DFB-Pokalfinale FC BAYERN MÜNCHEN - Borussia Dortmund

  • Das ist so, weil der 2. der erste Verlierer ist. Weil es im Sport um Sieger geht und nicht um 2. Plätze. Der 2. Platz mag am Ende ein Erfolg sein, letztlich ist es aber eben kein Titel und 2 Titellose Saisons hintereinander, sind verdammt lang her.

    0

  • und dann ist wieder alles positiv fuer dich, oder? Die Mannschaft toll, der coach ueberragend, das Präsidium spitze, oder? Oder kritisierst du dann immer noch, dass man, bewusst oder unbewusst, alles dem CL sieg untergeordnet hat?


    Unabhängig von dem gerade gerschriebenen...in einem deiner post schreibts du, keine ahnung warum, dass mir das Bayern Gen fehle..... (was du auch immer damit meinst)......das dies nur ganz wenig hier im Forum haben.......
    Bayero: Bayern-Gen hin oder her.....ich bin seit ueber dreissig jahren fan und mitglied, habe unter anderem die letzten 4 Europcupfinals der bayern live vor ort gesehen, du kannst mir glauben, dass ich mehr als nur "fan" bin und natuerlich schmerzt eine verlorene Meisterschaft und ein Pokal......
    aber darauf aufbauend auf alles einzudreschen (Träner, Mannschaft.....) ist nicht der richtige weg. Du kannst gerne ein vernuenftiges Fazit nächste Woche ziehen, aber nicht eine woche vor dem evtl grössten Triumph, den jemals eine europäische Mannschaft erzielt hat.
    Und mir persönlich ist diese meisterschaft und auch der pokal egal, wenn wir den pott nächste woche holen.....und wenn nicht haben wir dennoch eine tolle saison gespielt.

    0

  • Und alles andere ausblendet, dann verstehe ich nicht, was du am Fussball-Fan-Dasein überhaupt noch empfindest? - Das kann doch keinen Spaß machen? :D
    ---
    War das gestern für dich Spaß?

  • Und das ist so weil ich gewinnen will wenn ich irgeneinen Wettbewerb antrete und sei es Weihnachtsdeckchen häkeln.....ansonsten wäre es Kaffeekränzchen

    0

  • Im Prinzip leisten wir aktuell schon mehr, als man vor der Saison erwarten konnte! Wir haben uns in der Abwehr nur mäßig verbessert, im Sturm NIX nennenswertes gemacht (trotz offensichtlicher Mängel in der Breite), Wir haben trotz WISSEN der Verletzungsanfälligkeit, selbst als Robben schwer verletzt war, KEINEN BU fürs seine Position geholt (obwohl dies bestimmt möglich gewesen wäre), wir haben trotz van Buytens schwerer Verletzung und prekärer Defensivsituation NICHTS in der WP unternommen, haben sogar noch die Lächerlichkeit besessen, uns eine Werbetour durch Asien zu leisten, obwohl wir deutlich dringender eine harte und gewissenhafte Vorbereitung benötigt hätten. Ich frag mich echt warum hier so viele überrascht tun und verärgert sind. Ganz ehrlich, dass wir dieses Jahr so weit gekommen sind (immerhin 2. der Buli und 2 mal ins Finale) ist schon mehr als man bei diesen Vorzeichen und Versäumnissen erwarten konnte! Leider haben es sich viele Leute hier und in der Chefetage angewöhnt, sich die Situationen schön zu reden! Da kann man 5-10 hochkarätige Chancen für den Gegner zulassen und sobald der Gegner zu blöd war die reinzumachen, lügen "wir" uns in die eigenen Tasche - nur weil wir knapp gewonnen haben! Bestes Beispiel ist unsere Abwehr! Da gibt es doch echt Fans, die unsere Abwehr für stark halten, nur weil wir 22 Tore bekommen haben - wenn es danach ginge, sollten wir schleunigst den Lell zurückholen - der spielte schließlich in der besten Defensive aller Zeiten! Wir müssen von dieser Vereinsblindheit wegkommen und hart und ehrlich an unseren Defiziten arbeiten! WENN wir dieses Jahr die CL gewinnen sollten, dann überwiegend aufgrund vom eigenen Glück, Dusel, nennt es wie Ihr wollt, aber bestimmt nicht, weil wir mit System, Klasse und viel Fleiß das erzwungen hätten!

  • Man muss einfach anerkennen, dass Kagawa derzeit wohl der beste Spieler der Bundesliga ist. Der hat eine Reihe von ganz hervorragenden Pässen genau in die Schnittstellen der Abwehr gespielt.


    Für Bayern ist es in jedem Fall gut, dass er wohl nach England geht.

