Selbst drei Tage nach dem Pokal-aus kann man sagen, dass es wohl noch nie eine Bayern-Mannschaft gab, die so in ein Pokal-Halbfinal-Spiel gegangen ist, wie unser Team letzten Mittwoch.


    Man muss nicht jedes Jahr einen Titel holen, das wichtigste ist derzeit die allgemeine Entwicklung der Mannschaft, aber nach wie vor will es mir nicht in den Kopf, wie ungeheuerlich leichtfertig man so eine Riesen-Chance auf den DFB-Pokal-Sieg verschenkt hat.


    Das heutige Spiel gegen Hannover ist wichtig, keine Frage, aber selbst bei einem deutlichen Sieg wäre das Mittwoch-Spiel nicht vergessen.

    0

  • Es ist nicht einfach diese Tage Bayern Fan zu sein, das mal vorweg!
    Was man sich heute vor allem in der ersten Halbzeit geleistet hat in Hannover, war schon "teilweise" eine Art Offenbahrungseid der momentan möglichen Leistung die erbracht werden kann, anders kann ich es kaum mehr deuten 8-)
    Die Mannschaft wirkt so was von verunsichert, schlimmer geht es kaum noch, das Spiel ist zu durchsichtig und ohne jeglichen Überraschungsmoment, auch 96 hat es heute geschafft, Robben und Ribery kalt zu stellen!
    Der Treffer zum 3-1 war natürlich ein Fehler von Kraft, der erste Bock den er geschossen hat, aber wenn man den Gegenspieler so einen weiten Weg auf´s Tor ohne ihn auf zu halten laufen läßt, muß sich nicht wundern, wenn es irgendwann einmal schief geht.
    Ich bin nun sehr gespannt, wie die Vereinsführung darauf reagieren wird, ob es ein Zufall war, das mit KHR, Hoeness, Breitner und Hopfner gleich vier auf der Tribühne saßen weiß ich nicht.
    In meinen Augen wäre es JETZT die einzig passende Gelegenheit 9 Spieltage vor Schluß die Saison noch zu retten, denn man muß sich ja wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen, das wir nun 5 Punkte Rückstand auf Hannover haben, Leverkusen spielt nachher auch noch und der Club ist gerade mal 3 Zähler hinter uns :x
    Ich hatte ja auch damit gerechnet, das die erste Saison nach der WM schwierig werden kann, das es aber so schlimm wir, hatte ich mir in meinen schlimmsten Albträumen nicht ausgerechnet :-S

    0

  • Und tschüss, Meneer van Gaal,


    wieder Experimente, wieder Gegentore, wieder Fehler von LvG.


    Ich hoffe das UH und Co. nur noch über das Wie und Wann beraten in Sachen Kündigung von vG. Und das Ihnen soviel Verstand gegeben ist und Sie nicht den Zivilversager Sammer holen, dann doch lieber UH's Besserwisser Rangnick.


    Sollte LvG gegen Milan noch auf der Bank sitzen muss ich über meine Vereinskarte für die nächste Saiaon ganz neu nachdenken!


    Trotz heutigem Fehler: Last Kraft im Tor! Koan Neuer!

    0

  • Eines vorweg:


    Natürlich hat der Herr van Gaal in der letzten Saison nach anfänglichen Schwierigkeiten noch eine wirklich bemerkenswerte Saison zusammen mit der Mannschaft hinbekommen. Deutscher Meister, Pokalsieger und CL-Finale. Grandios.


    Doch genau dieser Trainer, der


    - bei seiner Buchvorstellung den Bayern-Vorstand vorgeführt, mit den Worten: Da können sie auch noch etwas lernen
    - von sich selbst sagt, das er gut ist. Doch nicht gesehen hat, dass der FC Bayern KEINE Abwehr hat
    - nur ein System spielen lassen kann: Robben und Ribery außen, Gomez in der Mitte, Müller dahinter


    hat in dieser Saison alles verspielt.


    Die absolute Hausaufgabe, die Meisterschaft, ist schon sooooo lange dahin. Selbst ein Sieg gegen den BvB hätte daran nichts geändert.


    Im Pokalhalbfinale zu Hause in der Arena verliert kein FC Bayern. Doch er hat gegen die schlechtesten Schalker der letzten Jahre verloren. Ärmlich.


    Und heute hat man wieder einen sogenannten Big Point liegen gelassen. Und das ausgerechnet in Hannover. Traurig.


