FINALE Dahoam: FC BAYERN MÜNCHEN - FC Chelsea London

  • bevor der Vorstand wach wird , geht die Sonne im Norden auf....Man siehts doch wieder an der Kaderplanung...Man holt einen Dante , der eine Saison konstant spielt, da kann man auch mit Boateng weitermachen . Shakiri spielt in Basel in einer Liga , die man eigentlich nicht ernst nehmen kann!Da zu glänzen ist kein Kunstück!Man erinner sich mal : Pranjic hat auch 11 Tore in der holl. Liga geschossen!!!Was bringt er hier ?
    Man kauft wieder nur Durchschnitt , anstatt mal richtig tief in die Tasche zu greifen.Und das man immer nur Trainer holt , die Deutsch sprechen können ist doch bekloppt!!Wenn man einen Trainer wie Gardiola bekommen kann , sollte man ihn verpflichten ..sch*eiß egal was der für eine Sprache spricht!!Genauso bescheuert , wie Uli hier ein FC Bayern Deutschland aufbauen will...Wir brauchen Qualität , egal ob deutscher Pass oder einen ausländischen Pass!!Was bringt mir ein deutscher Nationalspieler wie Boateng oder Kroos , der nicht zur europ. Spitze gehört ?
    Genauso das sture festhalten bei den Neuverpflichtungen : der oder keinen ...man versteift sich auf einen Spieler und wenn man ihn nicht bekommt , hat man keinen Plan B...dann setzt man seinen Dickkopf auf und macht einen auf beleidigt.
    ...und hört verdammt mit dieser Vetternwirtschaft auf !!!Holt fähige Leute ins Team , angefangen im Management bis hin zu der Scoutingabteilung...was da in den letzten Jahren schief gelaufen ist , geht auf keiner Kuhhaut.
    Ich will in der nächsten Saison einen FC Bayern sehen , der sich reinhängt und immer sein bestes gibt , das Leben in der Mannschaft ist , und der eine für den anderen rennt.Hört auf mit dem Kuschelkurs und alle haben sich lieb-Mentalität.Hört auf alles Schön zu reden und hört vor allem auf , immer wieder nach Ausreden zu suchen!!Es wird endlich Zeit zu handeln !!Schmeisst den Trainer raus und baut eine Mannschaft auf , die eine Mannschaft sein will , und nicht nur aus Einzelkönnern besteht

    0

  • 1. Richtig, ein entscheidender Punkt unserer Erfolglosigkeit ist die mentale Schwäche. Wir spielen Top - Fußball wenn unsere Maschinerie läuft und wir führen, hakt es im Spiel und es muss auch mal ein Tor erzwungen werden, fehlt den meisten Spielern der Killerinstinkt und auch die Überzeugung. Wirkliche Führungsspieler, die auch mal andere antreiben und mitreißen können, haben wir nicht. Gestern typisch für die Abtauchermentalität, dass ein Nationalspieler wie Kroos nicht zum Elfmeter antritt und stattdessen Neuer und der arme Olic ran müssen. Genau aber die Überzeugung, dass man Siege auch erzwingen kann, hat früher das Sieger-Gen ausgemacht. Heute geht dann nur die Angst um.
    2. Der Erfolg unseres Spiels ist fast vollständig von Robben, Ribery und Gomez abhängig. Finden die nicht ins Spiel, haben wir absolut keinen Plan B mehr. Dabei weiß man doch mittlerweile, dass Robben und Ribery selten unter Druck Topleistung anbieten.
    3. Der Kader ist so schlecht besetzt, dass wir auf einer Reihe Positionen keine Alternativen haben. Spieler wie Pranjic, Contento, Raffi,Olic, Petersen werden eigentlich nur eingesetzt, wenn es um nichts geht oder ein Einsatz durch Ausfälle unvermeidlich ist. Besonders fahrlässig ist auch, dass wir nach Kloses Weggang keinen zweiten Topstürmer verpflichtet haben. Die günstige Option, Cisse zu verpflichten, wurde nicht mal in der Winterpause genutzt. Wir hängen immer von Gomez ab, eine Alternative, die auch mal einen anderen Stürmertyp verkörpert, haben wir nicht.


    Alle diese Faktoren zusammen, führen eben dann zu konstanten Misserfolg, wenn es um Titel geht.
    Also Herr Nerlinger treten sie zurück und lassen sie mal jemanden ran, der die Struktur dieser Mannschaft so verändern kann, dass wir wieder die alte Bayernklasse erleben können.

    0

  • sicher war es nicht schön, aber erfolgreich und nat. auch glücklich.
    so gewinnt man aber spiele und das hat uns mal ausgezeichnet !
    konsequente chancenverwertung, abgezockt und ideenreich bei standarts, das war mal bayern vor ein paar jahren. man hat auch schlechte spiele gewonnen. heute schenken wir das her, weil man "schön" spielen will.
    es ist zwar schöner für den zuschauer, aber man muss eben auch mal "dreckig" gewinnen.
    chelsea - 1 chance = 1 tor
    pokal - doofmund 4 geschenke/chancen = 5 tore

    0

  • Wir brauchen wieder TYPEN die sich auch mal den A....aufreissen und nicht nur solche Weicheier und Mitläufer! Aber wie oft hat man top Leute gehen lassen nur weil sie ein paar Euro mehr wollten und hat dann solche Pfeifen wie den Gomez für teuer Geld geholt. Der Depp wird doch total über bewertet!!!!

