Hoeneß kündigt neuen Investor an (über 100 Mio €)

  • ich als jemand, der nicht nur die westeuropäischen medien verfolgt, finde es krass, wie brainwashed ihr alle seid. bist du total verrückt geworden?

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • http://www.spox.com/de/sport/f…gazprom-deal-vertrag.html


    Interesse an Gazprom-Deal
    Um seinen Verein in Zukunft finanziell noch besser aufzustellen, ist Hoeneß auch immer auf der Suche nach neuen Geldgebern. Ein mögliches Engagement des russischen Energieriesen Gazprom hat zuletzt für Kritik von den eigenen Fans ausgelöst.


    Hoeneß: "Es fand ein Gespräch statt mit Gazprom-Chef Miller, vor einem Jahr etwa. Es gibt beiderseitige Interessen, aber noch keinen Vertrag.



    Also doch was dran... :-S

    0

  • Da können wir dann gleich eine neue Arena mit über 100 000 Plätzen kaufen.
    Die Allianz Arena wird dann für die Amateure und Frauenmannschaft benutzt:D:D

    0

  • Vergiss nicht die Basketball- und A Jugendspiele! :D


    Aber mal im Ernst: Einerseits denke ich mir, haben wir das nicht nötig, noch mehr Anteile zu verkaufen, auf der anderen Seite ist unser Verein auf einem historischem Hoch, was uns weitaus mehr Geld bringen würde, als wenn der Deal in ein Paar Jahren erfolgt, wenn unser Hoch wieder abgeflacht ist.

    Man fasst es nicht!

  • Der größte Deal der Bundesliga-Geschichte ist perfekt. Nach BILD-Informationen steigt die Allianz AG mit 110 Millionen Euro beim FC Bayern ein.


    Der Versicherungskonzern erwirbt 8,33 Prozent der Anteile am Rekordmeister und wird somit nach Adidas (Sportartikel) und Audi (Autos) der dritte große Teilhaber der FC Bayern AG.


    Adidas hatte im Jahr 2001 noch 75 Millionen Euro für 10 Prozent gezahlt. Audi folgte dann 2009 mit 90 Millionen für 9,09 Prozent.


    Mit dem Allianz-Einstieg erfolgt eine Kapitalerhöhung, bei der die vorherigen Partner nicht mitgehen. Alle drei Konzerne halten deshalb künftig 8,33 Prozent am FC Bayern.
    Mehr zum FC Bayern


    Dass die Allianz (Konzernzentrale in München) mehr Geld für weniger Anteile bezahlt, liegt am seit 2001 gestiegenen Wert des Triple-Siegers, der im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von 432,8 Millionen meldete.


    Jetzt fließen durch den Allianz-Einstieg weitere 110 Millionen Euro auf die Konten des Münchner Rekord-Vereins. Das Geld soll komplett in das Stadion fließen, an dem die Allianz (wie schon seit der Eröffnung 2005) weiterhin die Namensrechte behält. Die Arena ist somit sofort abbezahlt und der FC Bayern schuldenfrei.


    Neue Stars sollen mit dem Allianz-Geld nicht gekauft werden.



    Quelle: bild.de


    :8

    0

  • HAMMER!!!


    Keine Schulden heißt wir müssen von den Einnahmen der Saison außer den Nebenkosten nichts mehr für das Stadion bezahlen und das bedeutet = Mehr Geld für Spieler usw.


    :D:D:D

    0

  • Geile Sache!


    Und trotzdem halten alle nur 8,33 % Unsere Finanzabteilung ist echt ausgefuchst ;-)


    AA ist abbezahlt, sportlich läuft es perfekt, wir haben den besten Trainer der Welt..... momentan reiten wir auf der absoluten Siegerwelle.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Was mir dabei durch den Kopf ging:
    Im Prinzip müsste es doch dann möglich sein, auf die paar Kröten von den Löwen zu verzichten, da ja keine Zinslast/Raten mehr bezahlt werden müssten.


    Wäre doch herrlich endlich eine ROTE Arena zu bekommen.