    Und die CL ??? Vielleicht, aber nur vielleicht, kommt man gegen Inter noch weiter. Ach ja Inter. Das Hinspiel hat man nur wegen dem Unvermögen von Inter und der tollen Paraden von Kraft gewonnen.
    Aber ansonsten darf man da mit solch einer Truppe, wie wir sie jetzt haben, nichts großes erwarten. Denn die Mannschaften in der CL werden sich auch auf die eintönige Taktik von vG einstellen, so wie es jetzt der BvB, Schalke und sogar Hannover gemacht haben.


    Für die kommende Saison muss sich sehr viel ändern:


    Für das Bayern Tor muss, ich wiederhole, MUSS, NEUER geholt werden. Ich finde, dass die sogenannten Fans, die die Plakate gegen Neuer gezeigt hatten, keine Ahnung haben. Mehr sage ich nicht dazu.


    In der Abwehr liegt das größte Problem. UND das aber schon seit Jahren. Spieler wie Van Buyten, Breno, Contento und Alaba haben keine Klasse. Verabschiedet euch von denen. Und ein angeblich so großer Trainer wie vG hat das nicht gesehen.


    Im Mittelfeld braucht der FC Bayern einen richtigen Leader. Van Bommel hat man weggeschickt. OK, das Alter, der Körper usw. Aber solch einen muss man wiederfinden. Auch wenn man sagt, dass heute ohne eine Nummer 10 gespielt wird. Ich finde, eine Verein wie der FC Bayern braucht solch einen Spieler. Van der Vaart war zu haben, wollte gerne kommen, wurde abgelehnt. Anstatt sich dort auch zu verstärken, baut man auf Spieler wie OTTL, PRANJIC und Co. Das sind Spieler für Gladbach, Köln oder der 2. Liga.


    Und der Bayern - Sturm? Dort haben wir diese Saison nur den Gomez. Olic leider verletzt. Aber dann? Klose, ich lach mich tot. Der hat im Bayern-Trikot noch nichts geleistet. Der kann nur bei Jogi Tore schießen, dort haben ihn ja alle lieb. Seit seinem NICHT-Torjubel in Bremen ist dieser Typ bei mir komplett durch. Auch hier muss sich der FC Bayern neues frisches Blut holen.


    Das sowieso. Du kannst nur um Titel spielen, wenn du Jahr für Jahr neue Spieler holst, die hungrig sind und den satten kräftig Dampf machen.


    Hat man uns Fans nicht versprochen, dass man nach Robben, Ribery und damals Toni so weitermachen will? Jedes Jahr ein oder zwei Knallerspieler dazu? Wo ist das, wo sind die Spieler?


    Was ich auch nicht verstehe, ist, dass solch ein blasser Typ wie Nerlinger dort plörtlich etwas zu sagen hat. Der hat doch zu seinen BvB-Zeiten gegen Bayern gewettert. Und mal ehrlich gesagt, ist das ein würdiger Nachfolger für Uli Hoeneß? NIEMALS !!!!!!


    Ich weiß natürlich, das es für Uli Hoeneß keinen genauen Nachfolger gibt. Wenn man aber einen braucht, dann bitte nicht Nerlinger. Mir fällt auf dieser Position nur einer ein: Oliver KAHN. Der hat Eier in der Hose, kennt den Verein, hat immer das Bayern-Emblem auf dem Herzen gehabt, hat sich für seinen FCB zerrissen. Und im Kopf hat der mehr drauf als ein Nerlinger oder sonst wer.


    Viele Baustellen. LEIDER VIELE BAUSTELLEN. So kaputt war der FC Bayern nach Magath. Da kamen Toni und Ribery. Und so wollte man weitermachen. Und jetzt? TRAURIG!!!!!!

    0

  • 2 Namerkungen dazu:


    "Koan Neuer" hätte ich auch als Plakat hochgehalten! Er hat sich in mehreren Interviews definitiv gegen Bayern ausgesprochen, ja sogar den ganzen Verein und seine Fans in Frage gestellt. Außerdem sehe ich Kraft auf dem selben Weg wie Neuer, liegen glaub ich 4 Jahre zwischen. Und der Goalie alleine kann die Abwehr auch nicht retten!


