Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • Das Angebot klingt zu schön, um wahr zu sein! Erfahrungsgemäß sollte man bei Angeboten am Telefon bei Sky sehr vorsichtig sein. Da wurde schon vieles versprochen, was nicht gehalten wurde.

    Niemand ist größer als der Verein!

  • Wieso soll das Angebot auch nicht stimmen?


    Ich habe auch, nachdem ich es schwarz werden habe lassen, das Rückholangebot mit allen Paketen in HD+ mit SkyGo für 24,99 € als monatlich kündbar angenommen.


    Einzig habe ich halt keine Hardware dabei, da ich mein CI+ im TV nutzen wollte, keine 2. Karte und natürlich kein Netflix.

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Um mal bei Sky selbst zu bleiben. Meine Eltern haben es schwarz werden lassen, Verlängerungsangebot vor der Abschaltung: Komplettpaket mit Zweitkarte und HD+ für 96,99 €. Drei Tage nach Abschaltung kam das Rückholangebot per Telefon: Komplettpaket mit Zweitkarte und HD+ für 29,99 €.


    Von wegen die Schacherei hat ein Ende, einheitliche Preispolitik, bla bla.

    War ja auch bei 80 €, hab letztes Jahr gekündigt. Bin gespannt was sie mir anbieten wenn der vertrag ausläuft.


    So oder so eine Sauerei.

  • Um mal bei Sky selbst zu bleiben. Meine Eltern haben es schwarz werden lassen, Verlängerungsangebot vor der Abschaltung: Komplettpaket mit Zweitkarte und HD+ für 96,99 €. Drei Tage nach Abschaltung kam das Rückholangebot per Telefon: Komplettpaket mit Zweitkarte und HD+ für 29,99 €.


    Von wegen die Schacherei hat ein Ende, einheitliche Preispolitik, bla bla.

    Und dann kommt noch hinzu, dass sie sich den Receiver direkt zurückschicken lassen um einem 3 Tage später wieder einen zuzuschicken.

  • Jetzt lohnt sich das monatliche Kündigungsrecht ... wer weiß wie lange Sky rein für Fußball nutzlos sein wird. :(

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Selbst wer kein monatliches Kündigungsrecht hat, dürfte gute Argumente haben, sich außerordentlich zu trennen.


    Ich würde keinen Tag länger bezahlen und es ohne zu zögern auf eine Zahlungsklage ankommen lassen.

  • Selbst wer kein monatliches Kündigungsrecht hat, dürfte gute Argumente haben, sich außerordentlich zu trennen.


    Ich würde keinen Tag länger bezahlen und es ohne zu zögern auf eine Zahlungsklage ankommen lassen.

    Ich versuche gerade mein Magenta Sport Abo vorzeitig zu beenden. DEL ist weg, BBL ist weg, 3.Liga ist weg. Die Kündigung zu Ende Juli ist eh schon vorgemerkt, jetzt will ich sofort raus. Mal schauen, was sie dazu sagen.

    0

  • Ich habe gerade im Chat bei Sky gefragt, ob sie schon was geplant haben und eventuell Abos aussetzen oder preislich günstiger machen, während kein Live-Sport kommt. Das hier haben sie geantwortet:



    Offensichtlich gilt die Aussetzung des Spielbetriebs nicht als gravierende Änderung...:thumbsup:^^

  • Denen traue ich zu, dass sie in den sauren Apfel beißen, also Magenta.


    Sky traue ich zu, dass sie versuchen, Bestandskunden irgendwie zu halten. Aber selbst jene, die das Komplettpaket gebucht haben, sollten zumindest auf Vertragsanpassung bestehen.

  • ist das jetzt wirklich das WICHTIGSTE, irgendwelche Verträge zu kündigen, weil Fussball wegfällt ?!

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • ist das jetzt wirklich das WICHTIGSTE, irgendwelche Verträge zu kündigen, weil Fussball wegfällt ?!

    Nein, aber da ich gerade viel daheim sitze, kann ich mich ja mit solchen Sachen beschäftigen. Immer noch besser, als hier Panikattacken zu fahren wie manche Leute.

    0

  • ich für meinen Teil würde sky da jetzt nicht sofort nach einem günstigerem Sport-Abo fragen.. oder erwarten, dass sie da eine Monatsrate nicht abbuchen.. da könnte man mAn schon sehr auf "höhere Gewalt" gehen... sehe da kein Sky Verschulden... wenn was von denen kommt, dann prima.. einfordern würde ich es nicht..

    p.s. ich sehe wie wir hier in der Firma gerade am Rad drehen und uns den Ar*** aufreißen, dass wir irgendetwas hinbekommen .. das wird woanders nicht anders sein und die Kollegen werden dann auch froh sein, wenn sie nicht noch von (unzufriedenen) Kunden genervt werden..

    wichtig z Zt: "Bleibt gesund"

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Natürlich trifft Sky da kein Verschulden. Ändert aber nichts daran, dass wesentliche Vertragsbestandteile für unbestimmte Zeit nicht mehr erbracht werden können. Entsprechend braucht - natürlich - auch nicht der Preis für das Abo bezahlt werden. Komplizierter ist das mit Kombi- oder Komplett-Paketen. Da wird man abwägen müssen, aber hier ist in keinem Fall der volle Preis zu zahlen. Da sollte man auch nicht lange verhandeln, sondern im Zweifel die Zahlung einstellen bzw. die Einzugsermächtigung widerrufen.

  • Gerade eine Mail der Telekom bekommen: Vorerst eine Monatsgebühr Gutschrift, also fällt die nächste Abbuchung aus. Weiteres Vorgehen hängt von der Entwicklung ab.

    0