10. Spieltag: FC Bayern Frauen - Herforder SV

  • 10. Spieltag


    Freitag, 14. November - 18:00 Uhr


    Hermann-Gerland-Kampfbahn


    Heute ein 4:1 Sieg in Jena und damit wieder die Tabellenführung erlangt. Weiter geht es nun am Freitag, 14. November - 18:00 Uhr wenn der Herforder SV als Gast in die Hermann-Gerland-Kampfbahn kommt. Es gilt wieder drei Punkte einzufahren und den Aufsteiger nicht zu unterschätzen.


    WICHTIG!!! Es gibt wieder eine TV-Liveübertragung!


    Eurosport zeigt das Spiel live und in voller Länge!


    Ebenso überträgt DFB-TV das Spiel live und komplett als Stream im Internet: http://tv.dfb.de/video/frauen-…n-herforder-sv-live/9837/


    Eigentlich hätte das Spiel am Sonntag, 16. November stattfinden sollen, wurde aber aufgrund der Eurosport-Liveübertragung auf Freitag vorverlegt. Schlecht für mich, wollte eigentlich in die HGK um das Spiel live zu verfolgen, aber da das Spiel nun am Freitag stattfindet muß ich aus terminlichen Gründen leider passen.


    DFB Liveticker: http://liveticker.dfb.de/de/po…7/md10/ro47982#,ma2233141


    FCB-FF auf Twitter: https://twitter.com/FCBfrauen (Dort höchstwahrscheinlich ebenfalls Liveticker)

    0

  • der gegner heute nicht ganz auf augenhöhe.
    trotz allem, herrliche treffer zum 2, 4 und 6:0 :8;-)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • gutes spiel von unseren mädels. schade nur das man in der 2. hz ein paar gute chancen liegengelassen hat. hoffentlich rächt sich das nicht am schluß. da hatten wir ja schon mal schlechte erfahrung mit der tordifferenz am ende einer saison.....



    sehr schön war das tor nach der ecke. besser kann man eine ecke nicht spielen. hoffe unsere jungs haben mal hingeguckt;-)


    hoffe das beckman sich bei der letzten aktion nicht verlett hat. sah aus als ob sie nach dem spiel humpelte.



    die schiedsrichterin hatte heut wohl einen anti bayern tag. die gelbe karte gegen behringer zum beispiel.....oder das unsere mädels zum warmmachen hinterm tor weg mußten, während die spielerinen vom gegner weiter hinterm tor bleiben durften...

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ja da war schon ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen. Aber wenn sie Meister werden wollen müssen solche Angriffe wie in der zweiten Halbzeit viel konzentrierter spielen. Da ist WOB in solchen Situationen doch noch etwas abgezockter...so ein schwacher Gegner muss mindestens mit einem Dutzend heimfahren.


    Trotzdem ist gegenüber letzter Saison in fast allen Bereichen ein großer Schritt zu erkennen. Wenn man die Mannschaft so zusammenhalten kann, Leonie Maier und Lena Lotzen nicht so lang ausfallen, ist spätestens nächstes Jahr alles möglich.


    Btw...was sich die Schiedsrichterin heute erlaubt hat, da kann man fast zum simply mutieren. Keine Ahnung ob einige Entscheidungen Mitleid mit Herford waren oder ob die wirklich so blind war.

  • Ja, da können sich die Profis wirklich eine Scheibe abschneiden. Unsere Mädels sind was Ecken angeht brutal effektiv und das schon seit Jahren. Daraus resultierende Tore gibt es in schöner Regelmäßigkeit.


    Konnte leider nur die erste Halbzeit auf Eurosport verfolgen, aber was ich da sah hat mir sehr gefallen. Besonders Bürki war überragend heute.


    Sehr negativ ist mir aber wieder die Zuschauerzahl aufgefallen: Wenn ich mir Bilder im Netz ansehe (Eurosport hat es ja konsequent vermieden mal die totale zu zeigen) stelle ich fest das annähernd genauso wenig Leute vor Ort waren wie beim Heimspiel gegen den SC Sand. Angeblich waren es laut DFB.de heute 310 Zuschauer und diese Zahl halte ich noch für sehr geschönt...

    0

  • Das ist in der Frauen-Bundesliga leider Normalzustand. Es gibt vielleicht 1-2 Schiedsrichterinnen die ihren Job gut machen, alle anderen kannst du getrost in die Tonne treten. Da wird bisweilen ein Mist zusammen gepfiffen der nicht mehr feierlich ist


    Den größten Knaller den ich live miterlebt habe gab es am 11.11.2012 bei der 0:2 Heimniederlage gegen den SC Freiburg:


    Den großen Aufreger gab es in der ersten Halbzeit jedoch weitab von jeder Torgefahr: Kurz vor der Halbzeit entschied die Schiedsrichterin auf Freistoß für den FCB an der Mittellinie. Sandra de Pol wollte ausführen, wartete aber noch auf die Ballfreigabe. Als diese kam und der Freistoß ausgeführt wurde, wurde die Situation aber zurückgepfiffen und Sandra erhielt eine gelbe Karte. Hierüber gab es bei ihr und Thomas Wörle große Aufregung, die schließlich damit endete, dass der Bayern-Trainer auf die Tribüne geschickt wurde. (fcb-ff.de)



    Zurück zum heutigen Spiel:


    Spielbericht: http://www.fcbayern-frauenfuss…lenschlusslicht,26398.htm


    Videobericht zum Spiel:


    Zusammenfassung DFB.tv: http://tv.dfb.de/video/highlig…enchen-herforder-sv/9915/

    0