Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • Da wirst du nicht umhinkommen und den Preis aus der neuen Preisstruktur zahlen müssen (was ja auch wesentlich billiger ist). Günstiger wird es direkt von Sky nicht werden. Wenn du aber Geduld hast, kann über einen Zwischenhändler immer mal wieder ein Schnäppchen möglich sein - Stichwort: Cashback.

    der Vertrag läuft im mai aus...und dann schauen wir mal ...

  • Auf telefonische Nachfrage erhielt ich die Auskunft, daß OHNE "Sport" (wg. Wegfall CL) 35 euros zu entrichten wären.

    Im Sport-Paket sind aber doch auch nächste Saison der DFB-Pokal und die Premier League mit drin, oder? Und F1 sowieso. Ganz sinnlos ist das Sport-Paket also auch nicht.

  • Mein Vertrag läuft noch bis einschließlich November, danach >70 Euro. Da ich eine monatliche Kündigungsfrist habe, , spiele ich das Spielchen also erst im Oktober.


    Bin ja sowieso mal gespannt, wie schnell das mit der Superleague gehen wird, das würde ja sämtliche Rechteverträge auf einen Schlag ad absurdum führen.

    Man fasst es nicht!

  • Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Ich hoffe, dass die jetzt nicht die üblichen verdächtigen "Experten" dahin locken. Finde Wagner, Kneißl, etc sehr entspannt.

    Das Kroppzeug bleibt bei Sky... :thumbdown:

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Das Kroppzeug bleibt bei Sky... :thumbdown:


    SKY braucht in fast allen Bereichen einen Restart.

    Viele Alleinstellungsmerkmale sind längst weg und werden von Jahr zu Jahr weniger und somit auch die Zahl der Abonnenten bzw. einige, wie ich, buchen ein deutlich kleineres Paket.


    Filme/Serien kann ich deutlich bequemer bei Netflix/Prime sehen, lediglich bei ganz neuen Filmen hat SKY noch die Nase vorn, aber das wäre für mich definitiv kein Entscheidungsgrund SKY zu abonnieren.

  • Mir geht im sportlichen Bereich inzwischen arg auf die Nüsse, dass die Bayern-Spiele immer nur vom Fuß oder Dittmann moderiert werden, die ich beide eher als suboptimal empfinde. Wobei Dittmann nicht ganz so widerwärtig rüberkommt wie der Meister aller Widerwärtigkeiten. WC Fuß...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Da wir wohl in der neuen Saison meistens samstags spielen werden, werden uns diese zwei nervigsten Kommentatoren von sky leider erhalten bleiben.


    Gott sei Dank sind wir sie wenigstens in der CL los.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Da wir wohl in der neuen Saison meistens samstags spielen werden, werden uns diese zwei nervigsten Kommentatoren von sky leider erhalten bleiben.


    Gott sei Dank sind wir sie wenigstens in der CL los.

    Als Österreicher habe ich zwar den Vorteil, dass alle CL-Spiele über nur einen Service laufen werden, dieser heißt aber leider Sky...ich hoffe, dass dann wenigstens andere Leute drin sitzen, weil Sky die CL-Übertragungen ja nur noch für Österreich produzieren wird.

  • Sandro Wagner bleibt DAZN trotz neuem Job bei Haching im Sommer auch in der nächsten Saison erhalten. Und ich finde das sehr gut. Neben Loddar, der seit einer Weile sehr gute Performances als Experte abliefert, sehe ich Sandro aktuell als besten Experten unter den ehemaligen Kickern. Seine Art ist sehr erfrischend, ehrlich, wenig beschönend und seine Analysen gut und treffend. Passt auch zu ihm als Typ, wenn die Wortwahl mal nicht ganz glattgebügelt erscheinen mag. Guter Typ und eine Bereicherung für DAZN.


    Überhaupt: DAZN liefert einen hervorragenden Job, der sein Geld wirklich wert ist. Da hat man geschaut, was der Nutzer und Kunde wirklich will und liefert ihm genau das. Sky wird sich vieles davon für die Zukunft abschauen müssen, um weiter mit beiden Beinen sicher im Markt zu stehen. Andernfalls ist der Abgesang längst eingeläutet.

  • Sandro Wagner bleibt DAZN trotz neuem Job bei Haching im Sommer auch in der nächsten Saison erhalten. Und ich finde das sehr gut. Neben Loddar, der seit einer Weile sehr gute Performances als Experte abliefert, sehe ich Sandro aktuell als besten Experten unter den ehemaligen Kickern. Seine Art ist sehr erfrischend, ehrlich, wenig beschönend und seine Analysen gut und treffend. Passt auch zu ihm als Typ, wenn die Wortwahl mal nicht ganz glattgebügelt erscheinen mag. Guter Typ und eine Bereicherung für DAZN.


    Überhaupt: DAZN liefert einen hervorragenden Job, der sein Geld wirklich wert ist. Da hat man geschaut, was der Nutzer und Kunde wirklich will und liefert ihm genau das. Sky wird sich vieles davon für die Zukunft abschauen müssen, um weiter mit beiden Beinen sicher im Markt zu stehen. Andernfalls ist der Abgesang längst eingeläutet.

    Nix für ungut, aber den letzten (von mir fett markierten) Satz da oben liest man seit 25 Jahren im Internet.

    sky befand sich schon in weitaus bedrohlicheren Situationen. Die schlimmste war wohl der Verlust der Bundesliga-Rechte an arena.

    sky hat es immer wieder geschafft, sich neu aufzustellen.


    Und was für mich am entscheidensten ist: Wann kommt der Tag X, an dem auch DAZN den Hebel umlegen muss? Oder hab ich was verpasst und der Laden ist schon längst kein Verlustgeschäft mehr?

