Der oberzentrale Relegationsthtread

  • Das ist doch Unsinn, durch den Spielfeldsturm wurde eine Kontermöglichkeit durch Hertha zu nichte gemacht und durch die lange Pause konnte sich Düsseldorf neu sammeln und erholen. Durch den Wiederanpfiff wurde Hertha klar benachteiligt, denn sie mussten zu schlechteren Bedingungen neu starten und am Ende haben sie sogar noch weniger Zeit nachspielen dürfen, als nötig/richtig gewesen wären!

  • Hertha hätte sicherlich eine Chance wenn es belegbare Übergriffe von Fortuna-Fans auf Spieler/Verantwortliche von Hertha gegeben hat. Alles andere wird wohl keine Chance haben, das hat ja Hellmut Krug auch schon deutlich so formuliert. Nachspielzeit hin oder her.

    0

  • So ist es und eigentlich hätte Stark durch die erneute Unterbrechung sogar eher noch was drauf geben müßen an Zeit, machen die Schiris ja sogar oft wenn ein Team versucht durch Auswechselungen kurz vor Schluß Zeit zu schinden.
    Einzig aus Argumenten der Sicherheit kann ich nachvollziehen das man das Spiel ohne Abbruch beenden wollte...aber wenn es dort von der Sicherheit her so labil war, warum wurde überhaupt angepfiffen?

    „Let's Play A Game“

  • Hertha hätte sicherlich eine Chance wenn es belegbare Übergriffe von Fortuna-Fans auf Spieler/Verantwortliche von Hertha gegeben hat.
    -------------------------------------------------


    Wenn die link wären, bräuchten die das nur so simulieren, passende Atteste von Ärzten für Verletzungen wären da eher nicht das Problem...ich hoffe aber das geschieht so nicht.

    „Let's Play A Game“

  • Der Schiri muß ganz sicher nicht die angezeigte Nachspielzeit nach spielen lassen,das liegt in seinem ermessen.
    Morgen heißt es sicher das waren nur ein paar wenige,das sind keine Fans blablabla und dann gibts ein hartes urteil welches in der Berufung abgemildert wird ( siehe Dresden ) und in der neuen Saison geht der Wahnsinn weiter

    0

  • Der Schiri muß ganz sicher nicht die angezeigte Nachspielzeit nach spielen lassen,das liegt in seinem ermessen.
    --------------------------------------------


    Wenn der Ermessensspielraum so grß ist, dann frage ich mich allerdings warum der Schiri überhaupt nochmal angepfiffen hat und bei der Erstürmung des Platzes nicht gleich agbepfiffen hat...ob nun 40 sec. zu früh oder 60 sek...darauf kommt es dann ja auch nicht mehr an.

    „Let's Play A Game“

  • Wo er recht hat..
    als der Elfmeterpunkt geklaut wurde lief auch ein Vater mit seinem Sohn da rum. ECHT KRANK!!!!
    Man hat Scholl echt angesehen, wie geschockt er war.

    0

  • Es steht zwar in den Regeln dass der Schiedsrichter mindestens die vom Assistenten angezeigte Spiel nachspielen lassen muss, aber am Ende ist die Gesamtspielzeit ebenso eine 'Tatsachenentscheidung' und nichts was für einen Protest gegen die Spielwertung ausreicht.


    Zudem werden nur "Spielverzögerungen" (Wechsel, Verletzungen, Torjubel, Zeitschinden etc.) nachgespielt. Bei schlechten "Witterungsverhältnisse" oder "anderen Gründen" ist eine "Spielunterbrechung" (maximal 30 Minuten) die Folge. Diese hat aber keine Auswirkungen auf die Spielzeit insgesamt.

    0

  • Nein, denn...:


    Zitat:
    "Diese Anzeige ist keine exakte Angabe der nachzuspielenden Zeit. Der Schiedsrichter kann die Nachspielzeit bei Bedarf verlängern, nicht aber kürzen."


    Allerdings mit Schlupfloch...:


    Zitat:
    "Mit der Festlegung der Spielzeit trifft der Schiedsrichter eine Tatsachen-Entscheidung."

    0

  • Die Szene habe ich auch gesehen. Ich bin ein friedliebender Mensch, aber man hätte dem Typen den so geliebten Rasen zum Futtern geben sollen :x


    Das, was sich da vorhin getan hat, ist zum Kotzen.