    Zu Olli Kahn als Nerlinger Ersatz:
    Das Nerlinger blas ist, ist zur Zeit noch unbestritten. Das Uli Höness riesige Fußstapfen hinterläst war auch jedem klar. Aber das Olli Kahn diesen Posten ausfüllen kann stelle ich in Frage. Die meisten Interviews die ich von Ihm gesehenhabe vergleiche ich mit denen von Bobele! Und die waren unterirdisch!

    0

  • ich bin zwar auch kein fan von schneller trainerentlassungen,aber ich denke jetzt gibt es keine andere möglichkeit.man hatte heute wirklich das gefühl....für den trainer spielt heute keiner....eine lustlose truppe....man kann verlieren..so wie gegen schalke( die 45 min im strafraum standen ) aber die frage ist wie man verliert.am mittwoch haben sie gekämpft und wollten gewinnen..aber heute?? alleine tymo und breno ....ein alphtraum aber schon länger....breno ...hoffe es war sein letztes spiel...für die bayern!er trabt nur über den platz und streckt mal das bein aus.....tymo guckt immer wie ein eichhörchen und staunt.....wie falsch er immer steht oder zu langsam ist.
    ja man muss nicht immer alle titel gewinnen.....im CL werden wir mit dieser leistung nicht weiterkommen....vielleicht noch eine runde..aber dann ist schluss. werde mir das spiel nicht anschauen gegen milan....muss und will mich nciht mehr ärgern....bin mit leib und seele bayernfan...aber das sit selbst mir zuviel für den moment!
    LvG wird morgen denke geschichte sein.....würde mir lieber rangnick wünschen als sammer........
    bin auf morgen gespannt.........

    0

  • Das heutige Spiel hat gezeigt, das es mit vG nicht mehr geht.
    Diese ständige Rotiererei kotzt mich an. In unserem Hühnerhaufen vor dem eigenen Tor kann man Dank der Einkaufspolitik im Sommer nur zwischen Armut und Elend wählen. Jede Flanke und jeder Eckstoss birgt ein Gefahrenpotenzial, das ich schon mit Gänsehaut vor dem Fernseher sitze. Dazu spielen die "Stars" seit Wochen unterirdisch (in Mailand haben wir nur Glück und nen Klasse-Torwart gehabt). Dieses ewige Quergeschiebe ist zum Heulen. Schleicher Breno, Stellungslegastheniker Timo und Fehlpasskönig Pranjic sind nicht mal Drittligatauglich und Lahm steht bei jedem Anspiel schon so da(mit dem Gesicht zum eigenen Tor), das er nur zurückspielen kann. Gleiches gilt seit einigen Wochen auch für Schweini. Ergänzt wird die Jammertruppe noch von Stolperern wie Gomez und Ottl. Ribery rennt sich bei fast jedem Angriff >mit dem Schädel durch die Wand< fest. Robben wird regelmässig mit zwei oder drei Gegner zugedeckt und die Spieler, die dann keinen Gegenspieler haben, verstecken sich. Angeführt von einem Trainer, der nicht nur unbelehrbar ist, sondern auch unfähig, ein System mit zwei Stürmern spielen zu lassen wenn es denn nötig ist. Wie soll denn in eine Truppe Feuer gelangen, wenn "König Louis" mit seinem bequemen XXX auf der Bank thront sodass er eher an "Prinz Valium" erinnert.
    Wenn wundert angesichts dieser Beobachtungen noch die Tabellensituation? Also weg mit Sitting Bull, neuer Trainer her, die Saison irgendwie anständig zum Abschluß bringen und im Sommer aufrüsten. Die ohne Zweifel kompetente Vereinsführung ist gefragt.

    0

  • Ach ja, fast hätte ichs vergessen. Der Trainerstab hält wohl nichts von Standarts. Wie ist es sonst zu erklären, das Wir die einzigen sind, die jede Flanke, jeden Freistoss und jeden Eckstoss entweder ins Niemandsland oder in den Fünfer dreht, Das der Torwart nur hochzuspringen braucht um den Ball zu pflücken oder gefoult zu werden?

    0

  • Zunächst einmal halte ich nichts von der allgemein verbreiteten Weltuntergangsstimmung rund um den FCB.


