Jetzt erst recht!

  • Klar, das fängt heute an. Sicher, hätte, wenn wäre, ist aber nicht. Letzte Saison ist viel falsch gelaufen, vor allem im Wintertrainingslager ( dem besten, was wir je hatten....) Nein, bitte hört auf, über einzelne Spieler wie Robben und Gomez herzuziehen, das bringt nichts!!


    Das Gerüst von acht top, bis sehr guten Spielern, nämlich:


    Neuer
    Alaba
    Lahm
    Badstuber
    Schweinsteiger
    Kroos
    Ribery
    Robben
    Gomez


    muss nun verstärkt werden, damit wir über Jahre oben bleiben.
    Dante für Breno
    Shakiri für Usami
    Starke
    machen dies schon sehr gut, sind aber auch nicht "die" Top Transfers. Da muss dieses Jahr einfach mehr kommen, nicht auszudenken, wenn sich Ribery, Robben, Gomez, Lahm und Schweinsteiger verletzten, oder gar alle auf einmal. Dazu ist EM Saison, man muss kräftig was tun.
    Auch Spielsystem und Taktik müssen verbessert werden.

    4

  • mit jetzt erst recht wirste mit dieser spielergeneration beim fcbayern nicht weit kommen. ich befürchte eher ein tiefes loch bei nicht wenigen. gehe sogar eher noch davon aus , dass bei einigen wechselgedanken aufkommen werden in den nächsten wochen...............
    bleibt nur zu hoffen, dass hoeness es ernst meinte mit seinen worten und daraus die konsequenzen zieht. die niederlage am samstag haben wir einem grossteil der hosenschaissermentalität in unserem team und dieser verfluchten flachen hierarchie zu verdanken, wer auch immer diesen mist in deutschland eingeführt hat.

    4

  • zitat: triman
    Es geht IMMER weiter. IMMER!



    so schauts aus ;-)
    ich bin heute schon mehr stolz als traurig über das geleistete unserer mannschaft in diesem denkwürdigen finale dahoam :8


    man muss den blick nach vorne richten und jetzt nicht an einer sache zerbrechen, die man selbst mit inszeniert hat indem man die latte hochhing und "unbedingt dabeisein" wollte.
    das soll jetzt kein vorwurf sein und ja, man hat es tatsächlich geschafft das grosse ziel, der lebenstraum und wurde dann in quasi letzter sekunde auf mehr als tragische art und weise doch noch abgefangen.
    eine sporliche tragödie, welche es in irgend einer form ähnlich und anderst sicher schon oft gab und trotzdem ist es auch gerade der sport, der fussball welcher immer wieder neue chancen bietet.
    das gilt auch für den fc bayern und wer in die biographie des vereins schaut, stellt fest, dass man diesbezüglich recht zuversichtlich sein kann.
    es war das letzte saisonspiel und deshalb auch schwieriger, weil es "kein schnelles danach" gibt, die sache besser, schneller zu verarbeiten. man kann sich lange daran aufhalten aber genau das wäre gefährlich.
    für unsere nationalspieler ist es sicherlich gut bei der bevorstehenden em andere "luft" zu schnuppern. das wird helfen zu vergessen weil man aktiv daran arbeiten kann.


    ich denke es war eine ordentliche saison mit vielen höhen aber auch vielen tiefen. eine saison die jetzt in aller ruhe analysiert werden muss um die möglichen fehler zu finden um bei der nächsten gelegenheit, bei der die chance so gross ist - titel zu gewinnen, man nicht wieder zum schluss mit leeren händen da steht.
    es gab viele chancen auch solche, die man wiederholt nicht nutzen konnte in dieser gesamten saison, wettbewerbsübergreifend und alle wurden sie ausgelassen!
    das cl-finale war eigendlich "nur" nochmal ein spiegelbild für das gesamte und kompakt dafür, was in dieser saison gelaufen ist beim fc bayern ... ein falscher film!!!


    ich denke, dass der fcbayern derzeit national wie auch international ganz vorne mit dabei ist und dass es wenn man es richtig macht eigentlich nur ein paar "stellschrauben" zu regulieren hat.
    vielleicht ist es auch die grosse "sommerwartung", die gemacht werden muss und wo unsere verantwortlichen gefordert sind, dass sie die richtigen entscheidungen treffen bzw. das nötige tun und ansprechen zur verbesserung bzw. ändern.


