Der FCB im Allgemeinen

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    naja, du erfüllst es jedenfalls, zumindest dein auftreten hier im forum.


    positiv oder negativ ist ansichtssache.


    du nennst oben 3 oder 4 threads, in die man diesen hier packen könnte. genauso hat doch der threadersteller das neueröffnen dieses threads argumentiert. passt zum hierarchischen und ganz streng durchstrukturiertem system der ultraszene. für kreatives beleibt kein platz.


    dazu das versuchen die andere meinung zu unterdrücken, indem keine argumente sondern plattitüden wie spiel monopoly oder fussballmanager kommen. in der ultraszene werden andere meinungen abgebügelt mit ihr seit kunden und wir fans und deswegen lohnt es sich nicht zu diskutieren....


    sind eben so parallelen, die mir aufgefallen sind!! kann mich antürlich auch irren..</span><br>-------------------------------------------------------


    Was hat das eröffnen eines Threads den es schon gibt (und den man auch schon selbst eröffnet hat) mit Kreativität zu tun? Und auf ein bisschen Struktur sollte man in solch einem stark genutzten Forum schon achten, sonst blickt ja keiner mehr durch.


    Um eine Meinung zu unterdrücken müsste aber auch erstmal eine vorhanden sein. Nur auf eine bestehende Situation zu schimpfen ist beileibe keine Meinung.


    Und der Zusammenhang mit der Mentalita Ultra erschließt sich mir erst recht nicht. Gerade die kämpft doch für Meinungsfreiheit und Kreativität in den Stadien.


    Mir scheint du hast selbst ein kleines Problem mit der Meinungsfreiheit wenn du Gegenweind gleich als etwas schlechtes darstellst. Wobei ich mich immer noch frage warum Schlecht = Ultra sein soll?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Selbst dazu bräuchte er mal eine eigenen Meinung... schau dir doch mal seine Beiträge an... sind in aller Regel mur Einmischungen... und dann auch meist am Rande der Beleidigung... jeder und seine Meinung wir schlecht gemacht... nur such mal für was er steht... ich bin nicht dafür weil ich immer dagegen bin... mehr ist da nicht... schau dir seine Signatur an... mehr braucht es nicht... aber erfreut sich doch so... wenn er mitspielen darf.</span><br>-------------------------------------------------------
    Lesen würde bilden. Nur ein kleiner Hinweis: Das ist ein Zitat aus dem wohl größten deutschsprachigen literarischen Werk. ;-)
    Und wo du mich am Rande einer Beleidigung siehst kann ich nicht nachvollziehen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Selbst dazu bräuchte er mal eine eigenen Meinung... schau dir doch mal seine Beiträge an... sind in aller Regel mur Einmischungen... und dann auch meist am Rande der Beleidigung... jeder und seine Meinung wir schlecht gemacht... nur such mal für was er steht... ich bin nicht dafür weil ich immer dagegen bin... mehr ist da nicht... schau dir seine Signatur an... mehr braucht es nicht... aber erfreut sich doch so... wenn er mitspielen darf.</span><br>-------------------------------------------------------
    Lesen würde bilden. Nur ein kleiner Hinweis: Das ist ein Zitat aus dem wohl größten deutschsprachigen literarischen Werk. ;-)
    Und wo du mich am Rande einer Beleidigung siehst kann ich nicht nachvollziehen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wäre ja auch ein Wunder wenn so was von dir stammen würde... ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wäre ja auch ein Wunder wenn so was von dir stammen würde... ;-)</span><br>-------------------------------------------------------
    Na, deine hast du ja wohl auch nicht selbst gedichtet. Soll ich schon mal Steine für dein Glashaus besorgen?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Was hat das eröffnen eines Threads den es schon gibt (und den man auch schon selbst eröffnet hat) mit Kreativität zu tun? Und auf ein bisschen Struktur sollte man in solch einem stark genutzten Forum schon achten, sonst blickt ja keiner mehr durch.


    zuviel struktur zerstört kreativität. wenn es den thread schon irgendwo ähnlich gibt und er wird dennoch zur diskussion angenommen, dann wüßte ich nicht was daran schlimm sein sollte.
    Man könnte sich ja kurz mal die Zeit nehmen um zu schauen ob schon ein entsprechender Thread da ist. In diesem Fall hätte es noch nicht mal das gebraucht, denn Krandler hatte selbst erst vor kurzem den entsprechenden Thread eröffnet. Und so schnell kann man das doch nicht vergessen.