    0

  • Gute Pässe wir selbst der beste MF Spieler niemals in der Häufigkeit anbringen können, wenn wir (der Gegner) einen guten Defensivverbund (sprich IVs, AVs und DMs) besitzt!

  • Eine gute Saison war es dann, wenn Erfolge zu verzeichnen sind: ob dies in Pokalen und Schalen oder in Platzierungen zu messen ist, ergibt sich aus dem Anspruch des Vereins.
    Ich bin der Meinung, dass man Finals immer verlieren kann; deshalb bleibt für mich der Gradmesser die Meisterschaft! Wenn man dort "nur" Zweiter Geiger ist, dann kann das nicht unser Anspruch sein und damit ist das jetzt schon eine erfolglose Saison für mich.
    Wir haben in dieser Saison Spiele abgeliefert, die mich maßlos geargert haben und mich fast schon in den Fussballprotest gezwungen haben, da ich mit einigen Einstellungen und Äußerungen auf dem Platz und off-pitch sehr, sehr un-d'accord bin.
    Gerade nach dem blutleeren Auftritt in Dortmund, hatte ich mit dieser Saison abgeschlossen, da sich dort der Charakter der Mannschaft gezeigt hat. Und was ich da sah, kann mir nicht gefallen haben. Das ist äquivalent als Bayern-oder als beispielsweise Regensburg-Fan.
    Erfolgreich muss jeder für sich selbst definieren: man kann eine erfolgreiche Saison ohne Titel haben. Man kann aber auch erfolglos mit Titel sein. Für mich ist das heuer so: mit oder ohne CL-Pott.

    0

  • Natürlich sind wir alle Enttäuscht über die Leistung unserer Mannschaft gestern aber einerseits find ich es auch ganz gut das jetzt ne 2 Gute Mannschaft in der Bundesliga dabei ist. 1. Werden wir dadurch schneller erkennen das wir Neuzugänge brauchen...Früher sind wir mit Lell und Ottl Meister geworden und alles war Super obwohl wir nicht ansatzweise international eine Chance hatten. Das Spiel gestern war einfach nur ne schlecht Leistung unserer Abwehr leider zum Falschen Zeitpunkt. Ich hoffe das wird nächste Woche besser. 2. Haben wir endlich wieder spannende Saisons in denen wir bis zum letzten Spiel kämpfen müssen. Wenn wir dann Meister werden können wir stolz auf unser Team sein...Dieses Jahr waren wir national einfach schlechter als Dortmund...international haben wir Klasse Spiele gezeigt und sind verdient im Finale. Ich freu mich schon riesig auf die nächste Bulisaison und auf das Spiel gegen den BVB... Solch einen Konkurrenten gabs schon lange nicht mehr und wir müssen uns ihm jetzt stellen...:x

    0

  • Meine größte Sorge ist, dass wir das CL Finale nun knapp verlieren und sich unsere Chefetage die Situation am Ende schön redet und außer Dante und vielleicht noch dieser komische Franzosenstürmer nix mehr passiert!

  • Also viele hier gehen mir sowas von auf den s....!!! Ich hoffe mal, dass all diese, welchen gegen den fcb heute loswettern ab nächsten samstag, wenn wir den pott geholt haben, die schnauze halten. sorry fuer meine krassen worte, aber diejenigen will ich hier nicht mehr sehen.
    Das was viele hier schreiben hat nichts mit "fan-sein" zu tun und auch was das thema menschliche psyche betrifft haben hier machne null ahnung.


    Natuerlich hat man das finale nicht absichtlich verloren, aber im unterbewusstsein ist man eben woanderst. Kein zweikampf gestern, keinen schritt zuviel machen, klar, keiner will sich verletzten fuer das spiel der spiele. Die meisten Bayern haben den Pokal gewonnen, mindestens einmal. Die Chance den Pokal wieder zu gewinnen, ist insbesondere fuer den FCB jedes Jahr sehr hoch, das wissen auch die Spieler. Die Wertigkeit des Pokals, das Wissen die Spieler auch, ist aber insbesondere in Muenchen ziemlich gering. Also fokus auf den nächsten Samstag, konzentration auf nächsten samstag und da kann man noch soviel sagen, dass man natuerlich erst auf den DFB POkal fixiert ist....das ist man nicht.
    Jeder sollte sich mal selbst hinterfragen....ob Investmenbanker, Bäcker oder Bauarbeiter....."Mitarbeiter des Monats/Jahres" zu sein ist toll, ein zweites und ein drittes mal ebenso. Hat man jedoch die möglichkeit durch ein besonderes Projekt zu glänzen, ist der Fokus darauf gerichtet und man akzeptiert (unterbewusst) auch mal nicht MA des Monats zu werden, insbesondere vor dem Hintergrund des Wissens, dass dies in den nächsten Monaten/Jahren sowieso wieder der Fall sein wird. Man ordnet gewisse Ziele höheren Zielen unter. Das ist ueberall so.