    Sowohl von Hertha-Seite aus (schmeißen die Böller und Bengalos, als ihre Mannen aufschließen!), als auch der Hammer von Düsseldorfer Seite aus.


    Und ich hoffe inständig, dass das Folgen hat. (Zumindest Punktabzug für Düsseldorf, und saftige Geldstrafe).


    Beide Vereine in Liga 1 zu lassen, geht nicht, dass würde den ganzen Spielbetrieb in Liga 1 und 2 durcheinanderbringen (selbst mit dem Karlsruhe-bleibt-drin-Vorschlag, die habens ebensowenig mit ihren Fans verdient, nach dem, was sich da gestern am Abend getan hat.).


    Und beide absteigen geht ebensowenig. (Edit, also sprich, Düsseldorf bleibt in Liga 2, dafür Liga 1 nur 17 Mannschaften).


    (Edit: Wenn jetzt nicht gerade St.Pauli Vierter wäre in Liga 2, die sich ja auch schon diesbezüglich hervorgetan haben, dann wäre ich dafür, dass der Vierte einfach in Liga 1 aufsteigt, und Berlin und Düsseldorf in der 2ten Liga mal nachdenken, was da heute gelaufen ist. Am Besten wäre es, Paderborn zu nehmen, die haben, soweit ich weiß, noch kein so großes Sündenregister!)


    Also für mich käme da nur ein neues Spiel an neutralem Ort in Frage, am Besten an einem der EM-Austragungsorte. Dann können die EM-Polizisten schon mal ihre Taktik ausprobieren, und zwar mit voller Härte, denn sowas hat kein echter Fan (und solche sind die, die da geworfen, geböllert und gestürmt haben, für mich schlichtweg nicht) verdient.
    Oder am Besten ein Spiel ohne Zuschauer (auch in einem EM-Stadion).


    Daneben, wir dürfen nicht vergessen, Frankfurt ist auch drin in Liga 1. Die haben sich in den letzten 18 Monaten auch einen Namen gemacht, zudem gibt es ausgerechnet mit Düsseldorf erbitterste Feindschaft.
    Ich fürchte, dass für alle anderen Vereine in Liga 1 und 2 dieser Abend noch weitreichende Konsequenzen haben wird; und die "normalen" Fans werden auch in Zukunft drunter leiden!


    Besten Dank an diese Idioten die meinen Fans zu sein!

    0

  • Wen juckts was der Stadionsprecher sagt? Dass der sich in der ganzen Aufregung mal vertut, kann passieren. Entscheidend ist der Schiedsrichter und der hat heute eine überragende Leistung gebracht!

    Man fasst es nicht!

  • Wie oft gab es das schon, dass Fans weil sie einen Pfiff des Schiris kurz vor Ende der Spielzeit als vermeintlichen Schlusspfiff interpretierten, das Spielfeld stürmten?


    Und deshalb wurde meines Wissens noch nie ein Spiel wiederholt.


    Weshalb sollte es also dieses Mal sein?

    4

  • Zudem werden nur "Spielverzögerungen" (Wechsel, Verletzungen, Torjubel, Zeitschinden etc.) nachgespielt.
    --------------------------------------


    Aber man kann doch davon ausgehen das eine Platzerstürmung durch Heimfans doch auch eine Spielverzögerung darstellen...doch sicherlich noch mehr als ein etwas zu langer Torjubel oder Wechsel. Und wenn dazu bei der Erstürmung noch der Platz beschädigt wird...wie hätte man eigentlich bei einem möglichen Elfer diesen noch korrekt ausführen können beim Herthator?...oder hätte Stark weil dort der Rasen fehlte und ein großes Loch war deshalb gar einen berechtigten Elfer verweigert?...das wäre ja noch eine neue und zusätzliche Spielbeeinflussung....

    „Let's Play A Game“

  • Nunja, Beckmann hat ja gemeint Lell hätte sich im Kabinengang bei Stark beschwert dass die "Sicherheit" für die Herthaspieler "nicht mehr gewährleistet" sei. Allerdings war nach der Spielunterbrechung die Sicherheit wieder gewährleistet, also müsste es zu Übergriffen auf Herthaspieler beim Platzsturm gekommen sein. Dann hätte ein Protest gute Aussichten. Nur das ist ein Protestgrund, alles andere ist es nicht.

    0