    Um eine Meinung zu unterdrücken müsste aber auch erstmal eine vorhanden sein. Nur auf eine bestehende Situation zu schimpfen ist beileibe keine Meinung.


    also ich erkenne eine meinung.
    Und die wäre? Alles ist sch.eiße?


    Und der Zusammenhang mit der Mentalita Ultra erschließt sich mir erst recht nicht. Gerade die kämpft doch für Meinungsfreiheit und Kreativität in den Stadien.


    sie kämpft für die meinungsfreiheit der ultras, nicht für die in den stadien. stadien spiegeln die gesellschaft wider und da gibt es eben sehr viele unterschiedliche meinungen und auffassungen. ich weiß auch nicht was daran kreativ sein soll, wenn tausend leute einem vorsänger gehorchen und alles einfach nur nachsingen etc..
    Ob es so toll ist wenn jeder was anderes singt? Wäre dann doch ein rechter Brei der da rauskommt. War doch schon immer so das einer was anfängt und alle anderen singen es nach.


    Mir scheint du hast selbst ein kleines Problem mit der Meinungsfreiheit wenn du Gegenweind gleich als etwas schlechtes darstellst. Wobei ich mich immer noch frage warum Schlecht = Ultra sein soll?


    ich habe nicht den gegenwind als etwas schlechtes dargestellt, nur wie du den gegenwind formuliert hast (monopoly, fussballmanager). die ultra bewegung sehe ich auch nicht insgesamt als schlecht, sie hat auch viele sehr gute dinge bewirkt, allerdings verrät sie ihre eigenen ziele immer mehr und sie ist einfach zu paradox geworden. schade, denn sie hatte sehr gute ansätze.
    Sollen wir uns mal die Formulierung des Ausgangspost ansehen? Der war auch nicht gerade was für's Literarische Quartett.
    </span><br>-------------------------------------------------------</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">naja, du erfüllst es jedenfalls, zumindest dein auftreten hier im forum.


    positiv oder negativ ist ansichtssache.


    du nennst oben 3 oder 4 threads, in die man diesen hier packen könnte. genauso hat doch der threadersteller das neueröffnen dieses threads argumentiert. passt zum hierarchischen und ganz streng durchstrukturiertem system der ultraszene. für kreatives beleibt kein platz.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ohauerha. Vielleicht sollten wir alle mal einen Moment in uns gehen und uns an die "kreativen" Beiträge von Dir unter dem Namen "gorcke" und das damit verbundene Auftreten erinnern.


    Also immer schön vor der eigenen Türe kehren ...

    0

  • DIE FC-BAYERN-BILANZ
    Stars mit System


    Quelle: Spiegel-online
    11.12.2008
    Von Jörg Schallenberg


    "Vorne hui, hinten pfui: So spielen die Bayern nach der ersten Hinrunde unter Klinsmann.
    Doch um wirklich an Europas Spitze zu gelangen, muss der Club mehr können -
    und über kurz oder lang noch ein paar Spitzenspieler einkaufen!


    Vorne links ist die Welt in Ordnung und die Zukunft schon Gegenwart.
    Blickt man auf die Glanzseite des FC Bayern im Dezember 2008, kann man eine Ahnung davon bekommen,
    wie man in München gern spielen möchte.
    Wenn Philipp Lahm, Zé Roberto und insbesondere Franck Ribéry ins Tempokreiseln geraten,
    bekommt jede Abwehr in Europa Probleme.