    Die Fehlpässe gestern, mangelndes Zweikampfverhalten, etc, alles ein Zeichen fehlender Konzentration und anderer Fokussierung. Ich fuer meinen Teil halte dies fuer absolut menschlich und verstehe die Spieler, wobei natuerlich ein jeder entäuscht ist.
    Aber ich glaube an die Truppe und an den Trainer. JH raus, so ein blödsinn...!!! Nächste woche gewinnen wir die cl und dann ist er wieder der beste coach ueberhaupt, oder was.. leute, leute, leute.....JH ist ein guter coach!!!! Wir sind in allen finals, haben eine gute BL gespielt...in einer normalen saison wären wir mit unserer Punktausbeute meister!



    Ich betrachte die niederlage von gestern als zusätzliche motivation, die spieler werden nächste woche nochmals einen tick mehr konzentrierter zu werke gehen.
    Hinsichtlich dortmund......die Jungs profitiieren dadurch, dass sie eben noch nicht so oft MA des monats waren ...im neuen jahr, davon bin ich ueberzeugt, wird jedoch der hunger der bayern nach der schale wieder immens sein und dortmund wird zunehmends mehr mit den mechanismen des markets kämpfen (unzufriedene spieler w. ersatzbank, höheres gehalt, motiviertere gegner, kritische presse, .........) alles wird sich wieder relativieren (in D)


    Insofern, auf den Pott nächste Woche und die Meisterschaft im nächsten Jahr!!!!!
    Und nochmals,,,,,von allen die hier neg. schreiben will ich bei einem möglich. CL sieg nichts mehr hören......


    Dann wollen wir mal hoffen das denen nicht bewußt ist das danach EM ist, soll ja Spieler geben die das noch höher ansetzen und es wäre ja geradezu katastrophal wäre man da müde, verletzt oder irgendwie sonst nicht dabei, die Ausrede für eine deutliche Niederlage hätte man dann jedenfalls auch schon gefunden. Weil anders ist es ja nicht zu erklären das ein Badstuber gestern nicht Vollgas ging, ein Alaba oder ein Gustavo stehen auch nicht in Verdacht sich für nächste Woche schonen zu müssen.


    Die Einstellung der Mannschaft zu dem Spiel war eine Katastrophe, am Ende fing man an Zeichen zu setzen in dem man nochmal ordentlich hinlangte, vielleicht hätte man von Anfang an so den Schneid abkaufen sollen, oder man hätte die 2 Mannschaft schicken sollen, nächste Woche ist wichtiger, da bin ich bei euch, aber wenn man nicht gewinnen will, ob unterbewusst oder nicht, dann muss der Trainer halt die Leute bringen die Siegen wollen.

    0

  • Ist doch totaler Unsinn, hätten wir nur gestern gegen die Klorussia alt ausgesehen, dann könnte man das vielleicht noch auf das CL Finale schieben, aber wir haben seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gegen die Deppen gewonnen, schlimmer noch, wir haben uns teilweise vorführen lassen! Das hat NICHTS mit dem bevorstehenden Finale zu tun, sondern damit, dass Klopp unsere Achillesferse gefunden hat und seine Mannschaft gegen uns stets top eingestellt hat! Sollten die nicht irgendwann an ihre finanziellen Grenzen stoßen und wie damals auseinanderfallen, könnten uns noch harte Zeiten bevorstehen - ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht!

  • Das gestern war einfach nur eine Schande für den Fc Bayern München.......Man kann ein Finale verlieren aber nicht so und nicht in der Höhe. Wir sind schließlich nicht Duisburg. Am meisten tun mir die Fans leid die sich das gestern live im Stadion ansehen mussten und die ganzen Witze sich gefallen lassen mussten von den Dortmunder Fans. Ich habe es noch nie erlebt das in einem Finale gegen Bayern "Einer geht noch........" gesungen wurde............Das ist einfach nicht zu entschuldigen. Das war gestern einfach nur peinlich, demütigend und selbst wenn wir die Cl gewinnen sollten (mit der Abwehr) muss man sich für nächste Saison wirklich mal Gedanken machen ob das so weiter gehen kann.

    0

  • Du hast aber hoffentlich gesehen das Teile davon oben nicht von mir sind, hätte ich wahrscheinlich farblich machen müssen, anstatt kursiv, mir gehören nur die letzten Absätze nicht der Rest.

    0