FCB Adidas Home Trikot 2014/2015

  • Nachdem ich mir das mal genauer angeschaut habe, hätte ich doch fast ein wenig Angst, das Teil zu waschen, da ich fürchten würde, dass die Schrift abgeht.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Könnte passieren. Das ist mir bei dem CL Sondertrikot passiert. Da ging vorne die Schrift "Champions League Finale..." ab. Wurde aber sofort vom Fanshop gegen ein neues getauscht.

    0

  • Ich finde es grade gut, dass man nicht immer nur unter "Betroffenheits-Gesichtspunkten" spendet.


    Diese Sportler treiben auch einen enormen Aufwand. Vielfach wohl auch mehr als die Profi-Fußballer, können aber von ihrem Sport ohne Förderung nicht leben.


    Kein Grund für "Mitleid" im klassischen Sinn sicherlich.


    Aber ich zumindest erfreue mich auch oft an den Leistungen dieser Sportler und in vielen Sportarten fehlt auch das Geld, um ganz oben mitmischen zu können.


    Von daher finde ich es gut, dass diese Problematik vom Millionen-Geschäft Fußball mal angegangen wird.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Du sprichst mir sowas von aus dem Herzen - danke dafür ... :)


    Und danke an unseren FCB, der sich dessen bewusst ist!

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Ja, und warum können sie davon nicht leben? Weil keine Horde an Fans dahinter steht, die bereit ist, den Sport durch Eintrittsgelder und Merchandising zu finanzieren, wodurch auch das Medieninteresse relativ gering ist, sodass Werbung kaum lohnt und so weiter... dann frage ich mich: was tun diese Sportler, das nützlich ist? Antwort: nichts. Warum sollen sie dann Geld dafür bekommen?
    Fußballer sind ohne Frage auch klar überbezahlt, aber zumindest hat ihre "Arbeit" einen gewissen Sinn, nämlich Menschen zu unterhalten.
    Aber jemandem, der einen Sport ausübt, weil er allein daran Spaß hat, was aber eigentlich keinen interessiert, höhere Summen zu spenden - das sehe ich nicht ein. Wer das anders sieht, kann sich das Trikot ja kaufen. Ich tu es eben nicht, sondern investiere lieber in mir sinnvoller erscheinende Spendenaktionen.

  • Nunja, Sport kann aber auch weit weg vom Millionengeschäft ein Ausgleich für die Menschen sein.
    Kinder lernen früh sich im Team zurecht zu finden, sich immer wieder aufs Neue beweisen zu müssen und mit Niederagen umzugehen. Das alles kann Sport leisten. Nicht immer steht dabei die pure Unterhaltung im Vordergrund. Und sobald wegen fehlendem Geld die deutschen Turnhallen geschlossen werden und dein Sohn/deine Tochter nicht mehr Judo/Handball/Leichtathletik machen kann, fände ich das ziemlich schade.

  • Eine solch engstirnige, für mich fast schon eine erbärmliche, Betrachtungsweise hätte ich Dir jetzt nicht zugetraut. Eine Sportwelt nur mit Profifussball und ohne Breitensport wäre für mich undenkbar.

    0

  • Sie hat es vielleicht etwas drastisch ausgedrückt, aber grundsätzlich sehe ich das schon ähnlich. Warum sollen Leute, die einen Sport betreiben der keine Sau interessiert, davon leben können? Es geht hier ja eben NICHT um Breitensport, sondern um die Förderung von Spitzensport in Randsportarten.


    Schwimmkurse und Bewegungsangebote für die Generation Playstation(4)...da wäre Unterstützung dringend nötig weil es oft am nötigsten fehlt. Aber nur damit Mandy Müller neben dem Rhönradfahren nicht mehr arbeiten muss? Das ist dann doch eher Aufgabe der Verbände sich da entsprechende Sponsoren zu suchen.

  • Ich verstehe das einige Leute das nicht einsehen das Geld in Randsportarten fließt, aber es gibt Menschen die nun mal keine Lust auf Fußball haben. Die gehen dann zum Beispiel zum Tischtennis oder zum Kegeln etc.. Die Kinder von diesen Sportlern sehen aber das es auch etwas anderes außer PC und Fußball gibt und betätigen sich dadurch evtl. auch mal sportlich.
    Von daher eine gute Sache.

    0

  • Ich hätte das Trikot allein deshalb gekauft, weil es mit meinem Namen darauf eine Rarität wäre, aber ich finde, dass eine gute Idee hässlich umgesetzt wurde. Die ganze Front sieht total überladen aus, wenigstens das Sponsorenlogo hätte man weglassen sollen!

  • Danke, genau das meine ich.
    Zudem finanziert sich ja nicht nur der Fußball selbst, auch Handballer und Basketballer können beispielsweise ganz gut leben. Alles okay.
    Das hat nichts mit abzureißenden Turnhallen zu tun. Wir haben selbst gerade Angst um unsere Turnhalle und kämpfen für ihren Erhalt, in unserem Falle Fußball, sind aber auch mehrere Kampfsportarten darin vertreten. Die machen das aber in ihrer Freizeit, genau wie wir. Heißt, wir brauchen alle die gleiche Turnhalle, die muss natürlich bezahlt werden, aber wir brauchen nicht jeder noch Sponsoren und Gehälter, sondern gehen schön arbeiten, wie sich das gehört.

  • Keine Angst, ich hab Dich schon richtig verstanden. Hast ja diese engstirnige Haltung gerade wiederholt. Deiner Meinung nach sollten dann andere Sportarten ihre Europa- und Weltmeisterschaften abschaffen, ebenso Olympische Spiele. Ja, diese Einstellung finde ich erbärmlich. Die Sporthilfe dient nicht dazu sich einen schönen Lenz zu machen (*), sondern zur Förderung für solche Events. Und ja, es gibt viele Leistungssportler, die gehen einer regulären Arbeit nach. Aber für die Vorbereitung auf z.B. Weltmeisterschaften oder Olympia deckt die Sporthilfe Verdienstausfälle, Reisekosten etc. ab.


    (*) Da fliegt man nämlich ganz schnell aus der Förderung

    0