Der FCB im Allgemeinen

  • Die Standardfloskel bei 3/4 der Spieler, die beim FCB angestellt sind, wenn es um die fehlende Klasse geht, ist doch eh, dass "man so einen Spieler schon brauchen kann. So schlecht ist er nicht. Macht seinen Job..blablabla". Ottl, Schweinsteiger, Altintop, Breno, Sosa, Lell, Görlitz, vBommel....immer die gleiche Kacke.


    Da muss man sich nicht wundern, wenn der Kader fast nur aus solch Leuchten besteht, dass die in wichtigen Spielen nichts zeigen. Der FCB hat halt zuviel Spiele, da reicht es nicht, wenn Spieler "nicht so schlecht sind".

    0

  • eine andere standartfloskel ist: aber spieler xy ist doch noch schlechter! man man man, was ist aus dem fc bayern geworden! das mittelfeld wird seit jahren sträflich vernachlässigt und was macht man in dieser saison man gibt 60 millionen ohne handgelder für den sturm aus, ich fasse es einfach nicht!!!

    0

  • das problem is nur das wir selbst mit dem aktuellen kader national mehr erreichen müssten und das weiß auch jeder.
    Kann sein, dass es am trainer liegt.
    Ich bin ratlos ,weil ich LvG eigentlcih als kompetenten Trainer einschätze und zu ihm einfach keine alternative weiß.


    Mann kann jetzt aber vorallem eines nicht machen und zwar zu sagen das man jetzt in der winterpaus neue spieler verpflichtet und mit der sommerpause zusammen wieder 50-70mio. € raushaut.


    Wir haben genug spieler mit potenzial, aber sie können es bei uns nicht abrufen. Wie soll ein Gomez oder ein Tymo auch nur annähernd 100% bringen wenn der rest der mannschaft zurzeit auch nur 50% an leistung bringt.



    mM nach kann es nicht schon wieder am Trainer liegen auch wenn sich durch dieses ganze presse gelaber mMeinung schon leicht geändert hat und ich mir da nicht mehr sicher bin, weil ich durch diese ganzen disskusionen nur noch die nachteile eines LvGs sehe und nicht mehr seine vorteile.


    Es ist echt nur noch traurig das man innerhalb der mannschaft nicht mehr zusammenhällt.
    Der beweiß, dass es da nicht mehr stimmt w urde uns heute geliefert.
    Toni fährt nicht im team buss nach Hause und Klose sagt nur das das interview nicht von ihm ist anstadt lahm den rücken zu stärken.

    0

  • Die Tabelle lügt nicht und die Teams mit Ausnahme von Mainz stehen da nicht ohne Grund vor uns. Eine komplette Saison ohne Robbery würde uns wohl ähnlich abschneiden lassen wie in der Saison 06/07.


    Wir sind einfach nicht wirklich stark besetzt. Das ist das klassische Problem des FCB. Du kannst 100 Millionen in den Sturm stecken, wenn du Stürmer verpflichtest, die eine große Abhängigkeit vom Mittelfeld haben und du im Mittelfeld nur Holzfüße hast, die entweder echte 6er sind (Tymo), stark beschränkte Fußaller (vBommel) oder absolute Alibikicker (Schweinsteiger).
    Der einzige Spieler, der halbwegs kreativ spielt und eigentlich kein echter Kreativer ist, soll und muss dann ein junger Spieler wie Müller sein.


    Das ist einfach kein Spitzenmittelfeld. Nicht einmal für Bundesligaverhältnisse.

    0

  • die mannschaft hat das potenzial meister zu werden, weil
    vor 2 oder 3 jahren als wir so überragend meister wurden
    war ribery auch nicht jedes spiel dabei und trotzdem haben wir in den spielen ohne iihn überzeugt. Es waren halt keine kunststücke dabei aber wir haben gewonnen und auch gut gespielt.

