Sky, Pay-TV und Online-Sport

  • Ich wohne auf dem Land, sogar in einem Bundesland und einer Ecke, in der man quasi in jeder Kneipe ohne Speisenangebot rauchen darf. Die Rechnung kann ich trotzdem nicht nachvollziehen^^


    Mit "Du glaubst gar nicht....." war eher gemeint, dass es durchaus noch Kneipen gibt, die Sky etc. anbieten.

    Ob dann da immer das Logo für gewerbliche Nutzung auftaucht konnte ich aus der Entfernung und ohne Brille nicht erkennen.....8)

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Mit "Du glaubst gar nicht....." war eher gemeint, dass es durchaus noch Kneipen gibt, die Sky etc. anbieten.

    Ob dann da immer das Logo für gewerbliche Nutzung auftaucht konnte ich aus der Entfernung und ohne Brille nicht erkennen.....8)

    Daher ja mein zweiter Absatz...

  • so mögest du mir erklären was die Auflösung mit vr zu tun hat??

    Nichts.

    Schreibe ich auch nicht.


    Es wäre nur langsam angebracht UHD als Standard zu betrachten, dann ist es doch eher peinlich wenn DAZN echtes HD als toll verkauft.


    Wären wir schon richtig weit, säßen wir mit VR Brillen im Wohnzimmer mittendrin statt nur dabei!


    Aber in einem Land in dem Sky der TV Trendsetter ist und für HD ebenso wie für UHD Extrakohle sehen will, wird das wohl ein Traum bleiben ......

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Den Aufpreis für HD will nicht nur Sky.

  • Apple TV geht da mit gutem Beispiel voran. Bei Liveübertragungen scheint das aber nicht ganz so einfach zu sein. Die Aufpreise für HD empfinde ich heutzutage als Frechheit. 10€ extra ist einfach nur dreist.

  • Apple TV geht da mit gutem Beispiel voran. Bei Liveübertragungen scheint das aber nicht ganz so einfach zu sein. Die Aufpreise für HD empfinde ich heutzutage als Frechheit. 10€ extra ist einfach nur dreist.

    Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt? Also bei 3000 netto über 5o Euro an solchen Abos sparen. Also bei der Inflation finde ich es nur logisch das dies recht viele machen werden? Macht etwas über 1,6% des Gehalts und ist nun mal weniger wichtig als Gas, Nahrung und so weiter?

  • Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt? Also bei 3000 netto über 5o Euro an solchen Abos sparen. Also bei der Inflation finde ich es nur logisch das dies recht viele machen werden? Macht etwas über 1,6% des Gehalts und ist nun mal weniger wichtig als Gas, Nahrung und so weiter?

    Sorry, aber du musst dich nicht wundern, wenn die Leute denken du hast einen an der Klatsche. Hier ging es nur um den technischen Standard und du kommst wieder mit der Leier, mit der du den ganzen Thread gefühlt schon seit Tagen zuspamst.


    Ja, Fußball schauen ist weniger wichtig als Nahrung und ein warmes Zuhause im Winter. Ja, Pflegekräfte sind unterbezahlt. Ja die die Inflation ist ein Problem und ja, du bist wahrscheinlich nicht der einzige dem es bei den ganzen Themen mulmig wird.

    Niemand außer dir hat aber das Bedürfnis sich ständig darüber in einem Forum auszulassen und zu Jammern. Vor allem nicht, wenn der von dir zitierte Beitrag überhaupt gar nichts mit deiner Antwort zu tun hat.

  • ok dann hab ich es wohl falsch gelesen.


    Und beim Rest bin ich ja bei dir, aber solange die Technik mehr kostet…

  • Sorry, aber du musst dich nicht wundern, wenn die Leute denken du hast einen an der Klatsche. Hier ging es nur um den technischen Standard und du kommst wieder mit der Leier, mit der du den ganzen Thread gefühlt schon seit Tagen zuspamst.


