Der FCB im Allgemeinen

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">109... könnte hinkommen... wenn man den Schweinsteiger sieht könnte die 10 auch schon voll sein ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    tztztz,
    wir feiern doch Geb.,ohne schweini

    0

  • ach so alt schon? Ich hab den FC Bayern in den Siebzigern in mein Herz geschlossen ..gegen Benfica Lissabon und Real Madrid mit Santillana und Juanito und so....egal,zum Topic....wird der FC genügend Geduld haben mit Klinsmann nur fünfter zu werden und mit der Einsicht die hier im Forum schon vorhanden ist seine rechte seite und die Defensive reparieren? Oder wird Uli Hoeneß noch 12 Stürmer kaufen die hinten die 7 Gegentore kompensieren?

    0

  • So ärgerlich die aktuelle Situation auch ist, endlich bietet sich einmal die Gelegenheit, mit Vorurteilen und Gerüchten, die den FC Bayern betreffen, aufzuräumen.


    Hier meine TOP 4, die mir von Fans von anderen Vereinen bisher regelmäßig angetragen wurden (hauptsächlich von Bremern und Schalkern):


    1.) Die Bundesliga ist langweilig, weil spätestens zu Beginn der Rückrunde der FC Bayern an der Spitze steht. Maximal ein Verein kann dann noch um die Meisterschaft mitspielen. Jetzt sind zwei Drittel der Saison vorbei und an der Spitze steht eine Gruppe aus vier oder fünf Clubs. Allerdings spielt kein Verein konstant, also gibt es auch keinen Meisterschaftsfavoriten (in meinen Augen). Die Bundesliga ist wieder spannend.


    2.) Der FC Bayern hat immer dank Uli Hoeneß Spitzenleute im Kader, so dass eigentlich jeder als Trainer mit dem FC Bayern Meister werden kann. Seit Klinsmann da ist, hat sich die Mannschaft verändert (leider eher zum schlechten), obwohl im Großen und Ganzen die selben Leute noch da sind, die im letzten Jahr Meister wurden. Wir werden sehen, ob Klinsmann doch noch den Meistertitel schafft.


    3.) Alle Bayernfans sind Erfolgfans. In meiner Umgebung heißt es immer, dass ich als Bayernfan das Verlieren nicht gewohnt bin. Das ist jetzt (leider) der Fall. Immerhin werden inzwischen in anderen Foren die Leute, die den Verein kritisieren, als "Erfolgsfans" nach Hoffenheim geschickt anstatt zum FC Bayern. :D


    4.) Ein Spiel dauert 90 oder 120 Minuten und am Ende gewinnt immer der FC Bayern (der vielzitierte "Bayern-Dusel"). Offensichtlich haben wir unseren "Bayern-Dusel" aufgebraucht, sonst wäre z. B. der Kopfball von Miro gegen LEV reingegangen. Der Torwart hat ihn aber abgewehrt. Auch sonst macht die Mannschaft im Augenblick nicht gerade einen glücklichen Eindruck.


    Die Liste darf beliebig ergänzt werden. ;-)

    0

  • Da kann ich auch einen:
    Der FCB wird ständig von den Schiris bevorzugt.
    Wie man der "wahren Tabelle" entnehmen kann ist dies nicht der Fall. Selbst Schiris haben schon ausgesagt, dass es leichter ist, gegen die Bayern zu pfeifen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    yep:
    aktuell um 7 Punkte geprellt


    http://www.wahretabelle.de/wahretabelle/wahre-tabelle.php


    nur mal so nebenbei... ;-)</span><br>-------------------------------------------------------
    naja, es ist zwar schon auffällig, dass in dieser Saison die ein oder andere sehr deutliche Fehlentscheidung gegen uns war.
    Aber ich glaube nicht, dass das einen wirklich großen Anteil an der aktuellen Misere hat.
    Denn in vernünftiger Form hätten wir zB das Köln Spiel gewonnen, Tor oder nicht. Und wer weiß denn, wie es wirklich läuft. In der aktuellen Form hätten wir vielleicht das Spiel dennoch verloren....
    Ich halte nicht so viel von diesen "wahren Tabellen".