    :D

    0

  • Tja, würden sie statt nun 24,99 % der Anteile 25% halten, hätten sie eine Sperr-Minorität, und dazu hätte es erst eine Mitglieder-Abstimmung geben müssen. Ob die das dann gebilligt hätte, ist eher zweifelhaft, aber so ist es dann ja ok.:)

  • Im ersten Moment habe ich auch "klasse, super" gedacht, aber wieso verkaufen wir ohne Grund Anteile?
    110 Mio. ist zwar viel Geld, aber haben wir es nötig, in 4 oder 5 Jahren wäre die Schüssel eh abbezahlt gewesen. Nun wird es wohl mit dem Stadionnamen genauso werden wie mit adidas, für ein paar Mios. laufen wir in ihrer Kleidung auf und andere Vereine kassieren fett von adidas ab. Ähnliches befürchte ich mit dem Stadionnamen auf lange Sicht gesehen.

    0

  • Gibt es da irgendwelche Informationen? Soweit ich weiss gibt es keine offiziellen Zahlen darüber , was Adidas uns bezahlt. Das es nicht soviel sein wird wie Top PL/PD Klubs bekommen....
    nunja das wäre ist ja nichts neues. Ist ja bei der TV-Vermarktung usw. genauso.

    0

  • Ich denke mal, dass man die Finanzspritze als Möglichkeit sieht, sich nun längerfristig in der Weltspitze zu etablieren und auch oben zu bleiben.


    Anstatt 4-5 Jahre zu warten bis die AA abgezahlt ist, wird sie direkt abbezahlt und man hat für die enorm wichtige Phase die in den folgenden Jahren ansteht wesentlich mehr Mittel zur Verfügung. Und dass unsere Verantwortlichen lieber in die Infrastruktur investieren und nicht 100 Mio. für einen Spieler der Marke Bale raushauen ist zum Zungeschnalzen.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Ich finde es ist eine sehr gute Entscheidung das Stadion schon jetzt komplett zu bezahlen. Damit spart man sich auch einiges an Zinsen, die über die nächsten Jahre noch fällig geworden wären. Wenn die sportliche Leitung jetzt nicht allzu oft daneben greift, wird es in den nächsten Jahren sehr schwer uns vom Thron zu verdrängen. D.h. nicht, dass wir jedes Jahr die CL gewinnen, dafür braucht man auch etwas Glück, aber es wird sehr schwer uns zu schlagen.


    Das ist natürlich Wasser auf die Mühlen der ganzen Jammerer, die Angst vor einer zu großen Dominanz des FCB haben. ;-):D:)

    0

  • Viel mehr wert wird der Verein wohl zumindest vom sportlichen Gesichtspunkt her nicht mehr werden, somit hat man diesen Anteil zum möglichst teuren Preis losgeschlagen. Es war auch das letzte Stück, was ohne Zustimmung der Mitglieder verkauft werden durfte.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir dann bei den Sponsoren-Verträgen signifikant weniger kassieren werden, als andere, haben doch allesamt ein erhebliches Interesse daran, ihre Marke bekannt zu machen, und repräsentiert zu bekommen (was auch der Hauptgrund für den Einstieg ist, nämlich Sponsoring). Das wäre nicht möglich, würden sie uns weit weniger zahlen, als anderen.

  • Das wird noch früh genug passieren. Es hat aber ja nie daran gehangen, dass der FCB auf die Blauen noch angewiesen gewesen wäre. Die hatten für das Stadion ja eh nichts mehr bezahlt, von daher...die Anteile von denen gehören dem FCB ja längst.
    Im Moment machen sie uns nur noch unseren schönen Rasen kaputt, bei dem Fan-"Ansturm" den die von ihren "treuen Fans" erfahren, würde es auch ein deutlich kleineres Stadion tun, aber wie oft betont wurde, hat man das Geld dafür nicht.
    Bzw. die Herrmann-Gerland-Kampfbahn etc. kommen wegen der Infrastruktur einfach nicht mehr in Frage. Also wenn der Ismaick denen nicht ein neues Stadion zahlt, wird sich das noch ziehen, leider.

    0

  • So sehe ich das auch. Jetzt war der ideale Zeitpunkt, um auch noch den Rest zu verkaufen. Natürlich kann man zwar nie sagen, was noch kommen wird...aber wenn nicht jetzt, wann dann?!

    0