    Beim 3:2-Sieg in Lyon am Mittwochabend funktionierten die rasant vorgetragenen Kombinationen
    sogar ohne den Brasilianer (der die Bayern ohnehin vielleicht im Sommer verlassen wird).
    Für ihn sprangen Bastian Schweinsteiger, Tim Borowski und selbst Luca Toni als Passgeber ein,
    wenn Ribéry nicht ohnehin alles im Alleingang erledigte.


    Und weil Miroslav Klose zurzeit einen Lauf hat,
    steht er immer da, wo er stehen muss -
    und verwandelt selbst schwierige Vorlagen problemlos.
    Angesichts solch feiner Angriffskunst kann auch eine Mannschaft wie Olympique Lyon, die zur erweiterten europäischen Spitze zählt,
    manchmal nur hilflos zuschauen und liegt plötzlich 0:3 im eigenen Stadion zurück.


    So viel zu vorne links.
    Vorne in der Mitte sieht es auch gut aus.
    Wenn Klose mal nicht trifft, dann Toni oder umgekehrt.


    Das Problem des FC Bayern ist der Rest der Mannschaft.
    Auch nach einem halben Jahr in München hat Jürgen Klinsmann als Trainer noch keine Defensive schaffen können, die höheren Ansprüchen genügt.
    Offensivkünstler wie Ribéry und Schweinsteiger denken zu wenig mit, wenn es rückwärts geht.
    Das defensive Mittelfeld ist weiter eine Problemzone.
    Daraus resultiert ein Riesenloch zwischen Mittelfeld und Abwehr, wie man es in Lyon viel zu oft bestaunen musste.
    Die Außenverteidiger lassen sich manches Mal zu einfach überlaufen.
    Und dann fallen auch immer noch verblüffende Konzentrations- und Abstimmungsmängel in der Innenverteidigung auf.


    Immerhin: Torwart Michael Rensing steigert sich als Kahn-Nachfolger kontinuierlich
    und rettete den wichtigen Sieg bei Olympique Lyon.


    Doch gibt es wirklich so viel zu meckern?
    Zieht man eine Bilanz der Hinrunde, die beim FC Bayern natürlich vor allem eine Bilanz von Klinsmann ist,
    dann ist die Statistik zunächst einmal gewohnt beeindruckend.
    Das Team ist seit 15 Pflichtspielen ungeschlagen, hat die drei wegweisenden Partien in Leverkusen,
    gegen Hoffenheim und in Lyon gewonnen, liegt in der Bundesliga auf Platz zwei,
    hat seine Champions-League-Gruppe klar dominiert und überwintert auch im DFB-Pokal.


    Klar ist:
    Die Bayern sind da, wo sie meistens waren - ein bisschen schlechter in der Liga, ein bisschen besser international, aber alles im Plan.
    Die Frage ist bloß, wo sie jetzt noch hinwollen.


    Ach ja, und mit welchen Mitteln.


    Denn Klinsmann war mit ein paar klaren Zielen angetreten.
    Das traditionell kontrollierte und eher abwartende Spiel der Bayern sollte einem offensiver ausgerichteten Tempofußball weichen,
    bei dem der Ball mit wenigen Berührungen in die Spitze getragen wird.
    Außerdem sollte die Mannschaft mindestens zwei Spielsysteme verinnerlichen,
    um variabel aufzutreten.
    Dreierkette oder Viererkette, ein oder zwei Sechser, drei Spitzen oder zwei - alles sollte möglich sein.


    Herausgekommen ist nach dem schwachen Start in der Bundesliga dann aber doch das wohlbekannte 4-4-2-System,
    das schon Ottmar Hitzfeld praktizierte - und in dem nach wie vor zu viel von Ribéry abhängt.
    Dabei waren den Verantwortlichen die Grenzen dieser Taktik längst bewusst.


    "Wir waren ja alle hier zufrieden, wenn wir im Viertelfinale der Champions League standen
    und Meister wurden", hat Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor ein paar Wochen
    die bisherige Genügsamkeit beim Rekordmeister gegeißelt.


    Damit sollte Schluss sein - eigentlich.


