FINALE Dahoam: FC BAYERN MÜNCHEN - FC Chelsea London

  • Wen ich nur sehe was fuer Dinge der Gomez gestern gemacht hat, wie er den Ball auch gut annehmen kann... Und wenn ich dannach an den verpassten Chancen in CL denke...Weiss ich auch nicht ob ich lachen oder weinen soll...

    0

  • wie gehts euch mit der EM?
    =========================


    Sehr ähnlich wie dir!


    Ich war und bin jetzt nicht der riesen Nationalmannschafts-Fan, aber bisher habe ich dann schon auch zumindest bei unseren Spielen immer mitgefiebert und Emotionen gehabt. So etwas kommt bei mir diesmal überhaupt nicht auf. Klar, ich schaue die Spiele, aber da fehlt bei mir einfach alles, um mich mitreißen zu lassen. Das ist etwas, das auch für mich selber neu ist, war so noch nie da.


    Ich versuche immer wieder mir zu sagen: Okay, den 19. Mai wird man wohl nie vergessen, aber jetzt muss man auch mal einen Strich drunter machen und nach vorne sehen, es ist "nur " Fußball, das Leben geht weiter etc. bla bla. Funktioniert aber anscheinend nicht. Da sitzt etwas sehr sehr tief, das man nicht so schnell verarbeiten kann.


    Ich hoffe nur, es wird besser, wenn die neue Saison anfängt. Ich möchte dann so gerne wieder emotional voll dabei sein und wieder auf einen "Normalzustand" kommen. Keine Ahnung jetzt, ob und wie das klappt.

    0

  • Irgendwie ist es beruhigend zu wissen das es anscheinden viele Rote gibt denen es genauso geht wie mir. Es ist einfach nur deprimierend. Bin auch nie ein NM Fan gewesen ging mir immer irgend wie am A.... vorbei. Diesmal interessiert mich die EM sowas von garnicht. An sich habe ich im Moment absolut keinen Bock auf das Spiel. Hoffe das sich das wieder ändert.


    Mir kommt heute noch alles hoch wenn ich an 82, 87 denke. Alleine schon bei der Zahl 99 sehe ich ROT... Und jetzt das Drama.
    Wir waren in der City und in der AA. Es war DER Tag schlechthin, ich und meine Frau hatten den Pott Nachmittags beim Fotoshooting im Olypark in der Hand in der festen Überzeugung das unsere Roten das Ding ein paar Stunden später in die Hand nehmen dürfen. Und dann abends das Drama. Fühlt sich an als ob die uns das Ding geklaut haben. Sowas von unverdient aber auch sowas von unvermögen von unseren Jungs. Werde da auch noch dran denken wenn ich (hoffentlich) uralt bin.


    Aber wie der Titan sagte, es geht immer weiter. Bald stehen wir wieder auf den Rängen mit dem roten Leiberl und stehen zu unserem Klub.

    3

  • Aber wie der Titan sagte, es geht immer weiter. Bald stehen wir wieder auf den Rängen mit dem roten Leiberl und stehen zu unserem Klub.
    =========================


    Das sowieso! Das wird niemals anders sein, auch wenn ich mal nicht mehr ins Stadion gehen kann, aus welchem Grund auch immer.
    Ich möchte halt nur das "alte Feeling" wieder zurückhaben. Aber es wird sich schon einstellen - hoffentlich.

    0

  • ich glaube mein unterbewusstsein macht gerade das mit der seele was es sonst mit der physis macht in einem schockzustand. es schaltet das schmerzempfinden aus. wenn jemand bei einem unfall das bein verliert, spürt er einige zeit keinen schmerz. um mich vor größerem schmerz zu schützen, geht mir momentan die EM etwas weit vorbei und auch der neuen saison stehe ich skeptisch gegenüber.

  • Geht mir haargenau so. Und dann sehe ich Czech halten, wie eins Mladen Praijla vom HSV und Gomez macht diese Dinger rein, wie Marco van Basten. Da fühle ich mich irgendwie höchst veralbert!


    Und ich fürchte, das wird sich noch durch die nächste Saison ziehen.
    Direkt nach dem 19.Mai Spiel habe ich gesagt, ich schaue mir jetzt ein Jahr oder auch zwei
    kein Spiel mehr im Stadion an. Und unter den Umständen, daß ich mich eh nicht drauf freuen kann
    macht es auch gar keinen Sinn. Da kann ich Zeit und Geld besser sparen.
    Irgendwie sagt mir mein Gefühl: für 2014 in Lissabon....

    0

  • Beruhigend zu wissen, dass es einigen von Euch hier ähnlich geht. Irgendwie habe ich beim Blick in die Gesichter von Gomez, Schweinsteiger, Müller und Co. das Gefühl, dass sie die EM im Unterbewusstsein selbst auch nur als lästige Pflichtaufgabe wahrnehmen. Und wenn sich schon die Spieler nicht richtig auf das Turnier freuen können, wie soll man das dann als Zuschauer? sanna hat's treffend ausgedrückt: Vor dem 19. Mai waren die Empfindungen beim Fußball andere als nach dem 19. Mai. Sehr merkwürdig. Und das, obwohl wir Bayern-Fans ja traditionell leidgeprüft sind.


    Ich hoffe, der Zustand hält nicht an. Nicht, dass die alten Wunden in der kommenden Saison mit dem Anblick unserer roten Trikots, unserer Spieler und unserem Stadion Woche für Woche aufs Neue aufgerissen werden...