    Ich bin seit 30 Jahren Bayern-Fan und daher weit davon entfernt, die aktuell schlechte sportliche Situation des FCB schön zureden. Nur laßt uns bitte alle die Kirche im Dorf lassen. Die schlimmste Phase der letzten 30 Jahre hatten wir meiner Einschätzung nach, in der Saison 91/92 als wir gegen den Abstieg gekämpft haben und von einer zweitklassigen dänischen Mannschaft namens FC Kopenhagen im damaligen UEFA Pokal mit 2 zu 6 vorgeführt wurden und von deren Fans als "Mickey Mouse Truppe" verspottet wurden. Aktuell spielt die Mannschaft schlecht, wir stehen auf Platz vier und das Minimalziel Champions League Quali ist in Gefahr.


    Natürlich heißt das nicht, daß wir als Bayern Fans jetzt in Jubel ausbrechen müssen, weil es aktuell nicht so schlimm wie damals ist aber es heißt, daß wir auch weit davon entfernt sind, daß die Mannschaft so schlecht spielt, daß "man sich das nicht mehr antun kann". Ehrlich gesagt frage ich mich bei solchen Kommentaren, was erwarten diese Schönwetterfans eigentlich? Nur schönen Fußball und Siege in Serie. Dann habe ich einen guten Tip für euch, werdet Fans des FC Barcelona.


    Da ich mir auch die schlechten Spiele der Bayern anschaue, komme ich zu folgendem Ergbenis, wenn ich die aktuelle Situation bewerte.


    Die Verpflichtung des teilweise richtig arrogant daher kommenden van Gaals war leider ein Fehler. Dieser Fehler hätte sich schon Anfang der letzten Saison in einer Serie von verlorenen Spielen bemerkbar machen können, van Gaal wäre in Folge entlassen worden und wir hätten die ganzen Erfolge der letzten Saison nicht feiern können.


    Warum ist das in der letzten Saison aber nicht passiert? Weil die Bosse mit Robben genau den richtigen Spieler zur richtigen Zeit geholt haben. Der von Robben mit Olic, Ribery und Müller entfachte Offensivwirbel wurde mit der Erfahrung von van Bommel und einer guten Defensivleistung um Demichelis und van Buyten zu einer erfolgreichen Mannschaftsleistung abgerundet. Die Leistung von van Gaal beschränkte sich dabei darauf, daß er dieses in sich selbst geschaffene System nicht störte. Das dies van Gaal und die Ihn damals feiernde Presse nicht erkennen wollte oder konnte, zeigt sich in dieser Saison um so deutlicher. Bei der Presse hat das ganze natürlich System. Erst jubeln Sie Dich hoch und danach lassen Sie Dich genüßlich fallen. Bestes Beispiel die Benotung der Spieler in der Bild nach dem Schalke Spiel. Da wurden unsere Spieler mit den Noten 4 bis 6 benotet und die Schalker bekamen die 2er und 3er Noten. Dabei hatte an diesem Abend kein Bayern Spieler eine 5 oder 6 verdient gehabt. Von daher sage ich euch jetzt schon voraus, daß die aktuell so gefeierten BVB Spieler Schmelzer, Subotic, Hummels, Großkreuz, Sahin, Barrios etc.den gleichen Weg nach unten vor sich haben, den gerade unsere Spieler Müller, Schweinsteiger Kroos, Lahm und Badstuber gehen.


    Was ist also anders in dieser Saison?
    Der wichtigste Unterschied sind die langen Verletzungen von Robben, Olic und Ribery. Niemand fällt sechs Monate aus und ist danach sofort wieder durchgängig Weltklasse. Auch Weltstars nicht. Aber das sind nicht die einzigen Unterschiede.


    1. Van Gaals Ego
    Er hat zu Beginn der Saison ohne Not einen verdienten Spieler wie Demichelis rasiert. Warum, weil Badstuber unbedingt als Linksfuß in die Innenverteidigung mußte. Danach war der sensible Demichelis leider nicht mehr der Demichelis, den wir alle so geschätzt haben. Danach war van Buyten dran und zum Schluß wurde van Bommel rasiert. Übrigens teile ich nicht die Kritik an van Buyten und Demichelis im CL-Finale gegen Inter. Auf dem Niveau darf so ein Spieler wi Milito nicht die Chance zum 1 gegen 1 erhalten. Da kann jeder Verteidiger nur verlieren. An den beiden Gegentoren die Klasse dieser Spieler in Frage zu stellen, fand ich ungerecht und falsch.