    Doch als das Spielverhalten der Mannschaft im Frühherbst leicht anarchische Züge zeigte,
    griffen Rummenigge und Manager Uli Hoeneß ein.
    Seitdem geht es wieder etwas verhaltener als geplant zu beim FC Bayern - obwohl Chefberater Paul Breitner jüngst im "Stern" zu Recht darauf verwies,
    dass Klinsmann "ein oder zwei Jahre", brauchen werde,
    "um eine Mischung aus unserem konservativen Fußball und dem schnellen Spiel nach vorn zu entwickeln".


    Das sieht auch Hoeneß ein,
    nur dass es in der Interpretation des Managers keinesfalls bedeutet,
    ein Jahr auf das Sammeln von Titeln zu verzichten.


    In diesem Zwiespalt zwischen Innovation und Besitzstandswahrung wird Klinsmann seinen Weg finden müssen.
    Erste Veränderungen sind längst sichtbar.
    Zwar spielt die Mannschaft das Hitzfeld-System, agiert offensiv aber deutlich planvoller,
    dynamischer und torgefährlicher.
    Dafür ist die Defensive längst nicht mehr so gut unter Kontrolle wie gewohnt.


    Außerdem plant Klinsmann, was gern übersehen wird, keinen so ausgeprägten Systemfußball,
    wie ihn zurzeit etwa Hoffenheim und Leverkusen demonstrieren oder in England der FC Arsenal.
    Beim FC Bayern bevorzugt man eher das Modell Manchester United, bei dem es zwar auch eine klare Ordnung gibt,
    das Spiel aber dennoch auf nicht austauschbare Größen wie Cristiano Ronaldo oder Wayne Rooney zugeschnitten ist.
    Auch beim FC Barcelona ist Lionel Messi nicht ersetzbar.


    Wenn man will, kann man dieses Modell "Stars mit System" nennen.
    Ob und vor allem auf welchem Niveau es beim FC Bayern funktionieren wird, hängt auch davon ab,
    wie mutig die Personalplanung für die Schlüsselpositionen aussieht.


    Während die Verpflichtung eines Anatoli Timoschtschuk aus St. Petersburg für das defensive Mittelfeld
    den Zukauf europäischer Spitzenklasse bedeuten würde,
    bekäme man mit Ivica Olic vom Hamburger SV letztlich nur einen überdurchschnittlichen Ergänzungsspieler.


    Das Beispiel Ribéry zeigt aber, wie wichtig individuelle Klasse auf Spitzenniveau ist.


    Wer am Mittwoch den 20-jährigen Karim Benzema in Aktion erlebt hat, weiß,
    für welche Spieler sich die Bayern interessieren sollten,
    wenn sie auf Dauer mehr erreichen wollen als das Viertelfinale der Champions League.


    Klinsmann würde er auch bestens ins System passen."




    Ich finde dieser Artikel bringt es ganz genau auf den Punkt!
    Eigentlich kann es nur noch am fehlenden Geld scheitern,
    um 2-3 absolute Spitzenspieler zu verpflichten,
    wenn der Aufstieg des FCB in Europas Spitze
    verlangsamt abläuft oder schließlich sogar misslingt.
    Ein Ribery z.B. erwartet nunmal den Zukauf solcher Spieler,
    denn er will unbedingt die CL gewinnen !
    Ich hoffe es gelingt den Machern beim FCB den Spagat
    hinzubekommen,
    sonst wird ein Ribery nicht verlängern und in ein oder spätestens 2 Jahren vom FCB weg wollen !
    Das gilt es unbedingt zu verhindern!
    Meine Meinung !

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">naja, du erfüllst es jedenfalls, zumindest dein auftreten hier im forum.


    positiv oder negativ ist ansichtssache.


    du nennst oben 3 oder 4 threads, in die man diesen hier packen könnte. genauso hat doch der threadersteller das neueröffnen dieses threads argumentiert. passt zum hierarchischen und ganz streng durchstrukturiertem system der ultraszene. für kreatives beleibt kein platz.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ohauerha. Vielleicht sollten wir alle mal einen Moment in uns gehen und uns an die "kreativen" Beiträge von Dir unter dem Namen "gorcke" und das damit verbundene Auftreten erinnern.


