FINALE Dahoam: FC BAYERN MÜNCHEN - FC Chelsea London

  • das ein guter Bericht von fusskopfball.de



    da is was dran es fehlen die Typen ............


    man sollte man Überlegen .....da wären wir wieder bei der Transferpolitik !!!!!!!!!!

    0

  • wie fühlen sich meine fcbayernfreunde heute, ein paar stunden danach ?
    ich fühle mich elender als nach dem spiel gestern.
    elender als 99. damals gab es wenigstens eine erklärung für die neiderlage,pech und unglück.
    die niederlage gestern unbeschreiblich. damit werden wir fans und auch der verein lange,sehr lange zu kämpfen haben.

    4

  • Wenn ich den Käsefresser zu fassen bekäme, würde ich ihm den Kopf abreißen und dann in den Hals spucken, diesem überheblichen A.rsch. Was denkt der eigentlich, wer er ist. Sagt mir wo er wohnt, und ich beendige diese elendliche Farce.


    Was der FCB an den gefressen hat, würd mich echt mal mal interessieren. Er hat uns in dieser Saison nun schon den 2. Titel gekostet.
    So etwas überhebliches, wie diesen Käsekasper hab ich noch nicht gesehen und der FCB verlängert noch den Vertrag mit diesem ..... (ich will es nicht aussprechen)


    Wenn man weiterhin an solche Flachsangen hält, sehe ich in Zukunftschwarz für den FCB.

    0

  • Was für ein Alptraum!


    Nach dem ich jetzt 3 Stunden geschlafen habe,gehts mir noch schlechter als nach dem Spiel.
    Man kann sagen was man will,an der Einstellung der Mannschaft hat es gestern nicht gelegen,aber dafür kann man sich nix kaufen.


    Im Rückblick muß man sagen das in der ganzen Saison der Wurm drin war und es wohl so kommen mußte.


    Die Saison hat so gut Angefangen bis zur Winterpause (8 Pkt. vorsprung),wo wir dann UNSER BESTES TRAININGSLAGER ALLER ZEITEN HATTEN (Aussage von den Spielern) und wir haben den Faden Komplett verloren.
    Dortmund holt auf und hat dann 8 Punkte vorsprung,aber Bayern erhebt sich und kämpft sich nochmal bis auf 3 Punkte ran obwohl Dortmund die beste Rückrunde aller Zeiten spielt.


    Das Spiel in Dortmund war die große möglichkeit wieder eine Chance auf die Meisterschaft zu haben und die Nerven versagen.


    Dann kommt das DFB-Finale und alle Spieler sind mit den Kopf woanders,aber nicht in Berlin und wir werden mit 2:5 nachhause geschickt, aber was solls,wir haben ja das CL-Finale (so haben viele gedacht) und Bayern macht aus meiner Sicht eines ihrer besten Spiele dieser Saison und trozdem steht wir mit nix da,weil Chelsea einfach cleverer war.


    Was bringt mir 70% Ballbesitz? 20:1 Ecken,ca 25 Torschüsse


    Leider nix wenn die Effektivität und der Killerinstinkt fehlt.



    Am meisten tut mir Uli Hoeneß leid,der ist der einzige der es wirklich verdient hätte den Pott im eigenen Stadion zu gewinnen.


    Ich hoffe nur das man es schafft das bis zur neuen Saison aus den Köpfen zu kriegen und wir dann neu Angreifen.

    0

  • wir haben seit 99 nix dazugelernt. Immer wieder die gleichen Fehler...und ich geh jede Wette ein : wenn wir nächstes Jahr wieder ein Finale haben und wir kurz vor Schluss eine Ecke gegen uns haben , werden den Spielern die Knie weich...sowas brennt sich in den Köpfen fest !!!Man wird sich immer wieder an die Spiele erinnern ...aber man ist ja hier schon zufrieden , wenn man toll spielt...ich spiele lieber schlecht , dafür erfolgreich!!!Und warum hat Chelsea gestern schlecht gespielt ? Die waren verdammt toll in der Abwehr und hatten einen guten Torwart und ein effektiven Stürmer!!Also schlecht war das nicht ,

    0

  • Unser Team hat sehr gut gespielt, aber leider fehlt der letzte Tick und das machen eben starke Typen aus, wie damals ein Effe oder andere, aber die kann man sich leider nicht backen.


    Es war für mich erschreckend wie wenige wohl bereit waren die Verantwortung für einen Elfer zu übernehmen das sogar der Neuer in seiner ersten Saison ran musste.
    Meinen Respekt für alle die geschossen haben auch wenn der eine oder andere nicht getroffen hat. Ich hätte mir gewünscht Robben hätte trotz allem noch einmal im Elfmeterschießen die Verantwortung so selbstbewusst übernommen wie im Spiel, das hätte ihm vermutlich mehr helfen können als jetzt damit leben zu müssen die Entscheidung während der Verlängerung verpasst zu haben.


