Der FCB im Allgemeinen

  • Hier ebenso abrufbar.

  • Und falls jemand ganz viel Lust und Freude dabei hat, hier das Vor und Nachwort:

  • Was hat das nun genau mit Tests zutun, dass da Personen auf der Ehrentribüne sitzen, die es vielleicht auf 1-2 Ausnahmen da definitiv nicht bräuchte?

    Absolut garnix.

    Die bayrische Infektionschutzmaßnahmenverordnung gilt für jeden Bürger, egal ob arm oder reich.

    Das ist grundsätzlich richtig. Was einen genau dazu bringt sich darüber aufzuregen, erschließt sich mir trotzdem nicht. Da sitzen ein paar wenige ständig negativ geteste Menschen mit Abstand auf einer Tribüne. Die Infektionsgefahr dürfte kaum irgendwo geringer sein.

    Abgesehen davon würde ich jede Wette eingehen, dass so gut wie niemand sich immer ganz regelkonform verhält und jeder Plausch mit dem Nachbarn ist im Endeffekt gefährlicher als das. Sich dann da zu echauffieren und mit Paragraphen zu kommen, lässt zumindest die Vermutung naheliegen, dass es in Richtung böser Profifußball geht;)

  • Das ist grundsätzlich richtig. Was einen genau dazu bringt sich darüber aufzuregen, erschließt sich mir trotzdem nicht. Da sitzen ein paar wenige ständig negativ geteste Menschen mit Abstand auf einer Tribüne. Die Infektionsgefahr dürfte kaum irgendwo geringer sein.

    Abgesehen davon würde ich jede Wette eingehen, dass so gut wie niemand sich immer ganz regelkonform verhält und jeder Plausch mit dem Nachbarn ist im Endeffekt gefährlicher als das. Sich dann da zu echauffieren und mit Paragraphen zu kommen, lässt zumindest die Vermutung naheliegen, dass es in Richtung böser Profifußball geht;)

    Das Leben ist zu kurz, um gewisses Gebaren einfach hinzunehmen, die fester Bestandteil davon sind, was mir seit meiner Kindheit enorm viel bedeutet.


    Was hat nun wieder damit zutun, in wie weit da eine Gefahr vorliegt und wo es passiert oder auch, ob man sich selbst immer regelkonform verhält?

    Es geht eher darum, dass der Profifussball schon eine extreme Sonderstellung oder auch ein Privileg genießt, was man sich durch "hervorragende" Lobbyarbeit verdient hat.

    Die Berufsbranche Profifussball geht ja nun seit fast einem halben Jahr als regelrecht systemrelevant in Deutschland durch, mich wundert dbzgl. sowieso nichts mehr.

    Aber dass das DFL-Hygienekonzept auch noch über der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung steht ist mir wirklich neu.


    Nenn es von mir aus böser Profifußball, ich nenn es eher ein Profifußball der mittlerweile wirklich völlig die Bodenhaftung verlorn hat. ;)

  • Was hat nun wieder damit zutun, in wie weit da eine Gefahr vorliegt und wo es passiert oder auch, ob man sich selbst immer regelkonform verhält?

    Es geht eher darum, dass der Profifussball schon eine extreme Sonderstellung oder auch ein Privileg genießt, was man sich durch "hervorragende" Lobbyarbeit verdient hat.

    Das hat viel damit zu tun. Ich kann halt nur auf andere mit dem Finger zeigen, wenn ich mich selbst vorbildlich verhalte.


    Jetzt im Lockdown könnte man tatsächlich über eine Sonderstellung reden, aber nicht seit einem halben Jahr. Oder wo war die das ganze Jahr?

  • Meine Güte, dann geh am Wochenende zur Kreisliga C auf den Sportplatz und gut ist.

    Was ein jämmerliches Geheule hier.

    :rolleyes:

    Das hat viel damit zu tun. Ich kann halt nur auf andere mit dem Finger zeigen, wenn ich mich selbst vorbildlich verhalte.