    Also immer schön vor der eigenen Türe kehren ...</span><br>-------------------------------------------------------


    da hast du natürlich recht, aber ich gelobe ja besserung!!!!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    Schön und gut, aber vielleicht ist es trotzdem noch etwas zu früh für Dich, hier den Moralapostel spielen zu wollen. ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich glaube wir sollten da in einem ultra thread weiter diskutieren, gibt es sowas?</span><br>-------------------------------------------------------
    Wieso sollten wir? Das Thema Ultra wurde hier doch nur ganz nebenbei angeschnitten, weil du mich in eine Ecke drängen wolltest um damit eine Argumentation aufzubauen die du ohne Klischee nicht hättest bringen können. Nur ging der Schuß nach hinten los.
    Eigentlich geht es ja darum das Krandler einen Thread eröffnet in dem er einfach nur mal so drauf losschimpft. Und das zum wiederholten Male. Und das obwohl es schon zig Threads gibt in denen er das machen könnte. Eine Begründung dafür warum es diesen Thread braucht wurde bisher ebensowenig geliefert wie überhaupt ein Diskussionsansatz.
    Am besten wäre wohl ihr schreibt im Jammerfred weiter, da gehört rumgeheule hin. Und das völlig Themenunabhängig. Also ein wahres Paradies für euch.

    0

  • ich bin es einfach leid, Aussagen wie "verfehlte Personalpolitik" zu lesen.
    Ich bin jetzt seit 25 Jahren Bayern-Fan und ich habe noch nie eine individuell so starke Bayern11 gesehen:
    Wir haben die 2 Sturmführer zweier Top-Nationen im Angriff. Bislang waren es eher der 7. aus Brasilien oder der 4.Mann aus Holland.
    Auf der linken Seite haben wir einen der 3 besten Offensivspieler der Welt. Sowas gabs beim FcB schon Jahrzehnte nicht mehr!
    Im DM spielt derzeit mit Ze ein Spieler, der schlicht und ergreifend weltklasse ist. Es gibt mE momentan weltweit bestenfalls vergleichbare 8er, stärkere (also stärker spielende) keinen.
    Lahm gilt als einer der stärksten LV der Welt (und legt seine Defensivschwäche immer weiter ab und ist daher mMn nach auch tatsächlich auf dem Weg dahin).
    In der IV haben wir mit den Abwehrchefs aus Brasilien und ARG 2 absolute Spitzenleute.
    Das sind alleine 7 Positionen, die absolut klasse besetzt sind. Selbst wenn der Rest Kreisligakicker wären, wäre es falsch von "verfehelt[r] Personalpolitik" zu schreiben.