    2. Die WM
    Spieler wie Müller, Badstuber, Schweinsteiger und Lahm sind nach der letzten Saison mit der WM zwar nicht körperlich aber mental ausgebrannt. Zumal mit den Erfolgen der letzten Saison auch der "Absolute Hunger auf Titel" fehlt. Das konnte man gut im Heimspiel gegen den BVB sehen.


    3. Die (fehlenden) Transfers und der Kader
    Umso wichtiger wäre es gewesen, den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft durch starke Transfers zu beleben. Van Gaal wollte keine Spieler holen aber da hätten sich die Bosse durchsetzen müssen. Denn so wie die Gezeiten vorhersehbar sind, so sind die Probleme der Bayern nach den großen EM und WM-Turnieren vorhersehbar. Aktuel würde man sicher sagen, daß Spieler wie Ottl, Pranjic, Breno, Tymoschtchuk, van Buyten, Gomez, Kroos und Badstuber nicht die notwendige Klasse für den FCB haben. Aber das kann bei einem anderen Trainer ganz anders aussehen.


    4. Die fehlende Flexibiltät von Van Gaal
    Der Fußball ändert sich laufend aber van Gaal will oder kann sich darauf nicht einstellen. Anders kann man sich die zahlreichen Fehler von Ihm gar nicht erklären. Er und sein Trainerstab machen sich Notizen und werden den Spielern auf der Basis in der Pause und nach dem Spiel Anweisungen geben. Warum steht van Gaal während des Spiels nicht auf und gibt seinen Spielern taktische Anweisungen. Er steht während eines Spiels im Regelfall maximal dreimal auf. Nämlich dann, wenn er Spieler auswechselt, dann gibt es den obligatorischen Abklatscher. Aber Anweisungen erwartet man vergebens. Gut: Heute gab es eine unplanmäßige rote Karte für Breno. Da ist er aufgestanden, um Ottl in die Innenverteidigung zu beordern. :( So erreicht man aber keine Mannschaft während des Spiels. Als beispielsweise die Kölner das 1 zu 2 gegen uns erzielt haben, wäre ich als Trainer aufgestanden und hätte ein aufrüttelndes Zeichen gesetzt aber so etwas macht Herr van Gaal ja nicht. Er sitzt lieber seelenruhig auf der Bank und schaut sich an, wie wir ein Spiel nach 2 zu 0 Führung noch verlieren. Im Dortmund Spiel war nach 15 Minuten zu erkennen, daß Gustavo im Mittelfeld fehlte, Panjic überfordert war und Robben/Ribery mit zwei Mann gdoppelt werden. Die richtige Reaktion wäre gewesen, Gustavo ins Mittelfeld zu stellen und Pranjic entweder nach links oder raus zunehmen. Zudem hätte er Anweisung geben müssen, daß Robben und Ribery die Seiten permanent wechseln sollen und andere Spieler mit den beiden zusammen über die Seite angreifen müssen, um dieses starre Doppeln aufzubrechen. Nichts von alledem passierte. Was sich jedoch am deutlichsten in diesem Spiel gezeigt hat, war das Fehlen von Mark van Bommel. Nach spätestens 20 Minuten hätte er ein Zeichen gesetzt und den Dortmundern mal gezeigt, das Fußball kein Halma ist. Ohne Ihn gab es die erste Gelbe Karte für Schweinsteiger irgenwann Mitte der zweiten Halbzeit. Spielerisch waren wir den Dortmundern an dem Tag unterlegen aber man hätte es mit Kampf probieren können. Aber dafür ist Herr van Gaal wohl zu fein.


    5. Standards, Standards, Standards.....
    Da ich in Dortmund wohne :( kann ich leider keine Trainingseinheiten der Bayern an der Säbener Straße verfolgen. Aber wenn man sich die Spiele der Bayern anschaut, stellt man in der Tat fest. Daß wir selber bei Standards NULL erreichen und im Gegenzug jedes Mal Angst haben, wenn es Standards gegen uns gibt. Wenn ich Trainer wäre, würden Ribery und Robben jede Woche mindestens eine Stunde Freistöße üben. Zudem würde ich zweimal die Woche Ecken und Freistöße mit der Mannschaft trainieren, um eine Grundsicherheit zu entwickeln. Ribery hat gegen Dortmund, gegen Schalke und gegen Hannover bei Standards kläglich in die Mauer geschossen. Hat man Ihm nicht schon nach dem Dortmund Spiel in der Analyse gesagt, daß er den Körperschwerpunkt weiter nach hinten verlagern muß, damit der Ball über die Mauer geht? Dafür hat man Trainer oder auch nicht.


