Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • ist das jetzt wirklich das WICHTIGSTE, irgendwelche Verträge zu kündigen, weil Fussball wegfällt ?!

    Nein, aber da ich gerade viel daheim sitze, kann ich mich ja mit solchen Sachen beschäftigen. Immer noch besser, als hier Panikattacken zu fahren wie manche Leute.

    0

  • ich für meinen Teil würde sky da jetzt nicht sofort nach einem günstigerem Sport-Abo fragen.. oder erwarten, dass sie da eine Monatsrate nicht abbuchen.. da könnte man mAn schon sehr auf "höhere Gewalt" gehen... sehe da kein Sky Verschulden... wenn was von denen kommt, dann prima.. einfordern würde ich es nicht..

    p.s. ich sehe wie wir hier in der Firma gerade am Rad drehen und uns den Ar*** aufreißen, dass wir irgendetwas hinbekommen .. das wird woanders nicht anders sein und die Kollegen werden dann auch froh sein, wenn sie nicht noch von (unzufriedenen) Kunden genervt werden..

    wichtig z Zt: "Bleibt gesund"

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Natürlich trifft Sky da kein Verschulden. Ändert aber nichts daran, dass wesentliche Vertragsbestandteile für unbestimmte Zeit nicht mehr erbracht werden können. Entsprechend braucht - natürlich - auch nicht der Preis für das Abo bezahlt werden. Komplizierter ist das mit Kombi- oder Komplett-Paketen. Da wird man abwägen müssen, aber hier ist in keinem Fall der volle Preis zu zahlen. Da sollte man auch nicht lange verhandeln, sondern im Zweifel die Zahlung einstellen bzw. die Einzugsermächtigung widerrufen.

  • Gerade eine Mail der Telekom bekommen: Vorerst eine Monatsgebühr Gutschrift, also fällt die nächste Abbuchung aus. Weiteres Vorgehen hängt von der Entwicklung ab.

    0

  • ich für meinen Teil würde sky da jetzt nicht sofort nach einem günstigerem Sport-Abo fragen

    würde ich auch nicht tun, nutze bei Sky ja andere Sachen eigentlich mehr als Sport (hauptsächlich nur Spiele des FCB). Nur bei Magenta ist halt komplett tote Hose. Gekündigt habe ich ja beide schon seit längerer Zeit seit ich Altersrente beziehe.

    0

  • Wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Sportwelt will die Telekom Abonnenten entgegenkommen.


    Weil nahezu der komplette Sport durch Absagen stillsteht, „können wir leider den Fans und unseren MagentaSport Kunden nicht wie gewohnt packenden Live-Sport zeigen. Daher werden wir allen MagentaSport Kunden zunächst den Abopreis für einen Monat erstatten“, sagte Henning Stiegenroth, Leiter Content und Sponsoring der Telekom, am Freitag.

    Auch die Telekom sei von den aktuellen Entwicklungen und dadurch bedingten Spielabsagen und Verschiebungen schwer getroffen. „Wir sind in engem und partnerschaftlichem Austausch mit den Ligen und Verbänden. Sollte sich die Entwicklung fortsetzen, werden wir auch danach selbstverständlich eine faire Lösung für die Kunden finden.“

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Sky fällt das NATÜRLICH schwerer als der Telekom.


    Aber es führt doch gar kein Weg daran vorbei. den Sport-Abonnenten ihr Geld zu erstatten. Niemand zahlt für ein Essen, das er nicht erhält, oder für einen Flug, der nicht durchgeführt wird. Auf die Gründe, die dazu führen, kommt es schlicht und ergreifend nicht an. Fürchte allerdings, dass Sky eben gerade diese Karte ausspielen wird.

  • Sky weiß doch momentan gar nicht, wie es weitergeht. Werden die restlichen Spieltage noch gespielt, gibt es ja auch keinerlei Änderung!


    Die Telekom macht es doch vor: Erstattung für den aktuellen Monat. Und sicherlich auch für mögliche weitere Monate, bis wieder gespielt wird.


    Eigentlich selbstverständlich.

  • Die Telekom macht es doch vor: Erstattung für den aktuellen Monat. Und sicherlich auch für mögliche weitere Monate, bis wieder gespielt wird.


    Eigentlich selbstverständlich.

    Ist bei sky wahrscheinlich weniger eine Frage des Wollens als des Könnens. Für die Telekom ist das alles Bonus-Geschäft, die verdienen genug Kohle einfach nur durch die Bereitstellung der Abschlüsse und können da großzügig sein. Bei sky dürfte ein kompletter Einnahmen-Ausfall aus den Sport-Paketen, und das vielleicht über mehrere Monate, schon empfindlich ins Kontor schlagen.

  • Ist bei sky wahrscheinlich weniger eine Frage des Wollens als des Könnens. Für die Telekom ist das alles Bonus-Geschäft, die verdienen genug Kohle einfach nur durch die Bereitstellung der Abschlüsse und können da großzügig sein. Bei sky dürfte ein kompletter Einnahmen-Ausfall aus den Sport-Paketen, und das vielleicht über mehrere Monate, schon empfindlich ins Kontor schlagen.


    Gar keine Frage! Meinte das auch nicht moralisch.


    Nur ist das alternativlos: Aktuell kassieren sie Geld für eine Leistung, die sie nicht erbringen. Um diese Beträge ist Sky ungerechtfertigt bereichert. Im Übrigen macht Sky das mit der Liga etc. ja nicht anders: Auch Sky zahlt nur für Leistungen, die erbracht werden.

  • Höhere Gewalt. Viele andere Dienste die aktuell nicht geleistet werden kosten auch weiterhin. Wenn wir wollen dass das auch zukünftig angeboten wird, müssen wir weiter zahlen. Einfache Betriebswirtschaft.

  • Höhere Gewalt. Viele andere Dienste die aktuell nicht geleistet werden kosten auch weiterhin. Wenn wir wollen dass das auch zukünftig angeboten wird, müssen wir weiter zahlen. Einfache Betriebswirtschaft.


    Das wäre dann quasi ne Spende. Denn zu zahlst für nix. Wie schon geschrieben - wird dein Flug gestrichen oder die Bahn fährt nicht, möchtest du dein Geld natürlich auch zurück. Oder wenn dein Fernseher nicht geliefert wird. Hat mit höherer Gewalt nichts zu tun, weil es keine Rolle spielt, WARUM die Leistung nicht erbracht wird, für die du zahlst.

  • Was für Beispiele meinst du? Dass du für ausgefallene Flüge oder einen nicht gelieferten Fernseher dennoch gezahlt hast...? Schuld eigene, würde ich sagen. Der Rest der Menschheit holt sich das Geld zurück.