Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • Jeder Haushalt (und Gewerbebetrieb) zahlt natürlich nicht.


    Aber es ist in der Tat durch die Änderung d. Systems vor einigen Jahren etwas mehr Gerechtigkeit eingetreten.


    Davor war es bekanntlich so leicht, nicht herangezogen zu werden, dass der vermeintlich cleverere Teil der Bevölkerung nicht gezahlt hat.


    Die Grundversorgung mit qualitativ hochwertigen Informationen zu garantieren, finde ich auch richtig und wichtig. Ob dafür aber wirklich so viel Kohle benötigt wird, wenn man sieht, wo das alles hinfließt und welche Qualität die Öffentlich Rechtlichen im Allgemeinen haben...? Eher nicht!

  • Aber es ist in der Tat durch die Änderung d. Systems vor einigen Jahren etwas mehr Gerechtigkeit eingetreten.

    Eine Zwangsgebühr ist niemals gerecht bzw. nur in Ausnahmefällen, z.B. zu Erhalt der Infrastruktur oder des Gesundheitswesens.

    Die Grundversorgung mit qualitativ hochwertigen Informationen zu garantieren, finde ich auch richtig und wichtig.

    Ja, die Frage ist aber, wie definiert man Grundversorgung. 3 TV Sender und 3 Radioprogramme oder alles mal Faktor 10?

    Ob dafür aber wirklich so viel Kohle benötigt wird, wenn man sieht, wo das alles hinfließt und welche Qualität die Öffentlich Rechtlichen im Allgemeinen haben...? Eher nicht!

    Nein, 8 Milliarden braucht es dafür nicht. Und schon gar nicht per Zwang eingetrieben. Grundabo für 3+3 Sender für alle, wer mehr will, soll wie PayTV oder bei Streamingdiensten üblich einfach zusätzlich berappen.

    0

  • Mir wäre es lieber, man würde sich auf eine sehr gute Grundversorgung konzentrieren und die Kosten dafür steuerfinanzieren. Das Ungerechte an einer solchen Abgabe ist ja, dass sie nicht alle gleichermaßen trifft. Relativ gesehen. Die Sozialklauseln können das nur unzureichend kompensieren.

  • Mir wäre es lieber, man würde sich auf eine sehr gute Grundversorgung konzentrieren und die Kosten dafür steuerfinanzieren. Das Ungerechte an einer solchen Abgabe ist ja, dass sie nicht alle gleichermaßen trifft. Relativ gesehen. Die Sozialklauseln können das nur unzureichend kompensieren.

    Auch eine Idee. Mich stört einfach der Zwang, der Moloch dahinter, die Masse an Talkrunden mit unausgewogener Besetzung und einzelnde Personen wie Hayali, Kleber oder Reschke und das qualitativ unterirdische Angebot zu diesem Preis.


    Eine echte Grundversorgung mit wenig Sendern, hohe Qualität des Programms und der Moderatoren, ausgewogen, dahinter eine Onlinemediathek und alles on Top kostenpflichtig. Das wäre es.

    0

  • Danke fürs Korrigieren, das ist ja brutal. Ist das Gesetz bei euch von einem Verfassungsgericht bzw. Verfassungsexperten geprüft worden? Im Extremfall, man lebt in einem Waldhaus ohne Zugang zu I-Net, TV, usw. zahlt man trotzdem Gebühren für etwas, was man nicht konsumiert?


    Bei uns ginge das nicht. Kurioses Ding.

    Ja, schon mehrfach. Früher, war es so, dass man Rundfunkgeräte angemeldet hat. Da gab es dann einen geringeren Tarif, wenn Du nur (Auto)radio hattest.

    Da man aber natürlich nahezu jedem Unterstellen konnte, dass er ein TV Gerät haben dürfte, wurde den nicht Anmeldern vor der Haustür oder am Auto von GEZ-Wegelagerern aufgelauert und man ggf. nachveranlagt. Die haben teilweise sogar Tricks angewendet, um in Deine Wohnung zu kommen oder zumindest schauen zu können, den dazu musste man ihnen immerhin keinen Zugang gewähren.


    Unser Verfassungsgericht hat die Öffentlich-Rechtlichen immer gschützt. mit in meinen Augen spätestens seit Verbreitung des Internets recht absurden Argumenten.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wie meinst Du denn das? Das Bundeskartellamt verkauft Rechte?


    Bei Sky bestimmt nicht. Aber Amazon ist ja genau dieser Multiplayer, der das alles parallel stemmt - und wenn sie dieses Fußball noch so "nebenbei" machen, kommt da am Ende mehr raus, als beim "Spezialisten" Sky.

    Ja, war verkehrt. Die UEFA macht das. Aber muss das nicht auch vom Kartellamt abgesegnet werden?

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Bis September 2021 bleibt ja alles noch bei Sky. Bis dahin kann noch einiges passieren und vielleicht kauft Sky ja auch noch ein paar Spiele der CL ab.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Ja, war verkehrt. Die UEFA macht das. Aber muss das nicht auch vom Kartellamt abgesegnet werden?

