Dusi "Punxsutawney Phil" Martinez - Flucht vor Bill Bao

  • Dann kauf doch einfach nix, dann finanzierst du auch nix mit. Es wird aber nicht Wenige geben, die sich mit Freude ein Martinez-Trikot kaufen werden, ganz gleich was er kostet. Letztlich sind es aber vorrangig die CL-Einnahmen, aus denen er finanziert werden würde.

  • Der wirtschaftliche Aspekt spielt wahrscheinlich nur eine untergeordnete Rolle, weil man einen Schlüsselspieler nicht so ohne weiteres ersetzen kann, der Präsi nächstes Jahr die harte Verhandlung zu seiner Wiederwahl nutzen will und Bilbao die Schulden auch nicht drücken.


    Für irgendwas zwischen 40 und 50 Mio werden wir ihn holen.

    0

  • hmmm...stand jetzt ist: 40 kriegen wir eh, wir können uns nur aussuchen, ob die schei.ß bayern niocht auch noch 6 mios. in unsere klamme staatskasse blechen müssen.


    da lohnt ein vorschlag, dass man sich die kohle des fiskuses teilt durchaus. wie gesagt, kurz vor toreschluss, wenn die eh wissen, dass der spieler weg ist.

    0

  • Ja, Konsumboykott wäre natürlich eine Möglichkeit, aber ich bezog meine Aussage nicht nur generell auf mich sondern sehe sie auf die Allgemeinheit der Fans bezogen.


    Und mehr CL Einnahmen als vergangene Saison werden wir kaum erzielen, ausser wir gewinnen den Wettbewerb und dafür ist der Transfer keine Garantie.

    0

  • Also sofern die Ausstiegsklausel besagen sollte, dass wir 40 Mios berappen müssen und die Typen sich weiterhin quer stellen, würde ich NIEMALS 46 an den Deppenverein bezahlen!!! Statt dessen würde ich Martinez ne Bankbürgschaft geben, er zahlt die 40 Mios, die Deppen müssen es versteuern und Martinez bekommt das Geld dann in Deutschland. Auf diesem Wege zahlen wir die Steuern wenigstens nicht in Spanien, sondern es kommt uns allen auf die eine oder andere Art wieder zu gute!

  • Wir kaufen ja auch nicht jedes Jahr so einen Spieler, das wird wohl erstmal die Ausnahme bleiben. Aber lieber so einen Spieler, der uns mit großer Wahrscheinlichkeit weiter bringt, als vier Spieler a (um die) 10 Mio, wovon nur einer halbherzig einschlägt, wie es früher schonmal der Fall war mit Poldi, Janssen, Ismael, Frings, Sosa, Breno und wie sie nicht alle heißen.
    Bei den wirklich teuren Transfers (>= 18 Mio) hatten wir bislang keine Flops dabei, soweit ich weiß.

  • völliger wahnsinn, für so einen perspektivspieler diese summen auf den tisch zu legen. schlechtes preis-/leistungsverhältnis und enormes risiko. aber scheinbar geht es nur darum, die kohle irgendwie rauszuhauen.

    0

  • was? auf steuern steuern zahlen? ja. ich habe mich zwischenzeitlich auch etwas schlauer gemacht, das span. steuerrecht ist da einfach anders als unseres. dort zählt der reine zahlungseingang um steuer auszulösen. die 6 mios würden nie auf dem konto von martinez landen, die würden wir in seinem namen an den fiskus überweisen. also nicht ihm 46, sondern 40 für die basken plus 6 an den staat.

    0

  • Man sollte auch nicht vergessen das man die nächsten Jahre sich dann 1-2 Spieler sparen kann die man kauft. Lieber einmal einen martinez anstatt in 2Jahren 4 Leute für jeweils 15 Millionen die aber nur Mittelmaß sind

    0

  • Genau. Wir kaufen sicher in den nächsten beiden Jahren 4 zentrale Mittelfeldspieler für je 15 Millionen Euro. :D


    Ist das wieder einer deiner sinnvollen Beiträge? Oder wird Martinez gleich mehrere Positionen gleichzeitig einnehmen?

    0