    Jetzt im Lockdown könnte man tatsächlich über eine Sonderstellung reden, aber nicht seit einem halben Jahr. Oder wo war die das ganze Jahr?

    Ähm, was willst du mir hier eigentlich grad sagen?

    Ich gehör selbst zur Risikogruppe, bin seit Anfang April im Homeoffice und nehme die Verhaltensregeln sehr ernst.


    Nicht seit einem halben Jahr? Mitte Mai kam es zum RE-Start oder nicht?

    Hast du das verlinkte Interview oder auch das Vor und Nachwort eigentlich gelesen?

    Da würdest du rauslesen, was ich meinen könnte bzw. meine.

  • Freunde, was für ein schöner Morgen: Lewandowski Weltfußballer, Neuer Welttorhüter; und Flick Welttrainer - zumindest der Herzen und der Experten. Alle Titel geholt, wirklich alle!!! Trotz etwas holpriger Spiele im CL-Achtelfinale und morgen Abend Tabellenführer. Trotz Pandemie neun Millionen Gewinn nach Steuern.


    Was für ein Verein! Und wir können sagen, wir sind dabei gewesen.

  • Freunde, was für ein schöner Morgen: Lewandowski Weltfußballer, Neuer Welttorhüter; und Flick Welttrainer - zumindest der Herzen und der Experten. Alle Titel geholt, wirklich alle!!! Trotz etwas holpriger Spiele im CL-Achtelfinale und morgen Abend Tabellenführer. Trotz Pandemie neun Millionen Gewinn nach Steuern.


    Was für ein Verein! Und wir können sagen, wir sind dabei gewesen.

    Nur halt mit dem Makel, dass es keiner Live mitbekommen hat.

    Man fasst es nicht!

  • Freunde, was für ein schöner Morgen: Lewandowski Weltfußballer, Neuer Welttorhüter; und Flick Welttrainer - zumindest der Herzen und der Experten. Alle Titel geholt, wirklich alle!!! Trotz etwas holpriger Spiele im CL-Achtelfinale und morgen Abend Tabellenführer. Trotz Pandemie neun Millionen Gewinn nach Steuern.


    Was für ein Verein! Und wir können sagen, wir sind dabei gewesen.

    Hätte ich sowas über die vergangene Saison oder auch Spieljahr geschrieben, nur eben komplett in eine andere Richtung, wär es wieder als komplette Provokation angesehn worden und einige User wärn mit Schaum vorm Mund regelrecht ausgerastet.

    Danke zumindest an mc_giver dass er mir den Einwand abgenommen hat, auch wenn ichs etwas anders formuliert hätte.


    Ich nehme es niemanden übel und überlass da selbstverständlich jedem Mensch die Meinung, der nach dieser Saison oder auch Spielzeit sehr stolz auf die Mannschaft ist, ebenso auf die Menschen rund um das Team.

    Bin ich wohl am Ende des Tages auch, nur mit einem anderen Blickwinkel.


    Ich lebe oder vertrete unseren Verein in den Stadien dieser Welt wo der FC Bayern aufläuft, für mich war das Jahr alles andere als einfach - aus mehreren Gründen.

    Da ändert die Tatsache überhaupt nichts, dass der FC Bayern ein Spiel nach dem anderen ohne Zuschauer bestritt und am Ende eigentlich alles gewann was es zu gewinnen gab .

    Im Gegenteil, das ging und geht mir nachwievor sehr nah.

    Ein Europapokalendspiel unseres Vereins und das vor verschlossenen Türen?

    Das kann kein normales Endspiel sein.


    Und klar, wir haben es miterlebt, wie der FC Bayern der Pandemie regelrecht trotzte und die Leistung auf dem Platz von Spiel zu Spiel sich immer weiter steigerte.

