FINALE Dahoam: FC BAYERN MÜNCHEN - FC Chelsea London

  • schön und gut, sybok...


    im prinzip gut gesprochen und ich stimme dir auch zu.


    aber beantworte mir mal folgende frage :


    absolut erfahrene spieler mit 80 länderspielen für deutschland (schweini) , oder 77 LS für kroatien (olic) oder auch 54 für holland (robben).


    sollte man von solchen spielern nicht verlangen bzw. erwarten können, dass sie in solchen situationen die nerven behalten ??


    sie hatten druck, sicher...aber das muss man beim FCB abkönnen !! wie Uli schon mal sagte..."wer mit druck nicht klarkommt, der ist für den FCB nicht geeignet" !!


    klar ist elferschießen wie ne lotterie...aber wenn spieler das schießen schon verweigern, sodass sogar neuer ran muß, und erfahrene, alte haudegen so erbärmlich versemmeln, als wären sie erst 20 jahre jung (und das mit einer 3:1-führung im rücken !!), dann ist das eine schande und ein desaster !!


    ich weiß, dass ich hier etwas aufbrause...aber solch eine schmach wie gestern hab ich noch nie erlebt...das stellt sogar barca '99 in den schatten !! dieser alptraum wird mich noch lange heimsuchen !!

  • @simply,
    über Robben und seine Elfer wird ja genug diskutiert. An seiner Statt hätte ich nach dem verpatzten ersten im Elferschiessen wohl auch erst mal verzichtet. Man stelle sich nur vor, er stünde mit 2 Patzern da... ich glaube, dann wäre er aus dem Hemd gefallen. Ansonsten ein spezieller Diskussionsfall, wie gesagt.


    Olics Elfer kann sicher besser geschossen werden; hatte was von dem Phil-Teil gg. Madrid. Bitte nicht vergessen, PC ist nachgewiesen einer der Besten seines Faches... aber bitte: verbesserungswürdig!


    Der Elfer von Bastian war an sich gut geschossen, was der Einfrierzustand beim Anlauf sollte bzw. wie hilfreich der war, kann nur er beantworten. Hatte Cech da nicht sogar noch die Flossen dran ? Pardon,ich hatte nicht den Nerv, noch hundert Zusammenfassungen zu schauen. Innenpfosten.... das war wirklich Pech.
    Und der Uli... ja... frag ihn doch mal in Sachen Druck-Theorie, ob er seinen 76er Belgrad-Ball je wieder aus der Erdumlaufbahn befreien konnte.... ;-)

    0

  • bayero,


    wenn man 2 elfer derart erbärmlich versemmelt (gerade der letzte), trotz einer 3:1-führung im rücken, dann ist das kein pech, sondern unvermögen !!


    aber is auch egal...ich geh jetzt schlafen...werd aber sicherlich alpträume haben, worin gewisse elfmeter vorkommen werden...


    gute nacht allerseits...schöne träume zu wünschen wäre wohl etwas vermessen...

  • echt kein plan wie du auf so ein schmarrn kommst.
    kann dir ja zustimmen das es zweifelhaft ist das manche mit erfahrung (ich denke hier an tymo und v. buyten) sich nicht als schützen gemeldet haben. bei robben war das nach der verlängerung wohl verständlich... aber bei einem contento, einem kroos der in madrid versemmelt hat oder einem boateng kann man das doch wohl durchaus verstehen wenn die nicht schießen wollen!
    und trotzdem kann man den elfer verschießen. wenn man beim fcb von druck spricht dann von dem druck im grunde genommen 34 BL spiele gewinnen zu müssen; von dem druck nach 1,2 schlechten spielen hinten dran, auf der bank zu sitzen- aber nicht von dem druck im einem CL finale ein elfmeterschießen zu bestreiten! solche situationen sind unvergleichlich...
    3:1 haben wir desweiteren nie geführt als einer von uns angetreten ist...

    0

  • Vielleicht sollten wir bei der FIFA ne Regeländerung beantragen: 3 Ecken - ein 11er.


    Dann klappts vielleicht.



    Sorry, nach so einem Spiel ilft nur noch Ironie.

    0

  • Die berichterstattung is halt echt fuern eimer. Da wird von fehlendr kreativitaet geredet, das man gegen eine GUT organisierte abwehr nix gerissen hat. Immer nur das schlechte. Top oder flop. Gewinnen die bayern sind sie die tollsten,jetzt wird alles hinterfragt. Abartig diese journaille...

    0

  • Van Buyten war lange verletzt und wurde wenn ich mich recht entsinne, sogar kurz aufm Feld behandelt. Das er keinen Elfer schießen wollte, kann ich nachvollziehen!


    Bei Tymo habe ich mich auch gewundert! Peinlich fand ich vor allem, dass so teure Spieler wie Boateng nicht einmal die Eier hatte EINEN Elfer zu schießen - Chancen gab es dafür genug! Ich meine, er ist NM Spieler, hat bei City gespielt, nun bei uns... da kann man ja wohl erwarten, dass er sich etwas mehr ins Zeug legt!