    6. Olic
    Das System Robben, Ribery und Müller ist nur halb so gut, wenn ein Spieler wie Olic fehlt. Warum? Weil Olic das kann, was im Moment leider niemand anderes kann. Laufen, laufen, laufen und auf diese Weise Lücken reißen, Spieler auf sich ziehen, um Robben und Ribery den Raum zu schaffen, den Sie für Ihr Spiel benötigen. Auch hier kann man an Herrn van Gaal die Frage stellen, warum er es nicht schafft, einen Spieler wie zum Beispiel Altintop oder Kroos so einzusetzen, daß Sie diese läuferische Unerstützungsleistung in den entscheidenen Situationen erbringen.


    FAZIT
    Es führt letztendlich kein Weg an einer Entlassung von van Gaal vorbei. Die einzige Frage, die noch offen ist, ist die, wer wird sein Nachfolger? Da wäre Sammer aus meiner Sicht besser als Rangnick. Denn einen arroganten Trainer mit einem Hang zur Selbstüberschätzung haben wir gerade erst gehabt und das muß man sich mit Rangnick nicht sehenden Auges noch einmal antun.

    0

  • ''Denn einen arroganten Trainer mit einem Hang zur Selbstüberschätzung haben wir gerade erst gehabt und das muß man sich mit Rangnick nicht sehenden Auges noch einmal antun.''


    So arrogant wie Loui kann glaub ich niemand sein.......


    Ich bin pro Ralle......!!! auf jeden fall besser wie Sammer oder Fink

    0

  • tetik
    Sehr gute Analyse, das klingt plausibel.



    Herr van Gaal hat die gute, aber nicht weltklasse Abwehr der letzten Saison zerstört.
    Hast du noch das Halbfinale des DFB Pokals vom letzten Jahr im Kopf?
    Da wurde der Fokus auf die Abwehr mit schnellen Kontern gesetzt.
    Solche klasse Taktikänderungen hab ich diese Saison leider noch nicht gesehen.
    Oft nur konfuse Positionswechsel wie Timo in die Innenverteidigung, oder Gustavo Linksver. 8-)
    Bayern hat das Verteidigen verlernt und die Verteidigung auch Personell vernachlässigt.
    Und das ist van Gaals schuld.


    Bitte um einen neuen Tariner!

    0

  • Leute schaut euch doch die letzten drei Spiele an, Dortmund hatte das Spiel unserer Bayern schnell durchschaut sie haben ganz einfach Ribery und Robben aus dem Spiel genommen.Und schon lief `s super für Dortmund.Aber was ich nicht verstehe alle sehen das die beiden jedesmal gedoppelt wurden, und schauen nur zu und kommen nicht zur Hilfe.Und das nächste ist wie kann ich mit nur einer Sturmspitze spielen das verstehe ich nicht wir haben doch noch einen Klose ich weiß er ist nicht in der besten Verfassung aber wie soll er das auch wenn er nicht Spielt ein Stürmer wie er will Tore schießen und die brauchen wir dringend um zu gewinnen.Und diese Taktik hat Van Gal schon seit längerer Zeit und irgendwann schaut das jede Mannschaft durch sie Schalke und Hannover.Das nächste ist was mir in letzten Spielen auf gefallen ist wenn unsere Mannschaft 1 Tor geschossen hat hör sie plötzlich auf weiter Druck zu machen.Und dann haben sie meistens verlohren.Und einen Mark Van Bommel hätte ich nie ziehen lassen.

    0

  • Einen Spieler habe ich die letzten 2 Wochen extrem vermisst und das ist ein Van Bommel in guter Verfassung.
    Lahm ist als Kapitän einfach zu ruhig, der Holländer hat wenigstens mal seinen Mund weit und laut aufgemacht, auch wenn es das ein oder andere mal unangebracht oder überzogen war!
    Will das jetzt nicht an ihm festmachen die Krise, aber es fehlt ein harter Hund in unseren Reihen, sogar ein Kahn der nur im Tor stand würde uns schon gut tun 8-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wäre Kahn noch im Tor, hätte es zwischen ihm und Van Gaal schon längst gekracht. Aber richtig heftig.</span><br>-------------------------------------------------------
    Vermutlich, bei seiner heutigen Form hätte er bestimmt den ein oder anderen reingelassen ;-)

    0