Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • Allen voran nutze ich es wegen des Service Gedankens. Wenn ich Probleme mit Elektronikbestellungen habe, gibt es mit Amazon keine Diskussionen. Habe ich es bei Saturn und Co gekauft, fängt das Drama mit mehrfachen Reparaturen, Diskussionen, etc. an.


    Das muss ich mir nicht geben.

    Ja, das stimmt. Die sind absolut kulant und reagieren schnell.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Mein größtes Problem mit Amazon in den letzten Monaten war, den Laden davon zu überzeugen, mir mein Geld nicht wiederzugeben. :)


    Hatte mehrere Artikel storniert. Noch bevor ich denen mitteilen konnte, dass ich eine Ware doch behalten möchte, war das Geld schon auf dem Konto Sprich: Ohne auch nur die Teile wieder auf die Reise geschickt zu haben. Glaube, ich warte immer noch darauf, dass die mein Geld wollen.


    Und während ich dies schreibe, bringt Amazon einen neuen Sattel und Fahrradständer. Gestern Abend bestellt. :thumbup:

  • Und während ich dies schreibe, bringt Amazon einen neuen Sattel und Fahrradständer. Gestern Abend bestellt. :thumbup:

    Schade, dass es in Berlin keine Fahrradgeschäfte gibt, in denen man so etwas kaufen, damit den lokalen Einzelhandel unterstützen und Arbeitsplätze sichern kann.

  • Schade, dass es in Berlin keine Fahrradgeschäfte gibt, in denen man so etwas kaufen, damit den lokalen Einzelhandel unterstützen und Arbeitsplätze sichern kann.

    Die Schraube drehst du nicht mehr zurück. Der Milliardär muss doch schließlich auch leben.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Ich bin grundsätzlich auch ein großer Fan davon lokale Läden anstatt den Onlinehandel und Amazon zu unterstützen. Das Problem ist halt, dass es immer weniger Argumente dafür gibt, solange man etwas nicht sofort braucht.


    Solange man nicht in unmittelbarer Nähe der Geschäfte wohnt, ist es sowohl zeitlich als auch finanziell ein viel größerer Aufwand in Geschäfte zu gehen. Unabhängig von der Branche hat man dazu in der Regel noch viel weniger Auswahl und höhere Preise als im Internet.

    Um das alles zu rechtfertigen gibt es eigentlich nur einen Grund: guten Service. Wo wird einem der aber denn noch geboten? Schneller und unkomplizierter umzutauschen als zb. Bei Amazon geht überhaupt nicht. Insgesamt wird da bei allen Serviceanfragen schnell, kulant und wahnsinnig kundenorientiert gearbeitet. In der Regel kein Vergleich zum Einzelhandel.

    Wirkliche Fachgeschäfte mit exzellenter Beratung gibt es dazu auch immer weniger. Ich habe mir vor einem Jahr over ear NC Kopfhörer gekauft und mich vorher im Internet eingelesen. Bin dann zehn Minuten in den lokalen Experte gefahren um mich dort nochmal beraten zu lassen. Die Frage danach ob Bose oder Sony besser seien, wurde damit beantwortet, dass beide gut sind. Auf die Frage was denn die Vor- und Nachteile der beiden Modelle seien, hieß es, dass die einen Sony besser finden, die anderen Bose. Das waren allen ernstes die Auskünfte, die mir der Mitarbeiter der Audioabteilung geben konnte. Noch dazu war das Vorgängermodell von Sony 50€ teurer als das aktuelle im Internet. Das gleiche wäre sogar 170€ teurer gewesen.


    Das ist nur ein Beispiel von vielen, wo man sich fragt warum man überhaupt noch in den "Fachhandel" fahren sollte, wenn man sich in der Zeit, die der Weg auf sich nimmt, mehr Wissen aneignen kann als die Verkäufer einem vermitteln und dann auch noch in aller Regel günstiger kaufen kann.


    Wenn die lokalen Händler überleben wollen, müssen sie einem einfach vom Service und vom Einkaufserlebnis mehr bieten.

  • Dein Beispiel ist einerseits typisch und andererseits untypisch. Gehst du in eine dieser "berühmten Ketten", brauchst du keinen fragen, weil das Personal dort seit Jahren durch Ahnungslosigkeit glänzt. Den Einzelhandel mit der guten Beratung gibt es in vielen Bereichen nicht mehr, weil die von den Ketten der berühmten Serie "Geiz ist Geil" und Co. längst gekillt worden sind. in anderen Bereichen hast du diese gute Beratung noch, wenn einer der Kleinen es überlebt hat. Kennt man nicht nur von Elektro- sonder auch von Baumarkt. Bei dem mit den drei Buchstaben brauchst du auch meistens keinen fragen, bei den Kleinen schon.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich denke es wird eher wieder Richtung kleiner Spezialläden gehen. Also einen Laden für Lautsprecher, ein Laden für Staubsauger etc. Diese Läden sind dann absolute Experten auf ihrem Gebiet und dadurch ergibt sich ein realer Mehrwert ggü. Internet und Mediamarkt.