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">http://www.sozioland.de/7288_bundesliga0809.php


    Wir haben es wider einmal geschafft:


    Zum wiederholten Male küren die Bundesligaanhänger den Rekordmeister aus München zum unsympathischsten Verein der 1. Liga (49%)


    :D:D:D


    Ich bin stolz auf diesen verein :P</span><br>-------------------------------------------------------
    Jawoll !!! Soviel Neid muß man sich erstmal verdienen !
    Wie sagte Peter Neururer " Hass ist die höchste Form der Anerkennung"!!! ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Ich halte nicht so viel von diesen "wahren Tabellen".</span><br>-------------------------------------------------------


    davon, wie diese tabelle dann im endeffekt aussieht, halte ich auch nichts.
    es geht aber eher nicht darum, zeigen zu wollen, wie exakt die bl-tabelle ohne fehlentscheidungen aussehen würde, sondern um das deutlichmachen einer tendenz, inwiefern einzelne vereine unverhältnismäßig oft bevor- bzw. benachteiligt werden.


    un dass in dieser hinsicht bislang eine riesengroße schw.einerei mit unserem FCB abgzeogen wird, verdeutlicht diese tabelle.
    da gibt es gar keine diskussion.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • naja, riesengroße Schweinerei ist mir zu viel.
    Vor kurzem war irgendwo eine andere Liste abgebildet, in der wir in etwa gleich viele Fehlentscheidungen gegen wie für uns hatten.
    Ich glaube einfach, dass man, wenn man bislang in Normalform agiert hätte, sich darüber keine Gedanken machen müsste. Dann hätten wir zB einen Gegner wie Köln aus dem Stadion geschossen, Schiri hin, Schiri her.
    Oder auch in der Hinrunde bei einer Durchschnittsmannschaft wie dem BvB gewonnen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">http://www.sozioland.de/7288_bundesliga0809.php


    Wir haben es wider einmal geschafft:


    Zum wiederholten Male küren die Bundesligaanhänger den Rekordmeister aus München zum unsympathischsten Verein der 1. Liga (49%)


    :D:D:D


    Ich bin stolz auf diesen verein :P</span><br>-------------------------------------------------------


    eben du sagst es. Ist ist doch toll so gehasst so werden (siehe meine Signatur) ;-)

    0

  • Aber warum eigentlich????
    Aus Eifersucht???
    Oder einfach,weil die Lieblingsbeschäftigung von unserem geliebten Uli seit 30 Jahren Spieler verpflichten ist????

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber warum eigentlich????
    Aus Eifersucht???
    Oder einfach,weil die Lieblingsbeschäftigung von unserem geliebten Uli seit 30 Jahren Spieler verpflichten ist????</span><br>-------------------------------------------------------


    Alle neiden uns unser Trainerteam... :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber warum eigentlich????
    Aus Eifersucht???
    Oder einfach,weil die Lieblingsbeschäftigung von unserem geliebten Uli seit 30 Jahren Spieler verpflichten ist????</span><br>-------------------------------------------------------


    Alle neiden uns unser Trainerteam... :D</span><br>-------------------------------------------------------