    0

  • ################Ohne Worte. Da feiert ihr die Niederlage der Bayern, die einfach sauber arbeiten, und den Sieg von Chelsea, die diesen Sieg mit 1 Milliarde teuer bezahlt haben. Hier reden Leute von Doppelmoral und vergessen ganz nebenbei, dass sie im nächsten Augenblick gegen den modernen Fußball und Kommerz poltern, aber lieber Chelsea als Sieger sehen, als den FC Bayern. Ich finde es schade, hätte Bayern den Titel gegönnt, da sie ihn verdient gehabt hätten. Aber das Sportliche zählt ja heutzutage nicht mehr. Ligazugehörigkeiten werden nach Qualität und Quantität der Fanszenen zugeordnet, reguläre Spielabläufe Spielen keine Rolle mehr, wenn es um Emotionen geht, und wenn es um den FC Bayern geht, drückt man lieber Engländern die Daumen, weil man dem FC Bayern nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln gönnt.##################


    zitat vom mod. ultras.ws

    0

  • ...ich fand es bemerkenswert, dass Neuer den 3. Elfer schießt.. noch nie erlebt sowas!
    Er hat Verantwortung übernommen! Das ewige Talent Kroos und co. standen derweil mit hängenden Köpfen am Mittelkreis... Gott, wenn ich da stehn würde, ich würde die zusammen brüllen!
    Man steht im Champions League Finale und hat kein Biss, keine Aggresivität.....

    0

  • solch eine schei** e ziehste du dir rein???


    es wird gehetzt was das zeug hält nach der niederlage was sonst!!

    0

  • leise, hier darf man nix gegen Gomez sagen , schließlich hat er 26 Tore geschossen,,,,man sollte mal aufzählen gegen wen !!Ich glaube sogar , wenn man Petersen öfters eingesetzt hätte , wäre er auch über 10 Tore gekommen in den wenigen Spielen.Makaay und Elber , das waren Stürmer , aber Mario ist der Chancentod schlechthin. Wenn ich gestern seine Stolperer kommentieren müsste....wir würden alle meine Sünden wieder einfallen

    0

  • habe ich so noch nie erlebt.
    torhüter schiesse in der regel frühestens den 5, eher noch später ( ausser rene higuita ).
    ein armutszeugnis für die relativ sicheren elferschützen robben und kroos

    4

  • Bayern war für wenige Minuten Champions-League Sieger, so sind sie es nur der Herzen! So ähnlich muss sich Schalke 04 im Jahr 2001 gefühlt haben.
    Der Fußballgott hat sich von Bayern abgewandt!

    0

  • Zitat neo61:


    das gestrige spiel, ist aber natürlich momentan nur schwer zu verdauen für die spieler, es gab selten so einen unverdienten cl-sieger wie gestern chelsea. leider ist der fußball manchmal so. nicht die spielbestimmende mannschaft gewinnt, sondern die anti-fußballer. gestern war leider so ein tag.


    --------------------------------------------


    -Schwer zu verdauen, Ja.
    -Die Anti-Fußballer haben gewonnen, Ja.
    -Unverdient, Ja, vielleicht, aber nur im Sinne davon, dass sie so gut wie nix zum Spiel beigetragen haben, was rund 60% aller Mannschaften jedoch gegen uns tun, und womit wir gleich zum unten Stehenden kommen.
    -"leider ist der Fußball manchmal so." Da stimme ich nicht zu. Zum Regelwerk des Fußballs gehören Ecken, zum Regelwerk gehören Freistöße, zum Regelwerk gehören Strafstöße / Elfmeter.


    Fange ich bei Letzterem an, dann gestehe ich jedem zu (ist sicherlich, erst Recht unter dem Druck, was anderes als auf dem Bezirksligasportplatz vor 300 Zuschauern), dass er "mal" daneben schießt, aber die Qualität der Strafstöße dieser Saison, auch der Verwandelten, spricht für sich.


    Ecken / Flanken / Freistöße sprechen eine noch deutlichere Sprache. Da müssen Automatismen ablaufen, gerade unter solchem Druck, und es muss in der Birne stimmen, die Spieler müssen konzentriert sein. Das muss ich von Profifussballern, und einer solchen Millionentruppe erwarten können, und wenn da, ÜBER MONATE, und es ist sch....egal, ob gegen Real (da hätten wir ebenfalls in den 120 Minuten die Sache klarmachen MÜSSEN) oder aber gegen Chelsea oder aber gegen AUGSBURG (1.Halbzeit!) oder andere DIESELBE SCH.... zu sehen ist, dann hat das SYSTEM, und hat nix mehr mit Schicksal zu tun!


    Und ebenso, wenn Mannschaften der 1. und 2. Liga im Abstiegskampf um die Existenz kämpfen, dann spielen die ebenso unter Druck, aber die machen aus 'ner halben Chance, die machen aus einem Freistoß, die machen aus einem Konter in der 89. eben dann und wann ein Tor. Wir brauchen Zehn Anläufe. Auch da stimmt seit MONATEN nix.


    Wir hätten nie und nimmer in die Verlängerung gemusst, sch.... auf das Gegentor, zu dem Zeitpunkt hätten schon 3-4 auf der Anzeigetafel für uns dastehen müssen.
    Dieses Spiel am gestrigen Abend hätte man nicht verlieren müssen, allerdings hat sich das schlichtweg angekündigt.
    Zu viele Sachen laufen bereits seit Monaten in genau der Weise ab, dass ist nicht nur alles Schicksal!

    0

  • der fussballgott ist nach müllers 1:0 gestorben, an den scheiss glaub i net mehr.


    99,10,12 soviel zum thema fussballgott

    0