    Zu den angeblichen Baustellen:
    Auf der TW-Pos hat man sich für ein Talent entschieden. Ein Talent, das zu seiner U21 Zeit deutlich vor zB Adler stand und dem unabhängige Experten eine große Zukunft prophezeien.
    Fazit: Steigert sich Rensing und behebt seine Flug-Defizite -> Baustelle geschlossen! Ansonsten muss ein besserer her.
    RV: Man hat mit Sagnol einen absoluten Klassemann zum Mit-Spitzenverdiener gemacht und ihn jetzt immer noch auf der Gehaltsliste. Solange er uns blockiert, kann auf der Pos. nur schwerlich was gemacht werden. Aber: die Gerüchte sind schon im Gange, siehe Rafinha, falls S. geht -> Baustelle geschlossen, falls S. geht, ansonsten noch 1 Jahr warten.
    DM: Da sind wir bereits an Tymo dran, einem der besten DM der Welt -> Baustelle geschlossen
    RM: Da scheiden sich die Geister. Ich bin absolut überzeugt (mittlerweile) von Hamit, der Anfang der letzten Saison auf dieser Pos für Richtig Furore gesorgt hat. Auch Schweini ist sicherlich ein guter RM.
    Aber: zugegeben: Weltklasse, oder auch nur internationales Top-Niveau haben beide nicht.
    -> Falls einer der beiden einen Leistungssprung macht, ok, ansonsten herrscht in dieser Baustelle immer noch Staugefahr.
    Und die letzte Baustelle: Die Bank! Dort sind wir nur auf wenigen Positionen wirklich klasse besetzt (IV), sind aber dabei zumindest das ein oder andere auszumerzen (DM, falls Tymo kommt, ST/LM, falls Olic kommt). Das ist allerdings für einen wirtschaftlich arbeitenden Verein wie den FcB auch sehr schwer zu realisieren, auf die Bank Spieler zu setzen, die internationale Klasse haben.
    Fazit: Natürlich könnte man sich den ein oder anderen Transfer wünschen. Aber unter dem Strich haben wir einen guten Kader, der ohne Frage die Ziele erreichen kann, die wir haben. Spätestens mit Tymo, einem starken RV und Olic werden wir dann nä Saison absolut konkurrenzfähig sein. Also: wo bitte ist das eine "verfehlte Personalpolitik"???

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ich bin es einfach leid, Aussagen wie "verfehlte Personalpolitik" zu lesen.
    Ich bin jetzt seit 25 Jahren Bayern-Fan und ich habe noch nie eine individuell so starke Bayern11 gesehen:
    Wir haben die 2 Sturmführer zweier Top-Nationen im Angriff. Bislang waren es eher der 7. aus Brasilien oder der 4.Mann aus Holland.
    Auf der linken Seite haben wir einen der 3 besten Offensivspieler der Welt. Sowas gabs beim FcB schon Jahrzehnte nicht mehr!
    Im DM spielt derzeit mit Ze ein Spieler, der schlicht und ergreifend weltklasse ist. Es gibt mE momentan weltweit bestenfalls vergleichbare 8er, stärkere (also stärker spielende) keinen.
    Lahm gilt als einer der stärksten LV der Welt (und legt seine Defensivschwäche immer weiter ab und ist daher mMn nach auch tatsächlich auf dem Weg dahin).
    In der IV haben wir mit den Abwehrchefs aus Brasilien und ARG 2 absolute Spitzenleute.
    Das sind alleine 7 Positionen, die absolut klasse besetzt sind. Selbst wenn der Rest Kreisligakicker wären, wäre es falsch von "verfehelt[r] Personalpolitik" zu schreiben.


    Zu den angeblichen Baustellen:
    Auf der TW-Pos hat man sich für ein Talent entschieden. Ein Talent, das zu seiner U21 Zeit deutlich vor zB Adler stand und dem unabhängige Experten eine große Zukunft prophezeien.
    Fazit: Steigert sich Rensing und behebt seine Flug-Defizite -> Baustelle geschlossen! Ansonsten muss ein besserer her.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn es packen will muss er seine Strafraumbeherrschung deutlich verbessern. Dann kann aus ihm bestimmt der Torwart des FCB werden.


    RV: Man hat mit Sagnol einen absoluten Klassemann zum Mit-Spitzenverdiener gemacht und ihn jetzt immer noch auf der Gehaltsliste. Solange er uns blockiert, kann auf der Pos. nur schwerlich was gemacht werden. Aber: die Gerüchte sind schon im Gange, siehe Rafinha, falls S. geht -> Baustelle geschlossen, falls S. geht, ansonsten noch 1 Jahr warten.</span><br>-------------------------------------------------------


    Da kann man machen was man will, dass ist eine der größten Baustellen bei uns... Rafinha wäre sich eine gute Lösund aber man könnte auch über einen P. Ochs nachdenken.


    DM: Da sind wir bereits an Tymo dran, einem der besten DM der Welt -> Baustelle geschlossen</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Baustelle sehe ich nicht... mit Van Bommel und Ottl hat man auf der Position 2 zuverlässige Spieler.

