Hoeneß kündigt neuen Investor an (über 100 Mio €)

  • Es wäre definitiv eine schallende Ohrfeige für so einige Fans, die in ihrem FCB sicherlich etwas anderes gesehen haben als den strategischen Partner von Gazprom...


    Ich frage mich trotzdem, woher das alles kommen würde. Brauchen wir deren Geld so dringend? Der JHV zufolge ja nicht. Woher kommt also diese Gier, dass man sogar solche Nummern abzieht?! Das geht mir einfach nicht in den Kopf...

    0

  • ich bin fan vom fc bayern münchen und der da in jeder epoche spielenden mannschaft.
    die geschichte mit dem funktionär und dem sponsor hab ich immer schon aus der distanz betrachtet und versuche das auch in zukunft so beizubehalten - auch wenn das zugegebenermassen von zeit zu zeit - immer schwieriger wird.
    macht man das konsequent nicht, müsste man die entwicklung im fussball allgemein schon seit längerer zeit in frage stellen.
    ich möchte hier keine legitimation für irgend etwas erstellen, sondern nur den weg beschreiben, den ich für mich gefunden habe.


    da ich mich allgemein für fussball interessiere und dadurch auch kein problem damit habe anderen vereinen gute arbeit zu attestieren wenn es angebracht ist, dann muss man den weg, den der fc bayern geht nicht zwingend als optimal bezeichnen und sieht durchaus auch wege, wie man es anderst/besser machen könnte.
    damit gehe ich aber irgentwann von meinem weg und meinen grundsätzen ab und das kommt wiederum für mich nicht in frage.


    fankultur geht meines erachtens heutzutage oft nur noch mit wiedersprüchen!


    ich hab mich aber mal entschieden und wenn es mal so kommen sollte, geh ich mit dem ding auch unter.


    schönes wochenende *wünsch*

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • vielleicht ist ja Hoeness nur in Sorge, dass Schalke uns mal irgendwann (mit dem "potenten" Gazprom im Rücken) finanziell (und dann auch sportlich) das Wasser abgraben könnte.
    Deshalb beeilt man sich eben bei diesem "Verein" (Gazprom) auch einen Fuss in die Tür zu bekommen - zuzutrauen wäre dieser Gedankengang dem Uli...

  • Diese Beschreibung des "Gutmenschen" Hoeneß trifft's wirklich wie die Faust auf's Auge!
    Besser hätte ich es selbst nicht formulieren können.


    Was mir an der Stelle noch nicht ganz klar ist:
    Reden wir "nur" (da schon schlimm genug) von einem Einstieg als Sponsor, oder steht es allen ernstes zur Debatte, dass man Gasprom 10% der Anteile verkauft, wie das mit Audi und Adidas der Fall war?!

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • @capitano


    Warum verschiebst du die Gazprom diksussion hierher? Es steht doch nirgends, dass Gazprom der neue Anteilseigner sein soll.

    Man fasst es nicht!

  • ich befürchte, egal wo wir es hinschieben ... es ist und bleibt >:|;-)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Jemand der wegen einem Sponsor ohne jegliche Sonderrrechte seine Liebe und Unterstützung für den FCB aufgibt, auf den kann der FCB auch sehr gut verzichten!


    Das ist ein SPONSOR kein Mitbestimmer oder sonst was! Kommt mal wieder von eurem hohen Ross runter! Wie ich dieses Moralaposteltum hasse!


    Schaut ihr jetzt eigentlich auch keine Champions League mehr? Dort ist Gazprom einer der größten Sponsoren seit diesem Jahr, so gesehen kassieren wir sogar schon Geld von Gazprom!

    0

  • Die Gerüchte um Gazprom sind ja nicht neu...Das gab es am Anfang dieses Jahres auch schon, und vor 2 Jahren auch. Hoeneß hat doch mal dementiert und gesagt:"Zu einer Zusammenarbeit zwischen dem FC Bayern und Gazprom wird es nie kommen!"