    Ich denke, in diesem Fall nicht. Die CL bzw. die UEFA ist ja kein deutscher Anbieter. Glaube daher nicht, dass das deutsche Kartellamt denen vorschreiben kann, was sie an wen verkaufen.


    Abgesehen davon hast Du ja mit DAZN und Amazon dann auch zwei Anbieter - plus das Finale beim ZDF. Dadurch, dass Sky durch Amazon ersetzt wird, hast Du ja nicht weniger Wettbewerb als vorher.


    Die Frage ist für mich eher, wie die UEFA selbst zur reinen Internetvermarktung steht. Derzeit schränkt das die Reichweite ja schon noch ziemlich ein, wenn es kein TV Signal mehr gibt. Mal abwarten, wer dann tatsächlich sendet.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich denke, in diesem Fall nicht. Die CL bzw. die UEFA ist ja kein deutscher Anbieter. Glaube daher nicht, dass das deutsche Kartellamt denen vorschreiben kann, was sie an wen verkaufen.


    Abgesehen davon hast Du ja mit DAZN und Amazon dann auch zwei Anbieter - plus das Finale beim ZDF. Dadurch, dass Sky durch Amazon ersetzt wird, hast Du ja nicht weniger Wettbewerb als vorher.


    Die Frage ist für mich eher, wie die UEFA selbst zur reinen Internetvermarktung steht. Derzeit schränkt das die Reichweite ja schon noch ziemlich ein, wenn es kein TV Signal mehr gibt. Mal abwarten, wer dann tatsächlich sendet.

    Die UEFA sitz in der Schweiz und für die zählt nur, was der Anbieter zahlt. Und wir müssen uns mal davon trennen, dass wir der Nabel der Welt sind.

    Ganz Europa hat ca. 450 Mio Einwohner. Die UEFA verkauft die Übertragungsrechte der CL für den asiatischen Markt an Facebook - was sind im aisiatischen Raum schon 440 Mio. Sky hat in Deutschland ca. 5 Mio Abonenten, in Europa gesamt ca 13 Mio.

    Amazon hat alleine 130 Mio Prime-Abos weltweit. Netflix etwa genauso viele. Facebook, Amazon, Netflix -das sind die Global Player für die UEFA, wenn es um richtig Geld geht. Und um nichts anderes geht es der UEFA. Und da geht der Weg hin - Fernsehen ist eine aussterbende Spezies.

    Frage mal die 18- bis 30jährigen, wann sie den Fernseher einschalten, wenn sie überhaupt einen haben.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Was hat das mit Nabel der Welt zu tun? Das Deutschland für die UEFA weiterhin ein sehr wichtiger Markt ist, siehst Du schon an den Einnahmen aus dem Marktpool - und hier gibt es derzeit nunmal das Problem, dass ein nicht unerheblicher Teil beim Internet-Streaming mehr oder weniger in die Röhre guckt.


    Rein aus geschäftlichen Gesichtspunkten dürfte das auch nicht im Interesse der Sponsoren sein.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Was hat das mit Nabel der Welt zu tun? Das Deutschland für die UEFA weiterhin ein sehr wichtiger, wenn nicht der Wichtigste Markt ist, siehst Du schon an den Einnahmen aus dem Marktpool - und hier gibt es derzeit nunmal das Problem, dass ein nicht unerheblicher Teil beim Internet-Streaming mehr oder weniger in die Röhre guckt.


    Rein aus geschäftlichen Gesichtspunkten dürfte das auch nicht im Interesse der Sponsoren sein.

    Hast du dir mal in der Vergangenheit auch außerhalb des Fußballs bei Sport-Großveranstaltungen angesehen, welche herausragende Rolle da Deutschland gespielt hat, wenn es um Übertragungsrechte ging.

    Eher keine! Ob Olympia, Handball-WM(von wegen Mutterland des Handballs) etc. - unter ferner liefen.

    Und wie gesagt, für einen Player wie Amazon oder Facebook sind das Peanuts, was den deutschen Markt angeht. Und die Beträge, die von der UEFA aufgerufen werden ebenfalls. Sky ist mittlerweile ebenfalls komplett in amerikanischem Besitz und die Amerikaner werden sich genau überlegen, wo die ertragreichsten Märkte sind. Jedemfalls nicht in einer Ecke der Welt, wo man mal gerade 5 Mio Abos verkaufen kann. Deshalb "Nabel der Welt".

    In Deutschland haben knapp 6% der Einwohner ein Sky-Abo. Wenn in Asien nur 1% ein Abo haben wollen, sind das 45 Mio, also fast da Vierfache von dem, was Sky in ganz Europa hat. Was da wohl für die Internetübertragungsrechte gezahlt wird. Und in Asien ist im Gegensatz zur Servicewüste Deutschland das Internet in entsprechender Qualität eine Selbstverständlichkeit. Selbst auf den Miniinseln der Malediven hat man eine bessere Qualität als hier. Von China, Indien, Japan etc. gar nicht zu reden.

