Zwanziger kritisiert Bayern-Führung

  • Theo Zwanziger hat sich hinsichtlich einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Präsident Uli Hoeneß und Sportvorstand Matthias Sammer beim FC Bayern äußerst skeptisch gezeigt.


    "Ob Sammers Verpflichtung für den FC Bayern ein Gewinn ist, wird sich herausstellen. Ich habe da so meine Zweifel. Weniger wegen Sammer, auch wenn ich erfahren habe, dass er in seiner Fußball-Leidenschaft manchmal sehr nervig sein kann. Wenn zwei so starke, man könnte auch sagen dickköpfige, Persönlichkeiten aufeinanderprallen, kann das nicht gut gehen", schreibt der ehemalige DFB-Präsident in seiner Autobiographie "Die Zwanziger Jahre".


    "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hoeneß es wirklich ernst meint, wenn er sagt, er wolle sich ganz ruhig auf die Tribüne setzen und 'sehen, dass alles in Ordnung ist' in seinem Verein. Das kann der Mann doch gar nicht. Er muss sich nun mal in alles einmischen, was beim FC Bayern auf der operativen Ebene geschieht", so Zwanziger weiter.


    Auch an Hoeneß selbst übte Zwanziger heftige Kritik: "Er scheint nicht verstanden zu haben, dass ihm als Präsident eine andere Rolle zukommt. Er hat seine Philosophie des Provozierens mit ins Präsidentenamt genommen. Das wird auch Matthias Sammer zu spüren bekommen, der ja seine Rolle in diesem Verein mit den vielen Besserwissern erst finden muss."


    Quelle: http://www.sport1.de/de/fussba…liga/newspage_636502.html am 9.11.2012 9:58 Uhr


    Ich finde das sehr lächerluch von dem Herrn Zwanni :)
    Aber sowas verkauft sich ebene gut. Ich wette die Abstazzahlen schießen jetzt in die Höhe, weil er auf die bayern draufhaut :(

    0

  • Da lese ich ja lieber die Micky Maus als das Buch vom Dr. Theo. :8


    War eine blasse Figur beim DFB und hat uns die "Schwaben-Connection" eingebrockt.

    Alles wird gut:saint:

  • Okay, hat er gemacht.


    Aber unsere Führung hat sich den Schwaben ja auch geholt.


    Sind damit also keinen Deut besser

    0

  • als ob der zwanziger damenfussball ernst nehmen würde also bitte :D es doch da alles so kuschelig und selbstverständlich, das man das doch nicht ernstnehmen muss >:|


    spass beiseite ....naja zwanziger muss halt drauf aufmerksam machen das er auch noch da ist

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Ja aber wir haben korrigiert und beim DFB sind die nach wie vor - und stärker denn je - am Ruder.


    Chef ist "der Schal"


    dazu Loreal, Flick, Köpke, Dutt, Adrion und der neue Pressesprecher - alles Schal Sympathisanten.

    Alles wird gut:saint:

  • Also da muss ich aber sagen, ich finde es auch nicht so toll, dass Uli den Damenfussball nicht so ernst nimmt. Sehr schade eigentlich, bei Bayern haben wir eine tolle Damenmannschaft die Bundesliga spielt und letztes Jahr DFB-Pokal Sieger geworden ist. Wenn man denen ein bisschen mehr Geld zur Verfügung stellen würde, dann wäre man dort auch in der Spitze Europas anzusiedeln und zukünftig sollen die Damen ja scheinbar auch im grünwalder Stadion spielen.

    0

  • Was hat Zwanziger bisher nochmal geleistet? Er hat den DFB mehr schlecht als recht verwaltet! Voran gebracht hat er NICHTS! Zudem noch eine lächerliche Posse um Herrn Weinreich und keine klare Distanz zum Oberfussballkaputtmacher Blatter!


    Da kann er sich bei Hoeneß aber so einige Scheiben abschneiden!

    0

  • Danke, dass es noch jemandem auffällt... ausgerechnet der Fuffziger macht den Mund auf...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hat jemand das Werk gelesen?


    Was schreibt Zwanziger denn zu seiner Haltung Hoffenheim gegenüber und deren Verstoß gegen 50+1 der nicht geahndet wurde, O Wunder der Sohn von Herrn Zwanziger ist da ja auch Angestellter oder über seine Mitgliedschaft in der Mafia (die Fussballmafia als FIFA und UEFA) und seine Taten gegen deren Geschäfte?


    Wahrscheinlich garnichts, lieber auf den FCB schimpfen dann hat man bei allen Nichtbayernfans das großte Los gezogen.

    0

  • Der Frauenfussball unterhält nunmal keinen Markt der gross genug ist, damit sich ein solches Engagement seitens des FC Bayern lohnt. Anders als beim Basketball ist da auch kein Zukunftspotential vorhanden.


    Frauenfussball mag politisch korrekt sein, ist aber wirtschaftlich vernachlässigbar.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • naja aber mit kleinem Geld ist da einiges zu erreichen. Auch die Mädels haben ihre Daseinsberechtigung. Wenn unsere Fussballer da am Sonntag mal ein bißchen früher aus den Federn kämen und sich dort blicken ließen, würde das schon den einen oder anderen Fan mehr anlocken.


    Das ist zwar eigentlich nicht Thema hier, aber man könnte auch überlegen ob es nicht auch wenn man schon das Finale überträgt von den öffentlich-rechtlichen nicht zu viel verlangt wäre, wenn man in den Sportsendungen am Samstag und Sonntag neben 3. Liga auch noch 1-2 Berichte über Spiele der Damen brächte (was Sponsoren anlockt nunmal).

    0

  • Na klar, auf die Ergüsse von dem Vogel hat man ja nur gewartet...war ja klar das er sich wieder bei halb Fussballdeutschland anbiedert indem er gegen den bösen FC Bayern ätzt. Gut das der Typ Geschichte ist, er wird nicht mehr als eine Fußnote bleiben.

  • Ich habe für mich festgestellt, dass mich so ein Geschwätz nicht mal ansatzweise juckt, wenn's von dem kommt.


    Muss eigentlich wirklich jeder mittlerweile eine Biographie schreiben?

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Was hat denn dieser Vollpfosten mit unserem FCB zu tun?


    Wen interessiert denn seine SCH*** Meinung?!

    4

  • Tja, dann fragen wir mal:


    Was hat Uli mit dem Feix zu tun ?


    Was hat Uli mit dem Klose zu tun ?


    Was hat Uli mit Gott und der Welt zu tun, das er zu jedem Mist auch noch seine Gülle dazugeben muss ?


    Felix ist schon ein paar Jahre nicht mehr hier, aber es wird vom Uli jetzt erst richtig getreten.


    Klose gehört hier auch nicht her, Uli muss aber mal wieder nachtreten.

    0

  • - Felix war Trainer bei uns
    - Klose war Spieler bei uns


    Klar sind die schon lange weg, aber die haben bzw. hatten etwas mit uns zu tun...
    Viele andere Dinge zu denen Uli was sagt, haben/hatten auch mit dem FCB zu tun.


    Zwanziger allerdings hat keine einzige Verbindung zu uns...

    4