    Der Artikel von BILD ist auch nur unter dem Link erreichbar, sonst auf der Homepage nirgends zu finden.


    Er war Gestern nur kurz drauf, ist aber danach sofort wieder verschwunden.

    4

  • 1. Hoeneß das so nicht gesagt, er hat gesagt Gazprom wird es nicht geben, wenn man bereits einen Sponsor in dem Bereich hatte (E.ON damals)


    "Hoeneß verwies dabei auf die bestehende gute Zusammenarbeit zwischen dem FCB und dem Energieunternehmen "Eon". „Und zwei Firmen aus dem gleichen Sektor – das geht nicht", so Hoeneß"


    http://www.tz-online.de/sport/…gazprom-deal-1205513.html


    Jetzt stellt sich die Frage ob Solarenergie mit einer Gaslieferer kompatibel ist, oder ob gilt Energie = Energie


    2. ist der Artikel ganz normal auf der Seite abrufbar


    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/bildschirmfoto2012-127kq4e.png]

    0

  • Gazprom passt zu Schalke, aber N I C H T zum FCB!!!>:-|


    Kann ich mich echt dermaßen in der Vereinsführung getäuscht haben???

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Ja hab nicht die genaue Wortwahl zitiert, konnte mich auch nur etwas daran erinnern.


    Zu Punkt 2. wenn man auf Schalke klickt, vorher war es aber noch unter FC Bayern zu finden.


    Ich klicke aber nie auf Schalke deshalb hab ich das wohl nicht mehr gesehen :D

    4

  • Reaktion des FC Bayern:


    Die Münchner reagierten zugeknöpft auf die Meldung. „Wir kommentieren das nicht“, sagte Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick zu dem Bericht auf SID-Anfrage.


    Dementis klingen anders.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • speziell gazprom (oder waren es russische ölfirmen?) wurde kategorisch von hoeneß vor vielen monaten ausgeschlossen. als es um anteilseigner ging war ja die einzige aussage ja genau die, dass es ein deutsches, gutes unternehmen sein müsse, das sich total identifiziert. das war ja die aussage, das war das ganza tamtam. alles drumherum wurde erfunden. nur DAS und nichts anderes wurde gesagt. da sollte man doch auch GENAU DAS im hirn behalten.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • und was wäre daran so schlimm, wenn gazprom sponsor wäre? von mir aus kann putin persönlich sponsor werden. oder romney. komplett egal. bwin ist ein wettanbieter, über den beschwert sich auch keiner. finde ich aber schlimmer als eine firma, die eines der essenziellsten güter unserer zeit für uns herstellt, was wir ohne sie auch brauchen und nutzen würden. das wäre dasselbe, als würden sich leute über bäcker beschweren, weil sie sich über allem erhaben sehen. das ist eine firma und die darf gern ihr geld in unseren ***** stecken, so lange sie nichts im gegenzug möchte.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Mal was allegmeines: Es gibt 3 Threads, die das thema beinhalten
    - Uli Hoeneß
    - Finanzen
    - diesen hier


    Wollen wir uns nicht mal auf einen einigen oder den Gazprom Thread wieder aufmachen?

    Man fasst es nicht!

  • Nur das der Bäcker wahrscheinlich sein Geschäft mit Mord und Betrug aufgebaut hat.


    Bei dem Bäcker wird wohl im Normalfall auch niemand eingeschüchtert.

    0

  • Deine Beiträge werden auch immer langweiliger...


    Damit du es auch kapierst, es geht nicht nur um Gazprom. Es geht um die Entwicklung dieses Vereins: Um jeden Preis Geld machen, egal mit wem und wieviel Dreck er am stecken hat. Wenn das Geld stimmt, dann schaltet man das Hirn aus. Wir schwimmen im Geld und trotzdem geht man (warscheinlich) so einen Deal ein. Kannst ja gerne weiter so einen Verein unterstützen, ist nicht mein Problem.