    Trotzdem kann man ja wohl die Spielzeit nach dem RE-Start nicht im Ansatz mit anderen Spielzeiten vergleichen, ebenso den CL-Sieg nicht wirklich mit dem Triumph 2013 oder aus vergangen Tagen oder Jahrzehnten vergleichen.

    Allein schon dieses Sonderspielbetriebsturnier in Lissabon, ist für mich halt nicht wirklich gleichzusetzen wie der Sieg 2013 oder einem normalen CL-Turnier, unter normalen Bedingungen.


    Ich bin von überzeugt,

    dass wenn wir das Rückspiel mit 0:4 verlorn hätten, meine Kernaussage einige hier nun unterstreichen würden.

  • Genau, mimimi. <3

    Mein Beitrag von gestern Abend:

    Trifft es hier meiner Meinung nach erneut wieder recht gut.

  • Gerade wenn du so ein superduper fan bist verstehe ich null wie du diesen erfolg so schlecht reden kannst. Für die Spieler ist der sicher ähnlich viel wert wie das triple 2013. Wir haben ja nicht nur irgendwie gewonnen, sondern alle vom Platz gefegt mit einer art die wohl so auch historisch war.


    Natürlich war das ganze eine sondersituation. Und wer weiß wie es ohne Corona gelaufen wäre. Am ende sollte das aber nicht allzu viel beachtet werden, denn irgendwelche umstände gibt es halt immer. Und sei es das einem in den ko spielen der halbe kader ausfällt. Das wird dann relativ schnell auch wieder vergessen.

  • Genau, mimimi. <3

    Mein Beitrag von gestern Abend:

    Trifft es hier meiner Meinung nach erneut wieder recht gut.

    Was erwartest du denn sonst bei deinem ständigen Geheule? Jeder Einzelne ist von Corona betroffen, finanziell oder gar mit Leben und Gesundheit und du winselst hier jetzt zum x-ten Mal wie schlimm das alles ist das du nicht mehr ins Stadion kannst und versuchst deswegen die Erfolge des Vereins zu relativieren. Wenn du dafür in einem Fanforum noch Applaus erwartest, viel Glück.


    Du wirst auch hier wohl niemanden finden der die Umstände feiert, aber für die meisten waren die Spiele und Erfolge der letzten Monate ein stetiger Lichtblick in einem äusserst tristen 2020 und, das kann ich zumindest für mich sagen, der Austausch hier ein kleiner, aber willkommener Ersatz mit dem man die viele Zeit zuhause etwas angenehmer gestalten konnte.


    Und dann komsmt du, nennst dich Fan und ziehst alles in den Dreck wofür sich viele Leute in den letzten Monaten den Ar*ch aufgerissen haben. Ja ich finde Qatar auch schei**e, ja ich sehe die Sonderrolle des Profifussballs in der Pandemie als diskutabel an, ja ich mag weder Red Bull noch Hoppelheim und natürlich ist der Fußball ohne Zuschauer ein anderere...aber ganz ehrlich: Da setze ich aktuell nen großen Haufen drauf und freue mich das ich alle drei, vier Tage für zwei Stunden dieser tollen Fußballmannschaft zusehen kann, wenn auch nur am Bildschirm.


    Ich hab keine Ahnung was deine Intention in diesem Forum ist. Für Mitleid bist du zu arrogant und penetrant, an einem normalen Austausch unter vermeintlich Gleichgesinnten offenbar nicht interessiert da nur deine Meinung zählt und um hier die allgemeine Stimmungslage in deine Richtung zu beeinflussen sind deine Aussagen zu stark persönlich konnotiert und der allgemeine Ausdruck zu anklagend und negativ als das es Spaß machen würde sich mit deinen Posts wirklich inhaltlich auseinander zu setzen.


    Insofern sollte dich das entsprechende Feedback eigentlich nicht wundern. Das du dennoch jedes Mal Schnappatmung kriegst bestätigt dann nur den Ersteindruck.