BAYERN HAT SUUPPEERR GESPIELT

  • arne
    Ich bin natürlich von dem gestrigen Abend und dem Saisonabschluss und der Form einiger Spieler sehr enttäuscht. Sicherlich muss einiges/etliches im Verein/Mannschaft noch verbessert werden, aber gestatte mir eine einzige Frage


    In wievielen CL/DFB Pokal Finalen hat denn DEIN Verein gestanden, bzw. diese gewonnen?


    Im übrigen bin ich fest davon überzeugt, dass du diese Jungs in der Vergangenheit in der Nationalmannschaft angefeuert und über den grünen Klee gelobt hast (z.B. bei dem traumhaften Zuspiels von Neuer auf Klose im Spiel Deutschland - England, WM 2010).


    Behalte deine Meinung doch einfach für dich oder beteilige dich im Forum DEINES Vereins.

    0

  • ich bin auf jeden fall stolz auf die mannschaft.


    das war gestern eine richtig gute leistung und wir hätten das spiel eigtl. mit 3 oder 4:1 gewinnen müssen.


    contento und tymo haben ein super spiel gemacht und badstuber+alaba würdig ersetzt.


    im verlaufe des spiels war mir aber klar, dass das alles so enden wird.


    ein unglaublich unverdienter, glücklicher cl-sieg des fc chelsea.

    0

  • Alles im allem ein schlimmes Jahr für den Fußball.


    Zuerst Shitty und dann Chealski.


    Ich bin aber stolz auf unsere Manschaft, trotzdem müssen änderungen vorgenommen werden.


    Was in den letzen Jahren uns mit den Spaniern verbindet ist, das wir auch wie es steht , oder wer der Gegner ist , wir immer unseren eigenen attraktiven Fußball spielen.


    Ich bin stolz. Wir sind Rot, und wir kommen wieder. London 2013

    4

  • Super Gespielt doch leider verloren..
    aber robben muss sich mal überlegen ob der nicht bei nächsten Elfmeter in die linke ecke oder in die mitte schiesst.
    Alle wissen das er Rechts schließt

    0

  • Zitat von kgbauer: "Nächste Saison wird Dortmund sowas von weggeputzt ..."
    Genau das ist die dümmliche Überheblichkeit die viele Leute den FC Bayern nicht zu ihrem Lieblingsverein machen lassen. Die Bayern haben gestern gut gepielt und unglücklich verloren, aber sie sind einfach nicht mehr die Übermannschaft und vom Spielsystem sind die Dortmunder zur Zeit klar überlegen. Was nutzen 70 % Ballbesitz, wenn regelmäßig vorm Strafraum des Gegners zur Mittellinie zurückgespielt wird. Das ist Altherrenfußball!!!

    0

  • ...das halbfinale gegen madrid war großartig...
    die leistung gestern wurde zu 50% von chelsea gefördert - fcb spielt das gleiche spiel wie gegen bvb
    und das endete 5:2!


    es fehlt spielsystem, kreativität und siegeswille!


    20! eckstöße und nicht einer davon brachte gefahr!
    keine standardsituationen, völlig körperloses spiel und zu allem frust das lied von "wir waren das bessere team" -
    das bessere team hatte nicht mal 5 elfmeterschützen..
    da kam dann "koan neua"... respekt und dank an manuel - MN for kapitän!!


    der ganze verein inkl. ein teil seiner fans müssen sich neu erfinden...
    sonst gibt es die dritte saison auf platz 2, 3 oder 4

    0

  • gut gespielt usw......, hoffentlich kommen bald mal wieder richtige Haudegen in die Manschaft , die das Heft in die Hand nehmen. Nach einem 1 zu null muss man alles geben, Robben ?????, Gomes wollte schiesen , aber vorbei ist vorbei und so was kommt nicht so schnell wieder. >:|

    0

  • gomez war es sicher nicht gestern.
    aber ich haette einen anderen elfer schuetzen bestimmt. cesc kennt den robben innen und auswendig
    wieso hat nicht vB geschossen volles rohr drauf und in die mitte.der waere drin gewesen
    aber haette der hund net gschisse.................................................