    RM: Da scheiden sich die Geister. Ich bin absolut überzeugt (mittlerweile) von Hamit, der Anfang der letzten Saison auf dieser Pos für Richtig Furore gesorgt hat. Auch Schweini ist sicherlich ein guter RM.
    Aber: zugegeben: Weltklasse, oder auch nur internationales Top-Niveau haben beide nicht.
    -> Falls einer der beiden einen Leistungssprung macht, ok, ansonsten herrscht in dieser Baustelle immer noch Staugefahr.</span><br>-------------------------------------------------------


    Auch bestimmt viel wichtiger als die 6er Position bei uns... Schweinsteiger hat wieder bewiesen es ist nicht seine Position und auch Altintop ist nur eine durschnittliche besetzung auf der Position... ich sehe beide eher als Nachfolger von Ze Roberto womit man auch da keinen Bedarf hat. Wichtiger wäre es einen Arschin für dies Baustelle zu gewinnen. Wichtiger als einen Tymo...

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und die letzte Baustelle: Die Bank! Dort sind wir nur auf wenigen Positionen wirklich klasse besetzt (IV), sind aber dabei zumindest das ein oder andere auszumerzen (DM, falls Tymo kommt, ST/LM, falls Olic kommt). Das ist allerdings für einen wirtschaftlich arbeitenden Verein wie den FcB auch sehr schwer zu realisieren, auf die Bank Spieler zu setzen, die internationale Klasse haben.
    Fazit: Natürlich könnte man sich den ein oder anderen Transfer wünschen. Aber unter dem Strich haben wir einen guten Kader, der ohne Frage die Ziele erreichen kann, die wir haben. Spätestens mit Tymo, einem starken RV und Olic werden wir dann nä Saison absolut konkurrenzfähig sein. Also: wo bitte ist das eine "verfehlte Personalpolitik"???
    </span><br>-------------------------------------------------------</span><br>-------------------------------------------------------


    Olic wäre eine gute Alternative dazu noch einen Stürmer muss bestimmt kein Gomez sein... und dann sehe ich da auch eine Topmannschaft...


    Aber Fehler gab es und die kann man nicht weg Diskutieren... Dos Santos... und wohl auch Sosa sind da wohl Beispiel genug... !!

    0

  • ganz ehrlich, ich sehe das DM auch nicht als große Baustelle, finde aber schon, dass man mit Tymo viele (auch taktische) Möglichkeiten hinzugewinnt und dann auch eine 3-Mann-Rotation spielen könnte, um Ze die benötigten Pausen zu geben.
    Dass Fehler gemacht werden und wurden, bestreitet ja niemand.
    Ist auch relativ schwierig, immer nur Spieler zu kaufen, die sich verbessern.
    Bei Dos Santos und den vielen anderen Kaderauffüllern ala Karimi, Hashemian und Co stimme ich dir übrigens nicht zu. Das waren Spieler, die man für im Prinzip (1-2 Mio fallen bei den Bayern wohl eher unter ablösefrei) lau geholt hat, sie ein Jahr unter Wettbewerbsbedingungen testete und dann wieder für (im Prinzip) lau abgab. Wenn da alle 10 Jahre ein Brazzo oder ein Altintop dabei ist, rechnet sich die Geschichte dicke!
    Bei Sosa: agree! Absoluter Fehleinkauf, totale Katastrophe und Geldverbrennung! Auch wenn er wohl nicht so teuer war, wie anfangs behauptet, selbst 5 Mio Ablöse und 5 Mio gehalt für 4 J sind 11 Mio zu viel für den. (aber ein solcher Griff ins Klo sollte alle paar Jahre erlaubt sein, solange er in solch finanziellem Rahmen bleibt und nicht Scheva oder Amoroso Züge annimmt)
    Aber alles in Allem finde ich deine anfangs des Threads geäußerte Kritik einfach zu heftig.
    Im Schnitt trifft der Vorstand gute und nachvollziehbare Entscheidungen, die Personalpolitik ist ok!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">focus.de