    aus meiner sicht sieht das so aus, dass man die abgänge adäquat ersetzen muss (passiert ja schon), der kader insgesamt in der breite qualitativ besser aufstellt und aufstockt werden muss (22+3) und letztlich muss die mannschaft einfach taktisch flexibler und variabler in einer saison spielen können/müssen/dürfen.
    ob es dafür einen neuen trainer bedarf müsste man aus meiner sicht entsprechend der obigen punkte in der vorstandetage abwägen. es ist schwierig jupp nach einer solchen saison zum abschied zu bewegen aber ich könnte es auch nachvollziehen, dass man den grossen schnitt macht und auch in der trainerfrage neue wege geht, wenn man eine aktzeptable und interessante lösung auf dem markt findet.
    ich für mich würde diesem gewachsenen team auch gerne einen grossen, erfahrenen internationalen trainer wünschen.
    weiter finde ich es extrem wichtig, dass der fc bayern sein augenmerk stark auf die eigene nachwuchsförderung richtet und dort wirklich versucht so zu arbeiten um mittelfristig eigene spieler hervorzubringen für die erste mannschaft (ziel muss sein: künftig = +3!). das sich so etwas lohnt können wir ja gut an der jetzigen mannschaft sehen!
    dies sind alles nur wünsche und anregungen wie meinungen meinerseits.
    entscheiden müssen und werden unsere entscheidungsträger - und ich habe grosses vertrauen darin, dass sie das richtig gut machen werden.


    bayern wird niemals untergehen ... so steht das geschrieben und ist gesetz!
    ich bin sehr stolz auf diesen verein gerade jetzt und in solch einem moment!
    weiter, immer weiter!!!


    rwg
    kaba4all

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • man kann es nicht mehr hören...
    der starke Mann soll es richten....
    ein erstklassiger Stürmer, der keine 3 Großchancen braucht, um einmal zu treffen, hätte völlig gereicht...oder ein absolut sicherer Elfer-Schütze ...


    ich habe den UH Spruch mit Jeremies nicht nachvollziehen können...man hat dieses Spiel 120 MInuten lang kontrolliert und ist an einer einmal mehr miserablen Chancenverwertung gescheitert..
    wo sollte da der Platz gewesen sein für den "Wadlbeisser"???? Wo hätte man den gebraucht ?
    Hätten wir statt "Wadlbeisser X" Drogba gehabt, hätten wir dieses Spiel gewonnen


    vom Elferschiessen muß man nicht reden...wir haben in dieser Saison jetzt dreimal - und jedesmal nur wegen miserabler Chancenverwertung während des Spiels- diese Lotterie antreten müssen...irgendwann ist das Glück dann auch mal verbraucht...


    und ein "Umbruch" ?????
    In einer Mannschaft, wo die 4 ältesten Stammspieler ein 29- und drei 28-Jährige sind ?
    Man braucht Verstärkungen, aber keinen Umbruch...

    0

  • wer glaubt denn ernsthaft, dass diese gurkentruppe auf diese art wieder annähernd so weit kommen wird? ich spreche natürlich von chelsea.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • xalso bitte...fast KEINER wollte zum elfer! nach dem zweiten schuss, so sagte neuer, war er total überrascht, dass er schon antreten musste. sowas kann doch nicht wahr sein. dass der überhaupt antreten muss...ich habe nur einen gesehen, der die nerven hatte, das war neuer. keiner traut sich schießen, ein paar verhauen, unser torwart haut den ball aber perfekt rein. unglaublich.


    bei robben wusste jeder zuschauer, wo der ball hingeht. wo ist da der effenberg, der hingeht, ihm den ball weg nimmt und jemand anderen den reinhauen lässt? oder selbst oben rechts in die ecke haut, so dass kein blatt papier dazwischen reinpasst? wo sind die typen.


    wer sorgt dafür, dass die mannschaft nach dem 1:0 nicht wie versteinert sich plötzlich immer wieder ausspielen lässt und im hinterkopf schon versucht zu realisieren, was sie geschafft haben/hätten?


    wer sind diese kapitäne, diese MÄNNER, diese TYPEN auf dem platz, die WOLLEN. wer WOLLTE gegen dortmund? wer WOLLTE gegen chelsea? alle wollten nur eines: schön chancen rausspielen, paar tore machen, schönes spiel zeigen. fertig.