    0

  • In der ersten Saison war Ribery sehr oft dabei und man konnte da schon sehen, dass ohne ihn nicht viel geht. Nur haben wir auch nicht mehr die erste Saison von Ribery. In der Zeit haben sich andere Mannschaften entwickelt. Da wurden Teams aufgebaut und Stück für Stück verstärkt, während der FCB im besten Fall auf der Stelle tritt und eben gar ohne Ribery auskommen muss.

    0

  • Mal unabhängig von den 7-8 talentfreien Spieler im Kader, die weiter oben aufgeführt wurden, muss es diesmal Konsequenen ganz oben geben. Nur wie soll das gehen, wenn sich alle gegenseitig auf die Schultern klopfen und sagen, du Uli...du Kalle...nein...alle anderen, vor allem der Trainer und die Fans, die keine Stimmung machen sind für die Entwicklung der letzten 2-3 Jahre verantwortlich. Wir aber nicht. Dazu wird noch schnell eine Marionette wie Nerlinger installiert, der natürlich alles Aufgeschriebene von Hoeneß ins Mikro spricht, um nach Außen den Eindruck der Unfehlbarkeit zu dokumentieren. Wenn dann natürlich ein Lahm an diesem aufgebauten Kartenhaus kräftig rüttelt, ist es nur verständlich, dass Hoeneß darauf sauer reagiert. Dies ist meiner Meinung nach ein erschreckendes Signal wie sehr die Geschicke bzw. Missgeschicke eines der größten Vereine an 2-3 "Best Friends" aus alten Fussballer Tagen hängen. Es gibt nur eine Meinung, egal ob sie richtig ist oder falsch und dies ist die Meinung von KHR und Hoeneß. Dieser Weg wird nicht verlassen auch wenn in 5 Meter die Klippe in den Abgrund wartet.

    0

  • Peinlich, peinlich... FC Bayern München !!


    meine Herren 80 Millionen ausgegeben nur damit man Platz 8 in der Liga belegt und sich in der Champions League den Ruf gänzlich ruiniert. Das nenne ich doch ein glückliches Händchen.


    Philipp Lahm hat es mal auf den Punkt gebracht und ich stimme ihm da gerne zu. Die fehlerhafte Zusammenstellung des Kader zieht nun schon durch die 2 Saison. Statt endlich aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen werde diese noch gesteigert. 80 Millionen es ist traurig.


    Wenn hier nicht schnell gehandelt wird und diese Mannschaft wirklich mal einer Generalüberholung unterzogen wird, dann sehe ich schwarz.


    Wie sagte doch Herr Hoeneß erst vor kuzer Zeit über die Löwen... “ Die Löwen hätten sich lieber „mehr um die Mannschaft kümmern müssen und ums Geschäft"...


    Ich muss sagen gut erkannt, aber warum wollen sie es den Löwen unbedingt nachmachen? Den hier kümmert man sich auch um alles und sieht nicht was für eine Rumpeltruppe man selber hat.


    Vielleicht suchen sie einen Weg das Derby wieder aufleben zulassen in Liga 3.


    Habe die Ehre >:-|

    0

  • Der FCB im Allgemeinen:


    Das System:
    -> 4-4-2 mit Doppelsechs
    *dafür wurde eingekauft und das auch bis auf TW und AV sehr gut.
    ____________________BUTT____________________
    ----------------------------------Rensing-----------------------------------
    LAHM__________MICHO___BADST_____BRAAFHAID
    Görlitz--------------------DvB--------Breno-------------------Pranjic
    ________Bommel_______________TYMO__________
    ---------------Altintop-----------------------------Ottl---------------------
    ROBBEN_______________________________RIBERY
    Müller-----------------------------------------------------------Schweini
    ______________KLOSE____GOMEZ______________
    ---------------------------Toni-------------Olic----------------------------


    Da find ich seitens des Vorstandes keinen groben Fehler!!!! Der einzige Fehler war das Sie das vorgegebene System (es wurde beschlossen das der FCB 4-4-2 mit 2x6 spielt) nicht angewiesen haben!