    Da sagen die Schwaben hier was Anderes!!!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber warum eigentlich????
    Aus Eifersucht???
    Oder einfach,weil die Lieblingsbeschäftigung von unserem geliebten Uli seit 30 Jahren Spieler verpflichten ist????</span><br>-------------------------------------------------------
    Weil wir Erfolg haben.
    Sieht man doch an sich selbst.
    Früher (als sie ein echter Konkurrent waren) fand ich Dortmunder so richtig schlimm, konnte die meisten Spieler, die dort rumliefen nicht ab und die Klubbosse fand ich am allerschlimmsten.
    Mittlerweile ist Dortmund im MF der Liga versunken und schon freut es mich, wenn sie gegen Truppen wie Schalke gewinnen.
    Ist doch einfach nur logisch: Das ganze ist meiner Meinung nach sehr mediengesteuert. Da die Medien ihre Seiten und Sendungen vollbringen müssen, bringen sie halt relativ viel zu Bayern. Da man in Dland aber lieber kritisiert als lobt, suchen sie sich irgendwas raus, das kritisieren kann.
    Wenn man dem dann normal entgegentritt, wirkt es direkt arrogant, macht man nichts, wird es auch nicht gerade positiv ausgelegt.


    Fazit: So lange wir neben dem unsympathischsten auch der erfolgreichste Verein DLands sind, habe ich nichts dagegen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Problem nur,dass jeder Bayern-Fan weiß,dass zwischen uns und dem BVB die größte Rivalität aller Klubs herrscht!!!!!!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Weil wir Erfolg haben.
    Sieht man doch an sich selbst.
    Früher (als sie ein echter Konkurrent waren) fand ich Dortmunder so richtig schlimm, konnte die meisten Spieler, die dort rumliefen nicht ab und die Klubbosse fand ich am allerschlimmsten.
    Mittlerweile ist Dortmund im MF der Liga versunken und schon freut es mich, wenn sie gegen Truppen wie Schalke gewinnen.
    Ist doch einfach nur logisch: Das ganze ist meiner Meinung nach sehr mediengesteuert. Da die Medien ihre Seiten und Sendungen vollbringen müssen, bringen sie halt relativ viel zu Bayern. Da man in Dland aber lieber kritisiert als lobt, suchen sie sich irgendwas raus, das kritisieren kann.
    Wenn man dem dann normal entgegentritt, wirkt es direkt arrogant, macht man nichts, wird es auch nicht gerade positiv ausgelegt.


    Fazit: So lange wir neben dem unsympathischsten auch der erfolgreichste Verein DLands sind, habe ich nichts dagegen.</span><br>-------------------------------------------------------



    Man kann sich auch als Proviant einen Knödel an das Knie nageln! Sinnloser ist das auch nicht.


    Eine gute Pressearbeit zahlt sich aus. Drei oder vier Journalisten mit ein wenig Berufserfahrung eingestellt, die dem FCB ein Netzwerk von Kontakten zu bild- und tongebenden Medien aufbauen, dies pflegen und füttern. Die Welt sähe anders aus. Welch Feuerwerk an Ideen eine derartige Presseabteilung abbrennen würde! Jedenfalls wie in der Branche üblich regelmäßig druckfertige Beiträge den nationalen und internationalen Medien anbieten. Und diese werden aus der Hand gerissen. Keine Kosten - prima Beitrag! So schreibt der FCB seinen Ruf selbst (wie in der Wirtschaft üblich). Mit einer solchen Presseabteilung kann man auch Aufmerksamkeit erzeugen, steuern, lenken (Sponsoren!) und gegebenenfalls zurückschlagen. ("Chelsea: Abramovic lässt Kader zu Apell strammstehen!" oder "Hoeness: Bei uns hätte Henry nicht so unsäglich leiden müssen!") Und ein Kostenfaktor ist das auch nicht. Journalistenlohn ist Hungerlohn. Erkundige Dich mal. Du glaubst es nicht.


    Mir wäre es lieber, der FCB würde zu einem der weltweit sympatischsten und erfolgreichsten Vereine überhaupt. Ein Verein von magnetischer Anziehungskraft!

    0

  • Ich zähle mal unsere Feinde auf:
    VfB Stuttgart,SV Werder Bremen,Schalke 04,Borussia Dortmund,1. FC Nürnberg,TSV 1860 München und VIELLEICHT sogar die Spvgg Greuther Fürth!!!!!!

    0