    Ja, Fußball schauen ist weniger wichtig als Nahrung und ein warmes Zuhause im Winter. Ja, Pflegekräfte sind unterbezahlt. Ja die die Inflation ist ein Problem und ja, du bist wahrscheinlich nicht der einzige dem es bei den ganzen Themen mulmig wird.

    Niemand außer dir hat aber das Bedürfnis sich ständig darüber in einem Forum auszulassen und zu Jammern. Vor allem nicht, wenn der von dir zitierte Beitrag überhaupt gar nichts mit deiner Antwort zu tun hat.

    Meinetwegen. Noch simpler. Das ein hoher Anteil an Kunden das alles in naher Zukunft nicht mehr abonniert? Doch eher wahrscheinlich oder? Bei dem Punkt brauchen wir nicht streiten, aber kein Gas, kein Strom mehr, Inflation? Ist schon meine grösste Sorge? Das die Mehrheit hier das unproblematisch sieht überrascht mich?

  • Meinetwegen. Noch simpler. Das ein hoher Anteil an Kunden das alles in naher Zukunft nicht mehr abonniert? Doch eher wahrscheinlich oder? Bei dem Punkt brauchen wir nicht streiten, aber kein Gas, kein Strom mehr, Inflation? Ist schon meine grösste Sorge? Das die Mehrheit hier das unproblematisch sieht überrascht mich?

    Dann zieh dich wärmer an und kauf Kerzen und Gold.

    0

  • Der Zusammenhang mit der derzeitigen Preisentwicklung an der Zapfsäule und im Supermarkt, erschließt sich mir nicht wirklich. Eine solche Debatte hätte man dann schon seit Jahre führen können. Immerhin sind in den meisten Regionen Deutschlands die Immobilienpreise explodiert. Und wenn, dann doch eher im Sinne von: alles wird teurer, warum also nicht auch der Fußball...?


    Richtig ist, dass die Zerstückelung der Übertragungsrechte und der Umstand, dass bei dem einen oder anderen das Geld demnächst weniger locker sitzt, zu abnehmender Nachfrage beim Kunden führen KÖNNTE (bleibt abzuwarten). Die gute Nachricht: Grundsätzlich ist es viel leichter, die Ware Fußball dramatisch günstiger zu produzieren als Benzin, Butter oder Badeurlaub. Also kann sich die Preisentwicklung auch wieder umdrehen. Der Verbraucher muss es nur so wollen.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt? Also bei 3000 netto über 5o Euro an solchen Abos sparen. Also bei der Inflation finde ich es nur logisch das dies recht viele machen werden? Macht etwas über 1,6% des Gehalts und ist nun mal weniger wichtig als Gas, Nahrung und so weiter?

    Es geht doch nicht primär um das Einkommen, sondern darum, was man bereit ist für ein entsprechendes Angebot zu zahlen. Ich würde mal behaupten, dass ich mir das ganze Abo-Chaos leisten kann, aber ich bin nicht bereit, diesen Wahnsinn mitzugehen. Was weniger am Preis als viel mehr an den Inhalten liegt. Schafft vereinsbezogene Angebote und dann zahle ich auch gerne 50€ für ein Abo im Monat, wenn ich alles sehen kann.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich weiß zwar scheinbar nicht wie man grammatikalisch korrekt auf der Wiesn ein Bier bestellt 😂, aber ich wollte trotzdem nochmal kurz anmerken:


    ESPN+ Abo für 69.99$/Jahr=

    Alle Bundesliga Spiele,La Liga, DFB Pokal, sowie Wimbledon alle Plätze, Golf, UFC etc.

    Paramount+ Abo für 49.99$/Jahr=

    Alle Spiele der Champions League, sowie deren Südamerikanischen und Asiatischen Ableger und alle relevanten Ligen Südamerikas. Dazu Euro League und Nations League +ein breites Angebot an Filmen und Serien.