    Was man Gestern schmerzlich vermisste, das war ein technisch starker mitspielender Stürmer, Gestern war das kein Spiel für Gomez. Aber vielleicht ist es jetzt endlich mal Zeit wach zu werden bei einigen Verantwortlichen und für die neue Saison einen Kader zu planen und zu verwirklichen der mehr Spielraum ermöglicht und den Konkurrenzkampf ständig aufrecht erhält.

    „Let's Play A Game“

  • Letzteres kannste vergessen. Die sind jetzt erstmal so von der Rolle, daß es EWIG dauert, das zu verdauen.
    Selbst bei der EM werden die Köpfe nicht frei sein bei den Bayern-Spielern, so daß es kein EM-Finale mit deutscher Beteiligung geben wird.

    0

  • Und wer vor allem total über bewertet wird ist doch wohl der Gomez! Der Typ ist doch kein Stürmer sondern ein aroganter Depp!
    Der versagt doch fast jedes mal wenns um was geht.
    und dann verlängert man auch noch den Vertrag, da frag ich mich manchmal ob da in der Führungsetage nicht was schief läuft.

    0

  • Die Erfahrung zeigt das man am Ende wieder "zufrieden" sein wird und man aufgrund der überlegenen Spielweise im Finale keinen Handlungsbedarf sieht, da man "unglücklich" verloren hat.


    Man wirft dem FC Barcelona immer vor das Sie nur ein System beherrschen, und das sehr gut... aber das es bei denen keinen Plan B gibt wenn es mal nicht so läuft. Und das ist wohl der einzige Punkt den wir mit dem FC Barcelona gemeinsam haben. Wir spielen immer den selben Stiefel runter. Es gibt so gut wie keine gesunde Konkurrenz im Kader und die Stammspieler sind im wahrsten Sinne des Wortes unantastbar. Da braucht sich keiner um seinen Stammplatz Sorgen, der Rest gibt es eben nicht her. Petersen? Gomez lacht sich schlapp...


    Die Führungsspieler haben wir nicht - ein Schweinsteiger oder Lahm sind wirklich keine Führungsspieler nur weil Sie mal die Faust heben und kameratauglich lautstark die Mannschaft anfeuern. Neine dazu bedarf es mehr. Einer gewissen Ausstrahlung, Ruhe und Authorität. Gepaart mit dem Können auf höchstem Niveau. Und dann zu explodieren wenn es darauf ankommt. Denn wenn die eigene Leistung im Spiel nicht überzeugend ist, wie kann ich dann als Leader einfluss auf das Team nehmen? Die bekommen doch auch mit was für einen Murks ich da spiele. Da ist es schwer dann die anderen bei der Ehre zu packen und Sie nach vorne zu treiben.
    Das Mia San Mia gibt es nur noch auf dem Papier. Kaum einer von den Jungen kann doch mit diesem Leitsatz etwas anfangen.


    Wir werden sehen was der FCB aus dieser Saison für Lehren zieht. Aber ich denke es wird nichts aufregndes passiern. Die Zeit heilt im Vorstand alle Wunden.

    0

  • bis zur neuen saison ist das sehr wohl aus denköpfen raus. dazu kommt, das neue spieler dasein werden u. einige gegangen sein werden. es ist dann eine ganz neue situation, eine zum teil neue mannschaft.
    man fängt wieder bei null an u. wird durch die neuverplichtungen neue reizpunkte gesetzt bekommen. neuer konkurrenzkampf, was leistungsfördernd sein wird.


    das gestrige spiel, ist aber natürlich momentan nur schwer zu verdauen für die spieler, es gab selten so einen unverdienten cl-sieger wie gestern chelsea. leider ist der fußball manchmal so. nicht die spielbestimmende mannschaft gewinnt, sondern die anti-fußballer. gestern war leider so ein tag.

    0

  • Ich weiß nicht! nicht immer gewinnt der Sieger! Ist erst einmal ein Paradoxon- Klar - Aber: wer bitteschön auf der Welt - außer die peinlichen Engländer - wird Chelsea mögen, oder als CL-Sieger gar verehren! Ich habe selten einen derart dreckigen Fußball gesehen! Gott war gestern blind - oder hatte etwas Wichtigeres zu tun! Für mich mögen die den Titel gewonnen haben, aber alle Symathien, die ich mal für diesen Verein hatte, haben sie verloren! Sie haben keine Ehre, denn, wer so in einem Endspiel spielt vor Millionen Zuschauern, der soll ein Leben lang als Schandmal des Fußballs gebrandmarkt werden!

    0

  • interessiert aber kein s.au.
    fuss hat es gestern treffend formuliert. man liesst in der geschichte so ein finale immer vom ende an.