    Der Trainer und sein System:
    Es gibt kein System bzw. jedes WE ein anderes! Die Spieler werden verunsichert, nicht gefödert. Er trainiert die Köpfe! Auch die Beine sind wichtig! Ribery und Robben sind mM nach keine Stürmer - sondern unsere Kreativabteilung im Mittelfeld!!!!! Wenn die im 4-3-3 spielen hängen Sie vorne in der Luft! Wesentlich wertvoller im rechten und linken Mittelfeld!


    Die Spieler:
    Verunsichert. Keine Einheit. Es fehlt der Kopf auf dem Platz!!
    PL sollte lieber auf dem Platz den Ton angeben als neben dem Platz!! Sein Kommentar mag in einigen Punkten stimmen. Jedoch ist sowas intern zu klären (es sei den er will weg!)!! Auf dem Platz bekommt er seinen Mund nicht auf! Das wäre weitaus wichtiger!!


    Die Fans:
    Mit das schlechteste was die BuLi zu bieten hat. Keine Unterstützung, kein WIR - Gefühl! NICHTS!!! Nur Erfolgsverwöhnt.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Fans:
    Mit das schlechteste was die BuLi zu bieten hat. Keine Unterstützung, kein WIR - Gefühl! NICHTS!!! Nur Erfolgsverwöhnt. </span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist nicht erst seit dieser Saison so, sondern schon seit 30 Jahren so...

    0

  • Ich habe das Spiel gestern nicht zu Hause gesehen, sondern in unserem Sportheim, wo der überwiegende Teil echte Bayernhasser von ganzem Herzen sind, dazu noch der ein oder andere Bayernsmpathisant und wenige Fans.


    Interessanterweis ähnelte die Argumentation der Hasser exakt dem, was man hier im Forum von vielen "Experten" zu lesen bekommt, während die eher neutralen weit moderatere Töne anschlugen und zB auch mal die Verletzungsmisere berücksichtigten.


    Naja, vielleicht sollten sich einige einfach mal im FcK-Forum anmelden.
    Da würdet ihr bestimmt 100e Freunde finden!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • hehe, wieder mal eine tolle argumentation von jarlaxe! naja, wenn man sonst nichts mehr hat....die ergebnisse geben den kritikern recht und da kannst du noch so viel das sturmgeschütz vom hoeness spielen!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">remy


    Im Gegensatz zu dem was Du so von Dir gibst, wird hier wenigstens argumentiert. </span><br>-------------------------------------------------------


    sieht man ja bei dir im schweinsteiger thread, tolle antwort auf steves sachliche frage, respekt!

    0

  • Malue...alles schön und gut...nur was ist, wenn wir genau die Situation haben, die zur Zeit voherrscht d.h. wenn einer der beiden oder sogar beide verletzt sind? Was kommt dann? Nichts.


    ...unf glaub mir, wenn beide gesund und in guter Form sind, dann ist es vollkommen egal, welches System wir spielen. Das hat man gegen Juve gesehen. Da es aber nicht der Fall ist, haben wir keine Spieler, die auf den Außen spielen können...egal, ob in einem 433 oder in einem 442...Und aus dem Zentrum kommt ja sowieso nichts...

    0

  • Ich bin erschüttert und traurig über die derzeitige Situation beim FCB !
    Bin mal echt gespannt, wie der Vorstand den Karren
    aus dem Dreck ziehen will und ob es gelingt ...


    Qyo vadis, Vorstand?
    Quo vadis, FCB München...

    0

  • Unsere Kaderplanung ist keine. Augenscheinlich. Offensichtlich. Weder haben wir ein Team für ein 4-3-3 noch eines für ein 4-4-2. Eher ein zusammengewürfelten Haufen von höchster Klasse. Teils international, teils bundesweit, teils regional.