  • Was ist Siegeswillen ? Ich glaube nicht das da auch nur einer auf dem Platz stand der nicht den Willen hatte zu siegen. Ich glaube auch Schweinsteoger hatte diesen Willen vor dem Elfmeter. Viel mehr ist doch die Frage ob wir nicht taktisch limitiert waren.
    Warum zieht ein Robben z.B. immer nach innen anstatt den Ball mal wieder auf seinen frei stehenden Mitspieler nach aussen zu spielen um die Chelsea Abwehrspieler nach aussen zu ziehen ?


    Der Wille war bei allen da ohne Zweifel .

  • :xEs ist doch eindeutig so: Wenn man es nicht schafft, bei 30 Torschüssen das Spiel vorzeitig zu entscheiden, dann nochmal die Chance in der Verlängerung bekommt (Elfer Arjen), auch das nicht schafft, dann muss man sich nicht wundern - trotz aller Überlegenheit - wenn man solche Spiele verliert. Das ist nunmal so... So hart es auch is! Mich kotzt es tierisch an, dass wir diesen scheiss Henkelpott so leicht verspielt haben... Egal, es muss weiter gehen... MIA SAN MIA - JETZ ERST RECHT!!!

    0

  • SportsIllustrated:
    "Manchmal macht Fußball einfach keinen Sinn. Während Chelseas Champions-League-Triumph war es schwer, nicht an eine höhere Macht zu glauben."
    (Quelle: sport.de)


    Mehr muss man glaube ich nicht mehr sagen.
    Treffender gehts nicht.

    0

  • Also, ich glaube nicht, dass Chelsea die Defensivvariante gewählt hatte, obwohl man die Möglichkeit hat, offensiv zu spielen. So etwas ist zu riskant und geht meistens in die Hose. Auch gegen Barca war jede Menge Glück dabei.
    Jedoch muss eine Mannschaft wie der FCB - mit seinem Spielerpotenzial - bei solch einer Überlegenheit mehr klare Torchancen rausarbeiten. Jedoch ist unser Spielaufbau viel zu langsam und durchsichtig. Ich meine, ganz Europa weiß mittlerweile, dass Robben immer von rechts in die Mitte geht, um mit links zu schießen. Die Leistung von Gomez war eine Frechheit! Robben und Gomez waren die schlechtesten Spieler auf dem Platz. Gomez nur statisch ohne Engagement. Er hat noch nicht einmal versucht, die Engländer im Spielaufbau zu stören.
    Es muss sich etwas ändern, mit dieser Art des Spielaufbaus gewinnst du nicht einen "Blumentopf" geschweige eine Meisterschaft.>:-|

    0

  • Ich bin es leid, dass überall auf die Spieler rumgehackt wird. Ich bin der Meinung einer sollte mal endlich die Verantwortung übernehmen. Wenn 19 Ecken erfolglos getreten werden, zeigt mit das, dass Standards anscheinend nicht (ausreichend) trainiert werden. Wenn kein Spieler den Mut hat zum Elfmeter anzutreten, zeigt mit das, dass Elfmeter nicht (ausreichend) trainiert werden. Wenn Tore hauptsächlich nach Einzelleistungen fallen, zeigt mir das, dass Spielzüge nicht (ausreichend) trainiert werden. Wer, außer dem Trainer, ist denn dafür verantwortlich. Die Rufe nach einem Führungsspieler wie Effenberg kotzen mich auch langsam an, das ist eine Beleidigung für Lahm, Schweini u. CO. Wer sind denn die so wichtigen Führungsspieler bei Dortmund und Gladbach. Ganz klar - die Führung hat der Trainer, die Spieler haber seine Vorgaben umzusetzen - fertig. Der FC Bayern hat mit Abstand die besten Spieler - mit einem guten Trainer wären wir nicht drei mal Zweiter.

    0

  • 3 mal Zweiter am Ende.... da kannste lieber am 34. Spieltag noch den 4. Platz in der BL erklimmen (dann hat man wenigstens einen positiven Saisonausklang) und im DFB Pokal sowie in der CL schon vorzeitig rausfliegen als solch ein Drama in 2 oder mehr Akten zu erleben.... Titelmäßig stehen wir jetzt genauso da wie in der Saison davor - nur dass wir jetzt mehr Schenkelklopfer haben... Einfach nur grausam diese Saison. Kann man die nicht aus den Annalen entfernen?

  • auch wenn viele es nicht mehr hören können: unter effe hätte´s das nicht gegeben, dass der in letzter zeit sehr unsichere elfer-schütze robben (in d´mund fail, in madrid so glücklich reingezittert, dass er sich danach nicht mal mehr im elfer-schießen rangetraut hat!) erneut die gelegenheit bekommt, nen entscheidenen elfer und somit den nächsten titel zu verballern!
    da hat keiner die eier, ihm den ball wegzunehmen und das ding einzuschweißen..

    0

  • Komisch, damals hat ein Scholl auch einen Elfer im Spiel verballert, und im Elfmeter-Schießen scheiterten von uns auch zwei: Sergio und Andersson. Einzig weil Kahn es schaffte, ebenso zwei zu halten, konnten wir das nochmal drehen. Da braucht man die nicht als so viel besser darzustellen, das waren sie in dem Fall zumindest nicht.