    körperloses spiel von 10 schönwetterfußballern. wie kann man nur in einem finale so wenige fouls begehen und so wenige karten bekommen? unverständlich! vor allem in der verlängerung hätten die fetzen fliegen müssen. ich bin zeitweise fast eingeschlafen. motivert waren anscheinend nur die fans.
    da hätte man denen echt auch mal den einen oder anderen schuss schnaps in die getränkeflasche schütten dürfen, da hatte beckenbauer mal ausnahmsweise recht.


    denn selbst kommen sie nicht so recht aus ihrer haut raus.



    wenn pizarro kommt, bin ich erstmal froh, dass ein typ als 2. stürmer kommt, der selbst sehr viel qualität hat, sich den ball gerne mal holt und oft matchbälle in seiner karriere verwandelt hat.
    dante verbessert hinten die auswahl.
    shaqiri hätte am samstag bei ribérys oder müllers auswechslung sehr sehr gut getan. da wäre statt müller pizarro gekommen, für ribery dann shaqiri.


    ein kroos, den ich ganz genau beobachtet habe: als der seine 1. grätsche im finale machte, traute ich meinen augen nicht. ich dachte, er besteht aus pappe und wird magisch zum leben erweckt, wenn er den ball am fuß hat (klar, da kann man dann ja nicht einfach plötzlich zu sprinten beginnen, aber man gibt als kroos dann mal ein lebenszeichen ab!)




    ich bin mir übrigens sicher, dass mindestens 5, wenn nicht mindestens 10 leute, die in diesem thread einen beitrag geschrieben haben, die hälfte der ecken besser geschossen hätten. das ist amateurhaft, seit jahren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • und heynckes meinte noch: elfer muss man nicht trainieren, da gehts nur um nerven und glück..aha...di matteo hat es trainieren lassen, was ist passiert? der amateur hat gewonnen.


    warum? ganz einfach: kommt man nicht als fast 70-jähriger trainer, der eine beachtliche karriere als spieler hatte, nicht auf die idee, dass es ein vorteil sein könnte, am tag des spiels oder dem tag davor mal so 15 elfer zu üben und damit ein deutlich besseres gefühl zu haben im match?



    oder standards: das lernst du in der Z-jugend, dass man selbst gegen übergroße gegner mit standards immer eine sehr starke waffe haben kann. man weiß doch, dass gerade bei k.o.-spielen das trainieren von standards oberste priorität hat.



    was passierte? chelsea hatte eine ecke und rette sich ins elfmeterschießen, was sie auch trainiert hatten.


    sie konnten also ecken und elfmeter. damit haben sie uns besiegen können. in einem CL-finale.



    also so langsam zweifle ich doch wieder ernsthaft an heynckes. ist das ein problem des alters, dass ihm das so gar nicht auffällt? ich meine, da arbeiten doch auch noch andere leute in der vorbereitung...fällt das niemandem auf? vor allem bei der kopfballstärke von chelsea. wenn du da nicht ordentlich vorbereitet bist, gibst du im vorhinein schon jeden standard auf.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • was willst´n da noch großartig trainieren ?
    auf dem feld standen mit lahm,bs,kroos,robben,gomez,tymo noch +6 potentielle, relativ sehr sichere elfmeterschützen.
    dass drei von denen den schwanz einziehen und keine eier haben , da kannste nichts machen.

    4

  • Über die Fans mach ich mir keine Sorgen. Ich hoffe nur, das die Mannschaft wieder aufsteht und zur neuen Saison gezielt verstärkt wird. Denn nächstes Jahr zählt nicht nur Champions-League; auch schwarz-gelb muß endlich gestoppt werden...!!!

    0

  • Hätte Bayern mit 2:0 verloren und nicht gekämpft wäre es eine Schmach gewesen. Es war auch keine Schande! Dass die Chance nie wieder kommt ist auch nicht sicher. Wer sagt denn nicht dass in ein paar Jahren das Finale wieder in dieses wunderbare Stadion kommt? Wembley kam ja auch in kurzer Zeit nu zweimal dran.