    Voraussetzung dafür ist ein Abo eines VPN Anbieters (z. B. Nord VPN) sowie schnelles Internet. Wer es auf dem TV genießen möchte braucht zudem einen Mediaplayer (vorzugsweise Android).

    Kann man das irgendwie festpinnen?

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Es geht doch nicht primär um das Einkommen, sondern darum, was man bereit ist für ein entsprechendes Angebot zu zahlen. Ich würde mal behaupten, dass ich mir das ganze Abo-Chaos leisten kann, aber ich bin nicht bereit, diesen Wahnsinn mitzugehen. Was weniger am Preis als viel mehr an den Inhalten liegt. Schafft vereinsbezogene Angebote und dann zahle ich auch gerne 50€ für ein Abo im Monat, wenn ich alles sehen kann.

    Absolut. Sicher mag der Fehler an meiner Ausdrucksweise liegen. Nur ich glaube seit Jahren sind wir uns einig das diese zahlreichen Abos nicht optimal sind. Ja, leisten kann ich mir das auch noch. Nur sehen wir gerade ja eine Entwicklung wie es sie seit 1945 nicht mehr gab. ( laut vieler Ökonomen, Börsenexperten , Volkswirte) ich finde trotz hoher Preise alles noch erträglich. Aber es gibt ja wenige bis gar keine Punkte die zeigen das es besser wird, im Gegenteil. Also ich bin aufrichtig überrascht das viele das so locker sehen? Immerhin kann man sky ja monatlich kündigen, das sehe ich sehr positiv. Jetzt langfristige Verträge zu machen bei total ungewisser Zukunft?

  • Es geht doch nicht primär um das Einkommen, sondern darum, was man bereit ist für ein entsprechendes Angebot zu zahlen. Ich würde mal behaupten, dass ich mir das ganze Abo-Chaos leisten kann, aber ich bin nicht bereit, diesen Wahnsinn mitzugehen. Was weniger am Preis als viel mehr an den Inhalten liegt. Schafft vereinsbezogene Angebote und dann zahle ich auch gerne 50€ für ein Abo im Monat, wenn ich alles sehen kann.

    so sehe ich das auch. wenn ich alle spiele des fcb sehen kann live dann ist das durchaus was wert. aber: prime kostet 8 €, Sky min. 20 € und dazn auch 20 €. Also 50 € kannste dann auch so ausgeben und siehst alles. von dem her. ich würde sicher 20-30 € ausgeben für das oben genannte.

  • so sehe ich das auch. wenn ich alle spiele des fcb sehen kann live dann ist das durchaus was wert. aber: prime kostet 8 €, Sky min. 20 € und dazn auch 20 €. Also 50 € kannste dann auch so ausgeben und siehst alles. von dem her. ich würde sicher 20-30 € ausgeben für das oben genannte.

    Klar kann ich das bereits jetzt sehen. Nur zahle ich halt für Dinge mit, die ich zu 98% nicht brauche.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Meinetwegen. Noch simpler. Das ein hoher Anteil an Kunden das alles in naher Zukunft nicht mehr abonniert? Doch eher wahrscheinlich oder? Bei dem Punkt brauchen wir nicht streiten, aber kein Gas, kein Strom mehr, Inflation? Ist schon meine grösste Sorge? Das die Mehrheit hier das unproblematisch sieht überrascht mich?

    Du hast genau nichts verstanden. Es ging mir darum, dass der von Dir zitierte Beitrag absolut null damit zu tun hatte, sondern nur mit dem technischen Standard in Deutschland.


    Du kommst aber direkt wieder mit Gaspreisen und deinem üblichen Gejammer. Die Dinge sieht der Großteil hier nicht unproblematisch, sondern will sich einfach nur in einem Fußballforum nicht dauernd darüber unterhalten und ist von dir genervt, weil du es ständig und teils völlig zusammemhanglos bringst.