30. Spieltag Borussia Dortmund- FC Bayern München

  • Schrecklich, dass die sogenannten echten Fans die eigene Mannschaft + Trainer so schlecht reden nach einem Auswärtsspiel beim Meister und Tabellenersten. Ein Unentschieden wurde nur ganz knapp verpasst. Wenn der BVB Schwächen zeigt, ob in der CL oder beim DFB-Pokal bei einem Zweitligisten in Verlängerung oder Elfmeterschießen muss, hört man kein solches Gejammer wie bei uns, dann sind es eben unerfahrene Spieler o.ä..Die Fans halten ohne wenn und aber zu ihrer Mannschaft!
    Nur bei den Bayern-Fans wird sofort alles nieder gemacht, einfach schade!

    0

  • ...immer weiter ! So war es einmal und so wird es wieder sein ! Wir kommen noch mal zurück, erstmal Konzentration auf Mainz, dann auf RM und dann sehen wir weiter... Der FCB wird niemals untergehen...

    0

  • wahnsinn was man da gestern in der 1 HZ anschauen musste, sowas schlechtes hab ich seit Jahren nicht mehr gesehen. Aber hauptsache Sprüche klopfe. Nerlinger bitte halts m*** ... der Sieg für Dortmund war absolut verdient, wer so spielt hat kein Unentschieden verdient.


    Kein Kritik an Robben, gestern waren 10 Spieler an der Niederlage schuld, auch er ist nur ein Mensch und darf mal Fehler machen.


    Das erschreckende gestern war die Einstellung, die die Mannschaft hatte.

    0

  • Ich als Fan konnte vor Enttäuschung nach dem Spiel gestern bis 3Uhr nicht schlafen. Aber einige Spieler (z.B. Kroos) können unmittelbar nach dem Abpfiff grinsend durch die Welt laufen.


    Da stimmt irgendetwas an der traditionellen Bayern Mentalität nicht mehr. Wir sind mittlerweile vollgespickt mit Kickern die auch mit dem 2. Platz zufrieden sind. Kroos steht sinnbildlich hierfür. In wichtigen Spielen ist in aller Regelmäßigkeit nichts von ihm zu sehen, taucht völlig ab. Nach dem Spiel wird sich geduscht, das Gucci Unterhemd angezogen, der IPod angesteckt und geschäkert.
    Hallo?!?! Wir haben soeben die Meisterschaft verspielt! Ist das euch klar?? Oder nicht so wichtig??
    Unglaublich...



    Wenn ich höre wie sich Hr. Nerlinger nach dem Spiel hinstellt und äußert 'ein Unentschieden wäre drin gewesen', dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Unentschieden?!


    Zu den Zeiten als der FCB noch angsteinflößend war, da war ein Unentschieden in solch einer Situation einfach nur wie eine gefühlte Niederlage. Inzwischen wird es als verpasste Möglichkeit gesehen. Aber Hr. Nerlinger war ein durchschnittlicher Spieler und so füllt er seine Position nun auch aus. Keine Ausstrahlung, kein Charisma. Trotz dessen wird über die Bayern Koryphäe Olli Kahn in erst '3-5 Jahren' nachgedacht. Ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen.


    Die Führungsetage sieht tatenlos zu wie der BvB in der BuLi uns den Rang abläuft und es sind keine Handlungen und Kampfansagen zu hören. Stattdessen wird über eine Vertragsverl. von Herrn Heynckes gesprochen. Das klingt für mich inzwischen wie eine Drohung.

    0

  • so sehe ich das auch. In guten wie in schlechten zeiten !!!


    Man darf auch nicht vergessen das uns robben ins cl finale nach madrid geschossen hat.
    so is fussball eben heute hui morgen pfui sehr kurzlebig.


    und einige user hier sollten vorher mal darueber nachdenken was sie schreiben oder erst ins fitness center gehen und den frust dort ablassen oder mal ne nacht drueber schlafen. so was nennen sich dann bayern fans.


    ich bin auch mit leib und seele bayern fan und das scho immer , aber es geht weiter.
    samstag haben wir wieder ein spiel und dann kommt real.
    Es kann immer noch eine SUPER saison werden fuer den grossen FCBAYERN

    0

  • Normalerweise macht Robben in 99 von 100 Fällen die beiden Schüsse rein.
    Gegen Dortmund spielt einfach eine höhere Macht mit. Das Tor von denen ist immer sowas von zugemauert, dass geht nicht mit rechten Dingen zu.


    Oder haben unsere Spieler einfach die Buxen voll, wenn es gegen Dortmund geht? Man weiss es nicht...

  • die die über die führung schimpfen tun das nicht nur bei niederlagen. ich kann sie auch vollkommen verstehen. es fehlt einfach ein langfristiges system. und wenn ein spieler bei den zecken keinen willen zeigt oder nach ner niederlage grinsend vom platz läuft wird der vermutlich auch nicht gefeiert und wenn doch zeigt es einfach den anspruch der anderen vereine.
    trotzdem ist es schade spieler wie robben und auch kroos jetzt so fertig zu machen. fand kroos vor allem in der ersten hälfte sehr engagiert. noch einer der besseren was auch seine 100(!) ballkontakte belegen

    0

  • Ich denke, dass auf Dauer gesehen es für uns perfekt ist so einen guten Gegner wie Dortmund die nächsten Jahre zu haben der mit uns um Platz Eins kämpft. Daran werden wir wachsen und neu lernen und stehen vielleicht in einem oder erst in zwei, drei Jahren gefestigt wieder auf Nummer Eins.

    0

  • Ausreden, Ausreden, Ausreden, aber, aber, aber.


    Genausogut könnte man jetzt noch sagen: unsere Trikots sind schöner, München hat eine höhere Lebensqualität als Dortmund und was im Ruhrgebiet als Bier verkauft wird würde in Bayern einen Mord rechtfertigen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Und dass man als Spieler beim FCB mehr Geld verdient, und weniger arbeiten muss, als beim BVB.

    0

  • Sehe ich auch so. Es ist doch positiv, dass endlich mal ein Gegner auf Augenhöhe heranwächst, der mehr als 2-3 Saison´s oben mitspielt.


    Trotzdem gehen die mir momentan aufn Senkel. :D

  • Mir passt es genau so wenig. Jedoch haben wir uns lange Zeit nun ausgeruht weil wir keinen richtigen Konkurenten hatten. Die letzten zwei Jahre jedoch muss ich sagen wurden verschlafen und zu viel umexperimentiert. Es muss nun was passieren und neu überlegt werden.

    0

  • Wenn man es so sieht, ok.


    Nur der Funken der Erkenntnis sollte bei uns schon so weit überspringen, dass es zu mehr als dem milden Understatement in der Presse reicht, sondern dass man auch sein Kerngeschäft entsprechend ernsthafter beitreibt.

    0

  • Zusammen halten, wie in guten so in schlechten Zeiten,Sieg oder Niederlage, es ist unser Verein!! Der FC.Bayern.
    Ich bin zwar traurig, das Bayern gestern gegen BVB verloren hat, aber..... es könnte vielleicht doch noch klappen, mit sehr sehr viel
    Glück,das wir doch noch Meister werden.........

    0

  • Also Hoffnungen ist gestorben. Jedoch nicht gestern denn die Meisterschaft wurde vor Wochen bereits verloren. Wie bei den Spielen zB gegen Hamburg, Freiburg und in Leverkusen.

    0