    0

  • meine Güte...diese Ecke war so gut ausgeführt und der Kopfball so perfekt, dass man auch mal sagen kann, das war kaum zu verhindern...vielleicht hätte man vBuyten am 5er postieren können , wenn man's gewußt hätte...hat man aber nicht...


    und das mit dem Elfer-Üben ist doch wirklich reine Theorie...sorry...im Traning schießt Robben wahrscheinlich 19 von 20 rein...wenn die Leute nicht mal den A...in der Hose haben, anzutreten, hilft auch das Üben im Training nichts....ich glaube nicht, dass Neuer viele Elfer geübt hat, bevor er den versenkt hat..er kann fußballspielen und hat gute Nerven...letzteres unterscheidet ihn doch von einigen seiner Mitspieler...

    0

  • Es gab zwar wieder einmal keinen Titel, aber es war eine tolle Saison, die ich mit FCB dieses Jahr erlebt habe.


    In allen Wettbewerben bis zum Ende dabei. Das mit den Titeln wird irgendwann schon wieder klappen.


    Vielen lieben Dank an den ganzen Verein. Kopf hoch!

    0

  • Ja es geht immer weiter das ist richtig . Aber die Mannschaft muss definitiv verstärkt werden und zwar mit TOPSpielern !! Wenn man in allen drei Wettbewerben alles erreichen will , bracht man sehr hohe qualität , und die hat der FCB mit dieser Mannschaft momentan sicher nicht !!

    0

  • wir brauchen topspieler, die auch klaglos auf der bank platz nehmen (zickler) und kein theater machen (robben)!


    nur mit einem breiten, ausgeglichenen kader kann man was zählbares erreichen.


    es war eine historische chance, unabhängig vom stadion. real, manutd, milan, inter werden kräftig aufrüsten und der fcb wird jahre brauchen wieder ins finale zu kommen.

  • a) denke ich du bist nur so verärgert wie Hoeness der das in ein paar Tagen auch anders sieht, ich erinnere nur an den Ball den sie immer noch suchen vom EM-Finalen Elferschiessen.
    Ich hab das Spiel hier in Stockholm gesehen. Die Bude war voll, mit Chelsea und Bayern und neutralen Zuschauern, Es wurde sehr schnell deutlich was die Mehrheit dachte. Einige haben mir nachher deutlich gesagt dass die falsche Mannschaft gewann.


    Gerade das "Finale dahoam" war spätestens nach dem Ausgleich mehr eine Belastung als ein Vorteil. Bis zu diesem Zeitpunkt war ein Verlust für Bayern undenkbar. Sicher sogar für die meisten Chelsea spieler. (Hat man keine Torschüsse, macht man keine Tore, gewinnt man nicht - also wollte man zum Elferschiessen mit der grössten Chance, 50:50 oder sogar mehr ... siehe oben).


    Beim Elfmeterschiessen konnte Bayern eigentlich nur verlieren. Jeder erwartete dass sie dass machen. Trotzdem. Lauf du mal 120 min gegen eine Wand und dann sollst du schön frisch den Elfer reinlegen. Vom Sofa ist das immer sehr easy.
    Ich hab ein super Spiel gesehen, mit allem was ein Spiel braucht. Ein paar cm hier und da eben zuwenig. Aber was sagst du dann zu Barca? Die "weltbeste" Mannschaft? Die hatten weniger Chancen und flogen raus. Man muss alles relativ sehen. Chelsea käme übrigens im Handball nicht sehr weit. Strafe wegen passivem Spiel. Aber wie Jupp sagte. Sie konnten nicht anders.

    0

  • ich geb dir in einem Recht: Die Mannschaft braucht eine breitere Spitze! Verletzungen etc. kommen immer. Und da muss man das Niveau halten können. Ich bin da zuversichtlich dass das der Vorstand schon sehr bald angeht.
    (Übrigens, der Vorstand hat Manuel geholt, unter teilweise unschönen Protesten, - ich denke seit seinem Elfer am Samstag ist der letzte Schreier verstummt).

    0

  • Genau ! Nach dem Wochenend-Frust heisst es:


    AB DEM 01.07.2012 gehts von vorne los. Und ich glaube - nein ich weiss: Uli Hoeness und die Manschaft werden alles daran setzen, allen den Mund zu stopfen, die jetzt draufhauen und
    sich freuen...
    Nächste Saison kann kommen wer will, dann knacken wir die 100 Tore-Marke.


    Und all die Superschlauen von Sport1, der Bild etc. WENN ES DOCH SOOOOOO EINFACH IST: Kauft euch eine Mannschaft, bei dem "Fachwissen", dass ihr habt, müsstet ihr alles gewinnen. Aber so einfach ist es nicht.

    0