Warum kein eigenes Amateurstadion?

  • http://www.bundesliga.de/media…_dfb_stadion_handbuch.pdf


    "Stadien der 3. Liga müssen über eine Zuschauerkapazität von mehr als 10.000 Plätzen,
    davon mindestens 2.000 Sitzplätze verfügen. Mindestens ein Drittel aller vorhandenen Sitzplätze
    soll gedeckt sein. Presse und Ehrentribünen müssen gedeckt sein. Für die Gästefans sind 10 % der
    Gesamtkapazität (Sitz- und Stehplätze), mindestens 1.000 Besucherplätze (Sitz- und Stehplätze), vorzusehen."


    "Stadien der 3. Liga müssen mit einer Flutlichtanlage mit einer Beleuchtungsstärke von im Mittelwert E-Cam 800 lx, bei Gleichmäßigkeiten von
    Min/Mittel 0,6 und Min/Max 0,4 und einer Ersatzstromversorgung bei Live-Übertragungen ausgestattet sein. Hierbei sind keine Übergangsregelungen möglich. "


    "Stadien der 3. Liga müssen über einen VIPRaum mit einem Fassungsvermögen von mindestens 100 Personen, davon 20 Plätze für den Gastverein, verfügen. Es ist eine ausreichende Anzahl
    VIP-Parkplätze vorzusehen. "


    "Stadien der 3. Liga müssen über mindestens einen Merchandising-Stand/Fanshop im Stadion
    bzw. im Stadionumfeld verfügen"

    0

  • Weil wir dann etwas eigenes haben, wo wir das Sagen haben, wo wir auf keinen Rücksicht nehmen müssen. Es ist auch ein Aushängeschild für die Teams die unter der 1. Mannschaft folgen, die Frauen können dort ein neues Zuhause finden mit ihrer Geschäftsstelle und und und. Geld für ein neues Stadion wird sowieso ausgegeben, dann kann ich auch etwas mehr ausgeben um etwas 3.Liga-taugliches zu bauen wo wir ein echtes Zuhause haben und es nach unseren Vorstellungen gestalten können!


    Wollen wir etwas am Stadion verändern müssen wir nicht erst mit der Stadt rumstreiten, wir können unser Stadion mit einem FCB Branding versehen, Sponsoren können auch bei den "Kleinen" werben,...

    0

  • Die Frage ist ob Sponsoren bei den Amas, Damen und Jugend so viel werben wollen. Bandenwerbung kann man fast überall schnell an- und abschrauben. Wenn da wirklich ein so hohes Werbepotential wäre, dann würde man diese Bereiche deutlich besser vermarkten. Als die Amas in der 3. Liga eine super Saison hingelegt haben wurde auch mal in der AA für die Amas geworben. In der Abstiegssaison mussten plötzlich die Fans für die Amas werben. Ebenso war es mal bei den Damen, meine mich einmal an einen Hinweis für die Damen erinnern zu können. Für die Jugend wurde in der AA jedoch noch nie geworben.

  • Naja sagen wir mal so, da der Frauenfußball mittlerweile auch mehr im Fernsehen live kommt, gibt es dort auf jeden Fall Möglichkeiten für Sponsoren zu werben mit TV Präsenz. Wenn man die Spiele dann zum Beispiel noch bei FCB.tv übertragen würde, dann hätten auch dort die Sponsoren och Werbemöglichkeiten.

    0

  • Ich wäre auf jeden Fall ganz klar für ein solches, eigenes Amateurstadion am neuen Jugendcampus im Norden. Und der Vorschlag mit der comtech Arena des SG Sonnenhof Großaspach sieht garnicht mal schlecht aus. Nur sollten bei uns keine Stützen in den Tribünen sein und statt dem Vereinsheim im altbayerischen Stil eher was moderneres bei Bedarf mit einem kleinen VIP-Bereich gebaut werden. Dann sähe es sehr gut aus.