    Irgendwann kriegt man bei DAZN garantiert auch nicht mehr alles zum Spottpreis.

    Wenn es irgendwann ein DAZN-Basis- und ein DAZN-Fußball-Paket geben wird, ich werde nicht überrascht sein.

  • Naja, das Sportpaket ist nicht mehr attraktiv. Sky hat ja "nur noch" die Bundesliga und da auch längst nicht mehr alles. Sollten sie irgendwann die Samstagsspiele verlieren, ist der Ofen vermutlich aus. Für Filme holt sich das keiner, da gibts mit Netflix und Amazon Prime attraktivere Möglichkeiten.


    SkyGo und SkyQ sind eine völlige Zumutung. Es kann nicht sein, dass man beim Umschalten erst das laufende Programm beenden muss und 3 Werbespots schauen muss, bevor man einen anderen Sender sehen kann. Warum die es bis heute nicht hinbekommen, eine Watchlist für Filme zu integrieren, verstehe ich auch nicht.

    Man fasst es nicht!

  • Das mag schon sein, dass das so kommen wird. Fußball-Paket vielleicht für 15 €, der ganze Rest nochmal für einen Zehner on top. Legt man da die Sky-Tarife daneben, schneidet man immer noch günstig ab. Und ich denke nicht, dass DAZN als Spartenanbieter über diese Grenze hinaus gehen kann, da sich letztlich alle Streaming-Dienste in diesen Sphären bewegen.


    Bei Sky sieht man sehr gut, was bei großen Unternehmen ab einem gewissen Punkt eben passieren kann: Sie werden träge. Aber es läuft ja, weil es schon immer funktioniert hat. Gerade da zeigt die zunehmende Wichtigkeit von Streaming und Co aber, dass das nicht in Stein gemeißelt sein muss und sein wird. Sky lebt wahrscheinlich davon, diese ganzen Komplettpakete anzubieten. Aber ob das in der Zukunft noch nachgefragt sein wird? Ich wage es zu bezweifeln. Die Nutzer wollen heute unabhängiger sein und das schauen, auf was sie gerade Lust haben. Zwar ist das Angebot von Sky immer noch gut und bietet eigentlich für alle etwas. Aber andere Mütter haben eben auch hübsche Töchter und wer mag sich schon den Luxus vom Sky-Komplettpaket, Netflix, DAZN, Amazon Prime, Disney+ und Co gönnen?


    Ich, wo ich darüber nachdenke, aber auch nur, weil ich mir mehrere Accounts mit anderen teile. Für mich selbst würde mir der Mehrwert fehlen, weil man soviel gar nicht schauen kann, damit das am Ende im Verhältnis steht.


    Ich kann mir daher sogar vorstellen, dass es in naher Zukunft sogar noch kleinteiliger wird, man die einzelnen Dienste zwar alle zur Verfügung hat und daraus dann punktuell auswählen kann, was man schauen mag. Gibt es letztlich ja heute auch schon, wobei ich gerade Angebote wie Sky Ticket noch für überzogen teuer finde. Zahlt man aber irgendwann 5 € für ein Live-Spiel kann ich mir gut vorstellen, dass die Nachfrage entsprechend steigt. Auf der anderen Seite stünde die Frage, ob es damit überhaupt möglich ist, die mit den Ligen vereinbarten Summen zu zahlen. Denn wenn vielleicht eine Million Leute das Bayern-Top-Spiel schauen wollen, wird es ein kleiner Bruchteil sein, der bereit ist, 5 € für Hertha gegen Hoffenheim auszugeben.

  • Zahlt man aber irgendwann 5 € für ein Live-Spiel kann ich mir gut vorstellen, dass die Nachfrage entsprechend steigt. Auf der anderen Seite stünde die Frage, ob es damit überhaupt möglich ist, die mit den Ligen vereinbarten Summen zu zahlen. Denn wenn vielleicht eine Million Leute das Bayern-Top-Spiel schauen wollen, wird es ein kleiner Bruchteil sein, der bereit ist, 5 € für Hertha gegen Hoffenheim auszugeben.

    Dann sehe ich schon den Knatsch folgen bzgl. TV Gelder. Wenn das Geld nachweislich für einzelspiele gezahlt wird, sollten logischerweise auch nur die beiden Vereine Geld dafür erhalten oder zumindest einen größeren Anteil als der Rest.

    Man fasst es nicht!

  • Mir geht im sportlichen Bereich inzwischen arg auf die Nüsse, dass die Bayern-Spiele immer nur vom Fuß oder Dittmann moderiert werden, die ich beide eher als suboptimal empfinde. Wobei Dittmann nicht ganz so widerwärtig rüberkommt wie der Meister aller Widerwärtigkeiten. WC Fuß...

    Man kann aber den Kommentar ausschalten oder den Ton ganz abdrehen und gleichzeitig die Live-Kommentatoren von FC Bayern-Radio zuschalten.

  • Dann sehe ich schon den Knatsch folgen bzgl. TV Gelder. Wenn das Geld nachweislich für einzelspiele gezahlt wird, sollten logischerweise auch nur die beiden Vereine Geld dafür erhalten oder zumindest einen größeren Anteil als der Rest.

    Jap, das wird kommen und ich glaube auch, dass das der Grundstein wird, von der zentralen zu einer dezentralen Vermarktung zu kommen. Für die Liga wäre das katastrophal, weil es die Kluft noch weiter öffnen würde. Auf der anderen Seite sehe ich das ständige Fordern der "kleinen" Vereine aber als genauso wenig zielführend an, denn schließlich sind es Bayern und Dortmund, die mit ihrer Zugkraft und nicht zuletzt ihren Erfolgen die auch dafür sorgen, dass die kleinen Teams einen größeren Anteil am Kuchen bekommen.