    0

  • Also ich habe es einfach aus meinem Kopf rausgestrichen, für mich hat es das Finale dahoam nie gegeben, und sobald ich doch darüber nachdenke, denke ich schnell an etwas Anderes.

  • Stimmt, es gab ein Fußballdasein vor dem 19.5. und eines danach. Die Dinge sind irgendwie nicht mehr so wie vorher...

    3

  • mich interessiert die em auch nur nebenbei, komisch......und ungewöhnlich....


    einen möglichen em titel....gut wäre schön aber so richtig interessiert mich der nich....gut wäre er aber fuer unsere spieler...die brauchen jetzt endlich nen grossen titel um eine wenig druck loszuwerden.......das endspiel aber wird uns noch ewig begleiten....leider.....

    0

  • das ist die frage. ist es besser für unsere truppe wenn man in der nächsten runde ausscheidet und eine woche mehr urlaub hat oder wenn man die saison mit einem titel beendet?

  • Zweischneidiges Schwert, schätze ich. Nach dem Start, der ja durchaus gut war, wären sowohl ein frühes Ausscheiden als auch ein weiterer "Vize" wohl Gift für die Seelen unserer Jungs. Mir haben in meiner aktiven Zeit zweite Plätze immer mehr weh getan als ein Aus in einem frühem Turnierstadium...aber vielleicht ticken die anders, keine Ahnung...


    Was die EM angeht, nimmt das schon leicht groteske Züge an bei mir. Das erste Schland-Spiel habe ich erst so ab der 25. oder 30. Minute gesehen (ich? Schland? zu spät anschalten? früher undenkbar!), das zweite Gruppenspiel dann von Anfang an- und irgendwie hätte ich selbst nicht gedacht, dass ich bei deutschen Toren, noch dazu durch einen Bayern, so völlig unberührt bleibe...echt seltsam...vielleicht ist es so, wie weiter oben beschrieben. Es gibt eine Vor-19-5-Zeit und eine danach...allerdings ist die danach nicht wirklich schön bis jetzt...
    Vielleicht ist mein "Fußball-Muskel" kaputt gegangen. keine Ahnung. Ich werde es spätestens dann merken, wenn die neue Saison los geht.


    Fassen kann ich das, was da im Finale passiert ist, immer noch nicht. Nichts davon. Diese unglaubliche Geschichte, dass ein Spieler aus der eigenen Jugend uns zum Titel schießt, war so nah- das gibt es eigentlich gar nicht...*hmpf*...

  • Besser wär der Titel fürs Selbstvertrauen. Auch wenn's dann ein Holperstart in die BuLi wird. Dauernd die "Bringschuld" und "Goldene Annanas" - Kommentare in den Medien, das geht mir auf die Socken...

  • Ich weiß nicht... Selbst wenn sie den EM-Titel holen sollten, könnten sie sich den doch an ihren Hut heften. Mehr als ein Trostpflaster wäre das doch auch nicht. Ok, für Hummels, Özil, Khedira und Klose, also diejenigen, die vom 19.5. nicht direkt betroffen waren, wäre der Turniergewinn sicherlich ein Erlebnis. Aber genauso, wie die Silbermedaille im CL-Finale bei den meisten Bayern-Spielern im Müll gelandet sein dürfte, würden sie vermutlich auch den EM-Pokal in den Keller verfrachten...


    Fassen kann ich das, was da im Finale passiert ist, immer noch nicht. Nichts davon. Diese unglaubliche Geschichte, dass ein Spieler aus der eigenen Jugend uns zum Titel schießt, war so nah- das gibt es eigentlich gar nicht...*hmpf*...


    Diese Zeilen reißen alt geglaubte Wunden wieder auf, merke ich gerade...

    0

  • Ich denke schon, daß der EM-Titel für unsere Spieler - nicht für uns - ein Trostpflaster ist. In der Biografie steht dann ein internationaler Titel.
    Mich kanns aber nicht trösten, nur ablenken.

  • Mensch, jetzt kommt mal langsam darüber hinweg! Es war zwar hart, aber selbst nach 1999 ging es ja weiter und außerdem darf man sich nicht auf ewig davon den Spaß am Fußball kaputt machen lassen, wo kommen wir denn da hin?? Es ist vorbei, man kann es eh nicht mehr ändern. Dann braucht man in Zukunft eben gar nicht mehr antreten, wenn der Schmerz einem immer die Freude an zukünftigen Siegen und Titeln nimmt. Der 19. Mai war schlimm, aber jetzt ist echt langsam gut.

    0

  • Nein ist es nicht und es wäre definitiv besser, wir hätten ein ungerades Jahr und KEINE EM im Anschluss an dieses verdammte Finale ... die Nationalmannschaft interessiert mich ohnehin wenig bis überhaupt nicht und so ärgere ich mich im Endeffekt dann nur darüber, dass ein Schweinsteiger Fit ist und die meisten KM gegen Holland läuft, oder ein Gomez gegen Holland zwei Chancen hat und beide 'reinmacht ...


    Fakt ist: Es kommt kein bisschen EM Begeisterung / Fussballlust bei mir auf, sondern irgendwie nur totale Gleichgültigkeit.


    Das wird sicher noch mindestens bis zur neuen Saison dauern, bis sich daran was ändert und deshalb wäre eine echte Fussballpause (meines Erachtens nach auch für die Spieler) besser gewesen!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3