Jahreshauptversammlung 2013

  • Pah, der hat eiskalt bei mir gespickt... :)


    Nee hatte ich noch nicht gesehen, aber einer der vernünftigsten Kommentare die ich bislang dazu gelesen habe. Nur das die Vertrauensfrage "peinlich" wirkt kann ich so nicht unterschreiben, aber dazu ist der Verfasser wahrscheinlich einfach zu wenig fußball-/FCB-affin.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Dachte ich mir doch, daß der hier geschnüffelt hat :D


    Natürlich ist die Vertrauensfrage nicht peinlich und das Außenstehende das nicht verstehen können, hab ich eh nicht erwartet. >:|

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Ich begrüße persönlich ja die Vertrauensfrage, weil es aus meiner Sicht letztlich nur die Mitglieder zu entscheiden haben, was mit dem Präsidentenamt geschieht.


    Allerdings verhehle ich auch nicht, dass ich es - peinlich ist vielleicht das falsche Wort - aber doch unpassend fände, wenn das Ganze zu einer Feierstunde für Hoeness wird - und das ist leider zu erwarten.


    Mir wäre es lieber - und für die Außenwirkung des Vereins wäre das auch besser - man würde diese Vertrauensfrage in aller möglichen Stille abhandeln und dann ggf. sachlich verkünden, dass man Hoeness ob seiner Verdienste trotz seiner Verfehlung das Vertrauen ausspricht, den Verein weiter führen zu können. Bitte aber ohne das leider zu befürchtende Triumphgeheul und Chorgeist-Pathos.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Tatsächlich? - Ist das so? - Ich finde nicht!


    Ok, UH wurde in der Öffentlichkeit oftmals nicht positiv dargestellt, um es mal so zu sagen, hat sich auch nicht immer klug verkauft. Aber wenn ich das mit dem Auftreten von z.B. Herren wie Watzke oder Lemke vergleiche...deren Vereine mussten darunter ja kaum bis gar nicht leiden.


    Ich behaupte dieses öffentlich bewusst gezeichnete Bild liegt eben nicht an UH.

    0

  • - Das der Großteil der letzten 10 Jahre in deren Vereinsgeschichte maßgeblich von einem Betrüger gestaltet wurde?


    - Das Rauball (seines Zeichens Präsident des Haufens) auch nicht ganz kritiklos bezüglich seiner "Anlageberatertätigkeiten" gesehen wird


    - Die ständigen Klopper des Bekloppten


    - Die Geldverbrennungsmaschinerie in den späten 90ern


    Da gibt es ein paar Dinge die Geschmäckle haben. Ist aber der supi-dupi-BVB, deshalb pssssst...

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Schon klar....aber die wirklich großen Geschichten und Szenarien, das was ganz Fussballdeutschland bewegt, finden schon bei uns an der Säbener statt. Das muss schon mal gesagt werden hier. Unterschichten TV bei den Zecken aber wir füllen Kinosäle!!;-)

    0

  • Das habe ich nicht bestritten, das war schon immer so ;-)


    Jedoch geht einem hier in NRW (wo es zwei gescheite Radiosender gibt) diese ewige einseitige Basherei auf den Geist. Zu glauben ganz NRW bestehe nur aus BVB-Fans ist eben ein Trugschluss.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Top-Beitrag!


    Bei N24 kam heute im TV übrigens eine Umfrage, ob man bei Wulff einen Promi-Bonus befürchte...auch UH wurde natürlich erwähnt...als "mahnendes Beispiel". :D


    Ach ja - 80% oder so meinten zu dem Zeitpunkt "Ja - Promibonus". :D

    0