    Und ausgerechnet die geldgierigen Verbände UEFA und FIFA sollen sich - siehe IOC - diese Einnahmen durch die Lappen gehen lassen?

    Und wo ist das Problem für die Sposoren? Ob die ihre Werbung im Fernsehen oder im Internet machen, ist denen völlig egal. Das meiste Geld wird sowieso mit der Werbung im Internet verdient.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich glaube, Du verstehst da was falsch. Die UEFA soll sich nichts durch die Lappen gehen lassen. Ich spekuliere lediglich, dass es - etwa über Sublizenzen - am Ende die CL auch weiter im TV geben wird.


    Ansonsten denke ich, dass Du die Wichtigkeit des deutschen Marktes schon unterschätzt. Jüngst wurden erst die Regeln der neu geschaffenen Nations League, damit Deutschland trotz Abstieg in der A Gruppe bleibt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich glaube, Du verstehst da was falsch. Die UEFA soll sich nichts durch die Lappen gehen lassen. Ich spekuliere lediglich, dass es - etwa über Sublizenzen - am Ende die CL auch weiter im TV geben wird.


    Ansonsten denke ich, dass Du die Wichtigkeit des deutschen Marktes schon unterschätzt. Jüngst wurden erst die Regeln der neu geschaffenen Nations League, damit Deutschland trotz Abstieg in der A Gruppe bleibt.

    Wir reden doch von Technik und technischer Entwicklung. Kaufst du dir heute einen Fernseher, dann ist der natürlich - im Gegensatz zu vor 10 Jahren - internetfähig, hat WLAN etc. Also wo ist das Problem - da geht es hin auf mittlere Sicht.

    Und dann hast du deine Satelitenanlage und must, wie bei uns manchmal im Winter aufs Dach, weil die Schüssel eingeschneit ist. Oder du hast einen netten Starkregen/Gewitter und kurz vor dem 11m -"kein Signal" - das hat was. Wäre nicht das erste Mal, dass man dann stattdessen, das Spiel / oder was auch immer über das Internet ansieht. Es gibt doch mittlerweile jedes Fernsehprogramm auch über das Internet. Und das wird eben dann der Normalfall sein.

    Ist doch wie mit vielen anderen Sachen auch, die durch die technische Entwicklung praktisch verschwunden sind. Von der Telefonzelle über den Videorekorder bis zum Cassettendeck. Wó sind Agfa und Kodak seit der Erfindung der Digitalfotografie. Videokamera kann jedes Smartphone. CD-Brenner- kann doch jede Speicherkarte besser. Und so weiter und so fort.

    Wenn dein Kühlschrank heute schon deinem Smartphone erzählen kann, was du einkaufen sollst, dann braucht auch irgendwann kein Mensch mehr eine Satelitenschüssel. Sieh dich mal in deiner Umgebung um, wieviele Dachantennen du noch siehst. Früher war auf jedem Haus eine.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Mir ist schon klar, wohin es sich entwickelt. Aber Internet-Unplugged ist halt ziemlich wirkungslos, vorerst.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Alle Übertragungen nur noch über Internet in einem Land wo Funklöcher und lahmes Internet an der Tagesordnung sind-die sind doch nicht ganz sauber.

    Richtig. Das dann noch in Verbindung mit der typisch deutschen Einstellung " Ich will alles und das umsonst ", da werden viele noch ihr blaues Wunder erleben

  • Alle Übertragungen nur noch über Internet in einem Land wo Funklöcher und lahmes Internet an der Tagesordnung sind-die sind doch nicht ganz sauber.

    Das ist aber ein rein deutsches Problem. Die UEFA verkauft aber die Rechte für Europa.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Bis September 2021 bleibt ja alles noch bei Sky. Bis dahin kann noch einiges passieren und vielleicht kauft Sky ja auch noch ein paar Spiele der CL ab.


    Die UEFA sitz in der Schweiz und für die zählt nur, was der Anbieter zahlt. Und wir müssen uns mal davon trennen, dass wir der Nabel der Welt sind.

    Ganz Europa hat ca. 450 Mio Einwohner. Die UEFA verkauft die Übertragungsrechte der CL für den asiatischen Markt an Facebook - was sind im aisiatischen Raum schon 440 Mio. Sky hat in Deutschland ca. 5 Mio Abonenten, in Europa gesamt ca 13 Mio.

    Amazon hat alleine 130 Mio Prime-Abos weltweit. Netflix etwa genauso viele. Facebook, Amazon, Netflix -das sind die Global Player für die UEFA, wenn es um richtig Geld geht. Und um nichts anderes geht es der UEFA. Und da geht der Weg hin - Fernsehen ist eine aussterbende Spezies.

    Frage mal die 18- bis 30jährigen, wann sie den Fernseher einschalten, wenn sie überhaupt einen haben.

    Solange "wir" etlichen Unsinn alimentieren, jeden Blödsinn zahlen und zur Kasse gebeten werden dürfen, sind wir für andere der "Nabel der Welt". Innen- und außenpolitisch sind wir nur noch Lachnummern und ich persönlich möchte nicht "nur" aufs Streamen angewiesen sein.