    0

  • Natürlich sind alle jetzt enttäuscht und niedergeschlagen. CL-Sieger darf man sich nicht nennen, weil man den Titel, ganz nüchtern betrachtet, eben nicht geholt hat.
    Aber vielleicht kann man sich ja, wenn genügend Zeit zum Verarbeiten vergangen ist, damit aufbauen, dass der Pokal zwar einem anderen Verein gehört, die Anerkennung dennoch eher Bayern gebührt. Kann sein, dass nur ich das so sehe, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Europas Topclubs das ähnlich sehen.


    Ist natürlich jetzt kein Trost, dennoch eine interessante Denkweise.

    0

  • es ist im Prinzip alles gesagt gebe aber meinen Senf auch dazu........ :-)
    klar Bayern war überlegen...von hinten eigentl. fast immer souverän das Spiel aufgebaut.... meiner meinung nach meistens mit ein paar Querpässen zuviel....aber leider war am 16er Schluß mit der
    Souveränität... und man konnte nur hoffen das eine Einzelaktion einen erfolgreichen Abschluß findet.
    Überaschende Aktionen waren einfach viel zu selten.....
    Das ganze nur am Trainer festzumachen ist sicherlich falsch....wir haben doch intelligente Spieler... Aber wenn ich 20x immer den gleichen Eckball spiele in der Hoffnung dass einer da steht da wo zufällig der Ball hinkommt ist das einfach zuwenig durchdacht...selbst bei einem Eckball gibt es viele Varianten...aber immer nur dasselbe......so was verstehe ich nicht.....
    Fazit wie schon oft in dieser Saison.....überlegen gespielt aber es kam nichts dabei raus...... und das ist nicht nur Pech!!!:x

    0

  • Ich gebe ich in allen Punkten Recht, besonders bei dem letzten.
    Unser Spiel ist einfach zu durchschaubar und zu langsam bei den Kontern. Außerdem sind meiner Meinung nach Robben und Ribery nicht die passenden Spieler für Bayern, sie spielen oft zu eigensinnig. Die Mannschaft ist keine richtige Einheit.
    Ich hoffe das dies endlich auch mal vom Vorstand erkannt wird und für die nächste Saison etwas daran getan wird!!!

    0

  • Vom "schön Spielen" kann man sich nichts kaufen und hilft bei der Frustbewältigung überhaupt nicht weiter.


    Sehen wir einfach den Tatsachen ins Auge:


    - Standards (Freistoss, Ecken) Note: ungenügend
    (Wenn ich ca. 15mal von RECHTS den Ball ohne einen Erfolg halbhoch auf das kurze Eck spiele reicht das nicht für einen Sieg im Endspiel
    - Angriff Note: ungenügend
    (Bei der Zahl an ungenutzten Chancen habe ich einen Sieg nicht verdient)
    -Taktik Note:ungenügend
    (Eine Top-Manschaft muss in der Lage sein mehrere Varianten während eines Spiels zu
    wechseln 4-4-2, 4-2-3-1, 2,4,3,1 oder wie auch immer) FCB ist hier zu berechenbar und es recht nicht wenn nur Ribery und Robben die Seiten wechseln


    FCB ist berechenbar und leider viel zu oft Ideenlos.Neue Spieler bringen nichts, wenn man nichts an der Spielweise ändern wird. Chelsea hat den FCB doch bis zum 16er in Ruhe gelassen. Wenn sie Gas gegeben haben nach dem 1:0 sah es doch ganz anders aus. Da stimmte die Zuordnung wie so oft nicht mehr.


    Mir sind die Worte vom DFB-Finale noch im Ohr: Wir waren am Anfang zu unkonzentriert.....?! Das ist leider nicht ausreichend für eine Mannschaft mit hohen Ansprüchen ....

    0

  • man sollte den spielern bei interviews langsam mal den satz "wir waren die bessere mannschaft" verbieten... mit diesem satz lügen sie sich ja selber nur an...

    0