    Unser Scoutingsystem ist eher provinziell geprägt. Scheint ohnehin bei der Entscheidungsfindung weitestgehend ausgeschlossen zu sein. Aber wonach sollte es auch suchen, wäre es dazu imstande? Ohne klare Zielvorgabe, allein nach Spielern Ausschau zu halten, die in ihrem Spiel an anderem Ort unter anderen Bedingungen in anderem System brillieren - dass kann der kleine Zirkel der Entscheidungsträger wirklich besser. Schlechterdings.



    Unsere Nachwuchsarbeit lohnt sich. Das hat van Gaal bewiesen. Aber wozu in sie mehr Mittel investieren? Welche Spieler soll sie ausbilden? Wir haben kein System. Wir haben keine Zielvorgabe. Die Positionsauffassungen differieren gewaltig. Und eierlegende Wollmilchsäue werden sich kaum durchsetzen. Was anderes als eine derartige Grundausbildung kann unsere Nachwuchsförderung denn derzeit leisten? Wir aber brauchen Spezialisten. Hochkarätige, die allein in der Lage sind sich in einem derartigen Team durchsetzen zu können.



    Sehe ich van Gaal, dann beginne ich derzeit, mich innerlich zu verabschieden. Ja, er wäre es gewesen. Der Trainer, der in der Lage gewesen wäre, uns ein international hochkarätiges und wettbewerbsfähiges 4-3-3 aufzubauen. Uns eine neue, moderne und brilliante Spielgestaltung aufzubauen, nach der sich die meisten hier sehnen. Aber nicht unter diesen Bedingungen. Und was ihm folgen wird, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weitere Stagnation. Welchen Namen sie auch immer tragen wird.



    Tatsächlich liegt die Ursache unserer derzeitigen Krise im Kader und der Person von Uli Hoeness, die für seine Zusammenstellung verantwortlich zeichnet. Es ist die Verbindlichkeit und Freundlichkeit, hinter der eine zielgerichtete Planung, ein Konzept, eine Vision - schon lange zurückgetreten ist. Eben dieser Mann, der in seiner spärlichen Freizeit liebend gerne auf eigene Kosten in siebzig Grad Hitze Würstchen für die Seinen auf Volksfesten grillt. Und genau so, ist auch das Scoutingsystem besetzt und aufgebaut. Genau so werden auch dem Publikum die Wünsche nach den aktuellen Lieblingsspielern befriedigt. Wie Kindern die Weihnachtswünsche aus dem Werbefernsehen. Soviel zu unserer Kaderplanung. Zu unserem Kaderaufbau.



    Und Uli Hoeness zu beschädigen oder zu stürzen ist das Kurzsichtigste, was man derzeit versuchen könnte. Überhaupt, wer soll ihn ersetzen? Vom persönlichen Format sähe ich auf diesem Platz - wenn die Zeit gekommen ist - Oliver Kahn weit und breit allein auf weiter Flur. Doch wer sagt denn eigentlich, dass Oliver es nicht vorzieht, sich weiterhin den Verona´s dieser Welt im Glanze seiner augenscheinlichen Grösse zu widmen. Ich habe keine verbindliche Zusage von Kahn zur Übernahme der Verantwortung gehört. Eher das Gegenteil.




    Es ist eben so, wie @johnson sagt:



    Uli Hoeness hat´s gegeben
    Uli Hoeness hat´s genommen
    ist schon o.k.




    In diesem Bewusstsein blicke ich dem Zusammenstauchen Lahms und den nächsten Verpflichtungen entgegen. Kader. Trainer. Angesichts des überschaubaren Formates der Konkurrenz wird es für die Buli bald wieder reichen. Aber international können wir solchermassen aufgestellt nur auf eine ganz, ganz dicke, nicht enden wollende Glückssträhne hoffen. Toi, toi, toi!!

    0