Dusi "Punxsutawney Phil" Martinez - Flucht vor Bill Bao

  • Gegenfrage: Warum sollten wir überhaupt mit Bilbao über eine Ablöse reden wenn wir vorher nicht den Spieler nach der Bereitschaft zu einem Wechsel gefragt haben? Das wäre die komplett falsche Reihenfolge...


    Und das wir mit Bilbao bzw. dem Präsidenten über die Ablöse geredet haben, das haben KHR und Heynckes bestätigt.

    0

  • So langsam sollten sich unsere Verantwortlichen von dem Gedanken verabschieden, dass man über den Preis mit Bilbao verhandeln kann.


    Die sollen sich lieber der Entscheidung zuwenden, ob man die 40 Mio zahlen will oder nicht.


    Eine andere Entscheidung ist in der Causa Martinez nicht nötig...

    0

  • da man ja so sehr an Bender interessiert ist,will man mit hoher warscheinlichkeit Martinez nicht mehr...außer der Transfer ist schon längst fix von Martinez und man will nach der Olympia das vermelden

  • :D


    Natürlich bleibt Bilbao bei dieser Forderung. Die wollen ihn nämlich nicht verkaufen. Irgendwann wird man sich entscheiden müssen, ob man diese Summe zahlt oder doch noch eine Alternative sucht.

    0

  • Ich kann Bilbao absolut verstehen. Warum sollen sie einen Ihrer besten Spieler verramschen? Auch mit dem Wissen das der noch viel mehr Wert sein wird! Würden wir auch nicht tun! Und wenn Bayern Bender schon für sooooo genial hält, dann ist Martini die 40 schon längst wert. Aber sollen die oberen ruhig die B-Ware aus Leverkusen holen. Für was besseres reichts eben nicht mehr!


    Das ist auf alle Fälle nicht mehr der FC Bayern von früher. Da haben wir noch Leute wie Matthäus, Effe, Liza, Maakay, Elber und Co. verpflichtet und keine solchen B-Lutscher! Naja Zeiten ändern sich und unsere oberen werden eben auch nicht mehr jünger. Da sind solche Fehler nur normal.


    Und für alle die immer die 40 Mio. anprangern, die würden wir auch noch in 2-3 Jahren bei einem möglichen Verkauf zurückkriegen!

    0

  • Der Fc Bayern war aber noch nie ein VERKAUFSverein ... wir haben schon immer gekauft - und Spieler nur dann verkauft, wenn sie nichts getaugt haben - unzufrieden waren oder ähnliches ...


    Auf jetzt für 40 kaufen und später für 60 Mio verkaufen - gibt unser Verein gar nix - und plant auch nicht damit. Der einzige kluge Verkauf war eigentlich Hargreaves mit den 25 Mio (war das Geld für Ribery - hat sich also 10x bezahlt gemacht) ...

    0

  • Gibt nur 2 Optionen:


    Option 1: Sie behalten ihn und er will bleiben -> dann ist er zu einer festen Größe bei uns geworden und hat wie erhofft eingeschlagen. Dann hat er soviel beigetragen das die 40 Mil. auch nicht mehr weh tun.


    Option 2.: Er schlägt nicht ein bzw. will nach einer gewissen Zeit wieder weg, dann haben wir zumindest gar nicht bzw. wenn kaum Minus gemacht!


    Wobei ich an Option 2 nicht glaube, max. das er irgendwann wieder in seine Heimat will! Aber das ist meine Meinung!


    Also was wollen Sie den?

    0

  • geb dir vollkommen recht.
    ich glaube nur die sind sich untereinander uneins.
    denke es wird fürsprecher geben, die sagen lasst es uns machen u. eben welche die sagen um himmelswillen viel zu teuer.
    vom alter her u. von den perspektiven die martinez bietet, wäre der transfer mMn absolut sinnvoll, auch glaube ich würde sich die ablösesumme armortiesieren u. das relativ schnell.
    man muß nur endlich mal etwas wagen. soll heißen einmal in einen spieler 40 mio. investieren, anstatt 4 mal 10 mio. für flachpfeiffen ausgeben, wie es in der vergangenheit oft der fall war.

    0

  • zustimmung.
    es ist auch nicht mehr mein fcbayern, wo neuerdings solche lutscher wie du rumlaufen, die keine bayernfans sondern fans von spielern sind und denen überall hinfolgen.egal zu welchem verein.
    und sei es nach china.

    4