    4

  • ich denke man sollte jetzt auch mal nüchtern analysieren.
    wir waren klar besser, chelseas allererste chance in der 88. wir ein tor.
    man kann sagen: minimalisten-u.antifussball siegt über chancentod und geschenkeablehner.


    ein paar sachen gibt es aber zum überlegen:
    1. robben:
    hat es in der mannschaft wirklich keinen anderen mit EIER ? robben ist ja eig. ein sicherer schütze, aber nur wenn er in form ist und das ist er z.z. nicht.
    wenn diesen elfer tymo oder dvb so schiesst, fliegt der cech mit ins tor. was ist mit dem captain ? was macht der eig. ? ---------------------nichts ! kein aufbäumen, antreiben, starkmachen. obwohl lahm gestern seit langen mal wieder gut gespielt hat.


    2. jupp
    jupp hat sich und uns die chance genommen, etwas auf der bank zu haben. sinnlose wechsel und umstellungen (gestern gut eingestellt, schlecht gewechselt).
    keine spielkultur, statisch, kein zug zum tor, fehlende reizpunkte und kein leader.
    olic hat zwar toll gefightet, man hat ih aber die fehlende spielpraxis deutlich angemerkt.
    gomez ein schatten der hinrunde, unbeweglich und lässt beste chancen liegen.


    3. mannschaft gesamt.
    gestern wirklich gut gespielt. es fehlt die kaltschnäuzigkeit, den zug zum tor. es ist eben nicht der "versuchte" pass in die spitze, sondern das quergeschiebe, welches immer wieder zum ballverlust oder zu verpassten schusschancen führt.
    was haben wir für typen im team ? ... alles mitläufer !
    wo ist ein führungsspieler a la kahn, elber, effenberg, ballack, van bommel, usw.
    spieler die sich den ball schnappen und sagen "auf gehts" leute !!! die mal zwischen hauen, und zeichen setzen ! diese fehlen ! das team kann es anscheinend nicht selbstständig, und lahm ist überfordert, schweini noch nicht in form und kroos mit zuwenig abschlüssen und toren.


    4. elferschiessen
    muss man nicht kritisieren. das ist nunmal glückssache. neuer hat gut gehalten und cech ist ja nun auch nicht der schlechteste.


    wir hatten es selbst in der hand, aber haben seit wochen die gebotenen geschenke
    und chancen nicht angenommen. stattdessen viele geschenke angeboten, ...nur vergessen, dass andere mannschaften diese annehmen (siehe pokal)
    leider wird sich das spielsystem mit jupp nicht ändern und somit ist nicht davon auszugehen, dass sich in der spielveranlagung etwas besser wird. von den erschöpften spielern nach der em mal abgesehen.


    ich bin sauer und traurig, ...nicht auf die mannschaft, sondern der vergebenen chancen. das man seit der winterpause die meisterschaft verschenkt hat, in den entscheidenen spielen geistig nicht auf der höhe war und trotz drückender überlegenheit es nicht schafft, spiele zu gewinnen. die vielen leistungsschwankungen der spieler tun ihr übriges. dumm nur das es nicht nur eins-zwei spieler betrifft, sondern die halbe mannschaft. keiner kann die form mal über 5-6 spiele halten und das ist ganz klar ein zeichen, dass falsch trainiert wird ! dazu kommen noch hunderter sinnloser ecke und freistösse, welche dies noch bestätigt.


    holt favre, sammer oder den vmtl. neuen ex-trainer von chelsea. mourinho kann man sich nicht leisten, klopp wollte man nicht und hitzfeld will nicht mehr.


    AUF GEHTS ROTE !

  • das schlimme an der sache ist das "wie" es passiert ist:


    führung durch müller
    elfmeter für robben
    führung im elfmeterschiessen



    mehr vorlagen gehen eigentlich nicht, wenn ich an das eckenverhältniss denke wird mir schlecht


    fazit: wir sind zu stümperhaft, gerade bei ecken und freistössen ( scholl hat früher öfter mal ein rein gemacht genauso basler ) wo ist kroos? ribs? robben?

    0

  • Genau das befürchte ich auch das man sich die Sache wieder schön redet statt mal was zu unternehmen. das sieht man doch schon daran das man solchen "möchte gern" Stürmern wie Gomez schnell mal wieder den Vertrag verlängert hat. Ich weiß nicht was die an dem finden. wenns drauf an kommt dann versagt er doch immer.

    0

  • 12,5 Millionen Premuim kriegt jeder Spieler bei Chelsea.
    Es gibt wirklich kein Fußballgott mehr.


    Solangsam macht das garkein Spaß mehr.

    0

  • naja, warten wir mal ab. rummenigge hat gestern schon nen hals auf die mannschaft gehabt, wenn er es auch diplomatisch ausgedrückt hat.
    mit richtigen "führungspersönlichkeiten" wären wir gestern als sieger vom platz gegangen.
    wir brauchen mehr typen wie neuer.

    4