  • Glaubst du mir nicht? Ich habe letztes Jahr ein oder zwei Mal was bei Amazon bestellt. Schaue da aber mindestens jeden zweiten Tag irgendwelche Serien und Filme bzw höre meine Musik.

    Und das geht den meisten in meinem Umfeld so.


    Ist ja auch auf 12 Monate gerechnet günstiger als Netflix.

    Ich greife hier und da auch auf ein unglaubliches Reservoir an "alter" Mucke zu. TV-mäßig finde ich die eigenen Sport-Dokus klasse, aber mein erster Grund war immer die Mucke...

    Inzwischen lohnt sich Amazon Prime für uns auch deshalb, weil meine Frau im Lockdown zur Dauerbestellerin geworden ist und wir reichlich an Zustellgebühren gespart haben.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ich greife hier und da auch auf ein unglaubliches Reservoir an "alter" Mucke zu. TV-mäßig finde ich die eigenen Sport-Dokus klasse, aber mein erster Grund war immer die Mucke...

    Inzwischen lohnt sich Amazon Prime für uns auch deshalb, weil meine Frau im Lockdown zur Dauerbestellerin geworden ist und wir reichlich an Zustellgebühren gespart haben.

    Wenn du dauerhaft bestellst ist das natürlich wirklich günstiger.


    Ja, die sportdokus sind wirklich sehr gut. Finde auch paar Serien echt stark. Und bei der Musik hat man wirklich gute Auswahl

    rot und weiß bis in den Tod

  • .............

    Ist ja auch auf 12 Monate gerechnet günstiger als Netflix.


    Kannst Du mir das bitte mal vorrechnen?

    Entweder ich verstehe was falsch, oder Amazon will mich abzocken.


    Prime kostet € 69,00 im Jahr, richtig?

    Dennoch muß ich für viele Filme oder Serien noch extra bezahlen und da kann im Laufe eines Jahres ganz schön was zusammenkommen.


    Netflix HD für 2 Personen kostet 155,88, geteilt durch 2 = 77,94.

    Das bedeutet, daß ich mit Prime plus 1 oder 2 Filmen schon über den Kosten von Netflix bin.

    Wo also bitte ist das günstiger als Netflix??


    Habe aus diesem Grund bisher weiten Abstand von Prime genommen, auch, weil für meine Interessen was Filme/Serien betrifft das Angebot von Prime im Gegensatz zu Netflix sehr überschaubar ist.

  • Ist aber auch schon eine Milchmädchenrechnung, wenn man die Netflix Kosten einfach mal teilt. Kannst doch auch die Prime kosten teilen? An der Stelle hinkt dein Vergleich schon gewaltig.


    Und Prime hat auch viele Serien im Angebot, die ich dort kostenlos gesehen habe. Sie hatten auch stets vorher die neuesten Folgen von Vikings oder TWD. Auch ohne kostenpflichtige Filme oder Serien haben die ein gutes Angebot.

  • Bei Amazon Prime gibts so viele Filme und Serien die kostenlos sind da brauch ich keine anderen Filme gegen Aufpreis gucken, zumal es die Filme paar Monate später auch bei Prime gibt. Dazu noch die Musik und eBooks, das sollte eigentlich reichen. Der Tag hat ja nur 24 Stunden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ist aber auch schon eine Milchmädchenrechnung, wenn man die Netflix Kosten einfach mal teilt. Kannst doch auch die Prime kosten teilen? An der Stelle hinkt dein Vergleich schon gewaltig.


    Und Prime hat auch viele Serien im Angebot, die ich dort kostenlos gesehen habe. Sie hatten auch stets vorher die neuesten Folgen von Vikings oder TWD. Auch ohne kostenpflichtige Filme oder Serien haben die ein gutes Angebot.



    Geht das Teilen wie bei Netflix auch mit unterschiedlichen Haushalten?

    Das würde es ein bisschen besser machen.


    Und es mag sein, dass es dort viele Serien/Filme kostenlos gibt, aber vieles interessiert mich leider nicht.

    Ausserdem finde ich es schon fast lächerlich, für "Jaws" (wie bei Amazon) heutzutage noch extra zahlen zu müssen!

  • Geht das Teilen wie bei Netflix auch mit unterschiedlichen Haushalten?

    Das würde es ein bisschen besser machen.


    Und es mag sein, dass es dort viele Serien/Filme kostenlos gibt, aber vieles interessiert mich leider nicht.

    Ausserdem finde ich es schon fast lächerlich, für "Jaws" (wie bei Amazon) heutzutage noch extra zahlen zu müssen!

    Die Watchlist hilft.

    Was heute bezahlt werden soll ist drei Monate später wieder kostenfrei. So mache ich das, wenn mich irgendwas wirklich interessiert. Es wird geschaut, wenn es nix kostet. Ist eigentlich ganz leicht...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.