    Geldregen für München


    Mit dem vierten Sieg im sechsten Vorrundenspiel hat der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München seine Einnahmen in der Champions League allein aus Prämiengeldern auf 10,6 Millionen Euro hochgeschraubt. Dazu kommen noch mehrere Millionen Euro aus dem Markt-Pool. Diese werden nach dem Scheitern von Schalke in der Qualifikation und dem „Königsklassen“-Aus von Werder Bremen üppig ausfallen. Insgesamt konnten die Münchner – seitdem 1994/95 erstmals 16 Mannschaften an der Gruppenphase der Champions League teilnahmen – bereits über 250 Millionen in der Meisterklasse verdienen. Als zweiter Club nach Manchester United durchbrachen die Münchner damit diese Schallmauer; Zuschauereinnahmen sind hier nicht eingerechnet.</span><br>-------------------------------------------------------


    Da freut sich das Festgeldkonto... und bis ins Finale kommt bestimmt noch was drauf...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Aber alles in Allem finde ich deine anfangs des Threads geäußerte Kritik einfach zu heftig.
    Im Schnitt trifft der Vorstand gute und nachvollziehbare Entscheidungen, die Personalpolitik ist ok!</span><br>-------------------------------------------------------


    Aber nur so bekommt man Reaktionen... natürlich ist der FCB wohl in Europa der mit am bestgeführtesten Vereine... die sich auch noch ohne Gönner finanzieren... hier ist und wird einfach gute Arbeit geleistet... aber man darf auch nicht alles nur durch die Bayern-Brille sehen... wichtig war der Bau der Leistungszentrums... ich hatte im Sommer die Gelegenheit mit Teil mal anzusehen... es ist schon klasse was da entstanden ist... wichtig ist auch das Klinsmann gelernt hat nicht alles an einem Tag umkrempel zu wollen und er muss den Ordnern ja nicht persönlich sagen wo die Bambusbäumchen stehen müssen... ich hätte ihm so eine Wandlung nicht zugetraut... aber ist es sehr positiv für den Verein das auch JK sich jeden Tag ein bisschen besser machen will... zu Tymo... er ist ja nicht ein Ersatz für Ze Roberto... da passt die Veranlagung ja überhaupt nicht... er ist eher ein Stratege... mit sehr viel Übersicht und zerstörerischen Fähigkeiten.

    0

  • zu tymo: schon klar, dennoch, kann ich mir in allen konstellationen eine D6 mit den dreien sehr gut vorstellen.
    Der Vorteil ist, dass man mit Tymo auch noch die Option einer (von mir eher ungeliebten) Raute dazuerhält, damit endlich auch mal Kroos sich vllt etablieren kann, auch wenn ich nicht unbedingt denke, dass das mit dem noch was wird.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">zu tymo: schon klar, dennoch, kann ich mir in allen konstellationen eine D6 mit den dreien sehr gut vorstellen.
    Der Vorteil ist, dass man mit Tymo auch noch die Option einer (von mir eher ungeliebten) Raute dazuerhält, damit endlich auch mal Kroos sich vllt etablieren kann, auch wenn ich nicht unbedingt denke, dass das mit dem noch was wird.</span><br>-------------------------------------------------------


    Es scheint, wenn man so manche Medien hört das man eher Abstand nimmt von ihm... scheint sich jetzt schon zu einer Diva zu entwickeln... was die Vertragsverhandlungen angeht... klang auch schon bei UH durch... das er wohl ständig andere Vorstellungen haben soll.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    erster gedanke voll korrekt
    zweiter gedanke nicht nach zu vollziehen


    das mit kroos wird sich in den kommenden 2-3 jahren gscheit entwickeln wenn man es zulässt und mal ein wenig flexibilität an den tag legt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Für ihn tut es mir leid... aber es wird wohl ein Problem werden eine Position für ihn zu finden... normal gehört er in unserm System auf die Position von Ze... aber da gehören normal auch Schweinsteiger, Borowski und auch Altintop hin...

    0