    0

  • Der Audi Sportpark käme dem denke ich ziemlich nahe. Anstatt des großen VIP Bereichs kann man es als Funktionsbereiche für Fitness, Reha, Umkleiden und Büros verwenden! Die Kapazität kann man dazu auch noch etwas verringern auf 10.000 Plätze

    0

  • Wenn ein ganz neues und schönes Stadion mit entsprechend guter Ausstattung vorhanden ist, dann könnte das aber auch wieder neue Leute anlocken, die vielleicht heute von der bisherigen Bruchbude GWS eher abgeschreckt wurden. Und wenn das dann UNSER Amateurstadion ist, dann könnte das auch einen positiven Effekt haben. Kann sein, muss aber nicht.


    Und wenn in einem 10.000er-Stadion dann nur durchschnittliche 7.500 kommen, dann ist es ja trotzdem fast immer dreiviertel ausgelastet. Das wäre immer noch um Längen besser als das GWS, das besonders im Westen künftig durch die Sperrung der oberen Tribünenhälfte halbleer aussieht.


    Das Problem im Norden wäre aber, wie man dort einen entsprechend guten ÖPNV-Anschluss macht. Die U-Bahn ist ja viel weiter südlich, so dass man zu einer Station evtl. Shuttlebusse an Spieltagen anbieten könnte. Eine Verlängerung der Tram23 bis etwa in den Bereich des neuen Stadions ist zwar angedacht, aber wird wohl so bald nicht kommen.

    0

  • Selbstverständlich sind 10.000 zu viele Plätze das weiß ich auch. Die 10.000 Plätze kommen auch nicht vom Bedarf her, sondern das ist die Bedingung für ein Stadion in der dritten Liga vom DFB beziehungsweise der DFL. Jedes Stadion der dritten Liga muss zwingend mindestens 10.000 Plätze haben.

    0

  • Der U-Bahn-Anschluss dort wäre sicherlich nicht optimal, aber zur Not kann man auch bis Fröttmaning fahren und dort rüberlaufe, auch wenn es schon ein gutes Stück zu laufen wäre.

    0

  • Wieso sollten wir das nicht selbst stemmen wollen? Wir sprechen hier nicht von einem 150 Mio € Stadion. Der Audi-Sportpark hat 20 Mio € gekostet und ist größer als das was wir bauen würden. Dann sprechen wir vielleicht noch von 13-15 Mio €. Ich sehe da keinen Grund, wieso wir das nicht selbst bauen sollten. So ein Stadion wird bilanziell über sehr viele Jahre abgeschrieben, d.h. der jährliche Aufwand wäre sehr gering.


    Der FC Bayern wird auf dem Gelände sogar eine Sporthalle mit 5.000 Plätzen bauen, da wird ein Stadion mit 10.000 Plätze kein großes Problem sein. 10.000 Plätze sind ruck zuck erreicht, da dort ja auch Stehplätze dabei sein können. Schau dir mal den Audi Sportpark an, die Tribünen sind sehr einfach gehalten und somit kein großer finanzieller Batzen, das was teuer ist an so einem Stadion ist das Funktionsgebäude. In einem Amateurstadion muss dort kein großer VIP Bereich rein, also kann man das Gebäude für Fitness/Reha/Umkleiden und Büros verwenden. Diese Dinge müssten ja so oder so im neuen Sportzentrum gebaut werden, da kommt man ohnehin nicht drum rum, also kann man es doch in das Stadion integrieren.

    0

  • Ein kleines Stadion für die Jugend und für Damen. Dazu wird weiterhin im 3.Liga tauglicher Grünwalder Stadion mit den Amateuren gespielt.
    Wer schon mal dort war, weiß wie zentral dieses Stadion gelegen ist und tauscht es äußerst
    ungern gegen Spielort ein der ab vom Schuss ist.
    Dieses Jahr Heimstetten hat auf jedenfall schonmal wieder gereicht.

    0